PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Alien" von Robert Schweißgut - Erfahrungen?



heikop
11.11.2012, 18:43
Moin miteinander!

Ich habe vor mir im Winter einen Nuri mal nicht aus Schaum sondern aus Holz zu bauen und bin auf
den "Alien" von Robert Schweißgut (http://www.wing-tips.at/Portraet/Modelle/modelle.htm) (Beginn 2. Drittel der Seite) gestoßen.

Der Flieger gefällt mir optisch ausgesprochen gut und mit der Bauweise könnte ich mich auch anfreunden.
Leider gibt es bei Google außer der HP von R.S. keinerlei Ergebnisse zu dem Modell, auch im RC-Network- sowie
im RCLine-Forum habe ich nichts gefunden.

Hat jemand den Segler und kann mir kurz seine oder ihre Erfahrungen beim Bau und über das Flugverhalten
mitteilen?

Mich würde auch interessieren ob der Nuri flitschentauglich ist, ich starte meine Viperjet EDF und meinen Knurri mit
einem Gummi und hoffe daß ich den "Alien" auch so auf Höhe bringen kann.

heikop
16.11.2012, 10:59
Moin!

Hat den Nuri keiner oder ist er so schlecht daß man die Finger davon lassen sollte?

grillmeister1
16.11.2012, 18:33
Servus Heiko,

ich hab den HOLIDAY und schau immer mal wieder auf den Seiten von Robert Schweißgut vorbei:
der "ALIEN" ist relativ neu. Wohl deshalb gibt´s noch kein Feedback.

Grüße
Thomas

heikop
16.11.2012, 19:18
Hallo Thomas,

das ist natürlich eine mögliche Erklärung, ich bin durch einen Hinweis im RC-Line Forum auf den
Alien gestoßen und wusste nicht, daß der so neu ist.

Danke für den Hinweis
Heiko

Daneel
01.09.2014, 23:05
Gibt es schon Berichte/Videos zum Alien? Würde mich auch sehr interessieren ...

falko1964
02.09.2014, 17:52
Hallo,

hatte vor einem Jahr auch mal eine Umfrage hier im Forum gestartet.
Bei RS hatte ich auch per Mail mal nachgefragt.

Hier der Link:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/397967-Alien-von-RS?highlight=alien

Sinngemäß ist herausgekommen, wie es auch bei wing-tips.at steht, es ist nichts zum herumbolzen.
Die Flügel sind nicht teilbar. Leider für mich kaum geeignet.

Aber er gefällt mir noch immer. Vielleicht mache ich mal was unvernüftiges und kaufe mir den.
Hoffentlich liest meine Frau nicht mit.

Falko

620ertom
21.04.2015, 12:55
Hallo zusammen!

Mein 'Außerirdischer' ist gestern gelandet und nach einer Nachtschicht ist der Rumpf fertig und die beiden Flächenteile auch.
Der Aufbau an sich ist recht einfach und geht auch flott dahin.
Heute kriegt der Alien etwas Farbe. Rumpf, Flosse und Querruder werden rot gebeizt - die Flächen gelb. Bin schon gespannt wie das wird - ist schließlich das erste Mal mit Beizen...
Dann darf er ordentlich trocknen bis zu seinem Anstrich mit Eze Kote. Mit diesem Einkomponentenharz habe ich schon erfolgreich die Flächen des Tigra und Vortex behandelt.
Finde es gegenüber diversen Parkettlacken einfacher in der Anwendung aufgrund der Wasserbasis und nebenbei ist's auch schneller trocken. Zieht dank der Dünnflüssigkeit gut in das Holz ein und nach dem Aushärten bietet es einen guten Schutz gegen Nässe und Kratzer bzw. Schläge.

Fotos folgen bei Gelegenheit - selbstverständlich auch ein Flugbericht und vielleicht auch ein Video ;)



Gruß
Tom

620ertom
28.04.2015, 14:15
Hallo zusammen!

