PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches ist aktuell der stärkste, teillastfeste Regler? LV oder HV egal.



axl*
13.10.2012, 13:09
Welches ist aktuell der stärkste, teillastfeste Regler? LV oder HV egal.

LG
Axel

tflachz
13.10.2012, 15:15
Hallo,

da werfe ich mal den hier ins Rennen : 25kW

http://mgm-compro.com/index.php?tid=brushless-speed-controllers-tmm-40063-3-x-series-32-bit-system

Gruß

Thomas

CG-Willi
13.10.2012, 19:01
Hallo Axel,

der ist auch nicht schlecht:

http://www.sinusleistungssteller.de/index.html

Da musst Du mal anrufen und Deine Bedürfnisse erläutern.

200A bedeutet bei dem Steller, 200A pro Motorphase.

Viele Grüße
Claus

axl*
13.10.2012, 19:51
Das kommt davon wenn man ungenau fragt. Sorry.

Die folgenden brushless Flugregler würden schon passen, 200A Dauer 400 A Peak und richtige Größe für die z. B. Hurricane von Stratair oder hotte Hotliner hätten sie auch. Leider sind das nur Vollgassteller, welche nach wenigen Sekunden Teillast in Rauch aufgehen:

Hacker 195-O-F5B
YGE 200 HV FAI

Teillastfest aber ein bissl schwach ist:

YGE 160 HV

Teillastfest aber ein bissl groß sind:

Phoenix Ice 200
Kontronik Kosmik

Ca. 4 bis 7 KW gilt es zu regeln, nur möchte ich eben nicht immer nur 2 Sekunden Vollgas, sondern auch mal zwischendurch moderater fliegen.

GJodel
13.10.2012, 20:01
Hi,
Teillastfest aber ein bissl groß sind:

Das ist ja das Problem. Irgendwie muss ja die Energie verbraten werden. Und das ist halt die Wärme.
Es gibt zwar schon Bauteile die sehr gut für die Teillastigkeit funktionieren.
Wir in unserer Fima habe gerade eine Entwicklung für solche Regler. Aber die sind dann auch sehr groß vom Gehäuse. Die Wärme muss halt abgeführt werden.
Also musst Du einen Kompromiss finden.

Gruß GJodel

tflachz
13.10.2012, 20:12
na dann,

wie wär es mit einem Schulze

http://www.schulze-elektronik-gmbh.de/


Der XL 40.161 mit 12 bis 14S wird gerne in Teillast bei Impellern betrieben.

Gruß

Thomas

f3d
13.10.2012, 20:20
Der YGE 320 ist voll Teillastfest und geht bis 320 Amp Dauer kurz 500 Amp. Bis zu 15 S Lipo.


Ich habe den Regler noch nie überlasten können

MFG Michael

axl*
13.10.2012, 20:31
Der YGE 320 ist voll Teillastfest und geht bis 320 Amp Dauer kurz 500 Amp. Bis zu 15 S Lipo.


Ich habe den Regler noch nie überlasten können

MFG Michael

Michael, danke. Habe gerade das PDF dazu angesehen. Die Maße passen. Nur, wo kann man ihn kaufen? Beim Heino auf der Seite ist er auch nicht.

schiwo1
13.10.2012, 20:57
Hallo Axl,
da musst Du Heino anrufen.
Wird nur auf Anforderung gebaut.
Aber fuer die Hurricane oder gar F5B Hottis totaler Overkill.

Ich fliege in der Hurricane den YGE200FAI, der haelt bisher geflogen bis 8,5 KW, das sind an 8s 3200 bereits ueber 300A, problemlos im Kurzzeitbetrieb. Teillast fuer ein paar Sekunden ist auch kein Problem.

Mehr Leistung geht nicht da die Akkus einbrechen und Du groessere Akkus und mehr Zellen nicht mehr in den Rumpf reinbekommst.

Wenns bei Dir "nur" 4-7 KW sind reicht der YGE200 FAI voellig aus. Der Hacker 195FAI hat bei ca 5,5 KW seine Grenze.

Im LV Bereich ist der Schulze 200.f (wird leider nicht mehr gebaut) immer noch das Mass aller Dinge. 400A Peak an 5s steckt der problemlos weg.

Und um die Teillastfestigkeit und max Stromfestigkeit zu verbessern gibt es immer noch die Moeglichkeit ein paar Elkos dranzuloeten. Siehe hierzu die YGE Homepage. In Verbindung mit einem zusaetzlichen Kuehlkoerper werden die Dinger fast unkaputtbar :D

Gruss Stephan

axl*
13.10.2012, 21:36
Hallo Stephan.

Hochinteressant. Eine Kombi Hacker B50 6L und Hacker 195 O mit 4 zusätzlichen C´s, ist gerade von Matze auf dem Weg zu mir. Soll in eine Speedfire. In einem Telefonat hat mir Hacker aber versichert, dass der Regler bei auch nur geringsten Teillastversuchen abbrennt.

