PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Staufenbiel SBACH 342 1,6m



onit12
26.11.2012, 16:41
Hallo,

wollte mal nachfragen ob schon jemand Erfahrung mit der auf 6s ausgelegte, 1,6m SBACH 342 von Staufenbiel sammeln konnte?
Siehe: http://www.modellhobby.de/Modelle/Flugmodelle/Elektro-Motorflugzeuge/Elektro-Kunstflugzeuge/SBACH-342-EP-V3-1-60m-PNP.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0314132&t=3&c=11303&p=11303

Von den kleineren Modellen gibt es ja schon einige Berichte, aber nicht von der 1,6m Version!

Gruß

holst
26.11.2012, 19:53
das Modell sieht erst mal gut aus, mich würden auch Erfahrungen zu Flugeigenschaften und Qualität des Bausatzes interessieren.

Grüße
Christian

datama
26.11.2012, 21:29
Hi,

von Staufenbiel kann ich nichts sagen, aber von Magic Fligt (http://www.magicflight-rc.com/product_info.php?info=p305_Sbach-342-30cc--schwarz-rot-.html).. Ich habe eine SBach für einen 30ccm und eine SBach mit einem 50ccm Motor bestellt.

Ich werde hier im Forum berichten. Die beiden Sbach`s werden nächste Woche geliefert.

Gruß
Matthias

FliegerJulius
26.11.2012, 22:33
Sieht erstmal gut aus. Vom Preis her ist das Modell recht günstig soweit ich mich auskenne.
Mich würde die Verarbeitung und die Flugeigenschaften interessieren. Wenn du sie dir kaufen
solltest kannst du ja einmal ein kurzes Feedback an mich senden, ich wäre sehr dankbar.

LG
Julius

m-nord
26.11.2012, 23:16
Die v1 und die V2 sollen Probleme mit dem höhenruder gehabt haben das dies zu instabil gebaut war, keine Ahnung wie es bei der V3 ist...

Schau mal bei google da findet sich einiges zur v1 und V2 ....

kleinerUhu
27.11.2012, 09:04
Hallo ,
ich habe das Modell gerade für einen Testbericht bei Airmix.Kann nur jetzt schon sagen das Modell ist von sehr guter Qualität!
Höhenleitwerk ist TOP, profiliert und abschraubbar.
Wird demnächst ein Video auf Airmix gezeigt!

MFG Jochen

holst
27.11.2012, 11:00
wirst du die S- Bach mit Dymaont Setup fliegen oder hast du ein anderes Konzept?

Lg
Christian

schubiduas
27.11.2012, 11:15
...bin da auch ganz gespannt drauf: Habe noch 5000er und 3700er 5S rumliegen, gehen die auch? Ansonsten wäre die 1,3m auch ne Alternative (wäre mein erstes Kunstflugmodell), aber kann man die Kleine auf Rasen vernünftig starten?

Grüße schubiduas.

onit12
27.11.2012, 13:57
Die v1 und die V2 sollen Probleme mit dem höhenruder gehabt haben das dies zu instabil gebaut war, keine Ahnung wie es bei der V3 ist...

Schau mal bei google da findet sich einiges zur v1 und V2 ....

Eben, das mit dem Höhenruder hab ich auch mitbekommen.. wäre zu wünschen dass das bei der V3 nicht mehr auftritt....
Ansonsten finde ich sie eben auch gerade preislich interessant, aber anscheinend hat sie noch keiner

onit12
27.11.2012, 13:58
Hallo ,
ich habe das Modell gerade für einen Testbericht bei Airmix.Kann nur jetzt schon sagen das Modell ist von sehr guter Qualität!
Höhenleitwerk ist TOP, profiliert und abschraubbar.
Wird demnächst ein Video auf Airmix gezeigt!

MFG Jochen

Die 1,6m Version?

kleinerUhu
27.11.2012, 17:37
Hier ein Paar Bilder
911745
911746
911747
911748
911749

MFG Jochen

onit12
28.11.2012, 09:50
Hier ein Paar Bilder
911745
911746
911747
911748
911749




Danke für die Fotos - sieht ja vielversprechend aus!

Sind die Servos eingebaut und angelenkt? Motor müsste ja lt. Beschreibung auch schon eingebaut sein, oder?

hausmann
04.12.2012, 12:20
Hallo,

ich bin auch sehr interessiert an der SBach in 1.60m.
Gibt es noch weitere Infos/Erfahrungen (Bauqualität, Antriebsleistung, Flugerfahrung)?

Wäre evtl. ein nettes Weihnachtsgeschenk. ;)

auer640
06.12.2012, 08:40
Schaut gut aus die Sbach. Servos und Anlenkungen sind doch nicht wirklich eingebaut => würde dann ja nix mehr zu tun geben bei dem Vogel. Was für Motor hat die denn orginal dabei vom Staufenbiel?
Wäre ein interessantes Modell für meine Vorhandenen 5000mah 6S-Lipos.
sg,
Chris

Modellflieger0
06.12.2012, 18:41
Hallo,

Hammer, Hammer, Hammer!:)

Da ist Staufenbiel ein großer Wurf gelungen, für 319 € mit 5 Servos und Motor sowie LS und Spinner.
Die geht weg wie warme Semmeln.

Wann gibt es Flug- und Bauberichte bzw. wer hat schon Erfahrungen damit?

Bitte so schnell als möglich melden und posten.

Roland

onit12
06.12.2012, 21:22
. Servos und Anlenkungen sind doch nicht wirklich eingebaut => würde dann ja nix mehr zu tun geben bei dem Vogel. Was für Motor hat die denn orginal dabei vom Staufenbiel?
Wäre ein interessantes Modell für meine Vorhandenen 5000mah 6S-Lipos.
sg,
Chris

Hallo nach Zirl aus Nassereith ;-)

Siehe Link aus meinem ersten Beitrag: Staufenbiel präsentiert SBACH Elektromodelle in einer neuen Generation. Geliefert werden die neuen SBACH in den drei beliebten Spannweiten 1,0 m, 1,3 m und 1,6 m. Als Highlight sind die original DYMOND Servos schon eingebaut, genauso wie der jeweils passende HIMAX-Brushlessmotor.

Wundert mich dass die Kiste noch keiner hat bei dem Preis...Regler noch dazu und du bist bei ca. 400.- ohne Akkus und Empfänger...

auer640
07.12.2012, 11:36
Hallo nach Zirl aus Nassereith ;-)

Siehe Link aus meinem ersten Beitrag: Staufenbiel präsentiert SBACH Elektromodelle in einer neuen Generation. Geliefert werden die neuen SBACH in den drei beliebten Spannweiten 1,0 m, 1,3 m und 1,6 m. Als Highlight sind die original DYMOND Servos schon eingebaut, genauso wie der jeweils passende HIMAX-Brushlessmotor.

Wundert mich dass die Kiste noch keiner hat bei dem Preis...Regler noch dazu und du bist bei ca. 400.- ohne Akkus und Empfänger...

Ein "Hallo" retour nach Nassereith,

Wenn ich das so lese, dann ist bei der Kist'n nicht mehr viel zu machen außer eine Endmontage. Die dürfte dann nicht recht länger dauern als 2 Abende.
Eventuell wird sie übern Winter noch ein paar mal verkauft, dann könnte es noch ein paar Feedbacks geben.

Frage in die Runde: Sind die Ruderanlenkungen wie auf den Bildern von Jochen auch dabei oder wurde da alternatives Zubehör verbaut?

