PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baubericht: Ka 8B, 6m Spannweite, komplett aus Holz.



toofast
11.12.2012, 21:43
Hallo liebe Freunde des Holzmodellbaus!
Ich möchte hier einen Baubericht über den Bau von zwei KA8B nach und nach veröffentlichen.
Schon vor einiger Zeit wurde ich vom Virus KA8B infiziert. Nach dem kauf eine KA8B von Phönix in 3,5m war es vorbei. Nach einigen Flügen und dem tollen Flugbild war klar, dass ich mich an die größere Version heranwagen wollte. 6m mußten her. Nachdem ich das Forum hier durchstöbert hatte und mein Freund Michel schon immer mal eine selbstbauen wollte, stand für mich fest, das wir mal suchen müssen, wo wir so einen Bausatz herbekommen können. In 6m gab es niergendwo was. Durch Zufall stieß ich auf ebay auf einen Frästeilesatz einer Weihe 50, den ich direkt bestellte. Dabei kam mir die Idee den Hersteller mal anzurufen und nach einer KA8B zu fragen. Ja und dann begann vor ca. 6 Wochen der Kontakt mit Manni Lupp. Manni hat schon etliche Flieger konsturiert und war am Telefon auch gleich Feuer und Flamme von meiner Idee. Er bat mir seinen Flächenbausatz für eine 5m KA8B an, aber ich musste abwinken, denn der war für einen GFK Rumpf ausgelegt, was bei einer KA8B ja gar nicht geht. Es sollte schon so Scale wie möglich sein und wir einigten uns auf einen Holzrumpf. Die KA8B verfügt eigentlich über einen Stahlrohrrumpf, was uns aber etwas abschreickt. Daher nun Holzrumpf. Manni fing sofort an neue Maße zu nehmen und auf 6m "aufzurüsten". Ich mußte meinen Freund Michel nur noch überzeugen, dass wir 2 Modelle gleichzeitig bauen. Denn das hat einen, naja 2 gute Gründe. Wenn man mit ihm wirklich genau gleiche Modelle baut, dann ist es nicht möglich (auch nicht mit größter Sorgfalt) auch nur ein annähernd so gutes Ergebnis zu erhalten. Da kannst Du machen, was Du willst. Seine Modelle fliegen <immer> einen Tick besser. Ja und ich habe nicht so viel Zeit und nicht so die Erfahrung bei so einem Objekt. Da macht das für mich absolut Sinn zusammen zu bauen.
So heute ist der 11.12. und ich habe heute morgen 2 Frästeilesätze bei Manni bestellt. Frästeilesatz, Haube, fertige Steckung und Bauplan.
Als Liefertemin haben wir den Jahreswechsel anfixiert. Dann gibt es auch erste Bilder für euch.
Ja und erste Überlegungen zur Ausstattung der beiden Modelle gibt es auch schon. Da die Ka8B wahrscheinlich nen dicken Klumpen Blei braucht, wird ein ordentlicher Pilot darin einen Sitzplatz erhalten. Am Gewicht brauchen wir wohl nicht zu sparen, da das Modell einen recht kurzen Rumpf vor der Tragfläche hat. Ja und auf jeden Fall bekommt sie Landeklappen auf der Ober- und Unterseite der Tragfläche. Mein Ziel ist es auch ein fahrtkompensiertes Vario einzubauen. Mal schauen wie es wird. An Gewicht peilen wir 15-17 kg an. Lieber etwas stabiler als leichter.

toofast
11.12.2012, 21:53
917619

Hier die 3,5m Variante als Vorgeschmack.

schleppmichel
11.12.2012, 22:04
Hallöchen
na das hört sich doch gut an !
ich werd mal die bau-bretter vorbereiten und warten bis die Packete kommen !
ich seh schon das da wird viel arbeit auf mich zu kommt aber na wird schon werden hab ja schon ganz andre sachen in die luft bekommen !

Grüße vom Schleppmichel


www.Pulso-team.de

Pulso-Hübi
11.12.2012, 22:32
Servus Jungs,

auch wenn mir das nötige Kleingeld für den Bomber fehlt, würde ich mich freuen euch dabei tatkräftig so weit es geht zu unterstützen und mit Hand anzulegen.

Wie gesagt, wir haben schon ganz andere Sachen in die Luft bekommen.

baidelhuber
12.12.2012, 14:06
Hallo!

Super Projekt das ihr da vorhabt! Hab die Liste von Manfred Lupp in den letzten Wochen schon mehrfach studiert und gerade die K8 war ganz oben auf der Wunschliste. Momentan denke ich aber eher dass ich warte bis er die Musger fertig hat.
Find es aber super dass jemand einen Bericht über den Bau eines Bausatzes von Manfred Lupp macht und werde sicher ein treuer Leser sein!

Alo, immer schön berichten!! :)

Grüße aus dem verschneiten Schwarzwald,

Micha

toofast
12.12.2012, 17:58
Ja wir können den Bausatz kaum erwarten. Da wir nun zu dritt sind, wird es hoffentlich schnell von der Hand gehen. Wir wollen aber die 6m Variante bauen. Die gibt es eigentlich erst seit 3 Wochen. Vielleicht holt Du Dir von Manni mal die neue Liste.

baidelhuber
12.12.2012, 19:13
Ja wir können den Bausatz kaum erwarten. Da wir nun zu dritt sind, wird es hoffentlich schnell von der Hand gehen. Wir wollen aber die 6m Variante bauen. Die gibt es eigentlich erst seit 3 Wochen. Vielleicht holt Du Dir von Manni mal die neue Liste.

Ich hatte vor einigen Wochen Kontakt mit Manfred Lupp und da hat er die Fertigstellung schon angekündigt. Auf der neuen Liste ist sie ja auch drauf.
Viel Spaß und Erfolg beim Bau! Habt ihr schon Ideen bzgl. de Finish?

Grüße,

Micha

Peter Frische
13.12.2012, 07:03
... Wer ist das? Keine Internetpräsenz?

toofast
13.12.2012, 11:57
Ich habe den Manfred Lupp per E-Mail angeschrieben. Eine Internetpräsenz hat er soviel ich weiss nicht.
Mailadresse: lototos@web.de

toofast
13.12.2012, 11:59
Ideen bezüglich finish gibt es bislang noch nicht. Aber ich glaube der Michel hat sich da bestimmt schon Gedanken gemacht.... Das wäre vielleiht ein Punkt, den wir bis zum Ende offen lassen sollten (Überraschungseffekt), der aber gerne mit Anregungen gefüllt werden kann. Hat jemand tolle Bilder/Ideen dazu? Das wär vielleicht schonmal was, was man bis zum Eintreffen der Kartons diskutieren könnte.

moflieger
13.12.2012, 12:44
Hallo,

unter https://dl.dropbox.com/u/32921510/Modelliste.pdf

Viel Spaß
Jürgen

Harm
13.12.2012, 17:43
Wie wärs mit eine Cabrio K8.

http://vimeo.com/31864332

Peter Frische
13.12.2012, 19:40
Weiß jemand, was die Phönix-Modelle für eine V-Form haben? Im Simons hat sie an der Flächenunterseite 3,5°; obere Seite 2,5°. In der Flugzeugtypen-Doku, Bd.6 (Modellsport Verlag, Baden-Baden) ist es jeweils ein halbes Grad weniger...:confused:

Lototos
13.12.2012, 20:05
Weiß jemand, was die Phönix-Modelle für eine V-Form haben? Im Simons hat sie an der Flächenunterseite 3,5°; obere Seite 2,5°. In der Flugzeugtypen-Doku, Bd.6 (Modellsport Verlag, Baden-Baden) ist es jeweils ein halbes Grad weniger...:confused:

Hallo,

Meine Unterlagen geben mittig 3° her, das entspricht etwa unten 3,5° oben 2,5°

Gruß Manni

toofast
14.12.2012, 10:30
Cabrio wird es wohl nicht werden. Aber es gibt im Bausatz die Möglichkeit dies zu wählen.

hänschen
14.12.2012, 13:38
... ich habe heute morgen 2 Frästeilesätze bei Manni bestellt. Frästeilesatz, Haube, fertige Steckung und Bauplan.


Bist du dann Alphatester?, oder gibts da schon eine? Bei so einer grossen Kiste würde ich vorab schon wissen wollen, worauf ich mich da einlasse.

Übrigens: Das Original hat ab Tragflächenhinterkante einen Dreiecksträger, mit aufgesetzten Formgebungsleisten, da ist nichts abgerundet...
Mich wundert echt, warum keiner die Stahlkonstruktion richtig nachbildet, und dann einfach die Formgebungsleisten aufsetzt?
Unterlagen zur Ka 8 gibts ja wirklich in Hülle und Fülle, auch hier im Forum.
Bilder von Originalen finden sich mit 1 min. googeln für einen ganzen Abend.

toofast
14.12.2012, 19:47
Diesen Bausatz hat wirklich noch niemand gebaut.
Alphatester hört sich gut an.

hänschen
15.12.2012, 10:22
Alphatester hört sich gut an.

o.k., dann schreib es auf einen grosses Schild, hänge es über den Bautisch. Ich würde das in diesem Fall nur gegen Geld machen. Schon mal in den Inspira Thread geschaut? Querlesen reicht...
Ich möchte euch nicht den Spass verderben, nur die rosa Brille etwas putzen...;)

nohensi
15.12.2012, 11:35
o.k., dann schreib es auf einen grosses Schild, hänge es über den Bautisch. Ich würde das in diesem Fall nur gegen Geld machen. Schon mal in den Inspira Thread geschaut? Querlesen reicht...
Ich möchte euch nicht den Spass verderben, nur die rosa Brille etwas putzen...;)

Hallöchen Hans,

ich spiele auch mit dem Gedanken, mir eine K8b zu bauen, jetzt macht mich Dein Text nachdenklich, :( meinst Du das positiv oder negativ? :rolleyes:
Habe jetzt keine Lust alles durchzulesen, deshalb schreibe doch mal, was Du da genau meinst.
Soviel ich gelesen habe, sind doch einige Inspira gebaut worden und fliegen sogar, eine hat zwar den Zweikampf mit einem GFK Modell verloren, aber das war ja klar.
Da ich die Pläne der Inspira genau angeschaut habe, muss ich sagen, dass niemand so gebaut hat wie der Lototos (Manni) das geplant hat. :o
Warum auch immer?

