PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baubericht Graupner Bell 230



Gigaherzflieger
19.10.2012, 20:28
Halo Zusammen,
da mein Jetranger (Army) durch ein Nickservo Ausfall so gut wie Zerstört wurde wird nun die UniMechanik wieder aufgebaut und in eine Bell 230 verpflanzt.

Die Mechanik wurde auf elektro umgebaut,dazu später mehr.

Nun die ersten Bilder vom Rumpf.

Ich habe die Lüftungslöcher mit Vario Gitter verklebt, was später mit lackiert wird.Das Fahrwerk ist Original. Die Räder sind aber Schrott. Nur Plastikräder die zusammen verklebt sind. Diese werden durch Gummiräder getauscht.

Gigaherzflieger
19.10.2012, 20:33
Die Hinteren Türen habe ich raus getrennt und werden anschaniert damit ich die Akkus rein bekomme.

Die untere Öffnung für den Verbrenner wurde gleich wieder zu laminiert. Jetzt werden 3xHitec Servos für die Fahrwerksbeine eingesetzt.

passion
23.10.2012, 11:11
Hallo servus

schönes Projekt, werde ich gerne mitlesen !

Gruß Olli ...

Gigaherzflieger
24.10.2012, 12:43
also das Loch , habe ich wie meiene anderen Helis folgendermaßen verschlossen.
Mann braucht:
1 Lage 40er glas
2-3 Lagen160er glas
und Harz

Trennmittel und Baumwollflocken
,von z.B. HP Textiles habe ich seit jahren und geht vom Preis her.

als erstes habe ich eien dicke Folie wie z.b. Overhead Projektor, Glasmalerei oder ähnliches ,mit Trennwachs eingerieben. und von unten mit Tape leicht überlappend ca. 2 cm zu geklebt. um so dichter drann um so besser.

Dann mit eingedicktem Harz ( Baumwollflocken den Rand mit einem Pinsel ausgestrichen, da die Lagen nicht richtig in die Ecken gehen.Haben immer einen kleinen Radius!,

dann sofort die 40er Matte draufgelegt und mit Harz getränkt . Dann noch 2-3 Lagen 160er Matte ( je nach stärke des Rumpfes).

Das Resultat kann sich sehen lassen. die Oberfläche ist am nächsten Tag Topfeben und glatt .Dann kann man an den Rändern noch beischleifen und anspachteln wenn nötig.

Bis dann Gruß Axel

Gigaherzflieger
27.10.2012, 13:47
So nachdem die Türen heraus getrennt wurden, habe ich mit dünnen GFK Platten das Loch von hinten wieder verschlossen, damit die Türen einen Anschlag haben.

dann in der Mitte wieder ausgeschnitten das nur ein Rahmen stehen bleibt. Nun sind die Schaniere an der Reihe. Das ist etwas kniffeliger als ich gedacht hatte, denn die Türen sind Konvex und das muss man an den Schanieren ausgleichen.

Gigaherzflieger
27.10.2012, 13:58
Zeitgleich habe ich die Servos für die Fahrwerksmechanik eingebaut. Da hatte ich noch Digi Servos von Hitec. HS 7775 MG mit flachem Gehäuse
und am Sender eine Verzögerung von ca. 1,5 Sekunden eingestellt.

Gigaherzflieger
26.02.2013, 08:45
Falls einer Interesse hat bitte melden. Hab sie in der Börse drin.