Bei uns ist jetzt eh mal Schluss mit Fliegen, ich hol am WE die Tourenski raus und winter meine Flotte mal ein.

sg,
Chris

auer640
07.12.2012, 15:14
Hab grad mal rein aus Neugier bei Staufenbiel wegen der genauen Type des Motors und der Montage der Servos nachgefragt.
Folgende Antwort hab ich bekommen:

"Wir haben leider keine technischen Angaben zu dem Motor.
Der Antrieb ist speziell für dieses Modell ausgelegt zusammen mit einem
6S-Lipo. Damit ist 3D-Kunstflug möglich.

Servos und Motor sind schon montiert. Sie sollten aber in jedem Fall die
korrekte Befestigung prüfen!"

Das hilft jetzt bedingt weiter. Wer kann mir sagen was das genau für ein Motor ist der da verbaut ist. Ein Himax von Multiplex wirds wohl kaum sein, denn da würde nur der für das Modell in Frage kommen: C 5030-0390 (http://www.mhm-modellbau.de/part-333051.php)

sg,
Chris

Eddi08154711
11.12.2012, 20:37
Hier ein Video zum Modell

Unboxing
http://www.youtube.com/watch?v=Fa8HULHv0yc&feature=youtube_gdata_player

Bau
http://www.youtube.com/watch?v=Cgj8m2FhQ6U&feature=youtube_gdata_player
http://www.youtube.com/watch?v=DI1mOg4og0w&feature=youtube_gdata_player

Gruß Eddi

auer640
12.12.2012, 14:31
Hallo Eddi,

schaut ja mal nicht schlecht aus die Sbach. Hast du eine Idee um welchen Motor es sich handelt (KV, max. Watt,...)? Und ist da ein Dekorbogen auch dabei?

sg,
Chris

onit12
12.12.2012, 15:48
Hier ein Video zum Modell

Unboxing
http://www.youtube.com/watch?v=Fa8HULHv0yc&feature=youtube_gdata_player

Bau
http://www.youtube.com/watch?v=Cgj8m2FhQ6U&feature=youtube_gdata_player
http://www.youtube.com/watch?v=DI1mOg4og0w&feature=youtube_gdata_player

Gruß Eddi

Hallo Eddi,

danke für die Videos!

Die Bauanleitung ist lt. dem Bauer in dem Video ja schon mal "Trash"...

hausmann
13.12.2012, 20:15
Auch von mir Danke für die Video-Links.

Das hilft doch schon mal weiter, jetzt fehlt nur noch Flugerfahrung bzw. wie gut ist der Antrieb.

Putzi
13.12.2012, 21:49
Moin Moin!

Bei uns im Verein fliegt einer meiner Vereinskameraden seit kurzem diese SBach.

Wir haben ein Video gedreht und online gestellt, allerdings war dies einer der ersten Flüge, und Thomas selbst fliegt auch noch nicht so lange wieder, bitte seht uns also nach, dass keine mords-mäßigen Kapriolen geschlagen werden...
Auch die teilweise wackelige Kameraführung bitte ich zu entschuldigen: Ich lerne noch :)

Hier das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=hU-Jf4SZ2po

Für konstruktive Kritik und allgemeines Feedback bin ich dankbar.

Gruß TIMO

hausmann
14.12.2012, 00:50
Hallo Timo,

vielen Dank für das Video! Ich finde es übrigens gut gemacht und auch schön geflogen!

Hat die SBach den original Antrieb von Staufenbiel?
Falls ja, scheint der ja bei 6S prima für klass. Kunstflug zu gehen, für 3D aber doch eher zu schwach. Es sei denn, dein Vereinskamerad hat nie mehr als Halbgas geflogen.
Für mich wäre das aber egal, da ich nur klass. Kunstflug fliege.

Hat es beim bauen irgend welche größere Probleme gegeben?

Putzi
14.12.2012, 08:55
Hi!

Der Antrieb ist der Orginale von Staufenbiel und wird an 6s betrieben.

Zu den anderen Fragen kann ich dir leider nicht sonderlich viel Auskunft geben, eventuell kann ich Thomas aber dazu bewegen sich hier einzuklinken, ansonsten schick ich dir mal seine E-MailAdresse.

Gruß TIMO

morrigan
14.12.2012, 11:38
Hallo,

schönes Video. Ich finde es immer sehr interessant, wenn man sich Videos von Flugzeugen ansehen kann, für die man sich interessiert, weil man so einfach einen Eindruck bekommt, wie das Flugzeug so fliegt. Vor allem, wenn es von "normalos" kommt und nicht von Teampiloten die auch einen Backstein elegant bewegen können :)

Der Motor scheint mir von der Leistung her für 3D auch nicht übermotorisiert zu sein, aber man weiß ja auch nicht, wie geflogen wurde.
Bzw. habt ihr ja auch einen anderen propeller verwendet, da wäre es ggf. auch noch interessant zu wissen, was der Motor damit gezogen hat und ob evt. mit einer anderen Latte noch was machbar wäre? Andererseits kann das im Video auch täuschen.
Was mich noch interessieren würde, vielleicht hat der Thomas ja schon getestet, wie es im Harrier aussieht. Wie sich die SBach dort verhält, ob es z.B. Flächenwackeln gibt.

Ein interessantes Modell für den Preis. Schade finde ich nur, dass man wohl keinen Aufkleber Satz mitbekommt.
Generell bin ich immer etwas skeptisch bei kompletten Bausätzen, weil oft ein Kompromiss bei den Komponenten eingegangen wird. Wenn man dann anfängt einzelne Komponenten zu tauschen, liegt man preislich oft wieder dort, wo man sich gleich das kaufen können hätte, was man wirklich will :)

Ich bin durch diesen Thread erst auf den Flieger aufmerksam geworden und werde ihn wohl auch weiter beobachten... wer weiß, im Frühjahr zuckt der Finger bestimmt wieder :)

Gruß Bernd

Toni-RC
16.12.2012, 20:25
Hallo Leute, leider hat die Registrierung und Freischaltung etwas länger gedauert.
Also wie auch immer hier bin ich. die Sbach aus dem Video von Putzi ist meine :)

Ich versuche mal kurz und Knackig meinen Eindruck zu vermitteln und die Pros und Cons aus meoiner Sicht auflisten.

Das wichtigste zuerst: richtig eingestellt fliegt das Modell fantastisch. Der original Antrieb reicht locker für normalsterbliche Piloten incl 3D aus.
hängt mit gut halbgas locker am Prob und steigt aus der Torquerolle problemlos weg.

Ich verwende einen 4000er Turnigy Lipo 6S 30-40C, 16x10 Turnigy Thin Electric Holzprop (geiler Sound :), 80A Opto regler von Dymond also Staufenbiel.
Unter Volllast haben wir ca 72A gemessen bei 7700upm wobei ich mir bei den upm nicht mehr sicher bin. War jedenfalls i.O. wobei der Regler theoretisch schon am Limit ist.
Auf meine Nachfrage zum Antrieb und seinen Nenndaten wie KV, max Amp bzw. Watt kam leider nur die Aussage "Sie brauchen die Daten nicht. Der Antrieb ist so getestet und funktioniert." - Schade. Das schafft bei mir kein Vertrauen und unfreundlich ist es auch noch gewesen. Auch wenn ich (noch) kein Spitzen super Profi Pilot bin würde ich trotzdem ggf. gerne Versuchen eine für mich und meine Anforderungen am besten passende abstimmung zu finden. Na ja gut, immerhin ist es absolut ausreichend.

Ich habe am Modell einige Modifikationen vorgenommen:

- den Motorsturz musste ich massiv richtung positiv korrigieren (unten ca 2mm unterlegt) Ist zwar logisch erklärbar, da die Zugachse des Motors deutlich über der Widerstandachse der Tragfläche liegt und so ein abwärtsmoment entsteht, aber warum wurde das nicht von vornherein konstruktiv berücksichtigt ODER wenigstens in der Anleitung dokumentiert? Die Anleitung ist sowieso nicht wirklich besonders hilfreich. Etwas erfahrung und technisches Geschick ist schon erforderlich.

