PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baubericht ME-262 "gelbe5"



Tomi1972
01.12.2012, 13:47
Hallo Fliegerfreunde
Ich schilder euch hier meine Erfahrungen und Erkenntnisse beim Bau meiner Airworld Me262

Folgende Komponenten verbaute ich :
6x Graubner des. auf Querruder und Landeklappen
2x Graubner des. auf Höhe
1x Graubner des. auf Seite
1x hitec hs325. auf Bugradlenkung

Lado Rs333 Haupt und RS999 Bugfahrwerk mit Robart Federbeinen

2x 90mm jetfan - Impeller mit het Motoren
Später
2x 90mm WeMoTec - Impeller mit het Motoren

2x Yge Regler mit yge -caps + Kühlkörper und Lüfter

Das Abfluggewicht inkl 2x 4000er 6s Lipos beträgt jetzt 7863g

Für das Finish verwendete ich Farben und Decals von Tailormade


Anfang Juni 2012 traf der Airworld Bausatz bei mir ein .Alles ausgepackt und erst mal zusammengesteckt und ich war erst mal sehr begeistert. Dann alle Teile auf die Waage komplett 3560g hmmh die Hobbyfly ist mit 2,2kg angegeben naja dafür Sieht Sie richtig gut aus Dachte ich mir.
Die Bauanleitung ist sehr sehr spärlich und zudem gar nicht einzuhalten z.b. Sind die Rudderauschläge viel zu groß angegeben Sodas man den Flächenunterseitigen spalt stark vergrößern müsste um den in der Anleitung beschriebenen Ausschlag zu bekommen. Also rief ich erstmals bei Airworld an um zu erfahren dass der Ausschlag nicht so groß sein muss.
Außer der Schwerpunktangabe ist die Anleitung nahezu unbrauchbar.

Dem Bausatz liegen lediglich 2 Spannte zur Aufnahme der Impeller bei, für den Rumpf ist nichts vorgesehen dies wäre aber gerade im Heck wichtig da dieses sehr labil ist und sich bei höhere Geschwindigkeit aufschaukeln könnte.

Zunächst Baute ich die Gondeln an hierfür gibt es keinerlei Befestigungsmaterial, auch Sperrholtz zum aussteifen der Anlagefläche sucht man vergebens.

Als ich nun die Tragfläche am Rumpf zur Einbringung der Verschraubung einpassen wollt, vielen mir grobe Ungenauigkeiten bezüglich der Flächenanformungen auf.
Sitzt die Fläche perfekt in der Mitte sind die Sacklöcher der Schrauben ca. 10mm zu Mitte versetzt. Zudem ist beispielsweise die Rechte innere Landelappe 10mm schmaler an geformt alles die Rechte. Möchte man Sie in Funktion bringen hätten Sie so ausgeschnitten fatale Folgen.
Jaja letztendlich bin ich ziemlich enttäuscht über den Bausatz und wie Airworld auf meine Reklamation reagierte
Naja Schwamm drüber meine Begeisterung für die Original 262 gab mir genug Motivation über die Mängel hinwegzusehen und mit dem Fahrwerkseinbau fortzufahren.
Vielen Dank nochmal vorneweg an Catman und Chlor die mir in der Fahrwerksfrage sehr gut weiterhalfen.
Ok Fahrwerk war verbaut und ich kümmerte mich um den Antrieb.
Nach Rücksprache mit Yge verbaute ich wegen der langen Zuleitung zu den Reglern die passenden Caps.
Zudem rüstete ich die Regler mit Kühlkörpern und vom Bec gespeisten 6volt Lüfter aus.