Fotos habe ich in dieser Plattform noch keine zur Verfügung gestellt, aber dafür kann ich ein kurzes Video vom Einfliegen präsentieren.
Wäre ich nicht zu blöd für die Bedienung der Kamera (während der Flüge ausgeschaltet - dazwischen habe ich aufgenommen :cool:), dann wäre das Filmchen etwas aussagekräftiger.
Der kleine Außerirdische fliegt jedenfalls ganz brav und dank seiner 320g Abfluggewicht (meiner zumindest) hat er ein gutes Ansprechverhalten auf diverse Luftströmungen.





https://www.youtube.com/watch?v=B4TtgDNtVx8?rel=0


Aufgrund der sehr schwachen Bedingungen konnte ich den Alien leider nie richtig freigeben und musste ihn leicht pumpend an der Kante bewegen. Der leichte Wind kam praktischerweise auch schräg zum Hang und somit waren es nicht wirklich die besten Verhältnisse.

Eingeflogen ist er zumindest einmal und somit darf er bei einer passenden Gelegenheit mal mit auf die Alm zum Hangfliegen.



Gruß
Tom

tschaegs
28.04.2015, 19:43
Super Tom!!
Vielleicht kannst du uns auch von der Alm Berichten. Wie er sich am Hang macht.

620ertom
28.04.2015, 19:50
Na sicher doch ;)


In der Zwischenzeit kann ich noch meinen kleinen Baubericht samt Fotos anbieten:
http://tom-620.bplaced.net/rc_modelle/rc_flaeche/alien/alien.htm


Gruß
Tom

falko1964
29.04.2015, 08:06
Hallo Tom,

herzlichen Glückwunsch zum Erstflug.
Und natürlich vielen Dank für deinen kleinen Baubericht. Der Alien ist sehr schön geworden.
Wie ist dein aktuelles Fluggewicht?
Berichte bitte weiter über deine Flüge. Danke

Viel Spaß, Falko.

620ertom
29.04.2015, 18:23
...laut meiner Zugwaage liegt das Kampfgewicht des Alien bei


http://tom-620.bplaced.net/rc_modelle/rc_flaeche/alien/bilder/bauphase/IMG_1821.jpg




Das kann sich natürlich noch nach oben oder unten ändern sobald längere Flüge absolviert sind - also nennen wir es einfach "Geburtsgewicht" :)



Gruß
Tom

620ertom
07.05.2015, 18:40
Hallo zusammen!

Nachdem Wetter und Wind mitgespielt haben, konnte der Erstflug angegangen werden.
Genug der Worte ;)





http://youtu.be/aQACMr1tUio?rel=0



:cool:


Gruß
Tom

620ertom
09.07.2015, 12:47
Weiß zwar nicht, ob's seit Mai außer mir jemanden interessiert, aber ich habe gerade Zeit und nichts Besseres zu tun... ;)


War mit dem Alien in der letzten Zeit an verschiedenen Hängen bei Verhältnissen die unterschiedlicher nicht sein können.
Zum einen bei rund 2bft - zum anderen bei 4-5 bft :)





http://youtu.be/YtW7Qi3gFtA?rel=0

...schwacher Tag am Hang...


http://youtu.be/NA6yqtObT7Q?rel=0

...hart am Limit...


Der Alien konnte bei den schwachen Verhältnissen durch sein geringes Gewicht auftrumpfen und hat kleinste Aufwärtsströmungen angezeigt. Leider musste er phasenweise sehr ausgehungert werden und dann kann sein Profil nicht mehr so gut wirken. Andererseits hielt die fragile Balsakonstruktion Windböen bis 5bft stand und es konnte wunderbar in der Luftströmung - ähnlich dem Wellenreiten - gespielt werden. Vermutlich sind Flüge bei derartigen Verhältnissen nicht im Sinne des Erfinders, aber wenn man sich zusammenreisst und die Flächenbelastung niedrig hält, dann kann man beim Spiel mit dem Wind lange Freude haben ohne dass sich der Alien in ein Windspiel verwandelt. :cool:

Derartige Fliegerei ist auch besonders kamerafreundlich. ;)
Der Alien hat zu wenig Masse um sich weit vorzuarbeiten und somit beschränkt sich die Fliegerei auf den näheren Umkreis von rund 20m in alle Richtungen (außer nach hinten :D).
In optischer Anlehnung an die Teletubbies (!) kann die "Action-Kamera" am Kopf montiert werden und dann hat man den Flieger großteils immer schön im Bild :)