- Den Akkuträger im Rumpf habe ich mit einem stabilen und trotzdem sehr leichten leichten Sperrholz verstärkt. betrifft den kompletten Bereich unterhalb der Kabinen- und Motorhaube, von der Verjüngung über den kpl. Motordom bis ganz vorne. Der Akku liegt sehr weit vorne, ab eben dieser Verjüngung und ragt in den Motordom rein um den Schwerpunkt zu erreichen. Empfängerakku ist ein 2S 1000er Lipo, ganz vorne unter dem Motor verbaut.

- das Spornfahrwerk ist für meinen Geschmack viel zu labil und filigran. Wenn man eine top Gras oder Asphalt Piste hat funktioniert das vielleicht, vorausgesetzt man sichert die Stellringe entsprechend mit Kleber oder Sicherungslack. Hat man eine eher mittelmäßige Piste wie in unserem Fall st das Rad definitiv viel zu klein und der Hebelarm des Auslegers ist zu groß für die Ringe. Man sollte eventuell die Drehachse des Spornfahrwerks hinter die Drehachse des SLW legen um so einen größeren Ausschlag zu erreichen wenn man nicht den Wendekreis der MS Deutschland haben möchte. Besoders ohne riesige 3D-Ausschläge.

- Die mitgelieferten Ruderhörner sind zwar qulitativ hochwertig und stabil, enn man sie korrekt montieren will so dass die Anlenkungsachse der Ruderachse entspricht, sind die Bohrungen aber sehr sehr nahe an der vorderen Kante der Ruder. Funktioniert vermutlich trotzdem - hat mir aber nicht gefallen daher durch konventionelle getauscht.

- auf der Rumpfunterseite ist im hinteren Bereich eine Luftaustrittsöffnung vorbereitet, was ja auch Sinn macht bei den guten Lufteinlässen in der Motorhaube und der guten Luftführunginnerhalb des Rumpfes. Leider kein Wort in der Anleitung. Ich habe den Ausschnitt nachgebügelt, geöffnet, und ein hübsches silbernes Gitter von innen eingeklebt. Sieht toll aus und funktioniert bestens.

- Der mitgelieferte Prop (Dymond) ist leider totaler Schrott. Hoffentlich ein Einzelfall wobei der französische Kollege (der mit den Youtube Videos Sbach Build 1 + 2) ebenfalls einen total unbalancierten Prob bekommen hat. Meiner jedenfalls ist dermaßen unwuchtig dass ich ihn trotz massiver bearbeitung durch abtragen einerseits und auftragen andererseits nicht wirklich balancieren konnte. Selbst wenn, so nen Schrott hätte ich nicht mehr montiert. Der TGY Holzprop war dagegen schon unbalanciert fast perfekt. Finde ich bemerkenswert das der Hongkong "billigprop" dermaßen überlegen ist. Der andere Bestellte 16x8 TGY Holzprob war übrigens direkt aus der Schachtel perfekt. Aha. Da braucht man sich nicht wundern dass der Import floriert...

- der mitgelieferte LS-Mitnehmer ist zu kurz. Mit Spinnergrundplatte, Prob und Unterlegscheibe auf dem Gewinde blieben der Mutter nur noch wenige Umdrehungen. Getauscht gegen Graupner Mitnehmer: Stabiler, länger, besser.

- alle Ruderspalte abgedichtet, Scharniere verstiftet.

Ansonsten Top Qualität, sauber gebaut, stabiles HLW, stabile Fahrwerksaufnahme, sauber ackierte Motorhaube die auch recht gut passt.
Die Servos sind etwas Rückstellungenau was mich besonders am HLW stört da das Modell hier sehr direkt reagiert und immer etwas nachsteuert. Sieht man auch im Video wobei da perspektivisch für Außenstehende vielleicht manchmal etwas unklar ist ob es in dem Moment an der Kameraführung liegt oder am Modell. Ich werde jedenfalls auf HLW vermutlich Digiservos verbauen.
Lasst euch von dem Video bitte nicht täuschen ich habe meinen letzten Akku an dem Tag geflogen und bei dem versuche ich mich etwas zu beherrschen da mir "der letzte Akku" schon mehrfach zum Verhängnis wurde mit anderen Modellen... Plus Kamera, und außerdem muss ich ja nix beweisen. Ich denke dafür das ich jetzt nach fast 15 Jahren Pause wieder seit etwa 5 Monaten wieder Fliege passt es schon.
An 3D muss ich mich aber noch rantasten. Mit meiner Schaumwaffel (Edge 540, 1,2m) fliege ich auch anders. Mit der Sbach traue ich mich einfach noch keinen Messerflug in 2-3m höhe oder ähnliches. Ich habe bisher gerissene Rollen, Flach und Rückenflachtrudeln, Torquerollen, Powerrollen, Messerflug angetestet. Leider sind die Ruderausschläge noch zu klein, sieht man gut im Video beim Rückenflachtrudeln kommt sie z.B. nicht richtig flach. Powerrollen habe ich mal 3 oder 4 am Stückgemacht, ich war überrscht wie gutmütig das ging. Allgemein kann man sie sehr Zackig fliegen, Rollen und gerissene rasten förmlich ein wenn man möchte, man kann sie aber auch sehr weich und rund fliegen. Wenn man kann. ;)

Der Schwerpunkt liegt bei mir bei etwa 135mm von der Tragflächenvorderkante. Damit ist sie im Rücken sowie in Normalfluglage neutral, und fällt auch quasi senkrecht. interressanterweise ist dem Franzosen dieser Schwerpunkt viel zu Schwanzlastig, seiner liegt deutlich weiter vorne bei ca 115mm wie er mir geschrieben hat.

Staufenbiel war übrigens sehr kulant was den kleinen Transportschaden betrifft den die Sbach hatte. Das möchte ich an der Stelle auch nicht unter den Tisch fallen lassen.

Ob das noch als "kurz und knackig" durchgeht?!

Also vielleicht konnte ich etwas nützliches Beitragen, falls Ihr noch Fragen habt immer her damit.

MfG Thomas "Toni"

morrigan
17.12.2012, 09:40
Hallo Thomas,

danke für Deine Eindrücke. Für mich schon sehr hilfreich, auch wenn das Angebot erstmal echt verlockend wirkt, bestätigt es mich dann doch wieder ein wenig in meiner Vorahnung, bzw. in meiner Erfahrung aus anderen Komplettmodellen aus der Schaumstoff Welt.

Wenn man dies und das abändern muss, bzw. mit besseren Komponenten aufwerten, bzw. Servos tauschen, dann kommt doch noch etwas an Geld dazu und dann bin ich halt wieder an dem Punkt, wo ich überlegen muss, ob ich nicht lieber gleich ein Modell kaufe, wo ich weiß, dass alles so ist, wie ich es will und dass es auch alles mitmacht.

Ich habe eine kleine Extreme Flight Edge 48" das Teil ist einfach so geil...

Natürlich muss man bei einer vergleichbar großen Extreme Flight jetzt gute 585 Euro hinlegen und kann sie so nicht mit der Sbach von Staufenbihl direkt vergleichen, aber da weiß ich was ich habe, kenne die Motordaten und weiß, was geht. Und ich weiß, dass alle mitgelieferten Teile auch Top sind, sei es der Spinner oder die Anlenkungsteile.

