PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Viermotoriger Depronbomber



Competitionflieger
17.11.2012, 00:11
Hallo Leute

bin im Moment gerade damit beschäftigt einen Viermotorigen Depronbomber ( B-24 Liberator, ca. 1400mm Spannweite, Abfluggewicht ca, 800gr. zu bauen. Bezüglich Motorisierung habe ich noch ein paar Fragen

1: Betrieb mit Brushed oder Brushless Motoren, was ist Sinnvoll ( Preis Leistung )
2: Wie schliesst man ( Brushless und Brushed ) Motoren und Regler an ( Antriebsstrang ) Y-Kabel etc.?
3: Muss auf rechts und links Drehung der Motoren geachtet werden ( rechts oder linksläufige Luftschrauben ) wegen Drehmoment der Motoren?

Besten Dank für die Hilfe

Grüsse Adrian

MisterCheese94
17.11.2012, 01:48
Hallo Leute

bin im Moment gerade damit beschäftigt einen Viermotorigen Depronbomber ( B-24 Liberator, ca. 1400mm Spannweite, Abfluggewicht ca, 800gr. zu bauen. Bezüglich Motorisierung habe ich noch ein paar Fragen

1: Betrieb mit Brushed oder Brushless Motoren, was ist Sinnvoll ( Preis Leistung )
2: Wie schliesst man ( Brushless und Brushed ) Motoren und Regler an ( Antriebsstrang ) Y-Kabel etc.?
3: Muss auf rechts und links Drehung der Motoren geachtet werden ( rechts oder linksläufige Luftschrauben ) wegen Drehmoment der Motoren?

Besten Dank für die Hilfe

Grüsse Adrian

1: Aufjedenfall brushless erstens sind sie um einiges leichter und ihr Leistungspotenzial ist viel höher !
2: Die brushless Motoren werden über jeweils einen Regler gesteuert,der über drei Kabeln mit dem Motor verbunden ist. Und dann an den Empfänger einfach angeschlossen wird, aber wie das bei Mehrmotorigen Fliegern ist weiß ich echt nicht. Vlt werden alle Vier Signal Kabel zusammen verlötet und dann wie gewohnt an Steckplatz 1 gesteckt und nur ein Regler liefert den Strom für Empfänger und co ? :/
3: Ich meine das man da schon drauf achten sollte das eine Seite linksrum läuft und die andere rechts aber da bin ich mir auch nicht zu 100% sicher.

MfG Sebastian

P.S Wenn du fertig bist kannst du ja mal ein paar Bilder hochladen :D

Ron Dep
17.11.2012, 09:03
Vlt werden alle Vier Signal Kabel zusammen verlötet
Die Signalkabel können schon parallel verschaltet werden, die Plusleitungen der Regler dürfen natürlich nícht alle vier am Empfänger eingesteckt werden.

SpeedFlap
17.11.2012, 10:32
die Plusleitungen der Regler dürfen natürlich nícht alle vier am Empfänger eingesteckt werden.
Wenn die Regler vom identischen Typ sind und gleichzeitig über einen Akkustecker eingeschaltet werden, dürfen sie das.

Schorch
17.11.2012, 11:51
Bei den Reglern würde ich auf jeden Fall die rote Plus-Leitung auftrennen und ein externes BEC verwenden. Das verringert die Wärmeentwicklung in den Reglern und vermeidet Probleme durch leichte Toleranzen der internen BEC`s.

rchajue
18.11.2012, 11:39
Bürstenmotoren würde ich nicht sofort von der Hand weisen. Sofern lange Leitungen zu den Motoren kein Problem sind, könnte man mit einem Regler auskommen. Bei vier Speed 400 könnte man ggf. jeweils zwei Motoren an 4S in Reihe betreiben. Das spart auf jeden Fall Kabel und Regler ein. Da relativiert sich das Mehrgewicht der Motoren schon wieder. Zum Vergleich: Eine Twnstar hat die gleiche Spannweite bei ca. 1500g Gewicht (Katalogangabe). Reichen vielleicht sogar 280er oder 300er? Es gehen dann ohne Getriebe natürlich nur Latten um 5-6 Zoll.