Hier noch der Link zur Videosammlung auf RC-Netwowrk:
http://www.rc-network.de/forum/entry.php/562-ALIEN-%28Robert-Schwei%C3%9Fgut%29-Videosammlung



Gruß
Tom


P.S.: das Video "...hart am Limit..." ist erst ab 10. Juli 2015 online !

falko1964
10.07.2015, 06:35
Hallo Tom,

ich lese und verfolge den Thread mit.
Im Flugbild sieht der Alien einfach toll aus.
Es ist schön, dass du dir die Arbeit machst und ein paar Videos hier einstellst.
Habe nur leider keine Hänge. Ich blicke neidvoll nach Süden.

Mache weiter so. Falko

620ertom
10.07.2015, 09:34
Hallo Falko!

Du hast jetzt zwar keine hohen Berge in der Umgebung, aber bis zur Ostsee und ihren Dünen ist es auch nicht weit.
Muss auch immer mindestens eine Stunde mit dem Auto fahren um fliegen zu können.

Wie steht's mit dem Teufelsberg? Habe von dort schon Videos im Netz gesehen und einen Drachenfliegerclub gibt's dort auch.
In Saarmund gibt's einen Club mit West- und Südwesthang, also sooo schlecht schaut es dann doch wieder nicht aus ;)

Die Sache mit dem Panorama ist auch nicht alles und woanders ist es ohnehin schöner als zu Hause. :cool:


Gruß
Tom

falko1964
10.07.2015, 21:24
Hallo Tom,

kennst dich gut aus in Berlin.
Am Teufelsberg (Südhang) bin ich schon mal geflogen. Der Ort ist sehr schön (Blick auf die Stadt).
Aber auch leider recht gut besucht. Gibt's von mir ein Video mit Holiday von RS.
Und Saarmund war ich schon mal auf dem Modellflugplatz als Gastflieger. Am Hang konnte ich nicht fliegen die Windrichtung passte nicht.
In meiner direkten Umgebung liegt der BER und da geht nichts.
Vorschlag den BER als internationalen Modellflugplatz für alle Größen freigeben und
endlich mal einen schönen Hügel aufschütten nur für mich
War ein Witz.

Schönes Wochenende, Falko.

620ertom
10.07.2015, 22:09
...weniger auskennen als Recherche ;)

Irgendwo gibt's immer einen Flecken für kleines und leichtes Fluggerät. Die bekannten Flecken sind natürlich überlaufen und nachdem am Teufelsberg auch die Drachenflieger unterwegs sind, kann es da schon mal ungemütlich werden.
Ist in meiner Gegend aber auch nicht anders. Da gibt es die bekannten Ecken (Sommeralm/Plankogel) und nachdem man an der Ecke nur maximal 15 Minuten vom Parkplatz bis zum Startplatz geht, ist der Andrang bei guten Verhältnissen dementsprechend.
Mit dem kleinen Gerät wie z.B. dem Alien kann man dort an solchen Tagen nicht fliegen, denn sonst wird er Opfer der großen Wettbewerbsgeräte. Die Jungs fliegen zumeist an der Kante herum und genau dort ist auch der Lebensraum der kleinen Nuris...

Aus diesem Grund habe ich in letzter Zeit immer das Segelboot mit und wenn's mir am Hang zu gefährlich wird, dann packe ich zusammen. Nach rund 10 Minuten Autofahrt kann ich dann in aller Ruhe am Ufer sitzen und das Segelboot fahren lassen. Ab Herbst kann man dort oben auch Wasserfliegen, weil dann die Tretbootsaison beendet ist.
Somit ist die gute Stunde Autofahrt nicht umsonst und man kann den Tag doch noch genießen.