Ich stehe halt u.a. auch sehr auf Harrier und da finde ich trennt sich oft die Spreu vom Weizen. Während die anderen spielerisch da durch gehen, machen einem die anderen mit Flächen wackeln Angst :)

Dass es keine Motordaten gibt finde ich sehr schade. Wenn man die nicht weiß, ok, aber die antwort, das braucht man nicht wissen finde ich merkwürdig.
Rückstell ungenaue Servo im 3D Bereich sind Mist. Ich hatte das bei meinem Acromaster mit Servohebelverlängerung. Das macht keinen Spaß zu fliegen, wenn die Kiste immer rauf oder runter fliegt und je nach vorangegangenem Ausschlag auch noch anders.

PS: gönne dir mal einen Xoar Prop ;) Ich finde die genial, war von den Turnigy etwas enttäuscht. Der Sound ist vielleicht ganz nett, liegt meiner Meinung aber auch mit da dran, dass der Luftwiderstand groß bzw. nicht optimal ist.
Die Xoar sind meiner Meinung nach effektiver und feiner Ferarbeitet (Oberfläche glatter).
Den letzten Turnigy den ich bekommen habe, da war die Bohrung so was von nicht in der mitte, dass man den nicht nutzen konnte



Gruß Bernd

schubiduas
17.12.2012, 16:23
.....schaut mal nach, das airmix Video ist da!

Grüße schubiduas

Toni-RC
17.12.2012, 19:26
Puh, also für mich war das Video jetzt eher enttäuschend ehrlich gesagt. Mit Plug and Play ist es hier mMn irgendwie nicht wirklich getan.
Also jedenfalls, objektive Berichterstattung ist irgendwie anders. Sieht für mich eher wie ein Werbefilm aus.

Ich hatte gehofft mal zu sehen was bei dem Modell flugtechnisch so "drin ist". Das sie gut fliegt steht ausser Frage.

Ich denke Bernd hat recht, das Modell ist in diesem Fall - wie wahrscheinlich in den Meisten - nicht mit den super High-End-Komponenten ausgestattet die sich ein 3d-Junkie oder Wettbewerbspilot wünscht. Das wird sicherlich auch nicht die Zielgruppe sein. Für den ambitionierten Clubpiloten oder Freizeitflieger ist es aber doch ein Top Modell finde ich. Aktuell habe ich mir eine kleine Yak55 vom Hobbykönig als Nachfolger für meine mittlerweile doch etwas alternde Edge rausgelassen, und obwohl das Modell an sich auch sauber gebaut ist wird der Unterschied doch recht schnell klar: GAR keine Anleitung oder Dokumentation, schlechte Qualität und Passgenauigkeit der Motorhaube, Radschuhe aus ABS, usw usw... stört mich aber erstmmal bei dem Preis nicht und das Schicksal ist sowieso schon mehr oder weniger besiegelt. Früher oder später verknüppel ich mich eh mal wieder knapp über dem Boden bei irgendwelchen (3D oder sonstigen) experimenten... :)

Jedenfalls liebe ich meine Sbach am Boden wie in der Luft und möchte sie nicht vermissen.

Kennt niemand hier ein Video von dieser Sbach bei dem Sie mal richtig 3D geflogen wird?

MfG Thomas

morrigan
17.12.2012, 20:29
Hallo Thomas,

ich schau mir derzeit viele Videos an, da ich von den Extreme Flight Modellen z.B. ziemlich begeistert bin.
Dennoch bin ich natürlich auch immer auf der Suche mal nach einer günstigen Alternative, wie du schon sagst, mit der man sich eben auch mal verknüppeln kann.

Aber genau in dem Sektor gibt es kaum vernünftige Videos zu den Maschinen die eben genau den 3D Bereich darstellen.
Klassischer Kunstflug ist da einfach kein Maßstab, da sehen die meisten Maschinen gut aus. Wenn da nicht mehr im Bereich 3D kommt, dann habe ich immer etwas das Gefühl, dass die Maschine das nicht kann und dass man das nicht offenlegen will. Zumindest verstehe ich es nicht, wenn man sie als die 3D Maschine schlechthin verkaufen will und dann nur klassische Figuren geflogen werden.

Ich finde es wirklich schade, dass da einige Händler nicht mehr Wert auf entsprechende Videos legen. Dann könnte man die Maschinen einschätzen und würde keinen Fehlkauf machen. Denn wenn ich hinterher merke, dass das Modell nicht meinen Erwartungen entspricht habe ich zwar gekauft, aber evt. halt das letzte mal dort.

War für mich schon immer ein Grund etwas in Richtung Multiplex, Extreme Flight oder PA zu sehen, da gibt es immer vorab schon Videos von Teampiloten die zeigen, was drin liegt und irgendwie auch die Leute die die Maschinen kaufen machen da Videos, so dass man nach kurzer Zeit schon sieht was auch normalsterbliche mit der Maschine anfangen können.

Eine Maschine an einen ambitionierten Hobbyisten, der den Aufbau dokumentiert und dann Videos vom Flugzeug macht, was damit möglich ist wäre doch eine Tolle Sache.

Na ja, letztendlich werde ich wohl dabei bleiben, die Zähne beim ein oder anderen Schnäppchen zusammenbeißen und auf Qualität setzten. Lieber ein Flugzeug weniger, dafür eines mit den Komponenten die ich will und ein Flugzeug, das so viel Freude macht, dass man es gerne fliegt.

Wenn ich meine kleine Edge in Boden rammen würde, dann würde ich sie mir nochmal kaufen oder ein entpsrechend anderes Flugzeug von EF. Das sagt viel aus, den prinzipiell strebt man ja eher nach anderem oder neuerem, aber die ist einfach so genial, dass ich die wieder so haben wollte.

Bei vielen anderen Fliegern von mir wäre das nach 150 Flügen sicher nicht mehr der Fall und ich würde eher ein anderes Modell aussuchen.

Aber ich werde die Sbach hier dennoch weiter verfolgen und hoffe, dass da mal noch Videos kommen, die sie in 3D Einsatz zeigen :)


Gruß Bernd

eges
03.01.2013, 17:31
hallo

gibts seit den letzten Beiträgen user die über die Sbach berichten können. Mich würden speziell die 3D-Eigenschaften interessieren.

Gruß eges

Toni-RC
17.01.2013, 18:38
Tja, also meine ist eingemottet und wenn ich so aus dem Fenster sehe wird sich das auch so schnell nicht ändern.
Mittlerweile hab ich Graupner BB MG Digi Servos auf Höhe, ivm großen Servoarmen.
Aber bis ich das testen kann...na ja mal sehen.
Hab aber auch noch kein aussagekräftiges Video gefunden.

MfG

Putzi
17.01.2013, 20:45
Thomas, wir gehen dann einfach am nächsten SOnntag mal raus, bis dahin kannst en paar schicke Ski für die SBach basteln *gg*

Gruß TIMO

MrDarnok
18.01.2013, 16:00
Baue zur Zeit auch an der Sbach, habe zwar bis jetzt noch nicht ganz so viel Erfahrung in dem Bereich, aber bis jetzt bin ich mit dem Bausatz ganz zufrieden!
Die kleinen bis jetzt beschriebenen Mängel kann ich zum größten Teil bestätigen, aber im großen und ganzen nen Klasse Bausatz für das Geld!
Freue mich schon auf den Erstflug....need....besseres....wetter...wetter....wetter....