Herbert1
18.11.2012, 11:58
Hi
Fliege eine Styro-Hercules mit 2 m Spannweite ,früher mit 4 Bürstenmotore habe jetzt auf 4 Brushless umgestellt .Separate Stromversorgung.
Regler am Motor mit Dioden.Die roten Kabel an den Reglern entfernt.
Propeller laufen alle in eine Richtung.
Mit den Bürstenmotore hatte ich bei 10 Zellen, Luftschrauben 8x4 65-70 Ampere
Mit den Brushless 4 Lipo Luftschrauben 9x6 40-45 Ampere
Man kann schon mit den Brushlessmotore Gewicht spare.
Habe zwar fast gleiches Abfluggewicht aber bei deutlich mehr Leistung.

Gruß,Herbert

Competitionflieger
18.11.2012, 12:35
Vorgesehen wären eigentlich 4x Speed 280, mit Lipo 3S ab 2100mah. Brushless ist mir für eine Depronwaffel zu teuer zumal ich nicht weis wie und ob das Ding überhaupt fliegen wird. Zu einen Späteren Zeitpunkt vieleicht eine Option. Als Regler werde ich also mind eine 80Amp Regler verwenden müssen. Linkslauf werde ich in diesem Fall mal ignorieren. Bei Zweimot. Flieger wird links und rechts Dreh recht oft verwendet, z.B. die P-38 von Eflite wird dies so gemacht.Verm. würde es auch ohne gehen, je nach Leistung der Motoren?G

Güsse Adrian

Behemoth
18.11.2012, 12:54
Hallo Adrian.

Ich kann dir von Bürstenmotoren nur abraten. Da zahlst du pro motor um die 6 €, und die dinger sind nach einer Saison hinüer.
Brushlessmotoren gibt es in der von dir benötigten Größe schon um die 10 € , jedoch brauchst du für jeden Motor einen Regler. Den gibts aber auch schon für um die 10 € . Da biste bei um die 80 € . Die Brushlessantriebe kann man noch schön in kleinen Shockflyern und so verwenden, die Bürstenmotoren nicht. Das einzige was an so nem Brushless verschleit sind die lager, aber ich hab noch nie ein Lager bei nem Shockymotor wechseln müssen.

Ein Bürstenregler mit 80 A kostet wohl auch um die 40-50 € , also nimmt sich da nicht viel. Nur dass du lange für nen Bürstenregler suchen darfst, die werden wohl kaum noch hergestellt.

Und die Brushlesssets kann man im Notfall auch wieder verkaufen ... Bürstenmotoren kauft kein Mensch ^^

Du siehst, Brushless lohnt sich doch mehr.

Hier mal ne kleine Auswahl von motoren die passen würden :

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__8617__Turnigy_2730_Brushless_Motor_1300kv.html
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__7520__2205C_1400Kv_Brushless_motor_.html
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__2069__hexTronik_24gram_Brushless_Outrunner_1300kv.html
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__5423__FC_28_12_Brushless_Outrunner_1534kv.html

Mit dem One Time Offer von HK kommst du da auch auf die 6 € pro Motor ;)

Und Regler :

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__4312__TURNIGY_Plush_18amp_Speed_Controller.html
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__6548__Hobbyking_SS_Series_18_20A_ESC_card_programmable_.html
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__6457__Hobbyking_SS_Series_18_20A_ESC.html

Du siehst, kommt in etwa aufs gleiche hinaus vom Preis. Und teilweise je nach Motor wirst du so viel Leistung haben dass dein 4 Mot senkrecht könnte :D

Grüße

Andrej

rchajue
18.11.2012, 15:20
Andrej, da muss ich dir wohl Recht geben. Bürstis lohnen wohl nur, wenn man noch welche liegen hat.

Competitionflieger
18.11.2012, 17:33
Klingt überzeugend und auf Zeit durchaus Sinnvoll, habe da zuerst wohl zu wenig weit gedacht.....Nun gibt es irgendwo eine Anleitung darüber wie man vier Motoren mit vier Regler an einen Empfänger und einen Akku anschliest? Am besten wohl mit selbstgebauten Y-Kabel und den grünen Hochstromstecker von mpx.....

