PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches KTW für eine ASW15b von Schadl?



StratosF3J
15.11.2005, 06:46
Hallo zusammen,

so wie es momentan aussieht, werde ich wohl eine ASW15b von Manfred Schadl kaufen. Da ich noch total unsicher bin welches KTW ich einsetzen soll, werde ich mir eine Entscheidungsmatrix einsetzen. Folgen Punkte dabei berücksichtigen.

Gewicht
Wirkungsgrad
Klappenausschnitt
Zuverlässigkeit
Kosten
Wartung
Einbau/Platz

Die aufgezählten Punkte bekommen von mir dann eine persönliche Wertigkeit. Jede Eigenschaft wird mit Punkte zwischen 1 - 10 in gegenseitiger Betrachtung erhalen. Die drei System die für mich in Frage kommen sind
JK
Schambeck
Elicker

Dies bedeutet ein JK wiegt z.B. 300gr. und wäre das leichteste und bekommt somit 10 Punkte.

Damit ich eine höhere Aussage erhalte brauche ich eure Unterstützung. Gebt den Eigenschaften von oben eure persönliche Punkteverteilung.

Grüßle
Thomas

Locke
16.11.2005, 19:02
Hi,
welche 15er denn, die kleine oder die große ?
Bei der "kleinen" geht das JK auf jedenfall, hatte mir optisch und funktional am
besten gefallen.
Beim Schambeck läuft der Turm in so eine Kulisse ein, hast ein Propellerblatt auf der einen Seite der Nabe, und ein Ausgleichsgewicht auf der anderen.
Das Triebwerksgeräusch hört sich auch anders an,etwas tiefer, dadurch dass nur ein Blatt am Turm vorbeizischt....
Der Preis düfte sich auch in andern Dimensionen Bewegen....

An die Kosten bei einer Elektrisierung kommst Du eventl. beim JK noch am
günstigsten, so ca. 1200,- ohne Akku....,
also Mechanik, Becker Servo 20kg, Motor ( z.B. Pletti 370/30/A3 direkt )
Regler und Steuerung für Klappen+Turm+Motor.
Den Platzbedarf halt ich für gering, recht kleine Klappen.

Also nicht daran denken...

Gruß Pierre

StratosF3J
16.11.2005, 23:22
Hallo Pierre,

danke für dein Feedback. Ich liebäugle mit der "kleinen". Wobei ich mit 5m Spannweite nicht von einer kleinen reden kann ;-))

Ja die Kosten werden sich wohl beim JK am besten darstellen. Für meine Entscheidung werden die Kosten auf alle Fälle eine sehr hohe Gewichtung bekommen. Es gibt aber auch noch die Fakten wie Wirkungsgrad, Gewicht, Zuverlässigkeit, Wartung und Einbauverhältnisse.

Bist du ein stolzer Besitzer eines KTW's?

Vielleicht kannst du ja etwas darüber berichten.

Gruß
Thomas

crakob
17.11.2005, 15:48
Hi Thomas,

über die verschiedenen KTW-Typen wurde hier ja schon sehr viel diskutiert.
Ich denke der Wirkungsgrad hängt eher von der Motor/Getriebe/Prop/Akku-Wahl ab.

Wenn Du scale wilst, geht meines Wissens kein Weg am Elicker vorbei.

Ich persöhnlich bin mit dem JK sehr zufrieden. Es ist Zuverlässig, unkompliziert und der Antrieb (bei mir:1940/13 mit 6:1 und 17x10 an 8 Lipos für einen 4,8 Ventus) ist mehr als ausreichend.

Bodenstart ist nun kein Problem mehr. Wobei flugzeug-bedingt der Ventus auf die Nase geht, so daß ich mir ein abwerfbares (über die SK) Bugrad gebaut habe.
Wenn das EZFW aber weit genug vorn sitzt geht es auch so, wie ja viele andere zeigen.