Einbau des Antriebs und Tausch der Impeller:
Der Einbau der Jetfans ist etwas komplizierter da diese ein gutes Stück kürzer und im Aussendurchmesser ein paar mm kleiner sind als die die von Airworld eingeplant sind.
Zunächst glich ich den Spalt im Durchmesser durch umwickeln mit Klebeband aus, anschließend beschliff ich die Impellerspanten aussen solange biss sie in der Gondel soweit vorrutschen das der Impeller in der Länge reinpasste.
Die Spanten Harzte ich nun rein, den Impeller fixierte ich rückseitig mit dem Spant durch Silikon.
Durch den kürzeren Impeller ist natürlich auch das Schubrohr ca. 1cm zu kurz nach langem hin und her entschied ich mich das Rohr mittels 4 Balsazentrierstücke zu zentrieren und anschließend mit einem stark quellendem pu Kleber eizukleben. Muss ich mal an den Antrieb Dremel ich einfach mit einem 2mm Bohrer einmal ausenrum und das Rohr ist wieder lose.
So endlich kann ich die Antriebe testen.
Der Schub der Jetfan impeller mit den Starken Het Motoren ist mit insgesamt 6180g ok, ziehen aber im eingebauten zustand 105 A das sind ganze 15A mehr als im ausgebauten Zustand.
Aber das ist halt so
Als einziger kritikpunkt bei den Jetfan Impellern sind unangenehme Vibrationen bei teil last zwischen 50 und 70% Gas zu nennen.
Leistung Sound und Optik des Jetfans sind OK..
In meinem Fall hatte ich nach dem achten Flug einen leichten Lagerschaden am linken Antrieb.
Dies führe ich auf die oben beschriebenen Vibrationen zurück.
Somit ersetzte ich unter Verzicht des besseren Sounds die Jetfan durch 90er WeMoTec – Impeller die jetzt einen fast vibrationsfreien Lauf zeigen und vielleicht auch deswegen bei fast gleichem Strom (107A) 550g mehr Schub leisten.
Leider klingen sie halt nicht so gut wie die Jetfan`s.

Nachdem die restlichen Rc Komponenten ihren Platz gefunden hatten machte ich noch 2 Akkuladungen Antriebstests und es schien alles standfest für den Erstflug.

Ende Juli Startete ich den ersten Erprobungsflug:
Folgende Änderungen fand ich notwendig:
Bugradmechanik Rs333 durch 999 ersetzen da es im Gleitflug nicht gegen den Fahrtwind ankam.
Dies kann aber auch ein Defekt an der Mechanik oder Abschaltelektronik gewesen sein. Nach Rücksprache mit Grumania jets entschied ich mich gleich für das größere 999 das zudem wesentlich spielfreier und besser anzulenken ist.
Danke an dieser Stelle an Grumania Jets die sehr unbürokratisch und schnell den Umtausch bei der französischen Firma Lado organisierten.

Zum zweiten stellte ich fest das die Me lange Strecken zum Abbau ihrer Fahrt braucht was die Landeeinteilung sehr weiträumig werden lässt.
Da helfen nur Landeklappen dachte ich mir und diese sind auch schnell nachgerüstet
Aber Vorsicht vorher Messen erst dann ausschneiden da wie gesagt die Blechstöse an den inneren Klappen nicht symmetrisch angeformt sind.
Ausgeschnitten und mit je 2 Scharnieren versehen bekommt man einen Ausschlag von 40 Grad hin das sollte reichen.

So am 18 August ging es dann mit Landeklappen und neuer Bugradmechanik zum erneuten Erprobungsflug.
Der erste Flug an diesem Tag brachte die Erkenntnis das die Landeklappen eine sehr gute Wirkung zeigen. Trotz des Mehrgewichts von gut 400g durch den Umbau lässt sich die Me spürbar besser Landen.
Beim vierten Flug hatte ich das Problem das das linke Hauptfahrwerk nicht mehr einfuhr.
Es macht keinen mux mehr also ausbauen und nach Rücksprache schickte ich es zurück an Grumania die wiederum liesen es von Lado reparieren wieder sehr schnell und unbürokratisch.
Nach weiteren 2 Testflügen zeigte sich ein spürbares Lagerspiel am linken Antrieb.
Zuerst überlegte ich mir die Lager zu ersetzten entschied mich aber dann dazu auf die WeMoTec – Antriebe zu wechseln.

So nun wendete ich mich dem Finish zu und bestellte Lack und Decals bei Tailomade für meine Gelbe 5
An dieser Stelle einen besonderen Dank an Ralle der mir mit unzähligen tollen Tipps das Weathering näher brachte und auch immer sofort weiterhalf wen ich Fragen zum Finish hatte.

