PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe beim Setup für ESky Honey Bee CP2 an Spektrum DX6i



AndreasT
19.10.2012, 16:30
Hallo,

ich fliege bisher einen Blade 120 SR mit einer DX6i und wollte gerne auf CP umsteigen. Dafür habe ich bei Ebay eine für normale Empfänger umgebaute Esky Honey Bee CP2 gekauft, weniger wegen den technischen Daten, sondern eher weil mir die Optik und der geringe Preis gefiel.

Da das mein erster CP-Heli ist und ich normal eher Flächen fliege, habe ich aber einige Probleme, den Heli korrekt einzustellen, bzw. weiß eigentlich gar nichts.

Der Heli hat 3 Servos an der Taumelscheibe und einen eigenen Heckmotor. Welcher Servo wo an den Spektrum-Empfänger gehört habe ich einer Anleitung im Netz entnommen, aber ob die Richtungen stimmen weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau. Kann man pauschal sagen, was die Taumelscheibe tun soll, wenn man die Knüppel bewegt?
Das zweite große Problem ist die Einstellung für Pitch.
Kennt ihr empfehlenswerte HowTo's oder hat jemand zufällig den gleichen Heli?

Sorry für die dummen Fragen, aber die Handbücher der DX6i und des Helis habe ich schon durchforstet. Und dass meine Wahl für den ersten CP-Heli auch nicht optimal ist, weiß ich mittlerweile auch.

habib
20.10.2012, 20:58
Hi,

Vielleicht hilft dir dieser Link.
http://www.rclineforum.de/forum/board35-helicopter/helis-allgemein/178151-rotorkopf-und-heckeinstellung/

Cu Richard

AndreasT
22.10.2012, 20:33
Danke, das hilft schonmal weiter.
Ich hab mittlerweile auch rausgefunden, dass der ESky mit dem Blade CP mehr oder weniger baugleich ist. Ich habs jetzt mal mit dessen Anleitung versucht und werde mal ein Probeschweben wagen, sobald ich den Ersatzrotorkopf bekommen habe.

AndreasT
26.10.2012, 20:28
Ich habe das Ersatzteil bekommen, allerdings habe ich ein Problem mit dem Pitch. Im Stillstand, also ohne Motor stellt er die Rotorblätter richtig an, aber bei drehendem Rotor hebt er nicht ab.
Wenn ich dann etwas hin- und hernicke, dann konnte ich ihn schon zum Abheben überreden und habe ihn Schweben lassen.

Mir ist aber aufgefallen, dass die Verbindung der Paddelstange mit den Rotoren relativ viel Spiel hat, ich kann also die Paddelstange hin und her bewegen, ohne dass sich die Rotorblätter bewegen. Kann das das Problem sein?