Pieter
20.01.2013, 08:52
hallo
wir haben einen flugfertig und ist jetst 3 fluge jung un wir sind sehr zufrieden damit gute leistung mit ne apc 16x8 e prop dan hat man knap 40 amp mit 6s 5000 mah.als regler haben wir ne Dymond mit 60 amp.mit 4 amp.bec damit wir geinen empfangeraccu extra brauchen die leistung fur klassischen kunstflug ist sehr gut dass drei d fliegen haben wir noch nicht versucht aber er geht mit rollen senkrecht und endloss nach oben wir sind so begeisterd dass der zweite montag von der firma staufenbiel auf der post geht
gr.Peter und Pieter

Pieter
20.01.2013, 19:43
nach der controlle heute mittag waren es genau 46 ampere mit frischen accu:)

dePolo
21.01.2013, 22:52
Hallo,
ich wollte mal fragen, ob die SBach für einen Kunstfluganfänger und/oder auch als erstes größeres Motormodell geeignet ist? Sprich ob sie einigermaßen stabil und ruhig fliegt? (An sonstiger Flugerfahrung fehlt es definitiv nicht! ;))
Man hört ja relativ oft, dass sich die größeren Maschinen einfacher fliegen lassen, deshalb die Frage ob die 1,6m passen oder es lieber etwas kleiner werden sollte.

Danke!
Olaf

agrarprofi29
22.01.2013, 20:47
Hai

wennn ich du wäre würde ich erst mal mit ner kleineren 30 er Maschine anfangen. Da musst du nicht so tief in den Geldbeutel greifen:)

Lg
Jonas

dePolo
22.01.2013, 23:30
Der Preis spielt jetzt erstmal keine Rolle, mir geht es im Moment nur um die Flugeigenschaften dieser SBach bzw. im Vergleich zu einem 1,3-1,4m-Modell! ;)

Pieter
23.01.2013, 06:37
wen du gute qwerruder erfarung hast dan werde ich sagen versuche es mahl wiel der piloot bei uns fliegt es als zweites flugzeug nach de trojan
gr.Pieter

Toni-RC
25.01.2013, 17:32
Hi, wie Pieter schon schreibt, mit ausreichender (Querruder) Erfahrung und entsprechend milden Ruderausschlägen bzw. Dual Rate/Expo ist die Sbach absolut gutmütig und ruhig in der Luft. Allerdings neutralisiert sie sich nicht wie ein Hochdecker-Trainer sondern muss natürlich aktiv gesteuert werden.
In der Luft ist sie durch die größere Masse und deren Trägheit natürlich weniger empfindlich auf Wind als kleinere Modelle, auch in den Figuren gutmütiger und nicht so "nervös", allerdings fliegt man ein größeres Modell im klassischen Kunstflug natürlich auch in einem größerem Rahmen als ein kleines.
Da kann man sich auch schnell verschätzen wenn man das nicht gewohnt ist.

Wenn der Preis nicht der Haken ist, auf jeden Fall empfehlenswert. Das Modell wächst auf jeden Fall bis auf weiteres mit den Fähigkeiten mit.


@ Putzi:
Timo wenn überhaupt bau ich die Ski von der Edge (R.I.P :D) an die kleine Yak dran :cool: Mensch ich will die jetzt langsam mal einfliegen :confused:

dePolo
25.01.2013, 17:49
OK, Dankeschön!
An Querrudererfahrung mangelt es nicht, nur hatte mein bis jetzt größtes Motormodell nur 1m Spannweite, deshalb die Frage bzgl der Größe.
Dann steht die SBach jetzt ganz weit oben auf der "Haben-will-Liste" ;) Vielleicht wirds auch erstmal eine Nummer kleiner, das seh ich dann mal.
Olaf

Toni-RC
27.01.2013, 12:21
Die 1,4m Version habe ich auch schon im Flug gesehen. Sah auch recht gut aus soweit. Ich würde aber klar die größere bevorzugen.

Pieter
03.02.2013, 17:13
hallo leute
der nr.2 bei uns im vereins hat auch seine erste fluge gemacht und ich bin totaal begeisterd was der motor leisted
mit einen 16x8 apc e latte an 6s 5000mah ohne ende senkrecht mit rollen nach oben wir versuchen jetst noch die 17x8 und 18x8 weil er noch bodenfreiheit genug hat alle klassische kunstflugfiguren sind gut zu fliegen mit 60% leistung nach 11 minuten fliegen ging nur 2800mah.im accu bei unsere flugcollege hat es so einen guten eindruck gemacht das nr.gerade besteld ist damit wir bat zu dritt fliegen kunnen
gr.Pieter

Pieter
03.02.2013, 17:15
3 vergessen so der dritte geht hoffentlich morgen auf der post
gr.Pieter

chris47
10.02.2013, 20:12
Hallo
Ich habe die S Bach seit letzten Sommer. Bei meiner war der mitgelieferte Prop total unwuchtig, der angegebene SP 135mm für mich unfliegbar, bei 120 mm Top, Die Führungsröhrchen des HLW waren schief eingeharzt, Staufenbiel hat auf Anfrage mit Beweisfoto 50€ nachgelassen oder alternativ die Rücknahme angeboten. Ich fliege mit 6S 5000 Turnigy und habe ein Abfluggewicht von 4300 Gramm da ich über 100 Gramm Blei in der Nase brauche. Auch habe ich einen Akkuschacht gebaut der fast bis an den Motor reicht. Als Prop habe ich 17X8 Apc drauf. Damit ist der Standschub 4700 Gramm. Habe alles gemessen von 16X8 bis 17X12. Das Flugzeug ist bei gemäßigten Ruderausschlägen sehr gutmütig. Anbei ein Bild vom Leitwerk. Mir ist der Motor zu schwach, deshalb habe ich einen Hacker A 60 5 XS bestellt. Nach dem ersten Flug werde ich mich nochmal melden.

Gruß
Christian

chris47
10.02.2013, 20:21
Das fehlen der Schriftzüge habe ich auch geändert

chris47
12.02.2013, 18:11
Seitenansicht
948555

Pieter
12.02.2013, 18:19
hallo Christian das ist ja super der decorbogen bestelle ich mir heute noch danke fur dein auskunft:)
gr.Pieter

morrigan
12.02.2013, 20:23
HI,

die Aufkleber reissen es gleich raus. Ich finde es immer unheimlich Schade, wenn die nicht beiliegen, ich persönlich finde, das macht Optisch immer enorm was aus.

Woher bekommt man denn die Aufkleber, das würde andere sicherlich auch interessieren.


Gruß Bernd

chris47
13.02.2013, 14:35
Aufgrund der vielen Nachfragen
Dekor ist von Andys-Folienwelt.de

Pieter
13.02.2013, 21:51
wo ich dank Christian auch zwei satze besteld habe:rolleyes:

Pieter
18.02.2013, 06:28
der nr.3 hatt gestern auch eingeflogen bei uns und der war auch sehr sufrieden hat auch noch getested mit 17x8 apc latte mit 63 amp.was auch sehr gut ging also wir haben jetst 3 zufriedene S Bach piloten im vereins:)

MrDarnok
19.02.2013, 12:23
Ist einer von euch die Sbach auch schon mit dem Prop der dabei war geflogen? Bei mir war nen 16*10 dabei. Wobei ich am überlegen bin, mir ne etwas bessere Carbonlatte zu kaufen.
Zur Zeit bin ich auch noch am überlegen mir nen anderes Heckspornrad zu kaufen, da ich es nicht sauber fixiert bekomme! Hat da nochjemand mit Probleme?
Zum erstflug bin ich leider noch nicht gekommen!

Mfg Patrick!

chris47
20.02.2013, 15:16
Hallo Patrick
Wie schon oben geschrieben habe ich eine 17x8 Apc e drauf. Damit gieng es so einigermaßen. Ich habe anfangs die 16 x 10 als Apc e drauf gehabt. Die mitgelieferte LS war dermaßen unwuchtig und nicht zu gebrauchen. Meine Sbach hat mit 6s 5000 Akkus ein Abfluggewicht von 4300 Gramm. Die anderen scheinen das Problem mit dem Gewicht nicht zu haben. Hast du deine Sbach schon gewogen? Wegen dem Gewicht habe ich nun einen 60er Hacker eingebaut. Standschub mit einer 18x8 Graupner G sonic = 6,9 kg bei 98 A. Das sollte reichen. Geflogen bin ich allerdings noch nicht wegen dem Wetter.