Gast_2097
17.11.2005, 16:27
@ stratos,

welche ASW15 sollte es sein - die "Kleine" mit 5m oder die "Grosse" mit 7,5m. Ich denke mal das bei der 7,50m Versoion nicht am Schambeck Triebwerk vorbei geht - man beachte den kleinen Rumpfausschnitt von ca. 20cm.

Für die "Kleine" ???????? Vielleicht bringt Schambeck ein KTW mit kleineren Abmessungen für die Modellgröße 1:3.

PS: Ich trag mich auch mit dem Gedanken KTW - aber dann soll´s eine ASH26 im M1:3 werden.

Gruß
Helmut

Locke
17.11.2005, 19:32
Hallo Thomas,
nee hab keins (mehr), hab aber in Leipzig mir den Spass anschauen dürfen...,
also wenn überhaupt nocheinmal - dann von JK das K10.
Sollte auf jeden Fall auch in die ASW 15 passen.
Mit diesem Antrieb vielleicht ....???

9033



9032

Gruß Pierre

StratosF3J
18.11.2005, 18:14
Hi zusammen,

danke für die vielen Hinweise und Bilder. Auf euch ist halt verlass ;-))

@ Pierre
Der Antrieb sieht ja schon ganz hübsch aus. Ich tendiere aber eher zu einem Lehner, Hacker oder sogar einen Außenlüfere vor Torcman. Bin aber für alles noch offen.

@ Helmut
Ich bin schon mit dem Maßstab 1:3 sehr zfrieden. Ansonsten müsste ich meinen neuen V50 wieder zurückgeben und mir den V70 holen ;-)). Hr. Schadl hat mir berichtet, dass Schambeck jetzt auch ein kleiners KTW hat mit der Bezeichnung AFT 19S. Beim Schambek System gefällt mir der kleine Ausschnitt und die gute Zuverlässigkeit. Anscheinend muss auch der Einblattpropeller einen besseren Wirkungsgrad haben und es gibt dadurch auch kein Schlagen am Steg.

@ crakob
Deine Auslegung hört sich sehr gut an. Diese könnte evt. auch auf der 15 passen. Welches Gewicht hat denn deine Ventus? Hr. Schadl hat mir berichtet, dass beim richtigen Anströmen des HR ein "auf die Nase gehen" vermieden wird. Wie siehst du das?

Bisher bin ich mir noch sehr unsicher, was ich für ein KTW nehmen soll. Hab mir schon eine Matrix angelegt in der dann alle Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme aufgelistet ist und durch ein Ranking bewertet wird.

Grüßle Thomas

Gast_2097
18.11.2005, 18:45
@ Thomas,

ich werde wohl noch ein bißchen sparen und mir dann das kleine KTW von Schambeck gönnen. Das Modell dafür wird höchstwahrscheinlich eine ASH26 M1:3 von Schadl.

Wenn es soweit ist, werde ich die Kleine ASH26 M1:3,5 verkaufen.

Wenn man alle Faktoren für ein KTW berechnet (den Preis natürlich wegläßt) dann fällt die Wahl nicht schwer.

Gruß
Helmut

crakob
18.11.2005, 21:03
Hi Thomas,

der Ventus hat ca. 8,5 Kg. Mit der o.g. Auslegung kann man 3 Bodenstarts (200m) und ca 3 weitere Steigflüge auf 200-250 m hinbekommen.

Beim " auf die Nase gehen" kommen wohl einige Faktoren zu sammen.

Vorher hatte ich ein anderes Triebwerk mit einem Außenläufer im Kopf drinn (16x10 an 20Zellen bei 50A) Der Strahl ging genau Richtung HLW. Bei etwas mehr Gegenwind hab ich es mal geschafft. Der Start und Steigflug war halbwegs scale.( Sonst bin ich immer mit Gummihilfe gestartet)

Bedingt duch die Einbausituation hatte ich bei dem JK in meinem Fall nicht viel Spielraum, sodaß der Prop.strahl nicht optimal das HLW trifft. Dazu kommt, das der Antrieb wesentlich mehr Dampf hat . Auf Gras hab ich damit keine Changse ohne das Bugrad.
Auf Asphalt und mit dem Regler auf dem Gas-Knüppel könnte es funtionieren.