Ich traue mir doch schon einiges zu und werde mich (wenn es nötig ist) als Alphatester zur Verfügung stellen.

:D Ach übrigens, den Frässatz der Inspira habe ich mir mittlerweile auch besorgt und mal schauen, wann ich damit anfange.

Hans-Jürgen Fischer
15.12.2012, 12:02
Im Simons hat sie an der Flächenunterseite 3,5°; obere Seite 2,5°. In der Flugzeugtypen-Doku, Bd.6 (Modellsport Verlag, Baden-Baden) ist es jeweils ein halbes Grad weniger...:confused:

was sagt denn die Zeichnung in der MFI Flugzeugtypen Doku aus....?
An das angegebene Maß halten, dann passt das schon.

919446

Gruß
Hans-Jürgen

Lototos
15.12.2012, 12:34
was sagt denn die Zeichnung in der MFI Flugzeugtypen Doku aus....?
An das angegebene Maß halten, dann passt das schon.

919446

Gruß
Hans-Jürgen

Hallo Hans-Jürgen,

das währen dann 2,236° oberhalb der Fläche gemessen. Das Profilachsmaß muss dann je nach Profil errechnet werden.
Die Frage ist allerdings, ob das ein offizielles Maß von Schleicher ist, oder auch nur ein ermitteltes von MFI.
Leider gibt es immer sehr viele verschiedene Angaben, die nicht übereinstimmen.
Ich habe einige originale Unterlagen von Schleicher, nur scheinen die nicht vollständig zu sein.

Aber wie auch immer, wer diesen Vogel absolut Scale bauen möchte, um an Wettbewerben teilzunehmen, wird gewiss den Rumpf aus einem Rohrgerüst erstellen.
Ich möchte hier nur eine Bauweise zeigen, die fast jeder Holzwurm beherrscht und finde einen selbst aufgebauten Holzrumpf immer noch besser als einen fertigen aus GFK zu kaufen. :eek:
Ich habe zwar Bauschlosser gelernt und meinen Maschinenbautechniker gemacht, aber ob ich mir das mit einem Rohrrahmen antun würde, mag ich zu bezweifeln.
Das Wissen über die Fertigkeiten dazu besitze ich allemal, nur habe ich nicht die nötigen Geräte, um die Rohre zu verarbeiten/verbinden.
Ein Nichtmetaller muss sich zudem noch die Fertigkeiten aneignen und zusätzlich das Wissen über Temperaturverziehungen erwerben.
Die Planunterlagen für die Erstellung eines Rohrgerüstes habe ich natürlich auch und kann diese zur Verfügung stellen.

Gruß Manni

Hans-Jürgen Fischer
15.12.2012, 12:38
Die Frage ist allerdings, ob das ein offizielles Maß von Schleicher ist, oder auch nur ein ermitteltes von MFI.
..........................
Ich habe einige originale Unterlagen von Schleicher, nur scheinen die nicht vollständig zu sein.

Gruß Manni

das ist ein "offizielles Maß" von Schleicher/Kaiser. Die Pläne* sind vollständig bei Schleicher erhältlich.

Gruß
Hans-Jürgen

* natürlich gegen Gebühr/Unkostenerstattung. Einfach an Herrn Münch von A.Schleicher schreiben.

Howi
15.12.2012, 12:52
Cabrio wird es wohl nicht werden. Aber es gibt im Bausatz die Möglichkeit dies zu wählen.

Sieht richtig klasse aus ohne Haube!

Lototos
15.12.2012, 13:11
Sieht richtig klasse aus ohne Haube!

aber nicht der runde Rumpf:eek:

Howi
15.12.2012, 14:27
aber nicht der runde Rumpf:eek:

Dann doch die!

Lototos
15.12.2012, 15:49
Hier mal ein paar gefundene Cabrio Fotos

919502
Quelle (http://logfnet.alfahosting.org/joomla/segelflugzeuge/95-ka8-oe-0743.html)!

919503
Quelle (http://www.aec-landau.de/projekte/cabrioka8/cabrio.htm)!

919504
Bild-Quelle (http://sfvoe.de/index.php?page=ka-8)!

919512
Foto: H.-J. Fischer

919511
Quelle (http://www.loij.at/2009/?attachment_id=220)

919510
Bild-Quelle (http://sfvoe.de/index.php?page=ka-8)!

919509
Bild-Quelle (http://sfvoe.de/index.php?page=ka-8)!

919513
Foto: H.-J. Fischer

Mein Favorit, natürlich die Detmolder Pilsener :cool:

Gruß Manni

toofast
16.12.2012, 07:40
Michel: das Bild in Post 25 kommt meinen Vorstellung schon ziemlich nahe. Ganz einfach und elegant::cool:

Ansonsten sind hier schon tolle Varianten dabei.

Lototos
22.12.2012, 08:43
Hallo,

Heute wird meine Fräse angeworfen. Die Rumpfteile sind fertig gezeichnet und können nach dem Fräsen begutachtet werden.
Da ist bei mir ja Weihnachten nicht langweilig. :cool:

Ich habe mir sehr viele Gedanken über den Holm gemacht und werde den aus Leisten 20/5 selbst herstellen, das Verfahren heißt BSH und ist hier http://www.leimholz.net/ etwas beschrieben.
Die Länge der Holme beträgt etwa 2,90m und der Querschnitt an der Wurzel 40/10, Endrippe 15/5.
Dafür werde ich mir eine Pressvorrichtung bauen und eine Leiste 60/10 verleimen, bestehend aus 5 x 20/5 und 2 x 10/5.
Nach dem Austrocknen einmal trennen, das ergibt dann 2 Holme. Dabei gehen dann für das komlette Modell insgesamt 30,00m 20/5 und 12,00m 10/5 Leisten drauf.

Gruß Manni

passion
22.12.2012, 09:15
Hallo Manni

nach welchen Kriterien ist der Holm gerechnet?

Lototos
22.12.2012, 10:19
Hallo Manni

nach welchen Kriterien ist der Holm gerechnet?

Hallo Olli,

ich habe eine Excel Anwendung von T.Pfaff.
Obwohl ein normaler Kiefernholm gerade mal so eben reicht, habe ich mich für Brettschicht-Kiefer entschieden und die Zuglastwerte auf 140 N/mm² angepasst.
Eine durchgehende Kiefernleiste ohne Astfehler erscheint mir auch unlogisch.

Gruß Manni

Gast_8624
22.12.2012, 14:23
..Obwohl ein normaler Kiefernholm gerade mal so eben reicht, habe ich mich für Brettschicht-Kiefer entschieden und die Zuglastwerte auf 140 N/mm² angepasst.

Hallo Manni,

ob (normale) Kiefer und welcher Querschnitt reicht (gerade mal so eben :eek: ) ist eine Frage wie hoch oder niedrig das Lastvielfache angesetzt wird für die Berechnung.

Mit welchem Lastvielfachen hast Du gerechnet?

und was heist: die Zuglastwerte auf 140 N/mm² angepasst....?

Gruß Rolf

Lototos
22.12.2012, 15:16
Hallo Manni,

ob (normale) Kiefer und welcher Querschnitt reicht (gerade mal so eben :eek: ) ist eine Frage wie hoch oder niedrig das Lastvielfache angesetzt wird für die Berechnung.

Mit welchem Lastvielfachen hast Du gerechnet?

und was heist: die Zuglastwerte auf 140 N/mm² angepasst....?

Gruß Rolf

Hallo Rolf,

mir scheint, Du kennst die Berechnungen über Paff nicht.
Jedes Material hat einen speziellen Zuglastwert und BSH eben 140.
Das Lastvielfache ist ein Wert, den ich nicht eingeben muss, der wird berechnet und steht mit 9,889908257 in der Zelle.

Gruß Manni

Gast_8624
22.12.2012, 16:05
Hallo Manni,

...mir scheint, Du kennst die Berechnungen über Paff nicht.

so ist es, deswegen meine Fragen ;) ich habe bisher immer nach Christian Baron gerechnet.



Jedes Material hat einen speziellen Zuglastwert und BSH eben 140.

Zuglastwert...hmm... der Begriff ist mir aus der Festigkeitslehre nicht bekannt, meinst Du Sigma (zul), also die max zul. Spannung des Materials resultierend aus einer reinen Zugbelastung?

- Christian Baron rechnet bei Kieferholz für die Gurte mit einem Sigma(zul) von 65N/mm² (Biegefestigkeit)
- DRUCKFESTIGKEIT 40N/mm²
- ZUGFESTIGKEIT 70N/mm²
- Bruchdehnung 0,7%

Woher kommen die 140N/mm²(Zuglastwert?) welche Du verwendest? :(

Ein Lastvielfaches von ~10 ist für ein Flugmodell nicht viel, aber das ist persönliche Ansichtssache.

Hast Du mal einen link zum Programm?... wenn das möglich ist?...Wie wird der Steg berechnet?

