PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Günstige Elektro Schleppmaschine für 1.5-2m Segler



Viper2097
14.11.2012, 09:26
Grüß euch!
Wir haben auf unserem Flugplatz ausschließlich Verbrenner Schleppmaschinen und leider ein Flugverbot für Verbrenner von 12:00 - 14:00 und auch leider keine Huckepackmaschine. Da wir auch eine richtige Armada an 1.5m Seglern (1x B4 und 4x Fox), einen Salto mit knapp über 2m sowie einen Nurflügel mit ebenfalls knapp über 2m haben such ich nun eine möglichst günstige Elektro Schleppmaschine die diese Lasten bewältigen können sollte.
Anforderungen:
1. Möglichst billig, selbst bauen scheidet aus, aber Modifikationen sind kein Problem.
2. Es sollte sowohl ein normaler Seilschlepp als auch ein Huckepack Schlepp (Nurflügel) möglich sein
3. Optik ziemlich vollkommen egal
4. Grasstartfähig
5. Innen geräumig um einen Empfängerwechsel problemlos durchzuführen

Hätte da von euch jemand irgendwelche Empfehlungen bzw. mal aus Erfahrung eine Mindestgröße vorzuschlagen?

Mir ist beim Stöbern mal diese Decathlon ins Auge gehüpft:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__28753__Decathlon_EP_48_9_inch_ARF_DE_Warehouse_.html
Hat jemand schon zufällig Erfahrungen mit dem Modell? 1.25m Spannweite dürften ja für 2 Meter Geräte ausreichen, bzw. sind die Flächensteckungen auch so angebracht dass man eine Huckepackvorrichtung montieren können sollte...

Uuuuuund:
Hat von euch jemand Erfahrung mit einem System dass man fix zwei Empfänger im Modell einbauen kann und z.b. mit einem mechanischen Ein/Aus Schalter zwischen den beiden Empfängern umschalten kann? Wir wären nämlich zu zweit die das Ding dann fliegen würden und genau sowas (was auch bezahlbar ist) habe ich bis jetzt leider noch nicht gefunden...

Marcus M
14.11.2012, 11:35
Mentor von Multiplex, bei entsprechender Motorrisierung bekommt man damit auch mal einen 3,5 meter Segler in die Luft

Bertram Radelow
14.11.2012, 12:00
ich würde auch dringend den Mentor empfehlen. Das Ding ist zäh und zerbröselt nicht wie die Chinamöbel. Ausserdem ist der Akkuwechsel kein Thema. Ein schöner 4s-Antrieb reicht. Im Mentor-thread habe ich mal meine HK-Kombo beschrieben, die geht heute noch sehr gut (= senkrecht ohne Last).

Bertram

pazzopilota
14.11.2012, 12:10
Grüß euch!
Wir haben auf unserem Flugplatz ausschließlich Verbrenner Schleppmaschinen und leider ein Flugverbot für Verbrenner von 12:00 - 14:00 und auch leider keine Huckepackmaschine. Da wir auch eine richtige Armada an 1.5m Seglern (1x B4 und 4x Fox), einen Salto mit knapp über 2m sowie einen Nurflügel mit ebenfalls knapp über 2m haben such ich nun eine möglichst günstige Elektro Schleppmaschine die diese Lasten bewältigen können sollte.
Anforderungen:
1. Möglichst billig, selbst bauen scheidet aus, aber Modifikationen sind kein Problem.
2. Es sollte sowohl ein normaler Seilschlepp als auch ein Huckepack Schlepp (Nurflügel) möglich sein
3. Optik ziemlich vollkommen egal
4. Grasstartfähig
5. Innen geräumig um einen Empfängerwechsel problemlos durchzuführen

Hätte da von euch jemand irgendwelche Empfehlungen bzw. mal aus Erfahrung eine Mindestgröße vorzuschlagen?

Mir ist beim Stöbern mal diese Decathlon ins Auge gehüpft:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__28753__Decathlon_EP_48_9_inch_ARF_DE_Warehouse_.html
Hat jemand schon zufällig Erfahrungen mit dem Modell? 1.25m Spannweite dürften ja für 2 Meter Geräte ausreichen, bzw. sind die Flächensteckungen auch so angebracht dass man eine Huckepackvorrichtung montieren können sollte...

Uuuuuund:
Hat von euch jemand Erfahrung mit einem System dass man fix zwei Empfänger im Modell einbauen kann und z.b. mit einem mechanischen Ein/Aus Schalter zwischen den beiden Empfängern umschalten kann? Wir wären nämlich zu zweit die das Ding dann fliegen würden und genau sowas (was auch bezahlbar ist) habe ich bis jetzt leider noch nicht gefunden...

