PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 6 m Zwecksegler in FMT 11/2005 ?



heikoherling
24.10.2005, 13:03
Hallo,

in der neuen FMT 11/2005 ist auf Seite 144/145 ein Bericht über das GPS System von Mächler. Rechts oben ist das Bild eines großen Zweckmodells mit geschätzten 6m Spannweite.

Um welches Modell handelt es sich ? Ist es käuflich zu erwerben ?

Danke...

Heiko

Philipp Gardemin
24.10.2005, 13:27
Hallo Heiko,

ich habe die FMT noch nicht genau durchgeschaut, denke aber mal, dass es sich bei dem Modell um den "High Extension" von Hr. Niethammer ist. Er war bei den GPS-Wettbewerben dabei und berichtet auch in AUFWIND. Über das Modell ist ein ausführlicher Bericht in der aktuellen AUFWIND 6/2005 erschienen und wird in der kommenden Ausgabe 1/2006 fortgesetzt. Ein Bauplan oder gar Bausatz ist meines Wissens nach nicht erhältlich.


Viele Grüße

PHILIPP

Christian Baron
24.10.2005, 19:19
Philipp hat recht, es ist das Modell Extension.
Schön das es noch mal in der neuen Aufwind beschrieben wird. Es gab aber schon mal einen guten, 6 seitigen Artikel in einem Sonderheft Segelflug der FMT des Jahres 2002. Wilhelm entwickelt sein Modell immer weiter und baut es vollständig aus Negativformen. Spannweite ist etwas über 5m.

extension
27.10.2005, 23:55
Hallo Heiko,
danke für dein Interesse. Das Modell ist eine Konstruktion von mir. Es handelt sich um den "high-extension", ein reines Zweckmodell mit 6,5m Spannweite. Dieser Flieger ist die Weiterentwicklung des 5m-spannenden "extension",jetzt mit 4- statt 3-teiligem Flügel. Philipp hat ja schon darauf hingewiesen, dass ich im AUFWIND 6/2005 über die Entstehung dieses Modells berichte. Da findest du dann wohl alles Wissenwerte.
Zu der Frage, ob das Modell käuflich ist, will ich mal mit einer Gegenfrage antworten: Welchen Stundenlohn würdest du mir denn zubilligen?
Soweit für heute.
Viele Grüße
Wilhelm.

Thermike
29.10.2005, 09:22
Hallo Heiko, lange nichts mehr von einander gehört (gelesen).
Ja, ich denke auch das es ein Extension ist, schau mal auf die Seite von Schüler (ehemals Schüler und Fleckstein), dort gibt es die Version so ca. um 5 Meter, allerdings mit langer Lieferzeit.
Habe das Modell bei uns am Berg mal fliegen sehen, die Leistung hat mich überzeugt, war ständig in ca. 300-500 Meter Höhe und Landungen in etwa wie Sharon. m.f.G. Michael

extension
29.10.2005, 19:42
Also sowas, Thermike,
hast du denn nicht meine Antwort gelesen?
Also nochmals: es ist nicht der extension, sondern der high-extension. Er ist nicht von Schüler und auch nicht von Fleckstein, er ist von mir. Ich bin nicht nur der Konstrukteur, sondern auch der Erbauer. Hättest du die anderen Antworten gelesen, dann wüsstest du auch, wie ich heiße, hättest du selbst auf der homepage von Schüler nachgeschaut, dann wüßtest du auch, wie sein Zwecksegler heißt und aussieht.
Also bitte!
Wilhelm.

extension
29.10.2005, 20:01
Undnochwas, Thermike,
ich weiß nicht was du fliegen sahst, falls es aber am Altstädter Hof war (Frühjahr 2003 u.2004), das ist ja nicht sooo weit von dir weg, dann könnte es tatsächlich der extension gewesen sein, der ist auch von mir (siehe oben), und es freut mich, dass dich die Flugleistungen beeindruckt haben.
Wilhelm.

Thermike
30.10.2005, 10:18
Hallo extension, tut mir Leid, bin ein wenig Grippe geschwächt.
Ja ich habe Dich letztes Jahr am Vatertag am Altstädter Hof gesehen und wir haben uns übers Skypanel unterhalten.
Also nichts für ungut.

PS: Wir haben momentan bestes Segelwetter, seit einer Woche Föhnlage


m.f.G. Michael

heikoherling
31.10.2005, 00:00
Hallo extension,
das Modell gefällt mir hervorragend, besonders nachdem ich den Bericht in der Aufwind gelesen habe...
Welche Stundenzahl würden wir denn als Kalkulationsgrundlage ansetzen ? Nur um eine Idee zu haben bzgl. Deines Stundenlohns :-))

Grüße Heiko

extension
31.10.2005, 11:44
Hallo Heiko,
jetzt hast du mich aus der Reserve gelockt.Mal so einige Überlegungen:
1) Bauen , um zu verkaufen, macht für mich keinen Sinn. Da gehe ich lieber zum Fliegen.
2) Wenn verkaufen, dann nur "Überbestände", wenn der neue Flieger schon im Entstehen ist.
3) Entstandene Materialkosten für den evtl. abzugebenden high-extension: ca. 750,-, davon allein für 350,- Kohlegewebe im Flügel, allerdings ohne die Steckverbinder. Die würde ich behalten, denn ich habe keine Lust, auch die wieder neu zu bauen. Elektronik sowieso extra.
4) Ein Anteil an den Formenbaukosten in Höhe von ca. 500,- wäre wohl mehr als gerecht. Der komplette Formensatz dürfte so etwa 5000,- Materialkosten erzeugt haben, von der Arbeit ganz zu schweigen.
5) So wie ich Flieger baue bzw. bauen kann, brauche ich mindestens 80-100 Stunden, bis einer komplett fertig ist.
6) Gott sei Dank muss ich von diesem Geschäft nicht leben, so richtig gesund ist die Arbeit nämlich auch nicht.
Schätze mal, da hat sich manche Überlegung für dich erledigt.
Für evtl. Rückfragen: niethammer-berglen@gmx.de
Gruß Wilhelm.