In deinem Fall hilft wohl auch nur Augen und Ohren offen halten und zwischendurch den einen oder anderen Ausflug in vielversprechende Gebiete unternehmen und im Zweifelsfall an die Ostsee und dort ein ruhiges Fleckchen bei den Dünen suchen. Klingt vermutlich auch einfacher, als es dann in der Realität ist... ;)


Wünsche auch ein schönes Wochenende
Gruß
Tom

620ertom
05.06.2016, 11:47
Nach dem langen Winter und dem schlechten Wetter im Frühjahr fand sich endlich die Zeit den Alien wieder kreisen zu lassen.



http://www.youtube.com/watch?v=pe5_ycnoc-k?rel=0

Anfänglich zog es den kleinen Außerirdischen nahezu in den Himmel, dann verdeckten Wolken den Himmel und der Wind drehte auch leicht.
Somit grundelte der Alien minutenlang bis doch noch ausreichend Überhöhung für eine nicht allzu weit entfernte Landung vorhanden war.
Somit wieder Augen- und Nerventraining am Saisonanfang. :)

Gruß
Tom

620ertom
19.11.2017, 17:24
Anfang Oktober packte mich die Lust zum Fliegen und der kleine Alien durfte wieder einmal frische Luft schnappen.

Die Verhältnisse waren aber äußerst durchwachsen und somit war es ein recht sportlicher Tag...



http://www.youtube.com/watch?v=T0sUfAtYVr8?rel=0

Freunde des gemütlichen Thermikfluges können hier sicher mitfühlen. :)


Gruß
Tom

heikop
19.11.2017, 17:52
Ich glaube der gute Robert Schweißgut hat sich bei der Einordnung des Alien etwas vertan,
der Kleine ist am Hang imho besser aufgehoben denn als reiner Thermikflieger.

620ertom
19.11.2017, 18:42
Hallo Heiko!

Der kleine Ausserirdische fühlt sich meiner Erfahrung nach am wohlsten, wenn ihn laminarer Wind bis Stärke 2 samt Thermik umgeben.
Dann steigt er wirklich schön und lässt sich am gemütlichsten Kreisen.
Der Haken daran: Derartige Tage sind äußerst selten. :)

Hatte ihn zwar auch schon bei Windstärke 5 am Hang, aber für derartige Verhältnisse gibt's wesentlich bessere Modelle aus dem Hause Schweissgut (z.B. Mounty).
Nachdem der Alien noch dazu sehr leicht gebaut wurde (310g), wird es dann schon kritisch noch vorwärts zu fliegen.
Prinzipiell gebe ich dir aber recht, dass er eher was für windige Verhältnisse ist. Dann kann man mit ihm sogar den Rückenflug zelebrieren.

Wirklich schwierig ist jedoch den kleinen Nuri halbwegs richtig einzustellen...
Das einfache variieren der Ruderanstellung an die Verhältnisse klappt hier auch nur bedingt.

An besagtem Tag ließ phasenweise auch noch der Wind nach. Als der Schattenwurf im Kessel stärker wurde, blieb noch dazu die schwache Thermik aus und dann ging nahezu gar nix mehr.

Für die äußerst simple Bauart aus reinem Balsa hält er auch erstaunlich viel aus. Er kann auch durchaus flotter geflogen werden solange man dabei schön rund fliegt und die Flächenbelastung niedrig hält.


Gruß
Tom


P.S.: hier geht's zu den gesammelten Werken -> http://www.youtube.com/channel/UC4R84d8C0U-GmXlAg38AV7A/search?query=alien

620ertom
29.01.2019, 11:59
Hallo zusammen!

Nachdem die ursprünglich geteilten Videos aufgrund geänderter Youtube-Regulations gelöscht wurden, finden diese sich nun hier:
Tom's RC-Videos (http://www.youtube.com/channel/UC4R84d8C0U-GmXlAg38AV7A)


Hier ein paar Videos in chronologischer Aufstellung:




http://www.youtube.com/watch?v=68hNdojxkT4
... Einfliegen ...




http://www.youtube.com/watch?v=kQ9FEMnwZ5Y
... erster Hangflug ...




http://www.youtube.com/watch?v=oyXFngyQ0Ls
... Windstärke 5 ...




http://www.youtube.com/watch?v=rBGg0M-GTCg
... herbstlicher Hangflug ...



Gruß
Tom