...mit einer schönen DECATHLON liegst du völlig richtig, habe mir heuer im Sommer die 2 m Variante (es gibt drei verschiedene Größen) von seagull (j perkins) elektrisch aufgebaut, 1900 W BL (18x8 APC) mit 6s 5000 mAh, zu klein solltest du sie aber nicht wählen, dann wird das "Ganze" leicht instabil...auch hat die Decathlon einen großen Innenraum - das mit den 2 versch. Empfängern laß mal lieber sein, die Minute für´s Umstecken sollte schon drin sein...:D

Andy

Viper2097
14.11.2012, 12:11
Also der Mentor würde ja nicht so schlecht aussehen und auch Preismäßig in Ordnung sein, jedoch hat er leider zwei Schwachstellen:
1. Die Flügelteilung ist mittig und eine Huckepackvorrichtung dementsprechend herausfordernd. Die brauchen wir aber leider für den Nurflügel und den 2m Salto
2. Hab ich eine Schaumallergie, aber gut, über die könnte ich notfalls hinwegsehen...

Viper2097
14.11.2012, 12:15
...mit einer schönen DECATHLON liegst du völlig richtig, habe mir heuer im Sommer die 2 m Variante (es gibt drei verschiedene Größen) von seagull (j perkins) elektrisch aufgebaut, 1900 W BL (18x8 APC) mit 6s 5000 mAh, zu klein solltest du sie aber nicht wählen, dann wird das "Ganze" leicht instabil...auch hat die Decathlon einen großen Innenraum - das mit den 2 versch. Empfängern laß mal lieber sein, die Minute für´s Umstecken sollte schon drin sein...:D

Andy

Die Minute fürs Umstecken der Empfänger ist kein Problem, mir gehts eher darum dass ich nicht immer alles (sind ja dann doch 6-7 Stecker) umstecken will da entweder die Stecker oder die Buchse früher oder später darunter leiden werden. Und da der Kollege eine 1.5m Fox hat und ich eine 1.5m B4 mein eigen nenne muss da zwangsläufig eine Lösung her ;).

1.5-1.6 Meter wären mir auch lieber, leider hab ich da noch nichts gefunden was vom Preis/ Leistungsverhältnis her der 1.25m Variante das Wasser reichen könnte. Ich frag mich nur ob die 1.25m nicht gerade zu klein sind für 2m. Wenn ich mir das Maßband am Tisch so ansehe würde es aber ausreichend wirken, sprich die Flügel würden nciht so sehr überstehen wie man es sich bei betrachtung der Zahlen erwarten würde...

pazzopilota
14.11.2012, 12:17
ich würde auch dringend den Mentor empfehlen. Das Ding ist zäh und zerbröselt nicht wie die Chinamöbel. Ausserdem ist der Akkuwechsel kein Thema. Ein schöner 4s-Antrieb reicht. Im Mentor-thread habe ich mal meine HK-Kombo beschrieben, die geht heute noch sehr gut (= senkrecht ohne Last).

Bertram

hallo Bertram,

wann wird in DAVOS wieder geschleppt? Baue meine Decathlon grade mit Langlauf-Skispitzen um, das ganze wird denn am Grödner Joch (2.000 m - da liegt schon ordentlich Schnee!) getestet...:D

mfg

Andy

MKDesign
14.11.2012, 12:23
Moin,

hast du dir schonmal den Rainbow angesehen, ist ein nachbau des Graupner Kadett mit 1,6m.
Diese Größe solltest du schon anvisieren, ich schleppe mit ner 1,3m Piper und einer Calmato 40 sports.
Hinter der Piper hab ich mittlerweile nur noch kleine flieger bis max 500 g weils sonst zu unruhig wird, außerdem wirds bei der größe sehr schnell klein am Himmel.

Gruß Michael

Viper2097
14.11.2012, 12:29
Der Rainbow ist ja auch wieder fliegendes Verpackungsmaterial und ein Mitteldecker was Huckepack wieder umständlicher macht...
Die wär mir gerade über den Weg gelaufen, weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1619_1628_1629&products_id=91864
1.8m um 100€ würden "sofort kaufen" schreien, vorallem da die Bewertungen gut sind und nur das Fahrwerk getauscht gehören würde...

pazzopilota
14.11.2012, 12:36
Die Minute fürs Umstecken der Empfänger ist kein Problem, mir gehts eher darum dass ich nicht immer alles (sind ja dann doch 6-7 Stecker) umstecken will da entweder die Stecker oder die Buchse früher oder später darunter leiden werden. Und da der Kollege eine 1.5m Fox hat und ich eine 1.5m B4 mein eigen nenne muss da zwangsläufig eine Lösung her ;).