Gruß
Christian

MrDarnok
20.02.2013, 23:21
Gewogen habe ich meine Sbach noch nicht. Zur zeit bin ich auch noch am überlegen ob ich für die Servos ne extra Stromversorgung brauche, oder ob ich sie einfach über den Flugakku mitlaufen lasse! Am meisten Kopfzerbrechen macht mir zur Zeit halt leider noch das Heckspornrad und der Propeller. Fliegen werde ich wohl erst im Frühling, wen wir bei uns auf dem Platz mal die Maulwurfshügel eingeebned haben. Zur zeit sieht es bei uns aus wie auf dem Mond :P !

chris47
21.02.2013, 06:43
Hallo Patrick
Spornrad hat bei mir auch nur 2 oder 3 Landungen gehalten. Habe eins von Sullivan drangemacht. Das hält bisher ganz gut. Wenn dein Prop gut ausbalanciert ist, kannst du ihn ruhig nehmen. Ich hatte 2 originale von Staufenbiel und die waren beide richtig unwuchtig. APC E sind da besser. Bei anderen Props mußt du erst die Nabenstärke messen. Das Gewinde der Prophalterung des original Motors ist sehr kurz.
Ich fliege mit YGE Regler mit BEC und habe noch nie Probleme gehabt. In der Sbach sind analoge Servos verbaut, die brauchen meines Wissens nicht so viel Strom wie digitale Servos.
Kannst du deine SBach mal mit Akku wiegen?

Gruß
Christian

MrDarnok
21.02.2013, 12:44
Hi Chris,
ich hoffe das ich bis zum wochenende mal zum wiegen komme! Kannst du mir evt mal nen link geben zu dem Spornrad was du hast? Werde mal die tage dann auch nach nem apc e schauen, bleibt nur noch die Frage welche größe! 17*8 wie du, 16*10 wie dabei war, oder ne 16*8 wie eigentlich bei der Produktbeschreibung von Staufenbiel dabei steht!

Mfg Patrick

chris47
21.02.2013, 16:00
http://www.der-schweighofer.at/artikel/8269/heckfahrwerk_sullivan_2-6_kg

953267

Luftschraube würde ich eine APC E 17X8 draufmachen. Letztendlich mußt du mehrere probieren.

Gruß
Christian

MrDarnok
25.02.2013, 16:34
Hi chris,
habe heute mal gewogen, habe zwar nicht die genauste wage, aber ich liege aufjedenfall unter 4kg!

Mfg Patrick

chris47
25.02.2013, 19:47
Hallo Patrick

Super vielen Dank. Ich weiß leider nicht warum meine so schwer ist. Hast du mit oder ohne Akku gewogen?

Gruß
Christian

MrDarnok
27.02.2013, 18:13
Hi Chris,

Habe mit Akku gewogen! Was bringt den dein Akku auf die Wage? Meiner wiegt 713g!

Mfg Patrick

Mario12
08.04.2013, 10:34
Der Schwerpunkt liegt bei mir bei etwa 135mm von der Tragflächenvorderkante. Damit ist sie im Rücken sowie in Normalfluglage neutral, und fällt auch quasi senkrecht. interressanterweise ist dem Franzosen dieser Schwerpunkt viel zu Schwanzlastig, seiner liegt deutlich weiter vorne bei ca 115mm wie er mir geschrieben hat.


Hallo Sbacher,

ich habe gestern den Erstflug mit der 1,6m Version gewagt. Das war vielleicht ein Ritt.
Aufgrund der verschiedenen Schwerpunktangaben habe ich meinen Flieger zum Erstflug auf 125 mm eingestellt. Herstellerangabe ist 135-140mm hinter der Nasenleiste.
Das war immer noch viel zu weit hinten und ich habe den Flieger fast beim Start verloren.
Mit zusammengeliehenem Blei bin ich dann nochmal etwas nach vorne gegangen. So ca. auf 120mm. Mehr Blei war nicht verfügbar. :) Die Fuhre war aber immer noch sehr zickig und unterschnitt massiv.
Ich werde jetzt erstmal EWD, etc. vermessen und das ganze nochmal rechnen und dann neu einstellen.
Bei einem solchen Flieger würde ich ja meinen, dass man sich auf die Angaben im Beiblatt verlassen kann. Scheint aber nicht so zu sein...


Grüße
Mario

Mario12
23.04.2013, 11:12
Hallo. Die Schwerpunktprogramme kommen bei diesem Modell auf einen Schwerpunkt von 10 cm ab Nasenleiste (9% Stabi). Das habe ich im Flug auch als optimalen Schwerpunkt gefunden. Der Flieger hat 0° EWD. Mit der SP Einstellung von 10 cm fliegt er neutral ohne Abfangtendenz und man muss auf dem Rücken noch nicht drücken.
So ist das Modell sehr angenehm zu fliegen.

Der Schwerpunkt ist über 3 cm vor der vorderen Herstellerangabe. Normalerweise sind die Angaben der Hersteller doch immer recht kopflastig.
Gibt es noch andere mit diesem Problem, oder bin ich damit alleine?

Grüße
Mario

MrDarnok
27.04.2013, 19:25
Habt ihr alles über den Flugakku laufen oder benutzt ihr nen extra akku für BEC? Bin bis jetzt noch nicht geflogen weil ich vor dem Start gemerkt habe das der BEC vom Regler Robbe Roxy 9100 zu schwach ist für die 5 Servos! Habe mir jetzt extra ne MTTEC KETO BEC bestellt damit der Regler nich aussteigt! Ist nur die Frage extra Akku oder mit an den Flugakku. Was den Schwerpunkt angeht komme ich auf 12cm, wenn ich den Akku nach ganz vorne rein Baue!

Mfg Patrick

Toni-RC
30.04.2013, 21:20
Erster Sbach Flug 2013: Motorschaden! Glücklicherweise konnte ich noch Landen.

Ich habe den Motor aus Zeitgründen noch nicht zerlegt, es scheint aber so das sich mindestens ein Magnet gelöst, oder ein Lager gefressen hat.
Jedenfalls lässt bzw. ließe er sich nur noch sehr schwergängig drehen.

Seeeeehr ärgerlich, nach ca 2 Betriebsstunden. Die Sbach stand übrigens den Winter über im trockenen bei Raumtemperatur.

Gut, jetzt habe ich also einen Kaputten Motor und keinerlei Daten von der Fa Staufenbiel da ich diese deren Meinung nach ja nicht brauche.
Wenn ich etwas Zeit finde werde ich den Motor zerlegen und die netten Herren des Supports mal mit meinem Anliegen belästigen...

Wenn ich schlauer bin melde ich mich, vielleicht könnt ihr davon ja profitieren.

Grüße, Thomas

Toni-RC
30.04.2013, 21:32
Hallo Sbacher,

ich habe gestern den Erstflug mit der 1,6m Version gewagt. Das war vielleicht ein Ritt.
Aufgrund der verschiedenen Schwerpunktangaben habe ich meinen Flieger zum Erstflug auf 125 mm eingestellt. Herstellerangabe ist 135-140mm hinter der Nasenleiste.
Das war immer noch viel zu weit hinten und ich habe den Flieger fast beim Start verloren.
Mit zusammengeliehenem Blei bin ich dann nochmal etwas nach vorne gegangen. So ca. auf 120mm. Mehr Blei war nicht verfügbar. :) Die Fuhre war aber immer noch sehr zickig und unterschnitt massiv.
Ich werde jetzt erstmal EWD, etc. vermessen und das ganze nochmal rechnen und dann neu einstellen.
Bei einem solchen Flieger würde ich ja meinen, dass man sich auf die Angaben im Beiblatt verlassen kann. Scheint aber nicht so zu sein...


