PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beplankung mit 0,4mm Sperrholz



Frank Thorn
27.10.2005, 13:03
Hallo!

ich baue gerade einen Nurflügel(JIT3) und will den Styrokern mit 0,4mm Sperrholz beplanken. Muss man das Sperrholz vorbehandeln oder kann man das Harz direkt auftragen? Ich verwende Laminierharz mit Schaumtreibmittel.

Aus Gewichtsgründen wollte ich zusätzliches Glasgewebe nur in der Endleiste und im Bereich der Steckung verwenden. Reicht das?
Als Stege im Bereich der Ruder kommt Kohleschlauch auf Depron zum Einsatz.

Wer hat Erfahrung mit dieser Bauweise? Meine ersten Versuche mit Sperrholzbeplankung liegen schon 20 Jahre zurück.

Gruss
Frank

speed
27.10.2005, 14:33
Hallo Frank,
Sperrholz ist ein optimales Material, wenn man die Grundzüge der Statik: Holm für Biegung, Schale für Torsion beherzigt. Probleme mit den Sperrholzflächen gibt es nur, wenn man der Schale die Biegung zumutet. Das Material reagiert sehr empfindlich auf die Spannungsspitzen z.B. am Querrudereinschnitt usw.. Dort kann dann so ein Flügel sehr leicht brechen.
Für die Torsionssteifgkeit sollte man mindestens eine grobe Abschätzung vornehmen.
Finish auf jeden Fall mit 2 K Lack, da das Material schon sehr glatt ist.

Viel Erfolg,
Otto

Frank Thorn
27.10.2005, 14:56
Kein Problem!

Mein Holmsteg ist aus 7mm Balsa mit 1x7mm CFK-Stäben drauf. Das sollte halten. Das Modell hat nur 2m Spannweite und sollte unter 1000g wiegen. Absperren vor dem Verkleben ist also nicht notwendig?

Gruss
Frank

hohentwiel
28.10.2005, 21:10
Hallo Frank, das intressiert mich. Woher hast Du 0,4mm Sperrholz und aus welchen Lagen besteht es?
Gruss René

Frank Thorn
31.10.2005, 12:26
Ich habe das Sperrholz bei Balsa-Thoma bestellt. Eine Platte hat gut 1,5m² und wird als Rolle geliefert. Vermutlich hat es drei Lagen. Muss ich zu Hause mal nachschauen. Flächengewicht ist jedenfalls 4g/dm².

Gruss
Frank

hohentwiel
01.11.2005, 23:10
Hallo Frank,
danke für den Tip,
da werde ich mich mal schlau machen.
Gruss René

hotwinglet
02.03.2008, 12:31
Hallo Frank--- wie ist das denn nun mit der 0,4 mm Beplankung gelaufen. Würde mich für mein neues Projekt interessieren !!

bei 4 g. / dm wiegt es die Hälfte von Balsa >> da kann man ja auf 0,8mm gehen und hat eine härtere Oberfläche oder bei wieviel mm ist das >Mat nicht mehr beplankbar ?



Gruß ANdreas

Christian_S
02.03.2008, 18:50
Hi Andreas,
also wenn ich jetzt z.B. 1,5mm Balsa mit dem 0,4mm Sperrholz ersetzen will und ich nehme mittelhartes Balsa, dann kann ich für ein 1,5er Standardbrettchen 20-25g veranschlagen. Das macht 2-2,5g/dm², also ist es nicht leichter. Jedenfalls ohne Gewebebelegung oder ähnliches betrachtet. Oder bin ich auf dem Holzweg?
Aber ich habe das demnächst auch vor, kann mich aber noch nicht entscheiden, ob 0,4 oder 0,6mm... oder doch positiv mit Mylar...
Aber die Holzoberfläche hat schon was!


Gruß,
Christian

hotwinglet
03.03.2008, 08:51
Hi Christian,

bei mir stellt sich nur dei Frage ob man das 0,6 er Sperrholz auch gut im Nasenbereich pressen Kann?

die 0,2 mehr machenes gewichtsmäßig nicht aus (wenn man nicht superleicht bauen will/muß) Stabilität ist für mich wichtiger .

Würde in jedem Fall 0,6 vorziehen.

Wer hat schon mal 0,6er gepresst?