Ich möchte mir unabhängig davon für die nächste Saison was richtig Schnelles zurecht machen, was aber auch noch ein wenig segeln kann. Mein Wurm geht macht 270 - geht so. 350 müssen es unbedingt werden, gerne auch bissl mehr. Das schafft der Hacker nicht, dazu brauche ich min. 14.000 Upm, da fliegen bei 6,7:1 die Magneten. Sollte mit 5KW aber generell machbar sein. Problem dabei, es sollte auch mit Teillast fliegbar sein. Etwa wie mit dem Porsche: Immer gemütlich 160-180, aber mit der Option jederzeit die S** raus lassen zu können. So einen Flieger brauche ich. Aber nicht so langsam wie der Porsche. :D

Immer nur zwei Sekunden mit 70 Metern senkrecht rauf ist im Freizeitbereich fad. Bissl größer ist gut, kann man weiträumiger fliegen. Meine Idee: Hurricane. Schafft die 350? Senkrecht reichen mir 50m/s. Ich denke an einen Klapp-Prop mit einer Steigung von 24-26, den man mit einem Vorspeed von 250 nach dem Anstechen unter Zugabe von 5KW ausdreht. Ich weiß, was ich suche gibt´s immer nicht. :cry:

schiwo1
13.10.2012, 22:57
Hi Axel,
nein, schafft die Hurricane nicht. Zumindest nicht mit mir bekannten Antrieben.
So um die 260 war bisher das schnellste was ich per GPS messen konnte.
Auch die Speedfire wird mit dem Hacker unter 300km/h bleiben.

Wenn Du in den Bereich von 350 kommen willst brauchst Du andere Modelle und Antriebe.
Schau mal in den 4/5tel Thread, da bauen wir gerade einen low cost speeder der je nach setup die 350 schafft.
Ansonsten versuche zB einen Eisvogel zu bekommen. Im F3S Forum hier in RCN sind die Experten die Dir da weiterhelfen koennen.

Gruss Stephan

Flightmaster
14.10.2012, 17:13
Habe aus Interesse auch mal geschaut,.
https://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__17392__Turnigy_Fatboy_300A_ESC_5_15S_OPTO_.html

https://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__10332__Turnigy_Monster_2000_200A_4_12S_Brushless_ESC.html

JAyThaRevo
14.10.2012, 19:03
Also HK Regler kannst du mal sicher vergessen. Die Dinger brennen dir gleich weg.

Zu deinem Wunsch: Du willst eine eierlegende Woll-Milch Sau. So etwas gibt es nicht.
Entweder du willst einen Hotliner oder einen Speeder.
Ebenso ist ein Hacker 6L viel zu klein für Leistungen bis zu den erwähnten 7kW.

modellflieger234
14.10.2012, 22:08
Hallo,
die einzige eierlegende Wollmilchsau, die mir einfiele, wäre der Kontronik Kosmik 200.
Der Regler ist voll teillastfest (ist eigentlich für den Helibereich entwickelt worden, da ist eine Teillastfestigkeit unverzichtbar) und schafft 200A Dauerstrom bei maximal 14S LiPo. Er ist zwar nicht gerade klein, aber in dieser Leistungsklasse braucht's eben etwas Platz. Außerdem hat der Regler alle erdenklichen Gimmicks (u. a. ein top BEC, Antiblitz-Schaltung, integrierten Datenlogger, Online-Updatefunktion etc.). Hat natürlich auch seinen Preis...
http://www.kontronik.com/index.php?option=com_content&view=article&id=325%3Akosmik&catid=17&Itemid=203&lang=de

Alternativ ginge evtl. auch ein von den Abmessungen her deutlich kleinerer Kontronik Power Jive 120 HV. Der hat zwar "nur" 120A Dauerstrom, schafft aber mit gescheiter Kühlung (siehe zweiter Link) wirklich deutlich mehr. Brauchbares BEC ist ebenfalls vorhanden, auf (integrierte) Antiblitzschaltung und (integrierten) Datenlogger müsste man hier aber verzichten.
http://www.kontronik.com/index.php?option=com_content&view=article&id=36&Itemid=32&lang=de
http://www.world-of-heli.de/elektronik/regler/kontronik/kuehlkoerper-mit-luefter-fuer-kontronik-jive.html


Gruß vom modellflieger234

JAyThaRevo
15.10.2012, 18:54
Von Kontronik würde ich abraten wenn es um der artige Anwendungen geht. Der Regler schaltet bei Überstrom schneller ab als du schauen kannst und noch schneller wenn er dabei im Teillast ist.
Dort sind so viele Schutzmechanismen drinnen, das ist nicht mehr lustig :D!

r.ludwig
27.08.2015, 13:13
Hallo zusammen,
also ich fliege den YGE 200 HV zu 80% im Teillastbetrieb - dies ist bedingt durch eine sehr lange Rampe im Sender.

Der Regler fängt bei ca. 2,5kw an, und regelt innerhalb von 1,5 Sekunden hoch auf Vollgas mit ca. 5,5 kw. Da ein Steigflug meist jedoch keine 2 Sekunden dauert, ist der Regler fast immer im Teillastbetrieb.

Bei mir und zig anderen Kollegen bisher ohne Ausfälle.
Deshalb verkaufe ich auch meinen neuen Ersatzregler - siehe hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/532817-F5B-Regler-YGE-200-HV-FAI-3-Zusatzelkos-NEU-!!!