Grüße
Mario

Ich frage mich, warum wir alle unterschiedliche Schwerpunkte haben?!
Und im vergleich zu euren scheint er bei meiner ja extrem weit hinten zu sein? Fakt ist, so fliegt sie neutral im Rücken, in Normalfluglage und fällt senkrecht.
Den Sturz habe ich so eingestellt dass die Sbach senkrecht steigt und bei Gasannahme und Rücknahme weder wegsteigt noch abtaucht.

Habt ihr das alle auch berücksichtigt?
Ich mein, beim Erstflug hatte ich dermaßen zu viel Sturz dass sie beim Gasgeben massiv abgetaucht ist/beim senkrechten steigen massiv auf tiefe.

Bin verwirrt.

chris47
02.08.2013, 20:09
Endlich ist was geboten. Hacker A 60 5xs mit 18X8 Graupner G-sonic an 6S 5000. Das zaubert ein breites Grinzen auf mein Gesicht:)

Kosolino
03.08.2013, 21:10
ich liebäugele gerade mit diesem Modell von Staufenbiel.

Bin bisher nur Schaumwaffel geflogen bis 1,40m und nun an einem Holzmodell interessiert.

Bin mir nur gerade unschlüssig ob ich die 1,33 oder 1,60 nehmen soll.
Die kleinere verbraucht auch nicht so viel Platz im Auto.

Ist die Montage auch für einen bastelfaulen in Standartkonfiguration zu bewerkstelligen oder muss man hier dann doch noch anfangen, alles selbst auszuloten, Servos und Spornrad zu tauschen.

Gibt´s auch Erfahrungswerte zur 1,33er

Gruß
Heiko

chris47
04.08.2013, 03:18
Hallo Heiko

Servos habe ich noch die originalen drin. Der Motor und die Luftschraube war bei mir nicht zu gebrauchen.
Um einen vernünftigen Schwerpunkt einzustellen mußte bei meiner Sbach der Akku ganz nach vorne in den Motordom.
Ich habe da noch eine Akkuhalterung einbauen müssen. Das Dekor fehlt komplett.
Ich kaufe nur noch leere Modelle und baue die Komponenten nach meinen Wünschen ein.

Gruß
Christian

Mario12
04.08.2013, 07:52
Hallo Heiko,

wenn ich dir als Besitzer und Benutzer einen Tipp geben darf?!?
Lass sie im Laden und kauf dir einen anderen Flieger. Der Preis ist verlockend, aber auch Staufenbiel hat nix zu verschenken.

Um nur mal einige Probleme aus der Laufbahn des Fliegers (seit Anfang diesen Jahres) zu nennen:
- Schwerpunkt mehr als tricky einzustellen. Dadurch am Anfang sehr kritisch zu fliegen.
- Ständiges nachbügeln und föhnen der Folie nötig.
- Querverstrebungen am Motordom gebrochen. Vermutlich durch Vibrationen, trotz gewuchtetem APC-E Propeller.
- Zwei Motormagnete lose nach ca. 15 Flügen. Mit Epoxy konnte das repariert werden.
- Bei einer butterweichen Bilderbuchlandung ist das Hauptfahrwerk raus gerissen. Leider wurde herstellerseitig massiv am Klebstoff gespart.

Normalerweise halten meine Flieger jahrelang und stehen ab und an mal zur Reparatur von Kleinigkeiten in der Werkstatt. Diesen Flieger kann ich mittlerweile in der Werkstatt lagern, da immer wieder irgendwas dran ist.


Grüße
Mario

Kosolino
04.08.2013, 22:15
mh... das hört sich jetzt nicht gut an.

Duker
03.11.2013, 11:38
Hallo zusammen,

Habe mir auch die Sbach zugelegt. Bin jetzt am überlegen wie ich den Akku befestige ohne das er hin und her rutscht. Vor allem soll der Akkuwechsel auch einfach gehen. Ich habe vor sie mit einem 6s 5000mah zu fliegen. und wie sieht das mit dem Schwerpunkt aus ? Ich hab jetzt schon in mehreren Foren darüber gelesen , nur jeder schreibt was anderes , und die Beschreibung ist ja das aller letzte. Die ist sogar noch zu schlecht um ein Kamin damit anzumachen. Und was mich noch interessieren würde ist der Motor. Keiner kann schreiben was das für ein Motor ist. Staufenbiel weiß es ja selber nicht, finde ich schon ein Witz.
Vielleicht kann mir jemand mal ein Bild hier rein machen wie er sein Akku befestigt hat. Hab bei Google ein Akkusystem gefunden , aber vllt geht es auch anders.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://u.jimdo.com/www52/o/sfe2865724b023388/img/i0a8c324b39b576ce/1379780035/std/akku-schnellwechselsystem.jpg&imgrefurl=http://www.mb-modelltechnik.com/akku-schnellwechselsystem/&h=211&w=281&sz=17&tbnid=USd0h06wfaAXsM:&tbnh=94&tbnw=125&zoom=1&usg=__jY9-Bqm0aFSdWVDR9GCrZMhR4tw=&docid=kA0oJwKuIGSb4M&sa=X&ei=VSV2UtmnLo3UsgaIyoDoDQ&ved=0CFUQ9QEwBA&dur=1827

MfG

Mario12
03.11.2013, 12:17
Hi Duker,

ich habe mir ein zusätzliches Akkubrettchen gebaut. Darauf sitzt der Akku und ist mit einem Klettband fixiert. Vorne im Motordom habe ich ein zusätzliche Leiste eingeklebt. Da wird das Brettchen zwischen der Leiste und dem Boden rein gesteckt. Am anderen Ende ist ein langer Streifen Klett die Befestigung. Am Anfang hatte ich zusätzlich noch ein weiteres Klettband drum gemacht. Aber das war letztlich überflüssig.
Mein Brettchen ist eigentlich so, wie in deinem Link. Aber einfach nur 4mm Sperrholz. CFK braucht man da nicht.

Bezüglich Schwerpunkt, genauem Motor, etc. weiß ich nicht, was du (jetzt im Nachhinein) erwartest. Das war doch alles bekannt.


Grüße
Mario

Duker
03.11.2013, 15:08
Hi Mario,
Wo liegt bei Dir denn der Schwerpunkt ? Kannst du mir vllt mal ein Bild hier rein machen , wie du das mit dem Akku gebaut hast ?:confused: Warum kann ich hier keine Bilder hochladen ?

MfG

Mario12
03.11.2013, 15:39
Hallo nochmal.

Mein Schwerpunkt liegt bei 10cm ab Nasenleiste. Bei der Angabe aus dem Beiblatt war mein Modell unfliegbar. Das Höhenruder war trotz Expo viel zu giftig.
Vielleicht möchtest du dir erstmal den ganzen Thread hier ansehen? Da steht das schon drin und noch viele andere wichtige Dinge auch. Nicht, dass dir der Flieger direkt in den Acker knallt.

Mein Akkubrettchen und die Klettaufnahme sieht so aus.
1072321

Innen im Modell wir das vordere Ende zwischen zwei Holzleisten eingeklemmt, wie schon geschrieben.
Der Akku ist so weit wie möglich vorne im Motordom. Etwas Trimmblei fliegt vorne auch noch mit.

BTW: Willkommen bei RCN. Und hast du auch einen richtigen Namen? Duker ist auf Dauer etwas unpersönlich.


