PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu große Lücke bei der Motorglocke Scorpion Motor 4025/730-- benötige mal Hilfe



Bruchvogel
17.10.2012, 20:38
Hallo,
bei meinem Scorpion Motor hat sich die Motorglocke nach hinten verschoben. Jetzt habe ich einen Spalt von ca. 3mm. Die Madenschrauben waren vermutlich nicht so fest angezogen.
Meine Fragen:

Welchen Abstand soll ich einstellen?
Wie löse ich die Motorglocke am besten ohne etwas zu verbiegen?

Ich habe schon die Madenschrauben rausgedreht aber die Glocke sitzt fest. Da werde wohl etwas mit dem Heißluftföhn nachhelfen müssen. Was meint Ihr dazu. Wie gehe ich da am besten vor?

Vielen Dank!
Grüße
Werner

Behemoth
17.10.2012, 21:04
Die Glocke ist normal sehr fest auf der Welle, ich glaube nicht dass da was verrutscht ist.
Mach lieber mal dein Getriebe ab, und schau an wie das ding nach vorne gesichert ist .
Der Spalt sollte so eingestellt sein, dass die Glocke ohne Krafteinwirkung sich durch die Magnete in Position hällt.
Dann sitzen die Magnete perfekt überm Stator. Wenn die Glocke vllt weggedrückt wird, hat sich vllt dein Ritzel verschoben, und drück die Glocke nach hinten ? Wie ist denn die Welle forne im Getriebe gesichert? nur durchs Ritzel? Kannst du denn die Glocke vor und zurück bewegen?

Der Spalt ist nicht schlimm, und es ist egal wie groß der ist. Wichtig ist nur dass die Magneten sich von selbst über den Stator setzen, wo sie das tun ist egal :D

Grüße

Andrej

brigadyr
17.10.2012, 21:08
Hi!
Bist Du sicher,daß sich die Welle nicht aus dem vorderen Lager gezogen hat?
Das Getriebe abschrauben und schauen ob die Sicherung vom Frontlager sitzt, und das Ritzel.
Wenn dem so ist und du schiebst die Glocke auf der Welle hinten nach vorn , greift das Ritzel nicht mehr vollflächig.
Gruß,Jörg.
Upps,zu langsam.

Bruchvogel
17.10.2012, 21:36
Hallo,
also die Glocke läßt sich ewta 1/10 mm hin und her schieben. Ich glaube da mache ich mir umsonst Sorgen.
Danke!
Grüße
Werner