Gruß Rolf

Lototos
22.12.2012, 17:25
Hallo Rolf,

hier gibt es die Excel Datei
http://www.daten-hoster.de/file/details/405241/Holmstatik_ka_8b.xls
(http://www.daten-hoster.de/file/details/405241/Holmstatik_ka_8b.xls)

rechts oben sind ein paar Werte eingetragen, da habe ich die für das Leimholz hinzugefügt, etwas googeln, da findet man die Werte schon.

Gruß Manni

Gast_8624
22.12.2012, 18:34
Hallo Manni,

Um die Datei Holmstatik_ka_8b.xls zu sehen müsste ich diese von daten-hoster.de downloaden.
Dazu wollen die von mir meine E-Mail-Adresse haben und ich muss deren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbedingungen akzeptieren :eek:

Zitat aus den Nutzungs/Datenschutz-bedingungen:

Der Nutzer willigt darüber hinaus gegenüber filehosting ausdrücklich ein, dass filehosting gewonnene Bestandsdaten und Nutzungsdaten des jeweiligen Nutzers Dritten zur Speicherung, Nutzung und/oder Verarbeitung - auch entgeltlich - zur Verfügung stellt,...
....Der Nutzer willigt ausdrücklich gegenüber filehosting ein, dass diese Organisationen und Unternehmen dem Nutzer Informationen, Angebote, Muster und Werbung (per Post, per Email und Telefon) zukommen lassen dürfen....

Wie unschwer zu erkennen ist werde ich dann mit Werbung zugemüllt :cry:---> meine email Adresse gebe ich denen nicht :p

Vielleicht könntest Du selbst die nachgefragten Informationen hier einstellen?

Gruß Rolf

Lototos
22.12.2012, 20:48
Hallo Rolf,

ich bekomm eine Fehlermeldung max 200kb leider ist die Datei fast 500kb groß.
Mein Dropbox werde ich nicht mehr nehmen, dafür könnt Ihr euch bei Ludwig Schmidberger bedanken.

Habe bestimmt ein Bild von Ihm verwendet (wer seine Bilder nicht verteilen möchte, soll sich mit seinem Ars... draufsetzen und im Tresor einschließen)
Wenn meine Bilder verbreitet werden, freue ich mich, da meine Arbeit dadurch Anerkennung findet.

Die Asiaten haben es richtig gemacht, durch kopieren lernen, jetzt können die auch vieles alleine und teilweise sogar besser.

Bitte, bitte, bitte, nicht weiter diskutieren, sonst artet das wieder aus und hier geht es um die KA8B in Holz

Wer trotzdem von mir Daten oder meine Modellliste möchte, muss mir seine Mailadresse geben.
Aber bitte nicht alle auf einmal, sonst komm ich zu nichts anderem mehr. ;)

Habe Heute schon keine Zeit zum fräsen gehabt.

Gruß Manni

Gast_8624
22.12.2012, 21:39
Hallo Manni,

ich weiß nicht was/wovon Du da schreibst?... mir kommst das ziemlich wirr vor...:confused:


...Mein Dropbox werde ich nicht mehr nehmen, dafür könnt Ihr euch bei Ludwig Schmidberger bedanken.
Habe bestimmt ein Bild von Ihm verwendet (wer seine Bilder nicht verteilen möchte, soll sich mit seinem Ars... draufsetzen und im Tresor einschließen)
Wenn meine Bilder verbreitet werden, freue ich mich, da meine Arbeit dadurch Anerkennung findet.
Die Asiaten haben es richtig gemacht, durch kopieren lernen, jetzt können die auch vieles alleine und teilweise auch besser.

Was hat das mit (d)einer ka8b in Holz zu tun :confused:

Du selbst hast mit post # 28 deine Holmauslegung hier vorgestellt...woraus sich dann halt Fragen ergeben...


...Ich habe mir sehr viele Gedanken über den Holm gemacht und werde den aus Leisten 20/5 selbst herstellen, das Verfahren heißt BSH und ist hier http://www.leimholz.net/ etwas beschrieben.
Die Länge der Holme beträgt etwa 2,90m und der Querschnitt an der Wurzel 40/10, Endrippe 15/5...

..und nun möchstest Du dies scheinbar am Liebsten wieder rückgängig machen damit niemand Fragen stellt?


...Bitte, bitte, bitte, nicht weiter diskutieren, sonst artet das wieder aus und hier geht es um die KA8B in Holz
:confused: :( :eek: :eek:

Wenn ich da irgendetwas falsch verstanden habe, dann klär mich bitte auf.

Gruß Rolf

Lototos
22.12.2012, 22:31
Hallo Manni,

ich weiß nicht was/wovon Du da schreibst?... mir kommst das ziemlich wirr vor...:confused:



Was hat das mit (d)einer ka8b in Holz zu tun :confused:

Du selbst hast mit post # 28 deine Holmauslegung hier vorgestellt...woraus sich dann halt Fragen ergeben...



..und nun möchstest Du dies scheinbar am Liebsten wieder rückgängig machen damit niemand Fragen stellt?


:confused: :( :eek: :eek:

Wenn ich da irgendetwas falsch verstanden habe, dann klär mich bitte auf.

Gruß Rolf


Hallo Rolf,

macht doch nicht immer alles schwerer, wie es ist.:mad:

Was willst Du denn, eine Datei von mir, oder?
Also wie soll ich die zur Verfügung stellen?:confused:
Du hast mir keine andere Lösung gegeben, schreibst lieber was von Wirr :confused: das wars dann, fertig. :mad:

Mal zur Ablenkung eine Rippe im Strak aus dem QR Bereich Länge dieser Rippe ca 30cm. :)

922694

Gruß Manni

Peter Frische
23.12.2012, 07:36
... setzt doch Eure Holmberechnungsdiskussion via PN weiter fort! :)

oldtimersegler
23.12.2012, 08:54
Hi Leute,

ist doch bald Weihnachten, kommt mal wieder zu Ruhe;)
Warum tauscht ihr euch nicht über E-Mail aus, dann
könnte Manni dem Rolf die .xls Datei auch per mail
schicken;)

Manni, alledings habe ich deine Antwort auch nicht ganz verstanden, nur das Du wohl
versucht hast hier eine Datei hochzuladen die leider zu groß ist?

Ich glaube nicht, dass uns Rolf hier bösartige Links unterschieben will:D:D

Gruß Olli

passion
23.12.2012, 09:10
Hallo nochmal Manni

werden die Fräsdaten dann für alle zur Verfügung gestellt ?

schleppmichel
23.12.2012, 19:37
Hallo Manni

so wie ich dich verstehen wilst du einen holm pressen und in dan in 2 teile schneiden !
wie wilst du dan die 2,90m holm zu mir schiken ?
und ich hab die masse nicht ganz verstanden die du verwenden wilst

ich will die ka8 aber so bauen das sie nicht mit aller höchste vorsicht geflogen werden muss sondern die will ich auch mal rann
nehmen können also leg den holm nicht so knapp aus !!
und beachte das die fläche auf höhe vom Querruder geteilt werden sol wegen dem tranzport !

Gruß Schleppmichel

Lototos
23.12.2012, 21:29
Hallo Manni

so wie ich dich verstehen wilst du einen holm pressen und in dan in 2 teile schneiden !
wie wilst du dan die 2,90m holm zu mir schiken ?
und ich hab die masse nicht ganz verstanden die du verwenden wilst

ich will die ka8 aber so bauen das sie nicht mit aller höchste vorsicht geflogen werden muss sondern die will ich auch mal rann
nehmen können also leg den holm nicht so knapp aus !!
und beachte das die fläche auf höhe vom Querruder geteilt werden sol wegen dem tranzport !

Gruß Schleppmichel

Hallo Schleppmichel,

der Holm ist kein Frästeil und wird von mir nicht angeboten, eventuell biete ich Ihn bei Selbstabholung an.
Ich will hier nur testen wie man den Holm bauen kann oder muss, das ist bestimmt nur eine Möglichkeit von vielen.
Der gesamte Rumpf ist 2,80m lang, eine Flächenhälfte 2,90m, da finde ich es für nicht nötig, die Flächen zu teilen, aber das ist auch kein Problem, beim Bau eine zusätzliche Steckung einzubauen.

Meine Steckung

923164

Gruß Manni

schleppmichel
23.12.2012, 22:20
Hallo Schleppmichel,

der Holm ist kein Frästeil und wird von mir nicht angeboten, eventuell biete ich Ihn bei Selbstabholung an.
Ich will hier nur testen wie man den Holm bauen kann oder muss, das ist bestimmt nur eine Möglichkeit von vielen.
Der gesamte Rumpf ist 2,80m lang, eine Flächenhälfte 2,90m, da finde ich es für nicht nötig, die Flächen zu teilen, aber das ist auch kein Problem, beim Bau eine zusätzliche Steckung einzubauen.

Meine Steckung

923164

Gruß Manni

Ja manni mit der zeichnung komme ich schon eher klar
ja mal shen wie ich es mache werd da naoch mal drücber schlafen

Lototos
23.12.2012, 23:30
Hallo,

so, die ersten Frästeile Rippen und Verkastung ist fertig.
Saugut:cool: geworden, es passt saugend ineinander.

923245

923244

923247

923248

923250

Mit den Sägeblättern und der Hilfe einer Verkastung habe ich die Einschnitte an der Endleiste erstellt.
Als Nasenleiste kommt ein 8mm Buchenstab, oder wer will, auch ein CFK Stab, aber das muss nicht sein.
Zuerst wird der untere Holm mit eingeleimt, dann werden die Mittelstege zwischen den Holmen in den Rippen für die Steckung ausgeschnitten. Jetzt kann die Steckungshülse eingebaut werden und anschließend wird der zweite Holm eingepasst und kann verleimt werden.