So meine Me262 wäre nun wieder Startklar und fertig Lackiert gedeacelt und leicht verwittert :-)
Nun macht mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Naja da gerade mein Pilot eintraf schau ich mal wie ich das mit dem Cockpitausbau hinbekomme.

Hier noch der Link zu den Erprobungsflügen
Erstflug:
http://www.youtube.com/watch?v=xB5IEHcOI88&list=UUmf2Nxt0gucAuB_zo0VslKw&index=2&feature=plcp

Test nach Umbau auf Landeklappen:
http://www.youtube.com/watch?v=OI9phObgEsg&list=UUmf2Nxt0gucAuB_zo0VslKw&index=1&feature=plcp

Und jetzt noch ein paar Fotos vom aktuellen Stant:

Tomi1972
01.12.2012, 13:53
Pilot ist auch schon eingetroffen

Nikelon
01.12.2012, 16:35
Ich muss sagen ein sehr schöner flieger!
Ich selbst mag zwar den sound von impellern nicht aber wenn ich so deine Videos auf Youtube sehe werde ich mir auch mal eins zulegen (weil wegen turbine ist zu teuer :rolleyes:)
Greetz Niklas

kay
02.12.2012, 14:21
Hallo Tomi,

schicke 262.
Kannst du bitte Angaben zu EWD und zur Anstellung des Schubvektor zur Längsachse machen?

Viele Grüße, Kay

Tomi1972
02.12.2012, 22:59
Danke erstmal

Die EWD liegt bei ca. +1,5 Grad

Schubvektor zur Längsachse 0 Grad (Leider)

Die Me schiebt mit Starken Antrieben vom Startweg fast in den Looping würde man sie lasse.

Erst mit höherer Geschwindigkeit ist das Aufbäumverhalten weg.

kay
03.12.2012, 18:25
Hallo Tomi,

danke für die Angaben.
Ich versuch mich gerade am zweiten Aufbau einer 262 nach Plan. Bei der Ersten hatte ich kurzerhand eine Schubumlenkung ans Schubrohr hinten angeklebt, das ging ganz gut, sah aber übel aus. Die Schubablenkung muß diesmal von außen möglichst unsichtbar bleiben. Ich hatte irgendwie gehofft, durch die Positionierung des Impeller ganz vorn in der Gondel, wie auf deinen Bildern zu sehen, das Anstellen des Schubvektors zu umgehen. Doch du schreibst ja auch durch kräftige Antriebe gibt es dieses Aufbäumen.
So werde ich mangels besserer Idee ein "geknicktes" Schubrohr in die Gondeln einbauen müssen und den Impeller im hinteren Drittel der Gondel platzieren. Problem ist im Moment noch der "Formenbau" damit die beiden Schubrohre identisch werden.

Viele Grüße, Kay

Schopfe
10.12.2012, 07:12
Hi Thomas,

wau sieht ja geil aus!!!
Jetzt müssen wir nur noch mal zusammen fliegen.
Vielleicht kann man das ja nächstes Jahr mal hin bekommen.
So eine kleine Staffel me 262 hätte doch was!!!
Bis dann.


Gruss Uli

Schopfe
10.12.2012, 07:17
990351

Tomi1972
10.12.2012, 10:46
Ja so ein Me treffen wäre schon klasse mal sehen ob wir da nach der Winterpause was anstosen können :)

Schopfe
13.12.2012, 12:32
Hi Thomas,

wie hast du die Alterung an den Blechstösseln hinbekommen ???
Jeden "Krater" mit Filzstift schwarz gemalt ??
Danke und bis dann.

Gruss Uli

Guido.s
13.12.2012, 12:35
sehr schönes Teil

Tomi1972
13.12.2012, 19:00
Hi Thomas,

wie hast du die Alterung an den Blechstösseln hinbekommen ???
Jeden "Krater" mit Filzstift schwarz gemalt ??
Danke und bis dann.

Gruss Uli

Nein ich hab vor dem Auftragen des matten Klarlacks den kompletten Flieger mit Lukas Ölfarben (Schwartz und Umbra310 gibt`s bei Obi) eingeschmiert.
Anschliesend mit einen Baumwolltlappen so lange abgerieben bis mir der "Verschmuzungsgrad" gefallen hat, in den vertiefungen sammelt sich dadurch die Ölfarbe automatisch mehr.

