PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächenbefestigung, Arretierung, Halterung



Gast_21891
25.11.2012, 09:52
Hallo,
ich habe einen Segler gekauft bei dem die Flächen über eine Feder miteinander verbunden werden sollen. Erst dachte ich dass das ja o.k. sei aber als ich es mal ausprobiert habe stellte ich fest das es ein inakzeptables gefummel ist die Schnur, die am einen Ende der Feder befestigt ist, durch die beiden Rumpfausschnitte auf die andere Seite zu bekommen.
Hat man das nun endlich geschafft muss man dermaßen dran ziehen das ich mir Gedanken über die Stabilität der einzelnen Komponenten mache.:(

Da ich nun neu im Seglersegment bin möchte ich also die "alten Hasen" nach praktikableren Lösungen fragen. Wie habt ihr das gemacht?

Gruß
Matthias

p.s. denkt bei euren Vorschlägen bitte daran das der Rumpf oben geschlossen ist und ich das auch so lassen möchte.

910648

910647

910646

steini1
25.11.2012, 10:28
Eine Möglichkeit wäre, eine längere Feder zu nehmen. Dadurch ist die Kraft geringer.
Ansonsten gibt es z.B. noch die Multilock. Dürfte bei dir aber schwer zu realisieren sein. Da die Multilocks normalerweise vor der Steckung eingebaut werden.

kampfhahn
25.11.2012, 10:30
Hallo,
statt der Schnur lieber n Stück Draht mit Haken nehmen. Dann is schon mal nicht mehr ganz so fummelig. Evtl. noch ne schwächere Feder, oder die vorhandene etwas dehnen.
Wenns dann noch nicht zufrieden bist, kannst versuchen die ganze Mimik weiter nach vorne zu setzen, dass du mitn Fingern drankommst und die Feder durch die Kabinenhaube einhängen kannst.(Habs Bild nochmal angeshaut, vlt die Feder in der Kabine?)


Gruß Marc

MaartenX
25.11.2012, 13:25
Hallo Matthias, du kannst auch aus Stahldraht ein Ösen machen zwischen haken und feder.
Mit weniger dehnung soll es einfacher gehen.
Oder wie gesagt die Feder etwas ausdehnen.
LG, Maarten

oldtimersegler
25.11.2012, 13:57
Hallo

@Marc: weiter nach vorne wird nicht gehen,
da es sich um ein Ka3 handelt:):)
dann hat der Pilot sie zwischen den Ohren:D:D

Matthias: Du solltest dir wirklich einen Draht mit Haken basteln;)
Feder einhängen dann die erste Fläche aufschieben bis ca. 2cm vor die Wurzel, danach mit Drahthaken
Feder durchziehen und dabei die erste Fläche an die Wurzel ranziehen.
Evtl. auf der anderen Seite erst mal mit kleinen Stift durch die Öse der Feder an der Wurzel sichern.
Danach die zweite Fläche aufschieben bis ca. 4-5cm vor die Wurzel,
mit einer Zange zur Hilfe die Feder spannen und einhängen.
Dann die fläche an die andere Wurzel ranschieben, fertig.

Wenn die feder zu stramm ist evtl. noch eine mit weniger zug nemen oder evtl. eine kleine
Kette dranbasteln.

Gruß Olli

Micky51
25.11.2012, 14:48
hallo matthias

nimm doch gummis, die ziehst du einmal durch ,und befestigst sie mit
einem 5 mm rundholz( ca. 100 mm lang) auf jeder seite.
beim aufziehen der flächen nimmst du das rundholz mit dem gummi
und setzt sie in die flächenöse. beim abziehen mit dem rundholz
das gummi aus der öse holen und am rumpf lassen.

mfg micky