Gruß Andreas

Gast_8624
03.03.2008, 18:04
hi Andreas,
ich hab noch kein Sperrholz in der Art als Beplankung verarbeitet, aber vieleicht helfen dir die Erfahrungen aus der Holzwurmabteilung weiter.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=85200&page=3&highlight=beplankung+sperrholz
0,4mm Birkensperrholz, 3 Schichten, wasserfest verleimt nahtlos um die Nase herumgezogen.
Naß vorgeformt, trocknen lassen, dann ist das Pressen nicht mehr für die Formgebung sondern "nur" noch zum Verkleben. In diesem Beispiel bei 4mm Nasenradius. Wenn es weniger wird geht das natürlich irgendwann nicht mehr nahtlos, dann hilft vorne eine Kiefernleiste.

Frank Thorn
03.03.2008, 18:21
Ein m² 1,5 mm Balsa wiegt ca. 200g, ein m² 0,4 mm Sperrholz 400g...
Deine Gewichtsbilanz geht nicht auf.
Verarbeitung war bei mir problemlos. Verklebung mit Epoxy und Schaumtreibmittel, Pressung mechanisch.

Torsionsteifigkeit sehr gut, Rohbaugewicht des Flügels rund 15 g/dm.

Mit Balsa, Gewebeeinlagen und einem ordentlichen Finish wird es nicht viel leichter.

Bei Sandwichbauweise ist 0,4 mm volkommen ausreichend.

Die Fertigstellung des Modells habe ich aus anderen Gründen zurückgestellt.

Gruß
Frank

Christian_S
03.03.2008, 19:21
Danke für die Infos Frank und Rolf,

werde mir mal 0,4er und 0,6er Sperrholz ordern und loslegen. Frank, hast du die Unterseite des Holzes vor dem Verkleben gesperrt, mit Clou z.B.? Ein Durchdringen des Harzes bis auf die Oberseite wird ja sicher nicht passieren, dank der Leimschichten.

Gruß,
Christian

hotwinglet
04.03.2008, 08:31
Hi Frank,

hab da andere Daten ! Vielleicht stimmen die ja nicht ?

Ha was gefunden das Birkensperrholz eine Dichte von ca. 660kg. /Kubikmeter >>> 660 g/ Quadratmeter bei 1 mm dicke x 0,4 =264 Gramm

Oder hab ich einen Rechenfehler?

Gruß
ANdreas

sperrholzshop
04.03.2008, 12:00
Hallo,

beim Gewicht der Platten darf man nicht vergessen daß für eine Sperrholzherstellung in solcher Materialstärke ein eher harter Stamm verwendet werden muß. Somit bewegt sich das Gewicht im oberen Bereich. Zusätzlich ist die Tegofilmverleimung noch schwerer und das Plattengewicht steigt dadurch. Habe unsere Platten einfach nachgewogen und die Daten sind wie folgt:
Flugzeugsperrholz Birke 0,4mm, Plattenmaß 1500x1500mm, 0,9kg (400gr/qm)
Flugzeugsperrholz Birke 0,6mm, Plattenmaß 1500x1500mm, 1,15kg (500gr/qm)
Flugzeugsperrholz Birke 0,8mm, Plattenmaß 1500x1500mm, 1,4kg (620gr/qm)

Übrigens zum 0,4mm läßt sich sagen man kann es um einen Bleistift wickeln und das nicht einmal im nassen Zustand.

Für Rippenflächen ist eher das 0,6mm vorzuziehen, bei einem Styrokern reicht das 0,4mm.

Gruß

Thomas

hotwinglet
04.03.2008, 12:40
Na das sind ja schon mal Angaben!

Und nun brauchen wir nur noch die Adresse vom Sperrholzshop ! (ich jedenfalls habe sie noch nicht )

Gruß ANdreas

steini1
04.03.2008, 13:14
Hallo Andreas,

schau mal unter www.sperrholzshop.de
Kann ich nur empfehlen.

Chrima
04.03.2008, 19:09
Habe unsere Platten einfach nachgewogen und die Daten sind wie folgt:
Flugzeugsperrholz Birke 0,4mm, Plattenmaß 1500x1500mm, 0,9kg (400gr/qm)
Hallo
Komme aufs Gleiche ! War auch neugiereig, da ich mein 0.4-er "Flugzeug-"Sperrholz aus dem Baumarkt habe. Wiegt 390g/m2.
Grüsse
Christian

hänschen
14.03.2008, 22:51
sind die Schweizer Baumärkte qualitativ besser als bei uns?

Ich kaufe da nicht mal Brennholz...