1.5-1.6 Meter wären mir auch lieber, leider hab ich da noch nichts gefunden was vom Preis/ Leistungsverhältnis her der 1.25m Variante das Wasser reichen könnte. Ich frag mich nur ob die 1.25m nicht gerade zu klein sind für 2m. Wenn ich mir das Maßband am Tisch so ansehe würde es aber ausreichend wirken, sprich die Flügel würden nciht so sehr überstehen wie man es sich bei betrachtung der Zahlen erwarten würde...

nachdem das ja nicht nur ein "Spaßflieger" sein soll, würde ich also nicht nur nach dem untersten Preis schielen (sooo teuer ist sie nun auch wieder nicht:rolleyes:) dafür sind Decathlon´s hart im Nehmen: bei einer zu steilen "Sacklandung" provozierte ich einen Kopfstand mit Überschlag - einzigstes Manco: die Grasspuren an der Motorhaube ließen sich leicht mit Scheibenreiniger entfernen :D
Mittlerweile wirkt auch eine Eigenbaukupplung im hinteren Drittel der Tragfläche, die schmalen LL-Skispitzen für den Wintereinsatz liegen auch schon bereit..;)

Andy

Roland Schmitt
14.11.2012, 12:40
Solche Segler schleppen wir mit der FunCub von Multiplex.

pazzopilota
14.11.2012, 12:41
Der Rainbow ist ja auch wieder fliegendes Verpackungsmaterial und ein Mitteldecker was Huckepack wieder umständlicher macht...
Die wär mir gerade über den Weg gelaufen, weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1619_1628_1629&products_id=91864
1.8m um 100€ würden "sofort kaufen" schreien, vorallem da die Bewertungen gut sind und nur das Fahrwerk getauscht gehören würde...

...das Fahrwerk, auch das komplette Leitwerk sollte etwas größer ausfallen...:p

nix für ungut - reine Erfahrungssache

Andy

Viper2097
14.11.2012, 13:26
Nunja, der 2m Salto und der 2m Nurflügel sollten Huckepack auch problemlos gehen, denke dass da die 1.8m Variante schon sicher besser wäre.
Fahrwerk ausgetauscht und fertig, nachdem es ein reines Zweckmodell werden sollte könnte man ja auch notfalls das Leitwerk vergrößen. So eine Arbeit ist für mich, bzw. uns, jetzt nicht wirklich ein großes Problem.

Preis sollte natürlich möglichst gering bleiben da es kein Spaß sonder wirklich nur ein Zweckmodell werden sollte...

Liebäugle jetzt schon sehr stark mit der 1.8m Piper vom Lindinger... Nachdem ich ja auch selbst aus Österreich bin kann ich die ja sofort wieder problemlos zurückschicken wenn der Eindruck nach dem Öffnen der Schachtel nicht zusagen sollte...
1.8m ist nunmal um einiges besser als 1.25m....

Schorch
14.11.2012, 13:39
Frag und such nicht lange, bau dir einen Telemaster mit 1.80 Metern Spannweite, der ist für diese Zwecke optimal geeignet und schnell gebaut.

micbu
14.11.2012, 14:53
Ich stand letztes Jahr auch vor dieser Frage und habe mich auch für eine Decathlon entschieden, aber mit 1,6m Spannweite.
Diese hier:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__15016__Decathlon_46_EP_Glow_62_6inch_Balsa_Ply_Kit.html

Die kleinere Version stelle ich mir im Schlepp als zu nervös vor und preislich liegt die größere Schwester bestimmt nicht in utopischen Regionen. Die 40€ mehr für 35cm mehr Spannweite würde ich schon investieren.
Ansonsten ist, wie bereits mehrfach erwähnt, der Mentor noch eine sehr gute Wahl.

Michael

Viper2097
14.11.2012, 15:11
Der Mentor scheidet leider aus da ich eine Schaumallergie habe und die Flächensteckung sich nicht für Huckepack eignet, Huckepack aber leider im Pflichtenheft steht, da der Salto keine Schleppkupplung hat und der Nurflügel ebensowenig und auch nicht Bodenstartfähig ist.

Denke ich werd mir mal die 1.8m Piper beim Lindinger um 99€ bestellen und in echt begutachten... Befürchte auch dass die 1.25m zu klein sind um den 2m Salto sowie den 2m Nurflügel sicher im Huckepack zu befördern, da klingen 1.8m doch schon deutlich besser...

Und wenn sie genug Power eingepflanzt bekommt sollte ja auch sowas abartiges wie 1x 1.5m Segler im Huckepack und zeitgleich 2x 1.5m Segler im Doppelseilschlepp möglich sein. Wär sicher ein abartiges Flugbild und Flugtechnisch endlich mal wieder was herausforderndes ;).