Wenn ich mir den Sharnbeck-Nimbus oder auch die Pik20 ansehe sind die KTW (insbes. die Propgrößen) im Verhältniss zum Modell viel kleiner. Dort sind die Hebelverhältnisse wesentlich günstiger. ( meine pers. Meinung)

Schau dir mal das Video an :)

http://www.moonrakers.be/bodys/Albu...dermark2005.wmv

StratosF3J
19.11.2005, 09:21
Hallo crakob,

danke für deine Ausführungen. Die ASW15b von Schadl wiegt als Segler so 7,2kg. Ich müsste allso mit Lipos so zwischen 8,5 und 9kg liegen, oder? Wie bist du denn mit dem JK zufrieden? Ich habe hier und auch in anderen Foren gelesen, dass es ein paar Probleme beim Aufklappen der LS gibt. Kannst du das bestätigen? Anscheinend klappen die LS des öfteren nicht synchron auf und dadurch schlagen sie gegen den Dom oder noch schlimmer, es kommt zu Vibrationen. Diese Probleme haben ein Schambeck oder Elicker prinzip bedingt ja nicht. Leider funktioniert der Link nicht! Was hälst du davon, wenn das EZFW 2-3 cm weiter nach vorne gelegt wird. Dann müsste das Problem mit "auf die Nase gehen" etwas verringert werden, oder?

@Helmut
Ich liebäugle auch mit dem kleinen von Schambeck. Den Preis kann ich halt nicht so einfach ausblenden. Dafür bin ich zu rational und wirtschaftlich veranlagt ;-)). Wenn du geschäftlich so viel mit Preis-Entscheidungen zu tun hast, prägt das auch dein privates.

@ An alle
Wieso gibt es denn so viele unterschiedliche Meinungen zum JK KTW? Könnte dies evt. durch unterschiedliche Bautoleranzen der Einbauer kommen? Denn, wenn das Konzept funktioniert, kann es nur noch am Einbau liegen, oder?

Es wäre klasse, wenn ihr eure unterschiedlichen Meinungen einstellt.

Grüßle
Thomas

crakob
19.11.2005, 10:34
Hallo Thomas,

Peinlich: hier der korrekte Link :

http://www.moonrakers.be/bodys/Album/vluchtboek/Biggs/rodermark2005.wmv

Also ich bin mit dem JK sehr zufrieden. Vor allem, da ich soviel Ärger mit dem EMS-Triebwerk hatte.

Wie schon gesagt, kenne ich nur das 10er Triebwerk meines Freundes in der 16 Kg/6m ASH und meines(die 7er Version). Beide Funktionieren eigentlich einwandfrei.
Mit Vibrationen beim Anlauf und wärend des Betriebes haben wir 100% keine Probleme. Um das Anschlagen der Blätter zur vermeiden erfordert etwas Geduld. Bei meinem Kollegen war ein Fehler bei der Abstimmung der Überschlagsicherung passiert. Das wurde aber behoben und er hat keine Probleme mehr. Ich muß mich noch weiter um die Einstellung der Anlaufgeschwindigkeit kümmern. Bei mir schlägt das Blatt einmal kurz an die Strebe. Ich bin aber die ganze Saison damit ohne Probleme damit geflogen.
An dem Carbonprop wie auch an der Strebe ist nichts zu sehen.

Man muß die Anlaufgeschwindigkeit nur so hinbekommen, das der Motor so langsam wie möglich hochdreht, aber eben zügig genug, damit die Blätte sofort aufklappen. Die Klappen nähmilich nur ungleichmäßig auf, wenn der Motor zu zaghaft hochdreht. ( Ich hatte bei den ersten Laufversuchen im Keller den Regler mit einem Servotester gesteuert und da war es zu heftigen Vibrationen gekommen. Sobald man "in einem Rutsch" hochdreht klappt es wunderbar.