Herbert1
18.11.2012, 17:56
Klingt überzeugend und auf Zeit durchaus Sinnvoll, habe da zuerst wohl zu wenig weit gedacht.....Nun gibt es irgendwo eine Anleitung darüber wie man vier Motoren mit vier Regler an einen Empfänger und einen Akku anschliest? Am besten wohl mit selbstgebauten Y-Kabel und den grünen Hochstromstecker von mpx.....

4x Minus auf 1x Minus 4x Plus auf 1x Plus für die Batterie
das gleiche für Empfänger , da brauchst du keine V-Kabel
MPX Stecker kannst du zur Kupplung verwenden.

Gruß,Herbert

skybolt66
18.11.2012, 18:00
...oder wenn Du einen 8-Kanal-Empfänger hast (mit S-Bus sogar mehr?), 3 weitere Kanäle auf den Gasknüppel legen;)
Was die Drehrichtung betrifft----bei mehreren 2-Mot's (elektr. +Benzin) gab es bei mir keine Probleme mit normaler
Rechtsdrehung, die Propeller-Auswahl ist größer. Die Seitenzüge sollen ca 2° nach außen sein, falls mal ein Motor ausfäfft.

Behemoth
18.11.2012, 18:12
4x Minus auf 1x Minus 4x Plus auf 1x Plus für die Batterie
das gleiche für Empfänger , da brauchst du keine V-Kabel
MPX Stecker kannst du zur Kupplung verwenden.

Gruß,Herbert

Dein ernst ?

Wenn wenn du das so machst rauchen dir deine Regler und dein Empfänger ab ^^

Also wie ich es machen würde: Ich würde mir auf ne Pfädelplatine eine art Y Kabel löten, wo nur die Äußeren beiden Pins miteinander verbunden sind. Und nur von einem Regler geht das Mittlere ( Rote ) Kabel zum Empfänger. Ich kann dir nachher noch ein Foto machen wie sowas aussieht.

Die Akkustecker werden alle zusammen gelötet. Also alle roten aneinander, und alle schwarzen aneinander. Und das wars auch schon. Dann hast nu nurnoch ein Kabel dass du wie gewohnt am Empfänger anschließt ^^

Grüße

Andrej

Herbert1
18.11.2012, 19:20
Hi Andrej
Klar von den Reglern darf nur einmal Rot durchgeschleift werden
habe mich zu einfach ausgedrückt da ich voraus gesetzt habe das das bekannt ist da ja in einem Beitrag das ja schon geschrieben wurde.
Aber dazu brauche ich keine extra Platine das geht mit den MPX-Steckern genau so.;);)
Hast du gemerkt das ich heute deinen Namen richtig geschrieben habe:cool::cool::cool:

Gruß,Herbert

Behemoth
18.11.2012, 19:52
Hehe ja ist mir aufgefallen, Danke :cool:

Ja achso, naja woltle dich damit nicht angreifen^^ Nur dein Beitrag oben liest sich eben so als ob es anders gemeint wäre, und das darf man ja so nicht stehen lassen ^^ Sonst machts noch einer verkehrt und ist dann traurig weil alles putt ist.

Grüße

Andrej

Competitionflieger
18.11.2012, 22:13
Ne nix mit abfackeln, habe verstanden was zu tun ist...


Grüsse

Adrian

Herbert1
18.11.2012, 22:29
Hehe ja ist mir aufgefallen, Danke :cool:

Ja achso, naja woltle dich damit nicht angreifen^^ Nur dein Beitrag oben liest sich eben so als ob es anders gemeint wäre, und das darf man ja so nicht stehen lassen ^^ Sonst machts noch einer verkehrt und ist dann traurig weil alles putt ist.

Grüße

Andrej

HI

WAR SCHON RICHTIG SO habe mich auch nicht angegriffen gefühlt, da muss es schon härter kommen.

Gruß,Herbert:D:D:D