PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Air beaver von Robbe



MODELLBAU MAURICE
01.11.2012, 18:46
Hallo,
wollte mal fragen ob jemand schon die neue Robbe Air beaver hat?
Wie fliegt sie?
Sind die Komponenten gut?
Gruß
Maurice

Aviator_Tom
02.11.2012, 00:56
Hallo,

habe die Robbe Air Beaver seit ein paar Wochen.
Die Verarbeitung ist völlig ok. Alles passt und macht einen guten Eindruck. Die Anleitung ist ausreichend und läßt nur wenige Fragen offen. Der Vorfertigungsgrad ist bemerkenswert. Du brauchst keinen Tropfen Kleber zur Fertigstellung und alles was du benötigst ist dabei. Die E-Komponenten sind auch vollkommen ausreichend für das Modell. Der Motor ist erstaunlich kraftvoll und zieht den Flieger in brenzligen Situation problemlos wieder auf die richtige Bahn. Die Servos sind ordentlich platziert und versehen ihren Dienst unauffällig.
Auch das Landen ist problemlos. Habe aber noch nicht das richtige Verhältnis zu Landeklappen und Höhenruder gefunden, aber wenn man sich nicht dumm anstellt, dann klappt das auch ohne Landeklappen gut.
Die verbaute Beleuchtung ist nicht besonders hell, aber bereits bei bewöktem Himmel erkennbar (oder auch erahnbar).
Ach ja, ich habe die Räder gegen größere getauscht. Ist für meine "Start- u. Landebahn" besser.

Für mich als Anfänger ist das Modell problemlos zu fliegen. Das Peis-, Leistungsverhältnis würde ich als gut bis sehr gut bezeichnen.

Bis dann
Tom

brigadyr
02.11.2012, 10:34
Moin!
Bei den Wasserfliegern steht auch was darüber.
Gruß,Jörg.

blue-dolphin
03.01.2013, 20:48
Hallo Zusammen,

Ich bin ein Einsteiger im Modellflug und hab mir zum Einstieg die robbe Air Beaver zugelegt.

Der Zusammenbau ist schnell von der Hand gelaufen aber bei der Programmierung des Senders bzw. Einstellen der Ruder komm ich nicht auf die Werte aus der Aufbauanleitung.
Ich bekomme bei den Landeklappen nur einen Ausschlag von 15 mm nach unten hin. In der Anleitung sind aber 25mm beschrieben.
Hab die Montage genau so vorgenommen wie sie in der Bau- und Betriebsbeschreibung ausgeführt ist.

Die anderen Ruder laufen sauber, so wie es angegeben ist.

Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben was ich ändern muss bzw. falsch gemacht habe?

Gruß
Markus

Hansnfly
04.01.2013, 00:26
Servus Markus,

wo ist das Gestänge eingehängt? Wenn du am Servoarm nach aussen gehst u. an der Klappe nach innen dann erhöht sich der Ausschlag der Klappe.

Hobbypilot
04.01.2013, 19:34
Hallo Markus

wie hast Du denn das Servo in Grundstellung? Die Landeklappen müssen ja nur nach unten ausfahren.
Ich habe bei meinen Fliegern die Landeklappenservos in die eine Endstellung (in Richtung Klappe) gefahren (Servohebel jetzt erst optimal aufsetzen) und so das Gestänge angelenkt. Dann kann ich über einen Weg von 200% (-100% bis +100%) verstellen. So hättest Du eine optimale Krafteinleitung, ohne etwas zu verschenken.

Ciao Thomas

blue-dolphin
06.01.2013, 20:13
Hallo Zusammen,

ich hab das Anlenkungsgestänge in der Umlenkung in der Tragfläche umgehängt. (Am Servo und am denn Klappen konnte ich keine hilfreichen Veränderung mehr vornehmen.)
Leider musste ich dafür die Tragfläche von unten aufschneiden.
Die Ruderausschläge sind jetzt so wie sie sein sollen...

Die Programmierung des Senders werde ich auch wie ober beschrieben durchführten.

Danke für die Hilfe...

Gruß blue-dolphin