Gruß Manni

schleppmichel
23.12.2012, 23:56
Na schaut ja schon ganz gut aus!
dan musst du dich nur ins zeug legen das wir auch bald auser packet bekommen um los zulegen zu können !
















www.Pulso-team.de

schleppmichel
24.12.2012, 09:54
Manni muss dich noch mal was fragen

warum hast du dich für eine rund stab als nasenleiste endschiden ?
ich würde da lieber einen 4 kant stab verwenden das ist beim beplanken schöner meiner ansicht nach !

oder hast du einen bestimten grund dafür ?

gruß schleppmichel






www.pulso-team.de

Lototos
24.12.2012, 10:57
Manni muss dich noch mal was fragen

warum hast du dich für eine rund stab als nasenleiste endschiden ?
ich würde da lieber einen 4 kant stab verwenden das ist beim beplanken schöner meiner ansicht nach !

oder hast du einen bestimten grund dafür ?

gruß schleppmichel

www.pulso-team.de

Hallo,

ich nehme gerne eine harte Nasenleiste, also Buche, jetzt versuch mal einen Vierkantstab aus Buche zu schleifen, also nehme ich einen passenden Rundstab (Buche 8mm Ø.
Wenn ich mir das Bild so anschaue, könnte man auch einen Vierkantstab 10/10mm nehmen und die Vorderkante vorher rund fräsen, nein, das geht nicht, wenn das Profil kleiner wird, passt die Leiste nicht mehr.

Wenn ich mir nun vorstelle, die Nasenleiste zu schleifen, behagt mir das garnicht und im Außenbereich passt der Vierkantstab garnicht.

923376
Wurzelbereich

923378
Mitte

923379
Außen

Gruß Manni

hänschen
24.12.2012, 11:04
Ein Blick über den Tellerrand zu den 1:1 zeigt: zieht man eine Sperrholzbeplankung in einem Stück rum, braucht man keine Nasenleiste.

Oder man schaut mal bei Olli rein:http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/
http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/mozwoa%20rohbau.htm

HPR40
24.12.2012, 11:25
Machs doch einfach wie beim Vorbild und bau nen 1/4-Stab aus Kiefer ein als Nasenleiste. ;)
Da kommt dann die Beplankung in einem Stück drüber. Von Holm hinten Oben bis Holm hinten Unten, Schäftungen der Beplankung in der Länge jeweils auf den Rippen.

( Hans da ist noch ein 1/4 Stab drunter sonst würde die Beplankung zwischen den Rippen an der Nase reinfallen. Hab ich oft genug wieder eingeschäftet das Ding wenn mal wieder ein Zaunpfosten o.Ä. im Weg war )

Gruß Horst

oldtimersegler
24.12.2012, 12:05
Hallo Hänschen,

hier sollte man(n) es besser erkennen könen;)

http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/ka3rohbau.htm

Ja in der Tat, reicht bei der Methode eine ca. 3/15mm Kiefernleiste;)

Gruß Olli

schleppmichel
24.12.2012, 12:29
Hallo,

ich nehme gerne eine harte Nasenleiste, also Buche, jetzt versuch mal einen Vierkantstab aus Buche zu schleifen, also nehme ich einen passenden Rundstab (Buche 8mm Ø.
Wenn ich mir das Bild so anschaue, könnte man auch einen Vierkantstab 10/10mm nehmen und die Vorderkante vorher rund fräsen, nein, das geht nicht, wenn das Profil kleiner wird, passt die Leiste nicht mehr.

Wenn ich mir nun vorstelle, die Nasenleiste zu schleifen, behagt mir das garnicht und im Außenbereich passt der Vierkantstab garnicht.

923376
Wurzelbereich

923378
Mitte

923379
Außen

Gruß Manni

Ok ich hobel zwar gerne aber dan werd ich das mal mit dem runden kifern stab ausprobieren
bis her hab ich das immer mit einem 4 kannt stab gemacht was zuviel war wurde weg gehobelt, habe auch schon abachi nasenleisten genommen!
aber ich bin ja offen für neues





www.pulso-team.de

hänschen
24.12.2012, 14:23
Danke an Horst und Olli für die Korrektur.

Lototos
25.12.2012, 02:25
Hallo,

danke für die sehr kreativen Anregungen.
Daraus resultierend nun meine entgültige Ausführung,

923688

8mm Buchenrundstab (gelb), weil ich da kaum schleifen muss, 2mm Balsa (orange)
als äußere Beplankung 0,4mm Flugzeugsperrholz um die Nase ziehen.

Gruß Manni

toofast
28.12.2012, 11:39
925460

925461

toofast
28.12.2012, 11:50
So ich möchte hier einfach nochmal darauf hinweisen das ich hier gerne einen Baubericht veröffentlichen möchte, damit andere die auch ein Großmodell bauen wollen (ggf. aus Holz) einen Einblick erhalten, was hier auf einen zukommt. Es ärgert mich, wenn hier bevor das Modell überhaupt angefangen wurde zu bauen, im Detail schon rumgemeckert wird. Wenn es am Bausatz was zu meckern gibt, dann werde ich es mitteilen. Allen Lesern, aber auch dem Hersteller, damit er dies verbessern kann. Aber ich denke man sollte doch dem Hersteller erstmal eine Chance geben sein Werk zu erstellen. Sicherlich wird es so sein, dass beim Erstbau solch eines Modelles kein 110% Bausatz erstellt wird. Aber das erwarten wir ja auch gar nicht. Wir stehen in regelmäßigem Kontakt mit ihm und können jetzt auch noch Wünsche und Änderungen mit einfliessen lassen. Wo gibt es das heute noch im Zeitalter der ARF Modelle? Wir wollen und werden 2 schöne Modelle Ka8B in 6m erstellen. Jeder kann dann gerne zum erstflug in Grünberg kommen und sehen was passiert. So und jetzt lasst mich meinen Baubericht in Ruhe erstellen. Fragen und Anregungen können gerne gepostet werden. Meckern könnt ihr in eurem eigenen Keller.

In diesem Sinne Holm und Rippenbruch.



Jens

baidelhuber
28.12.2012, 12:33
Hallo Jens, hallo Manni!

Es freut mich dass es mit dem Bau nun losgeht und ihr Einblicke in die Konstruktion liefert! Das was ich bisher gesehen habe gefällt mir schon sehr gut!
Könntet ihr vielleicht bei Gelegenheit noch Bilder des Bausatzes einstellen?
Speziell würde mich die Steckung und deren Aufnahme in Rumpf und Fläche interessieren!
Was für Maße haben die späteren Rumpfgurte?

Euch beiden wünsche ich ein gute Gelingen und viel Spaß beim Bau!!

Grüße aus dem Schwarzwald,

Micha

schleppmichel
28.12.2012, 13:02
Hallo so wie ich den Jens versatnden habe gin es im ja nicht um die sinvolen beiträge wie nun über die nasenleiste
sonder eher um die dieskuson um die datei die nicht zu öfenen war und hin und her
anregungen und meinungen die direkt mit dem bau und kontruktion zu tuhenhaben sind nartürlich ERWÜNSCHT !!!

PS den wenn alle gleich Bauen würden wers ja Langweilig !!



MFG schleppmichel






www.pulso-team.de

Lototos
01.01.2013, 08:01
wünsche ich allen Interessierten Ka8b Fans.

Das SL ist nun auch fertig konstruiert :cool:, fehlt noch das HL, das hoffe ich Heute fertig zu bekommen.
Dann geht es ans fräsen, erst mal einen Probesatz und die Passgenauigkeit testen, davon werde ich dann auch wieder Fotos machen.

Das Steckungsrohr (ALU 35/35/2 x 750mm) kann ich leider mit Bordmitteln nicht biegen, deshalb muss ich gleich erst mal in eine Werkstatt fahren.

Gruß Manni

toofast
16.01.2013, 11:38
Der Bausatz ist bis auf wenige Details fertig und auf dem Weg zu uns. Sobald er da ist, mache ich einige Bilder und stelle sie ein.

Die Freude steigt langsam!!!

Lototos
16.01.2013, 13:41
Der Bausatz ist bis auf wenige Details fertig und auf dem Weg zu uns. Sobald er da ist, mache ich einige Bilder und stelle sie ein.

Die Freude steigt langsam!!!

Man glaubt nicht wie schwer ein Paket von 21,80 kg ist, vor allen Dingen in der Größe.
Enthalten sind erst mal alle Frästeile und Pläne in 1:1 und DIN A3.

Je nach Verbindung sollte das Paket Donnerstag oder Freitag eintreffen.
So ist das Wochenende bestimmt gerettet.

P.s. gestern ist ein riesiger Karton mit Leisten eingetroffen und heute mein Fahrwerksrad.

Gruß Manni

Lototos
17.01.2013, 18:22
Ich konnte meinen Rumpf endlich von der Helling befreien und habe ihn sofort gewogen.
2360 gr. damit bin ich erst mal zufrieden, wer sehr leicht bauen möchte, kann die Gurte auch aus 5/8mm Balsaleisten machen, dabei spart man im gesamt Ergebnis bestimmt 1,5 kg. Ob das sein muss, wird sich zeigen und kann jeder für sich bestimmen.

Ein paar Bilder habe ich auch gemacht, sogar mit Rad und von meinem Anschlag um die Schäftung gleichmäßig zu erstellen

936287

936286

936288

936289

936290

936291

936292

Gruß Manni

toofast
17.01.2013, 20:30
saugut. Das Paket ist heute beim Michel angekommen. Wir sind jedoch dieses Wochenende beide unterwegs.
Und dann wird erstmal Holz bestellt und selektiert.

schleppmichel
18.01.2013, 21:36
Hallo mani dein letztes Bild musst du mir mal erläutern!

