PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klapptriebwerk im Motorsegler



ravec
13.11.2012, 18:55
Moin,

Ich habe angefangen mir ein Klapptriebwerk zu basteln.
Möchte es allerdings mit einem Antriebsriehmen betreiben.


hat villeicht einer von euch eine Idee woher ich solche riehmen + mitnehmer bekomme.
Haben die alle dieselbe größe?

Suche nämlich einen mit ca 160mm länge.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

EDIT: Ich baue mir erst ein Klapptriebwerk als Muster, wenn dieses gelingt lege ich mir eine ASH 26 in 3-4m größe zu.


liebe grüße

alex1977
13.11.2012, 19:15
hat villeicht einer von euch eine Idee woher ich solche riehmen + mitnehmer bekomme.

bei Mädler zum beispiel


Haben die alle dieselbe größe?

nein es gibt verschidene Breeiten 5, 10, 15, 20 und so weiter und eine vielzahl an längen nd zahnprofilen

für deine angestrebte Modellgrösse 4m ash26 würd ich etwas in richtung 12 bis 14 Zoll Prop bauen mit 5s oder 6s LiPo und 10mm breiten Riehmen und einer Teilng von T5 (5mm zahnabstand)

wünsch Dir viel Erfolg bei diesem Projekt

vg Alex

ravec
13.11.2012, 19:35
bei Mädler zum beispiel



nein es gibt verschidene Breeiten 5, 10, 15, 20 und so weiter und eine vielzahl an längen nd zahnprofilen

für deine angestrebte Modellgrösse 4m ash26 würd ich etwas in richtung 12 bis 14 Zoll Prop bauen mit 5s oder 6s LiPo und 10mm breiten Riehmen und einer Teilng von T5 (5mm zahnabstand)

wünsch Dir viel Erfolg bei diesem Projekt

vg Alex


Hallo Alex,

vielen dank für deine schnelle Antwort.

auf der Homepage von Mädler bin ich auch drauf gestoßen.

aber jetzt kommt die frage..



welches Profil wäre sinnvoller?

ist die Wirklänge die gespannte länge vom riehmen?

alex1977
13.11.2012, 19:55
ich verwende immer das T-Profil. Bei dem HTD-Profil ist der Nachteil das es sich nicht sogut um kleine Radien biegen läst.

Die Wirklänge ist der RiehmenUMFANG!

um die richtige Riehmenlänge zu finden musst du erst mal die Untersätzung wissen die du nehmen möchtest also welche Riehmenscheibe oben und unten, dann den Abstand zwichen den beiden Riehmscheibenachsen und daraus kann man dann die Wirklänge berechnen:

(Umfang Riehmenscheibe-1 geteilt durch zwei) + (Umfang Riehmenscheibe-1 geteilt durch zwei)

das Ergebnis + zweimal Achsabstand = Wirklänge

ravec
13.11.2012, 20:15
ich verwende immer das T-Profil. Bei dem HTD-Profil ist der Nachteil das es sich nicht sogut um kleine Radien biegen läst.

Die Wirklänge ist der RiehmenUMFANG!

um die richtige Riehmenlänge zu finden musst du erst mal die Untersätzung wissen die du nehmen möchtest also welche Riehmenscheibe oben und unten, dann den Abstand zwichen den beiden Riehmscheibenachsen und daraus kann man dann die Wirklänge berechnen:

(Umfang Riehmenscheibe-1 geteilt durch zwei) + (Umfang Riehmenscheibe-1 geteilt durch zwei)

das Ergebnis + zweimal Achsabstand = Wirklänge



Laut meiner Rechnung komme ich auf 366,28mm länge.

für den Prototyp wollte ich erst einmal

was kleineres nehmen.

der außen durchmesser der Zahnscheibe beträgt 15,05mm
Umfang dann ja 47,28...

mein achsabstand wäre so ca 160mm.