Grüße
Mario

Duker
03.11.2013, 16:13
Also , ich bin der Christian aus Arnsberg.
Wie ich sehe ist dein Schwerpunkt die Markierung auf der linken Fläche mit dem Kreppband oder?
Sag mal , dein Akku , ist das ein 6s 5000mah ? Der sieht mir ein bisschen kleiner aus als meiner.
Wenn ich mein Akku nach ganz vorne stecke , dann geht die Nase runter wie ein Stein.
Ich hab ein Turnigy 6s 5000mah 35-45C.
Mit dem Brettchen werde ich dann auch so machen. Ist eine gute Idee.
Gruß
Christian

Mario12
03.11.2013, 16:36
Hallo Christian.

Ich weiß nicht mehr, von wann das Foto ist. Entweder ist das 10 cm oder die Erstflugmarkierung mit 12,5 cm. 10 cm ist auf meinem Flieger jedenfalls richtig.
Mein Akku ist ein 6S 4000'er. Deiner ist dann vermutlich noch etwas größer und schwerer. Aber wie gesagt. Bei mir ist vorne noch etwas Blei im Motordom.
Stell den Erstflugschwerpunkt mit 10 cm ab der Nasenleiste ein. Wenn dabei dein Akku nicht ganz nach vorne muss, kannst du ja einfach auf dem Akkubrettchen eine Markierung machen und den Akku dann da festkletten.

/edit:
Und den Schwerpunkt so ausmessen, dass der Flieger beim Halten kopfüber auf den Messpunkten liegt. Auf der Tragflächenunterseite messen wird sicherlich zu ungenau, weil er dann zu leicht nach vorne oder hinten kippt.


Grüße
Mario

Duker
03.11.2013, 16:41
ok danke dir. Noch eine Frage , hast du dein Motor auch noch ein bisschen unterlegt ?
Davon steht hier auch was im Forum.
Gruß Christian:)

Mario12
03.11.2013, 17:00
Hallo, ich habe Unterlegscheiben an den unteren Motorschrauben. Hätte ich nicht wirklich eingebaut, aber da sich Magnete im Motor los gerüttelt haben musste sowieso alles raus. Beim Einbau habe ich dann den Sturz etwas reduziert. Aber wirklich nur etwas. So eine Unterlegscheibe ist vielleicht 1mm dick.

Ich habe nochmal im Netz gekramt. Ein Vereinskollege hat meine Sbach mal gefilmt ohne das ich das mitbekommen habe. Daher ist die Maschine teilweise etwas klein, aber als Anhaltspunkt vielleicht hilfreich für dich.


http://www.youtube.com/watch?v=MjwcNp1lMEk

Ich fliege mit dem 4000'er Akku so zwischen 7 und 9 Minuten, je nach Belastung. Ich habe das Gefühl, das ist deine nächste Frage... :D

Grüße
Mario

MrDarnok
17.11.2013, 21:42
Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit der sbach, aber wie kommt ihr auf so lange Flugzeiten? Habe 6s 4500mah und fliege mit der 16*10 Luftschraube die dabei war, komme aber nur auf 5:30min ohne starke belastung!

Mfg Darnok

Mario12
18.11.2013, 18:20
Hi,
ich fliege eine APC-E und nicht den Quirl aus dem Kasten. Und dann ist meine oben genannte Flugzeit nach Sommerzeitregeln gemessen.
Gestern bin ich im recht Kalten (~4°C) geflogen und mit dem 4000'er auch so 5,x Minuten unterwegs gewesen. Hat mich selber etwas überrascht, aber eine tschechische Dame hat aufgrund von Spannungslage zur Landung aufgefordert.

Grüße
Mario

MrDarnok
19.11.2013, 00:38
Bin am überlegen ob ich evt eine Cam-Carbon Power-Prop Luftschraube mal teste. Bleibt nur die frage ob ich da auch ne 16*10 nehme oder eine andere!

Duker
27.06.2014, 15:34
so hab sie geflogen geht wie die Sau.
mit praktischen grüssen
www.prak-tisch.de

Mario12
04.07.2014, 11:45
Hallo Christian,

"geht wie die Sau" ist recht allgemein. Kannst du noch ein paar Details verraten?
Speziell interessiert mich, wie bei deinem Modell das Schwerpunktthema ausgegangen ist.

Ohne wirkliche Information meint man vielleicht, dass du nur deinen Webauftritt durch einen Link von einer hohen Pageranksite promoten willst.


Grüße
Mario

flying_Matti
07.07.2014, 11:25
Hallo,

habe auch die SBACH V3 seit 4 Wochen und nach anfänglichem Adrenalin mittlerweile begeistert. Ich flieg meine mit einem SLS 6S Xtron 5000mAh und kann locker um 7 min bei zügiger flugweise fliegen. Mich hatte am Anfang die Motortemperatur etwas gestört, aber nachdem ich nun die Luftaustrittsöffnung an der Unterseite mit einem Lötkölben ausgeschnitten habe ist das kein Problem mehr. Vom Schwerpunkt schiebe ich den 5000 bis ganz nach vorn. Befestigt ist er einmal mit aufgeklebtem Klettband und zusätzlich mit einem Klettriemen.
Was ich absolut schlecht fand war das mitgelieferte Spornrad. Ich hab dieses durch ein wesentlich stabilers ausgetauscht (2mm Draht mit 30mm Rad ).

flying_Matti
07.07.2014, 14:30
Hallo,

habe auch die SBACH V3 seit 4 Wochen und nach anfänglichem Adrenalin mittlerweile begeistert. Ich flieg meine mit einem SLS 6S Xtron 5000mAh und kann locker um 7 min bei zügiger flugweise fliegen. Mich hatte am Anfang die Motortemperatur etwas gestört, aber nachdem ich nun die Luftaustrittsöffnung an der Unterseite mit einem Lötkölben ausgeschnitten habe ist das kein Problem mehr. Vom Schwerpunkt schiebe ich den 5000 bis ganz nach vorn. Befestigt ist er einmal mit aufgeklebtem Klettband und zusätzlich mit einem Klettriemen.
Was ich absolut schlecht fand war das mitgelieferte Spornrad. Ich hab dieses durch ein wesentlich stabilers ausgetauscht (2mm Draht mit 30mm Rad ).

Kleiner Zusatz noch von mir:

Was die Geschwindigkeit angeht, war ich heute 148 km/h schnell und und eine Steigrate von 167m in 9 sec. Gemessen habe ich das mittels GPS. Mit einem 4000er ist dies sicher noch toppen :-).

Grüße Matthias

juppzupp
01.11.2017, 19:40
Hallo,

weiß jemand, ob es die Dymond / Staufi Sbach noch irgendwo gibt? Ich hätte schwören können, dass Set letztens noch irgendwo für 319€ oder 339€ gefunden zu haben, aber finde die Seite einfach nicht mehr. :( Die aktuell sehr günstige von SFM ist ja leider sehr fragil gebaut...

Gruß, Jan

Kinderschokolade
12.11.2019, 15:24
Hallo alle zusammen!

Mir ist eine Staufenbiel Sbach 342 in 1,60m zugeflogen, aber leider habe ich keinerlei Dokumentation dafür. Hat jemand noch die Doku und könnte sie mir scannen?

Was fliegt ihr denn für Ausschläge und Schwerpunkte? Habe hier schon den Thread durch, und von 120 bis 135mm ist alles mit dabei. :confused:

Für Antworten bin ich dankbar!


Viele Fliegergrüße

Schoki :D

Mario12
12.11.2019, 20:16
Hi, zur allgemeinen Verwirrung werfe ich noch einen Schwerpunkt von 105mm in den Ring.
Für mehr guckst du: https://www.kleinboelting.de/modellflug/hangar.html#staufenbiel_sbach_342
Am besten selber rechnen und dann wissen. Dann muss man nicht alles glauben was die anderen (inkl. mir selber) sagen.

Grüße
Mario