Lototos
18.01.2013, 22:46
Hallo mani dein letztes Bild musst du mir mal erläutern!

garnicht so einfach, aber ich versuch das mal.

Ich habe eine Minisäge mit D=55mm (oder so)
Das Lochblech ist die Führung und die schräge Leiste ist die, die geschnitten werden soll, ich schiebe also eine Leiste rein und schneide die dann schräg ab, immer mit der selben Schräge, dann passt die Schäftung so gut zusammen, das ich manche Stellen nicht mehr wieder gefunden habe.
Man kann auch den Schlitz vom sägen sehen.
Ich habe keinen bestimmten Winkel genommen, nur einen möglichst flachen.

Keine Meisterbeschreibung, aber das ist auch nicht meine Stärke, da konstruiere und baue ich lieber.

Ich muss mal wieder ein paar Bilder machen, habe heute die oberen Spanten und einige Beplankungen aufgeklebt.

Gruß Manni

LimaBravo
19.01.2013, 14:28
Ich habe keinen bestimmten Winkel genommen, nur einen möglichst flachen.

Hallo,

Aber die Kiefernleiste am Foto ist nur 1:4 schräg geschnitten, ist auf alle Fälle viel zu steil geschnitten, im Holzflugzeugbau ist die Bauvorschrift 1:15 Schäftlänge !

LG
Leopold

Lototos
19.01.2013, 19:22
Normalerweise nimmt man das 3 fache der Breit, die Gurte sind so groß dimensioniert, da tauchen sehr geringe Belastungen auf.
Es ist immer ein Paket von 5 Leisten verleimt, mit Schäftungen an verschiedenen Stellen.
Die Leisten könnten auch aus Balsa bestehen und würden immer noch genug Festigkeit haben.
Eine 8 mm Leiste auf 120 mm zu schäften und dann als Leimholz zu verleimen ist total übertrieben, zumal das Rumpfgurte sind.

Aber das ist für hänschen klein wieder ein gefundenes Fressen, vor allen Dingen weil er keine Ahnung von der Inspira hat, die zerstörte Inspira hat einen Zweikampf mit einem GFK Modell verloren. :cry:

Ich werde meine Inspira aus Stahl bauen, dann verliert auch ein Modell aus GFK :D:D:D

Da der Holm aus mehreren Leisten 20/5 besteht, ist eine 300 mm lange Schäftung der einzelnen Leisten garantiert übertrieben.
Leimholzbinder haben meines Wissens an den Stößen der einzelnen Leisten nur eine verzahnte Schäftung.
Bei Leimholz besteht garantiert eine andere Vorschrift.

Es ist schon sehr leicht einfach etwas ohne Nachweis zu behaupten.

Ich freue mich immer wieder, wenn ich private Nachrichten bekomme, in denen dann von Stänkerern und gehässigen Besserwissern geredet wird.
Es gibt noch genug Leute, denen solche private Angriffe auf den Geist gehen und die hier nur mitlesen.

Eigentlich schade, das macht so einen Beitrag schnell nieder, aber was soll man machen, nur gut, das hänschen klein dafür bekannt ist.
Schade, das der Themeneröffner solche Beiträge nicht löschen, oder bestimmte Leute sperren kann.

Aber egal was kommt, ich mache weiter, zum trotz einiger, :p:p:p denn mir ist noch kein Modell wegen fehlerhafter Bauweise zu Schaden gekommen.

Außerdem, wie jeder sein Modell baut, ist doch jedem selbst überlassen, ich mache doch keine Vorschriften.

Gruß Manni

LimaBravo
19.01.2013, 20:49
Da der Holm aus mehreren Leisten 20/5 besteht, ist eine 300 mm lange Schäftung der einzelnen Leisten garantiert übertrieben.

Hallo Manni,

Eine 20/5 mm Leiste schäftet man auch nicht auf den 20 mm sondern auf den 5 mm und da ist die Schäftlänge mindestens 75 mm, ist auch ganz einfach herzustellen. Leisten auf eine Platte aufklemmen, 75mm anzeichnen und schräg abschleifen.
Klebt man mit einen spaltfüllenden Kleber wie Laminierharz mit Baumwollflocken eingedickt, ist die Genauigkeit der Schäftung auch gar nicht so wichtig. Leimt man mit Holzleim sollte diese aber schon gut passen.
Eine solch richtig gemachte Schäftung ist keine Fehlstelle im Verbund, bei den Grossen werden so ganze Holme von Bruchflugzeugen repariert.
Bei den Bauaufwand eines so wunderbaren Projekts wie du gerade machst, würde ich auf solche Dinge wie Schäftlängen schon achten, der Mehraufwand ist nicht der Rede wert und der Holzverbund wird besser.
Balsaleisten brauchen natürlich nicht 1:15 geschäftet werden.

Gruß Leopold

Lototos
19.01.2013, 21:25
Hallo Manni,

Eine 20/5 mm Leiste schäftet man auch nicht auf den 20 mm sondern auf den 5 mm und da ist die Schäftlänge mindestens 75 mm, ist auch ganz einfach herzustellen. Leisten auf eine Platte aufklemmen, 75mm anzeichnen und schräg abschleifen.
Klebt man mit einen spaltfüllenden Kleber wie Laminierharz mit Baumwollflocken eingedickt, ist die Genauigkeit der Schäftung auch gar nicht so wichtig. Leimt man mit Holzleim sollte diese aber schon gut passen.
Eine solch richtig gemachte Schäftung ist keine Fehlstelle im Verbund, bei den Grossen werden so ganze Holme von Bruchflugzeugen repariert.
Bei den Bauaufwand eines so wunderbaren Projekts wie du gerade machst, würde ich auf solche Dinge wie Schäftlängen schon achten, der Mehraufwand ist nicht der Rede wert und der Holzverbund wird besser.
Balsaleisten brauchen natürlich nicht 1:15 geschäftet werden.

Gruß Leopold

Hallo Leopold,

danke für deine Ausführungen, das mag ja so auch richtig sein, aber gilt garantiert für einfache Leisten (Nasenleiste oder Einleistenholm) da ich aber mehrere Leisten zu einem Brettschichtholz (früher Leimbinder) verarbeite, spielt die einzelne Schäftung im Verbund mit den anderen Leisten eine untergeordnete Rolle.
In der Handhabung ist es für mich schon ein Unterschied, mit der Säge ca 5 sec. oder schleifen bestimmt 5 min. (Schätzung).

Für den Holm ist Holzleim meiner Meinung nach denkbar ungeeignet, da er zu viel Wasser enthält.
Ich werde wie in der Industrie mit Melaminharzleim im Pressverfahren arbeiten, denn nur so kann man Brettschichtholz ohne Wasser verleimen.

Außerdem, da ja Balsaleisten für die Rumpfgurte reichen, warum sollte man dann die viel stabileren Kiefernleisten größer als Standard 3-4 mal "d" Schäften
Hier mal ein Link zu Schäftungsinfos
http://www.schreiner-seiten.de/verbindungen/images/franz-keil-laengsverbindungen.gif

Danke auch für die sachlichen Ausführungen und nicht wie hänschen klein für spekulative Meinungen ohne realen Hintergrund und die ewigen persönlichen Angriffe und Stänkerungen.

Gruß Manni

RWA
20.01.2013, 07:57
Moin, also ich habe z.B. 8x3 Kiefer auf 50mm Länge geschäftet und anschliessend dran gebogen und es brach neben der Schäftung, was mehr könnte ich denn erreichen wollen, als das die geschäftete Stelle mindestens so stabil wird wie das Ausgangsmaterial ?

Ich nehme zum Schäften einfach ein Alu-U-Profil, in das ich meine gewünschte Gehrung eingesägt habe, lege dann beide Leisten übereinander ein, säge ab, und passt immer !

Roland

Eckart Müller
20.01.2013, 11:17
Es gibt hier bald eine wirklich ernsthafte Maßnahme, wenn es sich als unmöglich erweisen sollte, dass verschiedene User kultiviert und sachlich miteinander umgehen können.

RWA
21.01.2013, 13:30
Eine 20/5 mm Leiste schäftet man auch nicht auf den 20 mm sondern auf den 5 mm und da ist die Schäftlänge mindestens 75 mm
Gruß Leopold

Aha, na da war ich ja mit meinen 50mm bei 8x3 schon drüber über 1:15 , das beruhigt mich !

Roland

HPR40
21.01.2013, 15:29
Für den Holm ist Holzleim meiner Meinung nach denkbar ungeeignet, da er zu viel Wasser enthält.
Ich werde wie in der Industrie mit Melaminharzleim im Pressverfahren arbeiten, denn nur so kann man Brettschichtholz ohne Wasser verleimen.



Hallo Manni,

nein ich will nicht auf Dir rumhacken, nur hinweislich bemerken das der s.g. Weißleim für Verleimungen Holz / Holz die Kraftschlüssigste Verbindung darstellt. Melaminharzleime werden an BSH ( Leimbindern ) nur wegen der Wasserfestigkeit eingesetzt. Kaseinleimverbindungen sind wesentlich stabiler nur halt nicht Wasserbeständig und werden nur deshalb bei Fliegern der Manntragenden Zunft nicht eingesetzt. Da heist das Zeug zum bappen dann Aerodux, ein Resorzin-Phenol-Leim der auch z.T. für Leimbinder verwendet wird aber auch nicht die Festigkeit des Weißleims hat, dafür aber Fugenfüllend und Witterungsbeständig ist.