Deine Decals solltest Du aber vorher versiegeln.

Man kan die Ölfarbe mit Terpentienersatz auch fast komplett wieder runterreiben.

Wichtig danach 3 Tage trocknen lassen und nicht mehr afassen den sonst verewigt man seine Fingerabrücke ;)

Gruß Tom

catman
14.12.2012, 12:17
Hallo Tom,


auch ich gratuliere Dir zu dem Erstflug Deiner neuen Me262.
Ich hatte ebenfalls mit Deinen vorher beschriebenen Mängel zu kämpfen.
Das Heck habe ich allerdings nicht verstärkt, mag aber starken Antrieben durchaus sinnvoll sein.

Im nachhinein aber muß man aber sagen, daß die Me absolut gerade und traumhaft fliegt, ich mußte nichts trimmen.

Ich bin gerade dabei mir eine zweite zu bauen, da ich günstig an ein Absturzmodell gekommen bin.
Die Teile sind alle wieder fertig und warten auf die Komponenten.

Da die reparierte Me schwerer wird, brauche ich natürlich ein neues Antiebskonzept.
Ich möchte auf jeden Fall bei 5s pro Seite bleiben und habe mir daher den Het 650-58-2100 mit WemoTec MidiFan überlegt.
Regler sind die neuen YGE120LK.
Ich glaube, daß zuviel Schub fast ein wenig kontraproduktiv bei der Me ist.
Meine aktuelle 262 fliegt mit 7kg Gewicht und 4kg Schub (1000W pro Seite) auch von Gras ausgezeichnet.

Was hast Du für Motoren verbaut. Bei dem Schub wahrscheinlich HET 700-68-2100 (6s)?


Grüße

Cat

Schopfe
14.12.2012, 12:53
Hi Cat,

die habe ich drin:
http://shop.in-racing.de/index.php?page=product&info=303

Hatte mir damals Oliver wemotec empfohlen.
Fliege sie mit 10s5700mah
Schub 5,8kg

habe jetzt die Master Spin 77 drin (mit telemetriedaten)

Meine Kiste wiegt 7,8kg
Bis dann.

Gruss uli

Tomi1972
15.12.2012, 00:55
Hallo Tom,


auch ich gratuliere Dir zu dem Erstflug Deiner neuen Me262.
Ich hatte ebenfalls mit Deinen vorher beschriebenen Mängel zu kämpfen.
Das Heck habe ich allerdings nicht verstärkt, mag aber starken Antrieben durchaus sinnvoll sein.

Im nachhinein aber muß man aber sagen, daß die Me absolut gerade und traumhaft fliegt, ich mußte nichts trimmen.

Ich bin gerade dabei mir eine zweite zu bauen, da ich günstig an ein Absturzmodell gekommen bin.
Die Teile sind alle wieder fertig und warten auf die Komponenten.

Da die reparierte Me schwerer wird, brauche ich natürlich ein neues Antiebskonzept.
Ich möchte auf jeden Fall bei 5s pro Seite bleiben und habe mir daher den Het 650-58-2100 mit WemoTec MidiFan überlegt.


Regler sind die neuen YGE120LK.
Ich glaube, daß zuviel Schub fast ein wenig kontraproduktiv bei der Me ist.
Meine aktuelle 262 fliegt mit 7kg Gewicht und 4kg Schub (1000W pro Seite) auch von Gras ausgezeichnet.

Was hast Du für Motoren verbaut. Bei dem Schub wahrscheinlich HET 700-68-2100 (6s)?


Grüße

Cat

Ich Habe 2x WeMoTec midi Fan pro mit HET 650-68-2250 an je 6s

Die bringen zusamen laut Datenblatt 72,6N Schub bei 77,45 m/s und 106A

Flugtest mit diesen Antrieben steht noch aus aber ich freu mich schon drauf ;)

flocke
29.12.2012, 18:56
Hallo Tom
Deine Me sieht super aus, kannst Du was zu der Lackierung sagen ( RLM- Nr..... , ...... , ........ )und der Rot/Schwarze Ring ist der Lackiert oder ein Decal.

