PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Walkera V200D02 oder Hirobo SRB Quark oder... ??? HILFE !



kid944
04.11.2012, 11:11
Habe für beide Modelle Top Angebote.
Der Walkera ist sogar noch 20.- teurer.

Fliege den kleinen SOLO Pro.
Gesucht: Ein etwas größerer, präziserer 4ch Heli mit fixed Pitch
der auch mal draußen fliegen kann. RTF !
Soll in erster Linie Spaß machen.
Umstieg auf CP (6ch) ist erst mal nicht in sicht.
(E-)Segelflug ist mein "Ding".

Sollte einiges aushalten und nicht gleich bei einem Sturz aus 50cm
ins Gras kaputt sein. (das die Hirobo Blätter dann kaputt sind ist mir aber klar,
und sollte daher nicht mit gewertet werden.)

Wie würdet ihr Punkte vergeben?
Flugpräzision:
Spaßfaktor:
Haltbarkeit:
Draußentauglichkeit:
Indoortauglichkeit:
Aktion/Adrenalin:

Oder einfach mal kurz eure Meinung.
Würde gerne bald eine Entscheidung treffen.
Kann aber auch ein anderer Heli sein.
Sollte ab 250mm bis max 450mm sein. (300mm wäre TOP)

Gruß Eric

lupusprimus
05.11.2012, 13:35
In der Kategorie findest Du bei den FPs nicht allzu viel.
Der Quark ist agil und hält viel aus, weil seine Blätter beim kleinsten Touchierer wegknallen.
Fliegbar sind diese Modelle draußen alle nur bei Windstille. Den CB180 erwähne ich noch, der ist die Pendelstangen-Variante zum FBL-Nachfolger V200D02.
Flugtechnisch ist in der Kategorie neben dem Quark der Nine Eagles Solo Pro 228 (möglichst die Alu-Variante) das Maß der Dinge. Der läßt sich sehr präzise steuern, kann noch bei leichtem Wind vernünftig (zielgerichtet) gesteuert werden und kostet nicht die Welt.
Willst Du sowas mal in einen Rumpf einbauen, fällt der Quark raus. Der kriegt nur sich selber weg. Auch hier hat der Solo Pro 228 die besten Leistungen. Der klingt nur etwas nervig.

Ron Dep
05.11.2012, 16:13
Gesucht: Ein etwas größerer, präziserer 4ch Heli mit fixed Pitch
Wozu denn einen Fixed Pitch?
Die modernen Kleinsthelis mit Sechsfach-Gyro fliegen doch viel leichter, sie sind extrem stabil (leicht erlernbar) bei (auf Wunsch) ebenso hoher Agilität. Die FP haben längst ausgedient, da du einen CP auch sehr anfängerfreundlich einstellen kannst.

Ist vergleichbar mit einem Sportwagen, den kann man auch als Anfänger total zahm fahren, wenn man sich beherrscht und nicht übermütig wird.

Schorch
05.11.2012, 17:24
Ron, die FP haben noch lange nicht ausgedient. Hast du schonmal einen der neueren FP´s mit 3-Achs Stabi geflogen? Nein? Dann solltest du das schleunigst nachholen. Die Dinger halten in jeder normalen Flugsituation locker mit den 3-Achs stabilisierten CP´s mit und sind dabei dank einfacher Mechanik und geringerer Rotordrehzahlen erheblich crashresistenter.

Ron Dep
05.11.2012, 17:53
Die Rotordrehzahl ist auch bei einem CP nahe Null, da man kurz vor dem Crash den Motor abschaltet und die Energie darin nahezu sofort "verschwindet". Die CP-Helis sind auch enorm crahsresistent, nicht zuletzt dank einfachster Mechanik (flybarless). Und die 6-fach-Gyros sind ein echtes Wunderwerk.

Snoopi73
13.11.2012, 10:59
Hey,

ich verkaufe gerade den SRB Quark (198€) bei ebay. Unbenutzt, bleibe bei Fläche...
Vor dem Kauf des Quark hatte ich mich allerdings reichlich informiert. Der Kleine soll für EInsteiger sehr gut geeignet sein. Auch Rundflüge in der Natur bei sehr wenig Wind sollen kein Problem sein. Es gibt einige Videos bei youtube. Und ein ernormer Vorteil sind Styro Rotorblätter!