Zum Angebot den Erstflug in Grünberg anzugucken. Gerne :)
Nötigenfalls würde ich mich auch als Schleppflieger zur Verfügung stellen.

LG Horst :)

toofast
21.01.2013, 16:47
Erstflug ist gut. Wir packen heute abend das Paket aus. Heute ist Weihnachten!!!!
Dann kommen auch Fotos vom gefrästen Baum!

Lototos
21.01.2013, 17:28
Erstflug ist gut. Wir packen heute abend das Paket aus. Heute ist Weihnachten!!!!
Dann kommen auch Fotos vom gefrästen Baum!

gefräster Baum ist gut, das Paket kam mir wie ein Stein vor :D ich habe schon Bedenken wegen dem Gewicht gehabt, aber da ist ja sehr viel Zwischenholz drin.
Bei meinem Rumpf passt das Gewicht auf jeden Fall.
Die Rumpfgurte habe ich fast alle drin, es fehl noch der oben in der Mitte. Die Wurzelrippen habe ich auch dran, ich muss mir gleich noch die Auflage für das HL und die untere Rippe des SL fräsen. Die Teile hatte ich bei der Testfräsung noch nicht dabei.

Ich habe immer noch keine neuen Bilder gemacht.

Jetzt habt Ihr mich zum Grübeln wegen dem Leim für den Holm gebracht, es wiederstrebt mir den mit Weißleim wegen dem Wasseranteil zu kleben, wo viel Wasser drin ist, kann es zu unliebsamen Überraschungen kommen.
Brettschichtholz wird auch als Dachbinder genommen, deshalb habe ich mich dort wegen dem Kleber erkundigt und siehe da dort wird auch Wasserlos geklebt. Mein Heckrohr für den Big-Sunny habe ich nach meiner Methode geklebt und gepresst, da kann nichts aufquellen und ich bin mit dem Ergebnis voll zufrieden.

Gruß Manni

Gast_8624
21.01.2013, 17:54
Hallo Manni,
nein, das ist kein rumhacken auf dir...:p es geht nur um technische Infos...:)

Hier gibt es Infos zu Weißleim

http://de.wikipedia.org/wiki/Holzleim#Formaldehydfreier_Dispersionsleim

Der bekannte Weißleim ist ein formaldehydarmer Dispersionsleim, basierend auf PVAc (PolyVinylAcetat) als Bindemittel, welches in Wasser als Dispersion gebrauchsfertig geliefert wird und als Kaltleim, Schnellbinder, Furnierleim, Härterleim, Lackleim und Heißleim erhältlich ist.

Wenn Du presst, was zu einer ordentlichen Verleimung sowieso dazu gehört (Pressdruck), dann spielt Quellung wegen Wasser (Dispersion) eh keine Rolle, wenn das deine Bedenken waren?...es geht um die Holmgurte...

Gruß Rolf

Lototos
21.01.2013, 19:48
Hallo Manni,
nein, das ist kein rumhacken auf dir...:p es geht nur um technische Infos...:)

Hier gibt es Infos zu Weißleim

http://de.wikipedia.org/wiki/Holzleim#Formaldehydfreier_Dispersionsleim

Der bekannte Weißleim ist ein formaldehydarmer Dispersionsleim, basierend auf PVAc (PolyVinylAcetat) als Bindemittel, welches in Wasser als Dispersion gebrauchsfertig geliefert wird und als Kaltleim, Schnellbinder, Furnierleim, Härterleim, Lackleim und Heißleim erhältlich ist.

Wenn Du presst, was zu einer ordentlichen Verleimung sowieso dazu gehört (Pressdruck), dann spielt Quellung wegen Wasser (Dispersion) eh keine Rolle, wenn das deine Bedenken waren?...es geht um die Holmgurte...

Gruß Rolf

Hallo Rolf,

danke für Deine Ausführungen, demnach sollte ich Weißleim nehmen. Spricht irgendwas gegen wasserfesten Weißleim?
Da meine Pressvorrichtung Luftdicht ist, härtet der Leim auch aus?
Der Holmgurt ist 10/60mm und ca 2,90m lang. Da ich die Vorrichtung aus Holz baue muss ich das Holz mit Paketklebeband gegen ankleben sichern, darum kommt auch keine Luft an die Klebefläche. Ich hoffe, das die Luft im Holz zum Aushärten reicht.

Entschuldige, das rumhacken kommt meistens von hänschen klein, das wird langsam echt lästig.:mad::mad::mad:

Gruß Manni

Lototos
21.01.2013, 19:55
Erstflug ist gut. Wir packen heute abend das Paket aus. Heute ist Weihnachten!!!!
Dann kommen auch Fotos vom gefrästen Baum!

Hallo Jens,

und? das Weihnachtsfest gut überstanden:D
oder seid Ihr schon fleißig am aufbauen?

Gruß Manni

toofast
22.01.2013, 08:19
So wir haben ausgepackt. Der Rumpf ist ja wirklich riesig. Genau so wollten wir es haben. Nun überlegen wir den Rumpf und auch die Tragfläöche zu teilen. Ist dann doch transportfreundlicher. Jetzt gehen wir aber erst mal Kiefernleisten kaufen.

938607

938608

938609

938610

Lototos
22.01.2013, 09:09
So wir haben ausgepackt. Der Rumpf ist ja wirklich riesig. Genau so wollten wir es haben. Nun überlegen wir den Rumpf und auch die Tragfläöche zu teilen. Ist dann doch transportfreundlicher. Jetzt gehen wir aber erst mal Kiefernleisten kaufen.

938607

938608

938609

938610

Hallo Jens,

aber dran denken, für die Rumpfgurte braucht Ihr 8/5mm die eingezeichneten bekommt man nicht so gebogen, Ihr braucht zusammen etwa 150 Stück.

Gruß Manni

toofast
22.01.2013, 12:12
Ja das haben wir kapiert. Die werden dann zusammengeleimt. Einmal 2fach und 3fach. Ich habe aber 60m 5/8 gemessen. Also dann 120m bei 2 Modellen.
Oder habe ich mich vermessen?
Fahre heute Mittag in den Baumarkt abchecken nach Leisten.

Eckart Müller
22.01.2013, 13:03
Liebe Leute, allmählich fangt ihr an, mich zu ärgern, weil es für mich nur unnötige Arbeit bedeutet!

Inzwischen dürfte klar sein, wer was wie und warum so und nicht anders zusammenpappt. Wenn das von den anderen Usern anders gemacht wird, dann ist das ihre Sache und bedarf keiner weiteren Kommentierung oder gar Wertung.

Wenn ich also ab jetzt nochmal etwas Derartiges wie bisher lesen müssen sollte (oder eine vergleichbare Streiterei), schlägt unmittelbar der Blitz in Form einer punktebewehrten Verwarnung wegen Störung des Forenfriedens ein. Dann hat derjenige im Handumdrehen hier eine Schreibpause, in der er sein Verhalten überdenken kann. Das ist eine gut gemeinte Vorwarnung, um eben genau diese Zuspitzung zu vermeiden.

Lototos
22.01.2013, 18:58
Ja das haben wir kapiert. Die werden dann zusammengeleimt. Einmal 2fach und 3fach. Ich habe aber 60m 5/8 gemessen. Also dann 120m bei 2 Modellen.
Oder habe ich mich vermessen?
Fahre heute Mittag in den Baumarkt abchecken nach Leisten.

Hallo Jens,

ich habe ca. 70 Stck gebraucht (plus 4m durch 15/8 ersetzt), aber wenn Ihr die im Baumarkt kauft, kann man ja schnell welche nachholen. Ich glaube aber dort sind die erheblich teurer als 0,28€.

Wenn Ihr erst die Helling aufbaut und Spanten ausrichtet, das dauert doch auch etwas, in der Zeit ist eine Bestellung fast da.

Meine neuesten Bilder:);):cool:

938819

938820

938821

938822

938826

938827

Gruß Manni

toofast
23.01.2013, 07:58
tolle Bilder. so langsam kriegt man auch mal ein Gefühl von der Größe des Modells. Wir haben 5/8er Leisten im Baumarkt gekauft. 2,4m lang für 99 Cent. Dann haben wir uns noch ne gescheite Bauplatte gekauft. Gute Sachen gibts da im Praktiker.
So und am Samstag fliesst zum ersten Mal Leim.

Bilder folgen.

toofast
23.01.2013, 08:01
für was brauchst Du beim Bau Lego Duplo????

Enkel?!?!?!

Lototos
23.01.2013, 08:08
Ja das haben wir kapiert. Die werden dann zusammengeleimt. Einmal 2fach und 3fach. Ich habe aber 60m 5/8 gemessen. Also dann 120m bei 2 Modellen.
Oder habe ich mich vermessen?
Fahre heute Mittag in den Baumarkt abchecken nach Leisten.

Hallo Jens,

aber bitte nicht vorher zusammenleimen, sondern direkt im Rumpf. Die Biegungen und Verdrehungen bekommt man sonst nicht hin.
Die Pakete mit 5 Leisten sind hauptsächlich zur Vormgebung und als Träger der Beplankung da.
Ich bin jetzt bei 4,20 kg, wie ich schon mal geschrieben habe, kann man hier viel Gewicht durch Balsaleisten sparen.
Ich rechne immer 1 kg am Heck erspart 3-5 kg an der Nase. Das ist schon eine Menge.

Gruß Manni

Lototos
23.01.2013, 08:27
tolle Bilder. so langsam kriegt man auch mal ein Gefühl von der Größe des Modells. Wir haben 5/8er Leisten im Baumarkt gekauft. 2,4m lang für 99 Cent. Dann haben wir uns noch ne gescheite Bauplatte gekauft. Gute Sachen gibts da im Praktiker.
So und am Samstag fliesst zum ersten Mal Leim.