MfG Gerd

Tomi1972
29.12.2012, 20:35
Hallo flocke

Die Farben bestehen aus RLM 76 Graublau,RLM 81 Dunkelbraun und RLM 82 Olivgrün.
Das Schwarz-Rote Banner hab ich aus meinem Acrylfarbenfundus Lackiert.

Am Schluss hab ich alles mit mattem Klarlack überzogen.

Gekauft hab ich die Farben bei Tailormadedecals

flocke
29.12.2012, 23:08
Hallo Tom
danke für die schnelle Antwort , ich habe die Me von Dynam und die Lackierung sagt mir nicht zu. deshalb möchte ich sie umlackieren.

MfG Gerd

JV44
30.12.2012, 17:37
Hallo Thomas,

muss sagen ein sehr sauberes tolles Modell.:p Besonders dein Finish gefällt mir:)und natürlich die Pilotenpuppe.
Jetzt zu meiner Frage: wo hast Du diese her, möchte für meine FW 190 D ebenfalls eine kaufen.Habe schon alles durchforstet:cry:aber nichts passendes
gefunden.
Dank im Voraus

Gruß aus dem Münsterland
Stefan

Tomi1972
30.12.2012, 17:51
Den Bursche hab ich hier bestellt dauert halt ein bischen bis er rüberpaddelt :)
http://www.iflytailies.com/store/pilots/1-5-1-6-scale-pilots/

JV44
30.12.2012, 18:42
Hallo Tom,

danke für die schnelle Antwort, habe gerade eine geordert.:):)

noch einen guten Rutsch :eek::eek::eek::eek:

MFG
Stefan

elektrowilli
23.03.2013, 12:49
Hallo zusammen,

meine Me steht jetzt kurz vor dem Erstflug. Ich habe das 333er Lado Bugfahrwerk verbaut und lese bei Tom, dass er im Flug Probleme mit dem Ausfahren hat. Kann das jemand bestätigen, muss ich umbauen? Ich habe die vordere Klappe auch noch etwas größer ausgeführt als scale wäre (siehe Bild) um eine bessere Bremswirkung bei der Landung zu haben (auf Landeklappen wollte ich verzichten). Da wären die Kräfte auf das Fahrwerk dann noch etwas größer...

Bin für Hinweise dankbar

Willi

Tomi1972
23.03.2013, 13:01
Ich denke mein 333er Bugmechanik hatte einen Defekt den es war schon am Boden abzusehen das es knapp wird.

Wen du das Fahrwerk mit der Hand aufhältst spürst Du ja in etwa ob es ausreicht.

Grumania hätte es damals auch für mich tauschen oder reparieren lassen, ich wollte aber auf Nr Sicher gehen deshalb tauschte ich gegen die Größere Variante.

Gefällt mir übrigens sehr gut deine Me und hoffe auf ein Flugvideo ;)

Was hast Du für ein Abfluggewicht ?

elektrowilli
23.03.2013, 13:06
Danke für die schnelle Antwort, ich versuche es dann eben!

Ich liege bei etwa 7,3kg mit immerhin 11S 5800mAh Lipos. Vermutlich überpowert, aber ich brauche die Lipos noch für einen weiteren Jet.

Viele Grüße
Willi

Tomi1972
23.03.2013, 13:17
Das ist ein Super Gewicht ich denke die Fliegt sehr zahm.

Trotzdem viel Glück bei deinem Erstflug !

elektrowilli
28.04.2013, 20:48
Hallo,

ich konnte Günter von pull-over "überreden" Flächenschutztaschen für die Airworld Me zu machen. Die hatte er bisher nicht im Archiv. Es wäre fast schade, wenn ich der einzige Kunde bliebe, hat er nämlich sehr gut gemacht...

Viele Grüße
Willi

Tomi1972
29.04.2013, 13:50
Die gefallen mir sehr gut.:)

Hab mir aber schon einen Satz selber gebastelt, sind natürlich nicht so perfekt.

Sollten meine verschleißen hol ich mir die auch.

Danke für den Tipp.

