PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lehrer-Schüler mit Jeti DC/DS-16 und Futaba T6EX (FF-6)



rdeutsch
27.11.2012, 13:04
Hallo zusammen

U.a. bin ich in unserem Verein für die Nachwuchsförderung zuständig und dies bedeutet, dass ich über ein Lehrer-Schüler-System verfügen sollte.
Bisher war die Futaba T12FG als Lehrersender und die "kleine" Futaba T6EX als Schülersender im Einsatz. Nun werde ich im Frühling auf den Jeti DS-16 Handsender umsteigen und bin nun auf der Suche nach Informationen, wie ich die Futaba T6EX Fernsteuerung weiterhin an der Jeti DS-16 als Schülersender betreiben kann.

Hat jemand vielleicht schon sowas in der Art mit der Jeti DC-16 gemacht und/oder wer hätte Tipps zum Thema?

Vielen Dank für eure Mithilfe und Gruss
Robert

uwe neesen
27.11.2012, 13:10
Hallo Robert

Am einfachsten die kleine Futaba Anlage mit einem JETI Tu2 Modul ausrüsten. Dann kann dieser Sender problemlos als Schülersender arbeiten. Weitere "Teile" brauchst du dann nicht mehr. Der JETI Sender DC/DS-16 kann dann alle Knüppelfunktionen übernehmen und mit der bald kommenden SW auch alle Sonderfunktionen (Butterfly, Flugphasenumschaltung...) frei zuordbar übernehmen.

rdeutsch
27.11.2012, 14:17
Hallo Uwe

Danke für deine schnelle Antwort. :)
Wenn ich nun die T6EX mit dem Tu2-Modul ausrüste, wie sieht die Verbindung zur DS-16 aus?
Verwende ich da ein Lehrer/Schüler-Kabel oder würde das per Funk gehen?
Schau da im Moment noch nicht ganz durch. :rolleyes:

Gruss Robert

boe
27.11.2012, 14:30
Hi Robert,

das geht kabellos per Funk.

Gruss Bernd

rdeutsch
27.11.2012, 14:38
Hallo Bernd


das geht kabellos per Funk.


Das klingt ja super. :)

Aber nur fürs bessere Verständnis: ist die DC/DS-16 speziell dafür vorbereitet über ein Tu2-Modul die Lehrer-Schüler-Kommunikation auszutauschen?

[edit 14:43Uhr]
Habe mittlerweile die Bedienungsanleitung der DC-16 bemüht und dort unter der Rubrik "Drahtlos-Modi" die Antwort auf meine Frage gefunden.
Da die DC/DS-16 zwei Sendemodule besitzt, kann eines mit dem Model kommunizieren und das zweite mit dem Schülersender.

Genial. :)

Gruss Robert

rdeutsch
27.11.2012, 14:48
Bins nochmal.

Kann man das Tu2-Modul einfach an die L/S-Buchse anstecken (passender Stecker vorausgesetzt) oder muss das Modul intern eingebaut werden.

Gruss Robert

boe
27.11.2012, 15:02
Hi Robert,
ich würde von der L/S Buchse abraten speziell mit Futaba. Gibt hier im Forum einige Einträge darüber. Schaue mal im Zusammenhang mit der JetiBox Profi (JBP) nach.
Du musst das PPM Signal im inneren des Futab Senders abgreifen. Auf der Jeti HP fidnest du entsprechende Anleitungen dazu.

Ich mache das mit deiner DC-16 und einer alten Graupner MC-20 mit JBP. Funzt sehr gut.

Gruss Bernd

gecko_749
27.11.2012, 17:01
Moin Robert,

um das ganze etwas abzurunden - es funktioniert jedes Jeti-Sendemodul. Also nicht nur das TU2, sondern auch zB das allererste TU-Modul.

Für den Fall eines begrenzen Budgets eröffnet sich damit die Möglichkeit auch ein gebrauchtes Modul einzusetzen. Oder halt die JetiProfiBox - die ein besseres Preis / Leistungsverhältniss hat als ein TU2.

Ansonsten funktioniert das wirklich super mit dem drahtlosen Lehrer / Schüler Betrieb.

Gruß

gecko

rdeutsch
28.11.2012, 09:28
Hallo zusammen

Vielen Dank für eure Posts und Hilfe.

Werde somit beizeiten meine kleine Futaba auf Jeti umrüsten. Dann klappts auch wieder mit dem L/S-Easygliderbetrieb. :)

Gruss Robert