Bilder folgen.

Der Preis für die Leistenlänge ist gut, da habt Ihr ja sogar das Schäften :D gespart.
Denkt an die Helling, dafür braucht ihr unbedingt Spanplatten (Regalböden) ca 10-20cm breit insgesamt ca 5,00m. ich nehme dafür meistens Reststücke, die gibt es in einigen Baumärkten kostenlos, 16mm Dicke reicht.


für was brauchst Du beim Bau Lego Duplo????

Na ja, großes Modell, große Steine :D kleine habe ich auch.
Die Steine sind sehr Maßgenau und können auch als Winkelmesser an engen Stellen benutzt werden. Oder bei Spanten auf jeder Seite wie Füße.
Das sind zwar keine Originale, sind für den gedachten Zweck aber genau so gut und haben für eine ganze Kiste voll nur 5€ gekostet.
Die Rippen für das SL habe ich damit auf Abstand gehalten (schade Foto vergessen)
Stützen oder Abstandshalter kann ich damit für viele Zwecke zusammenstecken.

Gruß Manni

Micky51
23.01.2013, 12:45
hallo,

hier einige bilder zu lego,verwende ich sehr viel.

939025

939026

939027

939024

mfg micky

MTT
23.01.2013, 18:35
Ich habe die 1:4 Ka8 von Flair schon zweimal gebaut, und fliege sie immer noch gerne, habe mir aber immer ine groessere Version gewuenscht...
Daher interesiiert mich dieser Baubericht sowie der Bausatz natuerlich sehr.

Eine Frage nur : Die Rumpfbeplankung sieht mir sehr "un-scale" aus...
Ich dachte, die Ka8 hat eigentlich nur das Rumpfboot beplankt, und von ungefaehr Mitte der Flaechentiefe nach hinten ist alles Stoffbespannung ?
Oder irre ich mich da ?

toofast
24.01.2013, 10:11
Hallo Michael,

das kann schon sein. Wenn ich mir Bilder von Manntragenden anschaue ist das wohl so. Allerdings müssen wir hier mit der Festigkeit auch aufpassen. Ich würde eher mehr als weniger beplanken. Wir werden aber auch nochmal zu einem benachbarten Flugplatz fahren und uns die Ka8 live anschauen und Bilder machen. Dann wird auch entschieden, was noch für Änderungen vorgenommen werden. Allerdings ist der Bau in Holz sowieso nicht 100% Scale, da die KA8 einen Gitterrohrrumpf (Stahlrohrgerüst) hat. Und die ist wie Du schon schreibt nur vorne beplankt. Naja irgendwo muß man halt Abstriche machen. Das das Ganze dann aber auch unter der Bespannung verschwindet ist dies meiner Meinung nach nicht so schlimm/wichtig.

Hans-Jürgen Fischer
24.01.2013, 12:01
I
Eine Frage nur : Die Rumpfbeplankung sieht mir sehr "un-scale" aus...
Ich dachte, die Ka8 hat eigentlich nur das Rumpfboot beplankt, und von ungefaehr Mitte der Flaechentiefe nach hinten ist alles Stoffbespannung ?
Oder irre ich mich da ?

hier ist die "Beplankung" zu sehen
http://www.flickr.com/photos/49681893@N05/7381841614/sizes/k/in/photostream/

Gruß
Hans-Jürgen

MTT
24.01.2013, 19:45
Ich irre mich also nicht.... :)

toofast
25.01.2013, 13:03
So nun ist alles ausgepackt und ich möchte nicht vergssen mitzuteilen, dass das Paket ordentlich verpackt und unbeschädigt ankam. Ich bin nun dabei die Spanten herauszulösen und zu beschriften. Es soll ja nichts durcheinander geraten. Es funktioniert einwandfrei. Die Fräsarbeiten sind bis auf eine Stelle (hier war wohl die Fräse etwas zu stumpf) top. Alles läßt sich mit nem Dremel prima heraustrennen. Dann kurz drübergeschliffen und fertig.


939697

hier mit Größenvergleich zu einer 0,33l Colaflasche.

939698

939699

Lototos
25.01.2013, 14:44
Hallo Jens,

ich schleife erst alle Teile in der Platte, also flach auflegen und mit einem Schleifklotz drüber, dann ist schon sehr viel Grat ab.

Gruß Manni

toofast
25.01.2013, 15:33
Hallo Manni,

ich hab da eine Schleifmaschine. Die will ja auch was machen.... Sonst guckt die mich böse an....

:-)

toofast
26.01.2013, 19:47
So heute war der erste offizielle Bautag und wie es nicht anders zu erwarten war, hatte mein Freund Michel schon den halben Rumpf gebaut.
War ja klar.

940305
940310

OK, dann fangen wir doch gleich mit der 2.en Ka8B an....

Erstmal alle Spanten ausrichten und dann die Bodenplatte drauf.

So sieht unsere Helling aus. Ganz einfach und schnurgerade.

940316

940318

940320

940321

940322

Ja da stehen sie die beiden Ka8B.

toofast
26.01.2013, 19:49
Ja wenn 2 so schöne Mdelle nebeneinander stehen, kommen einem schon blöde Ideen.

-->"Segelfliegen ist doch eh scheisse!!!! Dann bauen wir doch nen dicken Motor (100er 3W) dran. 2 Ka8B nebeneinander, ne Tragfläche dazwischen und wir haben ne Twin Ka8B!!!!"

Die Teile haben wir ja hier alle rumliegen....

So ein Modell hat bestimmt keiner....(und wird auch garantiert keiner bauen!)


940327



Sowas würden wir ja nieeeeee machen. Aber die Idee ist schon irgendwie geil...... Manni du bist gefordert..... :-)

Lototos
26.01.2013, 21:21
Ja wenn 2 so schöne Mdelle nebeneinander stehen, kommen einem schon blöde Ideen.

-->"Segelfliegen ist doch eh scheisse!!!! Dann bauen wir doch nen dicken Motor (100er 3W) dran. 2 Ka8B nebeneinander, ne Tragfläche dazwischen und wir haben ne Twin Ka8B!!!!"

Die Teile haben wir ja hier alle rumliegen....

So ein Modell hat bestimmt keiner....(und wird auch garantiert keiner bauen!)


940327



Sowas würden wir ja nieeeeee machen. Aber die Idee ist schon irgendwie geil...... Manni du bist gefordert..... :-)

Ihr seit ja sauschnell, da holt Ihr mich ja noch voll ein.
Macht Ihr die Kufe nicht nach Zeichnung? Das letzte Teil ist eigentlich als Dämpfungskufe gedacht und sollte vorne verschraubt, in der Mitte mit einem Stück Wasserschlauch gefedert und hinten beweglich befestigt werden.

Gruß Manni

schleppmichel
26.01.2013, 21:52
Hallo Manni
doch die kommt später noch einmal dran so hat mann ne kannte um die leder abdekung zubefästigen !

schleppmichel
26.01.2013, 23:02
So in etwar sol es mal werden !!

Lototos
27.01.2013, 08:55
So in etwar sol es mal werden !!

Ein alter Scalebauer hat mir die Kufe so erklärt.
940454

Gruß Manni

oldtimersegler
27.01.2013, 10:05
Hallo ihr Ka8`ler

teilweise wird es auch so gemacht;)

Am Rumpf angeklebt und mit Klebeband die Stoff- oder Lederkante abgedeckt
und an der Kufe mit einem Blehstreifen geklemmt und verschraubt

http://www.retroplane.net/forum/images/uploads/Olli/Web_IMG_0073_314.jpg

http://www.retroplane.net/forum/images/uploads/Olli/Web_IMG_0074_168.jpg

toofast
29.01.2013, 10:54
941726

941727

toofast
31.01.2013, 22:09
Nun wurde der Rumpf noch mit Balsaverstarkungen ausgestattet. Ist alles bombenfest und unverdrehbar.

942929

942930

So groß wird das Seitenleitwerk mal.

942931

und hier passt leider der Spant nicht so ganz. Ist ausgebessert und hält nun. Aber halb so schlimm. Ist schon dem Hersteller gemeldet und wird beim nächsten Bausatz geändert. Muss etwas breiter sein.

942932

So am Wochenende gehts weiter. Dann wollen wir ein gutes Stück voran kommen und nun werden auch die ersten Einbauten bestellt.

toofast
01.02.2013, 10:01
Unsere Rumpfbeplanung wählen wir dann doch in "Scale" aus. Bilder gibt es dazu ja genug. Der Rumpf ist durch die vielen Gurte superstabil und bedarf keiner großflächigen Beplanung. Das kann man einsparen. Wir beplanken jetzt nur an den Stelle, wo auch das Original beplankt ist.
Da wir stabil bei Manni angefordert haben, haben wir auch stabil bekommen. Jetzt wird aber trotzdem ein wenig eingespart, da wir die Möglichkeit dazu haben.
Weiterhin können auch unserer Meinung einige Rumpfgurte eingespart werden. Das würde sicherlich dann auch halten.
Unser Rumpf ist jedenfalls auch durch die Querverstrebungen megabombenfest, aber nicht schwer.
Es geht also auch noch ein wenig leichter wenn man will.

Hat noch jemand nen Tipp, wo man eine sexy Pilotin in 1:2,5 herbekommt. es gibt immer nur diese Männer mit Bart. Das will doch keiner... tzzzzz

toofast
01.02.2013, 10:14
hier ist ein Beispiel dazu mit Bildern aus dem Internet. Ich glaub das verändern wir auch noch ein wenig.