Im Anderen Forum gibt es ja auch eine Diskussion darüber. Ich bin der Festen Überzeugung, das dort Probleme mit dem Regler vorliegen und dieser den Motor nicht sauber hochdreht.

Ich gehe gleich mal los und mache mit der Digikam ein kleines Video.

Ich denke das zeigt mehr als 1000 Beschreibungen.

Meine ganz persöhnliche Meinung ist, das man im Moment kein "Preiswerteres" Triebwerk bekommt.

Hätte ich das Geld und ein entsprechendes Modell, ich würde mich bei einer Entscheidung schwehr tun.
Da ich die technische Lösung einfach spannend finde würde ich aus dem Bauch herraus zum Scharnbeck tendieren.
Der Kopf würde wieder ein JK nehmen :)

Gast_2097
19.11.2005, 12:14
@ Thomas,

steht den Preis für das "KLEINE" von Schambeck????? Ich hab zwar versucht Ihn zu erreichen - aber bis heute leider ohne Erfolg. Ich probiers Montag wieder.

Gruß
Helmut

PS: Qualität und Funktionalität hat halt auch seinen Preis.

crakob
19.11.2005, 14:14
hier schon mal die Bilder

http://www.c-rakob.de/ktw/ktw1.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw2.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw3.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw4.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw5.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw6.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/ktw7.jpg
http://www.c-rakob.de/ktw/Rad.jpg

crakob
19.11.2005, 18:14
ein foto fehlte noch, und zwar das von dem Abweiser.

http://www.c-rakob.de/KTW/ktw7b.jpg

So, und nun hier auch das Video.

Bitte kein Kommentar zum Start bzw. der Qualität :)
Das ist mit einer Fotokamera aufgenommen. Aber wenn man den Flieger denn mal entdeckt hat kann man mal die Startstrecke und Steigrate abschätzen.

KTW Video (http://www.c-rakob.de/KTW/KTW JK.mp4)

Michael Hermann
20.11.2005, 18:01
Hallöchen Christian und Thomas,

hier ein paar Bilder die das "Problemchen" wie im Link zu RCLine erwähnt, verdeutlicht.
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/36/4186836/400_6461366438623633.jpg http://foto.arcor-online.net/palb/alben/36/4186836/400_3735303434336134.jpg http://foto.arcor-online.net/palb/alben/36/4186836/400_3861313464316234.jpg

Die Blattaufnahme ist schlicht eine andere, ohne Rückschlag- Sicherungsmöglichkeit. Weil durch die Getriebeeinheit des HP Motors die Welle sehr kurz ist, habe ich leider auch keinen Platz auch nur so etwas ähnliches dazwischen zu bauen.
Aber wie man bei Christian trotz der Rückschlagsicherung sehen kann, hat er trotzdem eine Blattführung zusätzlich angebracht.
Aber darum sind wir ja Modellbauer um Lösungen zu finden.
Das Perfekte KTW wird es wohl nie geben, aber wie man bei Schambeck und Thermoflügel sehen kann, gehen halt die "Neuen" einen Schritt weiter in der KTW Entwicklung.

Gruss Micha

StratosF3J
20.11.2005, 22:50
Hi zusammen,

das ist ja echt klasse war ihr euch für eine Mühe macht. Vielen ank für die Bilder. Bin gerade von der Messe aus FH zurück. Leider habe ich keinen von den KTW Entwicklern getroffen. Dafür aber wieder ein paar neue tolle Modelle gesehen ;-))

@ Helmut,

das kleine von Schambeck soll so um die 1790€ kosten.

@ Michael, crakob

danke expliziet an euch, dass ihr so gute Bilder einstellt. Habe heute mit Krause Modellbau etwas fachgesimpelt. Er hat einige Kunden die sehr mit dem JK zufrieden sind. Vermutlich werde ich mir auch das JK holen.

@ An alle,

wohnt einer von euch irgendwo im Raum KA, FR, S, CW oder PF. Dann würde ich mir das System gerne einmal Live anschauen.

Grüßle
Thomas