PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Holzreste aufbewahren aber wie?



wolly
03.11.2005, 12:22
Hallo!
wie bewahrt Ihr eure Holzreste auf? Die ja bei jeden neuen Modell anfallen und immer mehr werden.
Ich habs erst mahl mit zwei Pappkarton probiert.
Aber so richtig gefält mir das nicht.
8005
Bild
-------------------
steht nun beim Holz
HWE :rcn:

Rainer Keller
03.11.2005, 12:44
in nem grossen pappkarton ;)
staune immer wieder wie schnell voll der wieder ist...

toobo
03.11.2005, 13:08
Moin Wolly,
ja, ja, die lieben Holzreste. Ich habe mir schon so oft die Restekiste vorgenommen um mal so RICHTIG auszumisten aber fast jedes Teil was ich in die Hand nehme könnte ich ja nochmal irgendwann gebrauchen ;)
Mittlerweile schaffe ich es zumindest die kleinen Abschnitte zu entsorgen.

Ein System habe ich nicht. Meine Restekiste (Pappkarton) ist halt mein persönlicher Wühltisch :)

Timo S.
03.11.2005, 13:56
jop genauso mach ich des auch.

ich ertape mich immer dabei wenn ich ausmisten will das ich dann doch nix wegwerfe weil ich könnte es später ja noch gebrauchen

wolly
03.11.2005, 17:16
und hier das Bild!

geht nicht!


------------------------------

8013


------------------------------
geht doch, bitte mal im Magazin den Artikel zum Bildereinstellen lesen!

Gruß Volker
:rcn:

Aida_w
04.11.2005, 14:38
EXAKT so sieht es bei mir auch aus: eine Kiste für Hartholz, eine für Balsa. Ich kann einfach nichts wegwerfen!

MTT
05.11.2005, 16:55
Ich hab 3 Kisten :

Balsa
Hartholz und 'normales" Sperrholz
Pappelsperrholz

Peter2
05.11.2005, 18:16
Hi zusammen

Reste von Sperrholz und Balsaholzbrettchen liegen ebenso wie bei Euch in Pappkartons.

Die Leisten ( Balsa, Kiefer ), Messing- und Alurohre, Federstahhldraht, Eisendraht, Bowdenzüge, usw. lagere ich in verschiedenen liegend aufgeschichteten Papprohren, wie sie öfters und in verschiedenen Durchmessern z. Bsp. für Zeichnungen verwendet werden.

Als Schwabe kann mich natürlich auch kaum von etwas trennen. Garantiert, wenn Du etwas wegwirfst, so wirst Du es demnächst brauchen.

Grüßle

Peter

hohentwiel
05.11.2005, 19:01
Heilixblechle, dass das ein Thema ist, freut mich. Ich selbst hebe auch alle Reste auf.
Das "Langholz" stelle ich in die Dosen des von meiner Frau geliebten Instantcapuchino und den Rest sammle ich in einer Kunststoffboxs. Ab und zu, vor allem in der kalten Jahreszeit, wandert aber auch mal was in den Kachelofen. Wichtig ist, die Reste "sichtbar" zu lagern, damit man sie auch findet. Wenn ich denke, wie viele Dreiecksverstärkungen oder Holmverkastungen zu montieren sind, so kann man die Reste gut verwerten. Ich achte beim Ausschneiden der Einzelteile auch immer auf eine möglichst ökologische Verteilung, natürlich unter Berücksichtigung des Faserverlaufs.
Das ist mir in den Anfängen bei den Bausätzen der Industrie schon aufgefallen. (da geht es auch um die Materialkosten) Wenn ich mal eine Leiste in der geforderten Stärke nicht verfügbar habe, dann werden 2 Leisten zur geforderten Stärke verleimt. (hält meisstens besser als an einem Stück)
und das, obwohl ich kein Schwabe, sondern ein Badenser bin.
Gruss René

not4joke
05.11.2005, 19:37
Ich mach das auch so. Da gibt es jetzt auch noch die Schachtel mit den Depron Resten. Man kann ja nie wissen, ob da nicht noch etwas verwendet werden kann. :D

MTT
05.11.2005, 20:17
Als Schwabe kann mich natürlich auch kaum von etwas trennen. Garantiert, wenn Du etwas wegwirfst, so wirst Du es demnächst brauchen.
Hmmm, bin zwar in der Naehe von Kiel geboren, muss aber wohl schwaebische Vorfahren gehabt haben....
Geht mir naemlich genau so... :):)

Matthen
21.11.2005, 21:53
Hallo

Besitze selber auch so eine Restekiste, es bleibt aber auch bei einer. Wenn sie voll ist, kipp ich alles aus und sortiere erst mal durch. Meist kommt dabei soviel Brauchbares zu Tage, dass ich daraus ein Restemodell (Tipp, ein Wonder geht z.B immer ;) ) baue. Schön ist, dass dieser Resteflieger ja eine Tragfläche braucht, so kommen die Styroreste auch noch mal zu neuen Ehren. Und wenn es ans bebügeln geht, können endlich die ganzen Folienreste verbraten werden.
Das Beste kommt aber erst noch. Da so ein Modell (bei mir ist es irgendwie immer ein Wonder) über die Sommersaison ja bei Fuchsjagten, Mikado- und Limbofliegen, Aircombat und anderen Anlässen doch sehr leidet bzw. zerstört wird weis man auch schon was man mit den nächsten Resten macht :) . Also ich muss sagen, solange mir das Wonderfliegen nicht über wird hab ich richtig viel Spass mit meiner Restekiste.

MfG. Matthen