PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drehzahlbegrenzung bei ZDZ Zündung?



andrebirk
24.10.2005, 08:09
Hallo,

Ich habe einen ZDZ 40 RV mit Bing Vergaser und einen Menz 22/10 ,
ab etwa 3/4 Gas gibt es keine Drehzahlerhöhung mehr am Motor , regelt die Zündung da ab? oder ist dies eine Vergasereinstellungs Sache?

Gruss Andre

headhunter
24.10.2005, 08:25
Welche Drehzahl erreichst Du denn maximal mit dem Prop? Was für einen Schalldämpfer hast du montiert?

Gruß

Marko

andrebirk
24.10.2005, 09:10
Hallo
die Drehzahl konnte ich an dem Tag nicht messen ,es war zu dunkel,ich benutze ein Krumscheit Reso 1050

Gruss Andre

chgr
24.10.2005, 16:04
Hallo Andre

Ich betreibe auch einen ZDZ40, Propp APC 22*8.
Im letzten drittel des Gases habe ich auch keine Drehzahlzunahme.
Der Motor dreht ca. mit 6800 Umrehungen.

Gruss Christian

andrebirk
24.10.2005, 17:02
Hallo chgr

dann scheint das normal zu sein,dann werde ich das letzte drittel mit dem Servoweg wegtrimmen, nun aber wenn ich in den Leerlauf wechsle bricht der Motor ein also die Drehzahl wird super niedrig aber er erholt sich geleihc wieder auf normal Leerlaufdrehzahl und wenn ich ein paar Gasstösse gebe kann es sein das er aus geht ,ist dann die Leerlaufschraube zu Fett ?

Gruss Andre

chgr
25.10.2005, 12:43
Allo Andre

Mit der einstellungs des Motores abe ich nicht so viel Erfahrung.
Die Standart werte der Nadeln sind bei 1.5 Umdrehungen.

Ich habe noch eine Anleitung zur einstellung des Motores. Ich werde sie Dir noch in einem Mail zusenden.


Gruss Christian

mach3
26.10.2005, 21:32
Hallo Andre,

das nichtlineare Verhalten ist typisch für Klappenvergaser. Die meisten haben selbst bei ganz kleinen Öffnungswinkeln schon starke Drehzahlanstiege. Das kann auch durch die Geometrie Deiner Anlenkung noch verstärkt werden, dass da quasi ein "nichtlineares Übersetzungsverhältnis" drin ist. Obenrum ist dann meistens vorzeitig Schluß.

Versuche einmal, den Leerlauf etwas magerer einzustellen, dann müsste das Durchsacken der Drehzahl verschwinden.
Ist der Motor schon eingeaufen?

Kann es sein, dass eine 22 x 10 einfach zu groß ist?

Gruß
Rolf

andrebirk
27.10.2005, 07:10
Hallo mach3,

ja das mit der nicht linearer Bewegung habe ich auch schon festgestellt, jetzt habe ich die Servomitte so geändert das bei Knüppelmitte auch die Drossel ungefähr in der mitte ist ,jetzt werde ich noch den oberen Leerweg auch noch wegtrimmen , das mit der Übergangsschraube werde ich am Wochenende noch machen, die 22/10 ist die Empfohlene Schraube für den ZDZ 40 ,ich habe aber noch eine 3 Blatt 19/12 die werde ich auch noch ausprobiern ,mit der 22/10 zieht er halt wie der Teufel.
Gruss Andre

mach3
27.10.2005, 17:49
Hallo Andre,

wahrscheinlich kannst Du die Hebelei so einstellen, dass die Servomitte erreicht wird, bevor der Drosselhelbel den halben Weg zurückgelegt hat. 45° Klappenstellung sind nämlich mehr als 50% Durchsatz.
Ein Drehzahlmesser ist vielleicht ganz hilfreich....

Gruß
Rolf