Viper2097
14.01.2013, 09:00
Grüß euch!
Wie bereits vorher erwähnt habe ich mich nun für die Piper entschieden:
http://666kb.com/i/cao082kh0omc84707.jpg

Das Ding ist mal endgeil...
Power bis zur Unendlichkeit, mit einem 1.5m Segler an der Leine ist die benötigte Startstrecke maximal 2m und danach geht es kerzengerade in den Himmel ;).
Ebenso der Orange Kreisel funktioniert problemlos und war seine 15€ wert. Abgesehen davon hat die Piper ein richtig schönes Flugbild, landet mit Klappen in Schrittgeschwindigkeit (ehrlich, keine Übertreibung, wenn Wind geht kann ich sie sicher rückwärts landen ;)) und hat mit einem 5S 4400er Akku etwa 6 Minuten Motorlaufzeit auf Full Throttle, das reicht für etwa 15 Schlepps am Stück.
Wenn sie nicht im Schleppbetrieb wäre, dann wären sicher Flugzeiten von 30 Minuten drinnen.
Echt ein geiles Teilchen ;)

Setup:
Piper vom Lindinger
Turnigy NTM Prop drive 42-58 500kV
APC e 16x8
Turnigy Trust 70A mit Bec
5S 4400er
Orange 3Achs Kreisel V2
9 Kanal Orange Empfänger
7x HK15138 (2x Quer, 2x Landeklappen, Höhe, Seite, Schleppkupplung)
Eigenbau Schleppkupplung für Seil
Ein Empfängeranschluss wurde in die Rumpfoberseite gelegt um dann noch die Huckepackvorrichtung ansteuern zu können

Der Bausatz selbst ist wirklich sehr gut und sein Geld locker wert, lediglich das Fahrwerk ist eine Frechheit und muss unbedingt verstärkt bzw. gegen ein besseres ausgetauscht werden. Ebenso habe ichd as Fahrwerk mit M4 Einschlagmuttern befestigt anstelle der 2x12 Holzschrauben die dafür vorgesehen waren. Das Modell selbst ist sehr schön verarbeitet, alles passt super zusammen und lässt sich auch schön bauen. Die Bespannung ist auch sehr schön gemacht aber ledier auch mega empfindlich, wenn man härter ankommt reisst sie sofort, habe dadurch leider schon zwei Risse und ein Loch in den Tragflächen. Ebenso ist der Akku leider sehr schwierig zu erreichen und es ist jedes mal ein Krampf diesen zu wechseln, aber es funktioniert.

Wenn irgendwelche Details, Fotos oder sonstwas gerne wusst werden würden, einfach fragen, kein Problem ;). Ich will mir nur nicht die Finger wund schreiben wenn es eh niemanden interessiert...

Gast_8336
14.01.2013, 09:48
Hallo Chris,

könntest Du mal aufzeigen, wie Du das mit dem Huckepackaufsatz gemacht hast!

Gruß
Oliver

Viper2097
14.01.2013, 10:04
Huckepackaufsatz wird erst in den nächsten zwei, drei Monaten (ab heute liegt Schnee, somit Winterpause. Erstflug hat also vorgestern noch perfekt gepasst ;) ) gebaut, kann dann gerne darüber berichten.

Im Prinzip wirds ein Aufsatz der zwischen Flächen und Rumpf gesteckt wird und somit über die Flächensteckung hält. Anstellwinkel wird ein Kompromiss sein zwischen allen zu "huckepackenden" Modellen (2.3m Salto, 2m Nurflügel, 1.5m B4, 1.5m Fox) sein und der Anschlagpunkt der Flächen sollte mit einer Schnellverstellung rasch änderbar werden. Auslösemechanismus selbst müssen wir erst erproben, jedenfalls wird er direkt mit ein oder zwei Servos angesteuert.

Bertram Radelow
14.01.2013, 10:14
Winterpause ist Hauptschleppsaison!
;) B.

Viper2097
14.01.2013, 10:33
Aber nicht mit LiPo's ;)
In der Winterpause gibts bei uns Aircombat mit den 4ccm 1m Verbrenner Warbirds ;)

SpeedsterDEN
14.01.2013, 19:16
Funcup schlepp
Set up is Motor Turnigy 4250 Brushless Motor 1000kv :
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=8489
ESC: 100 AMP
Batt 4000 Mha 4 Cell
13x4 prop
Servos all HXT 900.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__662__HXT900_9g_1_6kg_12sec_Micro_S...




http://www.youtube.com/watch?v=qJxqubTcoi4


http://www.youtube.com/watch?v=G-zqutRlVBo


http://www.youtube.com/watch?v=gy-At1mX2xk


http://www.youtube.com/watch?v=xtfT-qNn2gc


http://www.youtube.com/watch?v=DeyKU1IXeD8


http://www.youtube.com/watch?v=RIHVbrN52WM

Cheers
S