PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HET FA-18 Blue Angels - Platzierung Empfänger?



woelfle0815
06.10.2012, 16:14
Hallo,

bin gerade beim Aufbau meiner HET FA-18 und möchte hier in die Runde fragen, ob jemand auch dieses Fluggerät hat und mir vielleicht einen Ratschlag geben kann, wo der beste Platz zur Anbringung des Empfängers ist. Ich fliege übrigens noch mit 35MHz.
Laut Anleitung soll der Empfänger im hinteren Bereich direkt neben dem Impeller, also in der Nähe des Motors und Reglers untergebracht werden. Der Vorteil wäre, dass dann die Kabel zu den beiden Servos und zum Regler sehr kurz sind. Eine Alternative wäre den Empfänger im vorderen Bereich unter der Kabinenhaube, wo auch der Akku untergebracht werden muss, zu platzieren. Der Empfänger wäre dann weiter vom Impeller und Regler entfernt, aber die Verbindungen zu den Servos müssten relativ lange parallel zur den Akkuzuleitungen zum Regler verlegt werden (ich würde dann Ferritkerne an den Servokabeln anbringen).

Zu was würdet ihr mir raten?

Fliegerische Grüsse

Wolfgang

schacky1970
07.10.2012, 08:45
Hi Wolfgang,
also bei deinen 35Mhz würde ich weit vom Regler und Motor wegbleiben;)
Unbedingt einen Doppelsuper Empfänger einsetzen!!sonst kanns schnell Probleme geben:eek:
Bei so hochdrehenden Motoren und 35MHZ gibts immer Probleme.
Wenn nochmal Geld über ist am besten wechseln auf 2,4;)

Gruß Thomas

tulura
07.10.2012, 09:50
Hi, bei der HET-F20 sitzt der Empfänger (allerdings 2,4) auch quasi "auf dem Impeller". Bis jetzt 0 Probleme.
Bei 35 Mhz würde ich aber auch nicht so nahe gehen wollen und eher längere Servokabel in kauf nehmen....

Tulura

Frank Wessels
07.10.2012, 15:29
Hallo,

Empfänger hinten beim Impeller, Regler vorn beim Akku so hab ich das immer bei meinen beiden F18.

Problematisch wird es, wenn die Kabel vom Regler zum Akku zu lang werden.

siehe :http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/285964-Zusatzkondensatoren-am-Regler-bei-langen-Zuleitungen-ja-wie-denn-nun?highlight=akku+regler+kabell%E4nge


Bei der oben beschriebenen Konfiguration habe ich noch nie Probleme gehabt weder im 35 MHz Band, noch bei 2,4GHz, obwohl der Empfänger in beiden Situationen nur wenige cm vom Motor entfernt ist.

Gruß

Frank

woelfle0815
10.10.2012, 21:44
Hallo,

zunächst einmal herzlichen Dank für die Antworten.
Auf 2,4GHz werde ich deshalb mit Sicherheit nicht umsteigen, da ich mit meiner Graupner MC20 im 35MHz Band bisher absolut keine Probleme hatte und 35MHz ja immer sicherer wird, je mehr Umsteiger auf 2,4GHz es gibt.
Aber nun Spass bei Seite. Ich habe mich jetzt entschieden, den Empfänger im vorderen Bereich unter der Kabine zu platzieren, d.h. die Servokabel und das BEC-Kabel zum Regler wurden verlängert und mit einem Ferritkern versehen. Den Regler möchte ich nun, auch wegen optimaler Kühlung, direkt hinter dem Impeller im Schubrohr platzieren. Dazu nun meine Frage. Kann man diesen einfach so an den Motor- und Akkukabeln frei hängend anbringen (natürlich alles mit Kabelbindern ein wenig zusammenbinden) oder kennt jemand eine elegante Art der Befestigung oder Abstützung im Schubrohr?

Fliegerische Grüsse

Wolfgang

"M"
10.10.2012, 22:00
Hi,

bei meiner F18 sah das zu 35 MHZ Zeiten so aus.

Empfänger ACT DSQ 8, viele viele Flüge Null Probleme.;)

889690


Grüße
Meinhard

woelfle0815
10.10.2012, 22:16
Hallo Meinhard

und wo war der Regler untergebracht? Vorne unter der Kabine oder hinter dem Motor. Wenn hinter dem Motor, wie hattest Du in dann fixiert (siehe Frage aus meinem obigen Beitrag)?

Fliegerische Grüsse

Wolfgang

"M"
10.10.2012, 22:22
Hi,

ja der Regler liegt "umgeklappt" direkt hinter dem Motor.
Kabel und Regler einfach mit Kabelbinder festzurren.

Ergibt auch eine gute Reglerkühlung.

Schau mal in den "Sniper Tread", müsste ein Bild von User Ost dazu dabei sein... mmh ist schon lange her...;)

Grüße
Meinhard