Tomi1972
05.06.2013, 22:47
Endlich

Das Wetter ist gut und ich konnte meine fertige Me testen

http://www.youtube.com/watch?v=yFRpxggzguA&feature=youtu.be

Tomi1972
07.06.2013, 10:56
Wie ist das bei Euch.

Wen ich bei der Landung Seitenwind habe wird die Me richtig nervös sie sackt durch und geht auch ins Roll da muss ich schon heftig gegensteuern.:confused:

Mich würde generell interessieren wie ihr die Me landet zb. hungert ihr sie bis zu Letzt aus oder setzt ihr mit etwas Fahrt auf.

Ich hatte bei meiner 2 ten Landung einige heftige Hüfper.
http://www.youtube.com/watch?v=DftaHSpLskE&feature=youtu.be

Für Tipps wäre ich sehr Dankbar.:cool:

Schopfe
07.06.2013, 11:21
Hi,
mit dem Hüpfen hatte ich auch schon.
Das Ergebnis hatte ich dir geschickt :( foto
Ich glaube es kommt aber nur bei zu schnellen Ladungen.
Bin meineeaber auch erst ca 20 geflogen.

An einem Tag hatte ich schönen Gegenwind da könnte man sie super aufsetzen.
Bei keinem bzw Seite bekomme ich sie nicht langsam genug (bei uns am Platz Wald)

Baue jetzt auch klappen dran wenn ich irgendwann wieder Lust drauf habe.
Im Moment steht sie inner Ecke :(

Wünsche dir aber noch viele gute Ladungen.

Gruß Uli

Tomi1972
23.06.2013, 22:40
Hallo Me Fans

Gestern Stürtzte leider meine 262 ab.:(::cry::(
Wegen eines Reglerausfalles war sie für mich nicht mehr beherrschbar und ist nun leider irreparable.

1013697

Naja ich sag mir "nach der Me is vor der Me" und hab mich etwas umgesehen. :cool:

Kan mir jemand der diese gleichgroße Me kennt etwas dazu sagen den das Gewicht wäre ja schon mal super auch der Preis würde passen.

http://www.hobby-land.de/shop/article_0352005/ME-262----2%2C00m%2C-Voll-Gfk-in-Wabenbauweise%2C-lackiert!.html?sessid=47Cp6DZyVU0YqEYbv6fVIeVoWk6XTlnB69PvBxP4cq9IlWOQTlQ6eCdRYy4sExp6&shop_param=cid%3D3%26aid%3D0352005%26

Wäre toll wen jemand was dazu weiß.

Gruß Tom

catman
24.06.2013, 08:25
Hallo Tom,

erstmal mein Beileid. Vor einigen Jahren ist mir haargenau das gleiche passiert.
Einseitiger Reglerausfall, ungünstige Position, Totalschaden.
Habe mir dann vom gleichen Hesteller wieder eine gekauft, und die fliegt bis heute problemlos.
Habe auch andere Regler drinnen als vorher.

In diesem Sinne Kopf hoch;)

Cat

Schopfe
24.06.2013, 10:04
Hi Thomas,

auch von meiner Seite mein Beileid.
Hatte das Problem letztes jahr.

Ist der Flügel noch zu gebrauchen? ?
Ich hatte mir von airworld einen neuen Rumpf besorgt.
Zweite Wahl für 120 € [zwei kleine Risse).

Die andere me kenne ich nur hier aus dem forum.
Einer wollte sie mit zwei kolbri bauen.
Musst mal hier suchen weiß nicht ob er sie fertig gestellt hat.

Kopf hoch.

Gruß uli

Schopfe
24.06.2013, 10:12
Hier der link
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/317036-Aufbau-einer-voll-GFK-ME-262-2m-Spannweite-und-mit-2-Kolibri-Turbinen?highlight=262+kolibri

wadl
24.06.2013, 15:54
Hallo Tom,

ich kanns nicht fassen. Das darf doch nicht wahr sein. So ein schönes Teil ...
Aber Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen.

Gruss
Wadl

cupra4
13.09.2017, 12:33
Hallo zusammen,

möchte mir auch eine ME 262 mit 2m Spannweite in Voll-GFK-Bauweise zulegen und bin mir nicht sicher welche es sein soll...die von Airworld oder die von Modellstudio...?

Kann mir hier vielleicht jemand die Unterschiede zwischen den beiden Herstellern nennen...optisch sehen die ja ident aus...aber von den Flugeigenschaften,...?

Danke

Grüsse
Patrick

HE-219
13.09.2017, 18:08
Hallo,
hier muß es bei den Impellern 2 Threads geben in einem ist auch die von Hobby-Land beschrieben die wäre aber von der Verarbeitung nicht so dolle, in den Flächen nicht sauber gearbeitet. Leider habe ich die Hobby-Land noch nicht gesehen aber auf den Bildern sieht die nicht sehr detailreich aus bei der Airworld die auch bei uns am Platz fliegt ist alles sehr Scale nachgebildet z.b. der Bereich um die 4 MG`s das sieht bei der HL nicht so detailliert aus. Zu der Airworld gibt es einen schönen Bau und Flugbericht bei Edf-Jets.de. Und damit dir das wie hier nicht passiert verwende Hobbywing Platinum Regler die haben einen Lüfter und sind extra für Helis die ja auch kaum Luft bekommen konstruiert, die sind zwar auf Heli vorprogrammiert man kann aber im Programm auf Fläche umstellen.

Gruß
Markus

cupra4
14.09.2017, 07:35
Hallo Markus,

vielen Dank für die Info!

Hat die von Airworld auch schon vorbereitete Landeklappen?

Die von Hobbyland hat Landeklappen...schon rein "optisch" würde ich Klappen bevorzugen...

Gruß
Patrick

HE-219
14.09.2017, 12:38
Hallo,
leider hat die keine Klappen deshalb würde ich auch gerne mal was von der Hobby Land sehen Videos hab ich auch nur 2 alte gefunden, ruf doch mal bei dem Herrn Liening an der ist sehr freundlich und man kann Stunden mit ihm quatschen er wird dir bestimmt was zur Qualität des Bausatzes sagen können, ich glaube die bekommst du auch ohne Lackierung da ist die nochmal billiger.



Gruß
Markus

cupra4
14.09.2017, 13:00
Hallo Markus,

ok, werde mich mal bei Hobbyland schlau machen...die ist preislich vor allem sehr attraktiv...scheint auch leichter zu sein als die von Airworld...

Grüsse
Patrick

HE-219
15.09.2017, 13:12
...berichte mal weiter würde mich sehr interessieren.




Gruß
Markus

cupra4
20.09.2017, 12:21
Hallo,

so, tendiere nun doch eher zur Airworld Me...einfach detailreicher und deutlich mehr Erfahrungsberichte...

Airworld würde mir auch von Haus aus Landeklappen einbauen...hört sich ja schon mal positiv an :D

Ich tendiere zu dem el. Ezfw Lado 333, wo es auch passende Aktuatoren gibt um die Fahrwerksklappen ansteuern zu können...

Die Frage ist nun welche Winkel müssen die Fahrwerke haben damit das Modell schön scale da steht und gibt es auch irgendwo schöne Scale-Federbeine?

Danke

Grüsse
Patrick

HE-219
20.09.2017, 13:54
Hallo,
das Lado RS 333 hab ich in meiner BH Spitfire sind sehr gute Fahrwerke, das Problem für vorn gibt es das nur mit 100° es sollte aber min. 105° damit es irgendwie Scale aussieht es müsste aber noch mehr sein, du kannst ja mal bei meinem Profil nach der Dynam sehen dort hatte ich ein 105° Bugfahrwerk von Eflite. Du müsstes das 333 mit dem 999 kombinieren da jede Mechanik seine eigene Steuerelektronik hat dürfte das kein Problem sein, Vorn RS 999 mit 105° und Hinten RS 333 da würde ich 90° nehmen und lieber an der Außenseite 1-2mm unterlegen damit die etwas nach innen geneigt sind, könntest auch das 85° nehmen ist aber ein Risiko wenn die beim rollen oder landen kippelig wird kann man nichts mehr ändern.
Nach Beinen guck auch mal bei HobbyLand die von Eurokit sehen ganz gut aus und hinten kann man ja die Beine von Lado nehmen die sind nicht teuer und da gibts ja auch Halterungen für die Radabdeckung.

Gruß
Markus