943007

943008

toofast
01.02.2013, 10:20
So am Samstag fahren wir dann mal zur SGS Pohlheim. Die haben eine 1:1 Ka8B. Wir machen dann mal einige Bilder, um genau zu sehen, wie das mit dem Cockpit und auch mit dem Höhenruder so ist.

http://www.segelfliegergruppe-steinkopf-pohlheim.de/index.php?content=701&lfzinfo=ka8

ein ganz interessantes Video zur Renovierung einer 1:1 Ka8B gibt es hier zu finden:

http://www.youtube.com/watch?v=6Q-pW1PMh2A

toofast
01.02.2013, 23:36
Da wir den Bausatz ja quasi jungfräulich bauen gibt es nun Verbesserungspotential zu vermelden. Uns ist aufgefallen, das die Tragfläche insgesamt zu hoch ansetzt und dadurch der im Original vorhandene "Buckel" nicht vorhanden ist.

943280

Man sioeht hier, das die Endleiste nicht annähernd an den oberen Rumpfgurt kommt und dadurch der Buckel nicht machbar ist.

Hier zwei Bilder vom Original. Man kann den Buckel deutlich erkennen und die Tragfläche schließt mit dem oberen Rumpfgurt ab.

943284

943287

Wir werden das also noch ändern. Fehler sind da, damit sie passieren. Manni ändert das sicherlich noch an seinem Frästeilesatz.

Gast_33085
02.02.2013, 00:23
Moin Jens,

wenn ich das richtig sehe bist Du nun auch mehr im Keller als bei Deiner Frau ;-) Was meinst Du denn, wann es in die Luft gehen kann? Anbei ein kurzer Ausblickt, auch wenn er mit der K8 nix zu tun hat, auf mein Bauvorhaben.



Ich will sehen das ich den Erstflug im Mai machen kann.

Dir und Michel noch viel Spaß beim Bauen. Ich sehe eure Köpfe schon rauchen :-)

Lototos
02.02.2013, 07:32
Hallo Jens,

ich vermute, das lediglich die oberen äußeren Gurte zu tief sitzen.
Wenn Ihr die Wurzelrippe runtersetzt, passt der Bereich Haube - Nasenleiste nicht mehr.
Der (Buckel) ist doch vorhanden, nehmt mal 3 Leisten, eine oben von der Haube bis zum HL aufspannen und die zwei anderen unterhalb der WR bis unterhalb des HL spannen.

Jetzt kann die obere Leiste am Heckrohr etwas nach unten, so das an-hinter der Tragfläche ein Bogen entsteht und bis fast zum HL in eine Gerade übergeht, am HL wieder leicht nach oben ziehen.

Ich muss jetzt leider arbeiten, werde meinen Vorschlag aber Heute Nachmittag testen.

Gruß Manni

Lototos
02.02.2013, 10:32
Ich habe es doch noch geschafft, ein paar Fotos zu machen.;)

Die Testgurte passen super, die Fotos sehen gut aus und in die Zeichnung passt es auch.
Ich glaube auch, das die Ansicht den Manntragenden entspricht (kleinste Abweichungen vorbehalten)

943349

943350

943351

943352

943353

ich glaube, so ist das die beste Lösung.

Da originale Profil Gö533 hat einen etwas höheren Rücken, da muss eh was angepasst werden.

Gruß Manni

schleppmichel
02.02.2013, 10:54
Hallo Manni! Die EWD haben wir nachgemessen. Sie passt ganz genau auf 1,5 Grad. Wir hatten die Waage nicht richtig kalibriert.
Wir sind auch gerade am bauen und überlegen, ob wir Deinen Vorschlag oder unseren Vorschlag umsetzen werden.
Wir sind noch am grübeln, wie wir das am gescheitesten machen. Aber ich finde es super, dass Du immer ansprechbar bist bei unseren beiden Prototypen.
So muss das sein.

Lototos
02.02.2013, 13:12
Hallo Manni! Die EWD haben wir nachgemessen. Sie passt ganz genau auf 1,5 Grad. Wir hatten die Waage nicht richtig kalibriert.
Wir sind auch gerade am bauen und überlegen, ob wir Deinen Vorschlag oder unseren Vorschlag umsetzen werden.
Wir sind noch am grübeln, wie wir das am gescheitesten machen. Aber ich finde es super, dass Du immer ansprechbar bist bei unseren beiden Prototypen.
So muss das sein.

Hallo,

und ich hatte mich schon gewundert, das die EWD falsch sein soll!
Statt EWD Waage hättet Ihr mal lieber eine Granate (Bierflasche) nehmen sollen :D.
Mein Vorschlag ist bestimmt der Richtige, legt mal 3 Leisten so an wie ich, dann seht Ihr das.

Gruß Manni

Lototos
02.02.2013, 15:48
Ich sehe eure Köpfe schon rauchen :-)

Hallo, eigentlich sollte mein Kopf rauchen, denn wer versteht sein Modell besser als der Konstrukteur.
Das Schwierigste ist immer die richtige Verständigung untereinander, dann klappt´s auch mit dem Modell.

Ich habe gestern mal die Tragfläche vermessen und kam auf rund 2,20m² und HL 0,30m² das passt doch super.

Ich lass mich sogar aus dem Bett klingeln :-) :-) :-)

Gruß Manni

toofast
04.02.2013, 10:42
Hallo Manni,

stell doch mal Bilder von Deinem Ru,pf ein. Wir wollen mal sehen wie weit Du bist. Bei uns ist gerade Baustopp an Rumpf 1. Vario ist bestellt und muss dann erst eingebaut werden. Rumpf 2 wird jetzt bald gedreht und es geht an die Oberseite.

Lototos
04.02.2013, 11:53
Hallo Manni,

stell doch mal Bilder von Deinem Ru,pf ein. Wir wollen mal sehen wie weit Du bist. Bei uns ist gerade Baustopp an Rumpf 1. Vario ist bestellt und muss dann erst eingebaut werden. Rumpf 2 wird jetzt bald gedreht und es geht an die Oberseite.

Hallo Jens,

ich habe auch Baustopp, Inspirationspause und ein paar Frässätze erstellen.
Dann muss ich mal was anderes/neues erstellen, das Modell Miles hat es mir angetan, da werde ich den Aufbau neu konstruieren, Rumpf und Leitwerke sind fertig gebaut, diese Woche noch die Fläche und dann kann ich einen Bericht erstellen, oder suche mir einen Testbauer.

Bin so weit wie Ihr plus die SL Beplankung.
Ich überlege, die Gurte in Rundholz zu ersetzen, aber mit neuem Aufbau (Spanten)

Ich bin vom Scale Fieber infiziert und habe zwar sehr viele originale Fotos und Werkszeichnungen, aber keine Angaben über Rohrdurchmesser.

Hier lesen doch viele mit, hat da jemand schon mal die Rohrdurchmesser bei den Originalen vermessen?

Gruß Manni

Hans-Jürgen Fischer
04.02.2013, 12:28
hier ist der Stahlrohrplan
http://www.scalesoaring.co.uk/VINTAGE/Documentation/Ka-8/Ka8_pictures/Ka8-Frame.gif

Gruß
Hans-Jürgen

vandekemping
04.02.2013, 13:15
Hallo Jens,

ich habe auch Baustopp, Inspirationspause und ein paar Frässätze erstellen.
Dann muss ich mal was anderes/neues erstellen, das Modell Miles hat es mir angetan, da werde ich den Aufbau neu konstruieren, Rumpf und Leitwerke sind fertig gebaut, diese Woche noch die Fläche und dann kann ich einen Bericht erstellen, oder suche mir einen Testbauer.

Bin so weit wie Ihr plus die SL Beplankung.
Ich überlege, die Gurte in Rundholz zu ersetzen, aber mit neuem Aufbau (Spanten)

Ich bin vom Scale Fieber infiziert und habe zwar sehr viele originale Fotos und Werkszeichnungen, aber keine Angaben über Rohrdurchmesser.

Hier lesen doch viele mit, hat da jemand schon mal die Rohrdurchmesser bei den Originalen vermessen?

Gruß Manni


Testbauer gefunden !!! Holland Hans

Lototos
04.02.2013, 13:17
hier ist der Stahlrohrplan
http://www.scalesoaring.co.uk/VINTAGE/Documentation/Ka-8/Ka8_pictures/Ka8-Frame.gif

Gruß
Hans-Jürgen

Hallo Hans-Jürgen,

vielen Dank für den Plan, ich hatte den zwar schon, aber wegen der Qualität (lesbarkeit) habe ich die Einträge nicht gefunden.

Da ich ja bei der Holzbauweise bleibe, muss ich nun einen Kompromiss eingehen.
Maßstab 1:2,5
20mm = 8mm ich nehme 10mm
18mm etwa 7mm " 10mm
16mm etwa 7mm " 8mm
15mm = 6mm " 8mm
14mm etwa 6mm " 6mm

Die Verbindungen werde ich mit Knotenstückchen 1mm Flugzeugsperrholz verstärken.

Jetzt die Materialfrage, Buche oder Kiefer?
Buche muss ich schäften:eek: Kiefer bekomm ich in 2,40m Länge:).

Gruß Manni

schleppmichel
04.02.2013, 19:31
Hallo manni von buche wurde ich abraten da sie sehr kurtz faserig ist als zwar hart aber bricht auch schnell Kiefer ist langfaserig und somit meiner Meinung besser geeignet Gruß schleppmichel

schleppmichel
05.02.2013, 21:30
Hallo Manni
ich habe nun längere Zeit über den Plan und dem gebauten Rumpf nach gedacht und komme nicht dahinter wo der Fehler der beiden Teile liegt !
wen ich auf den plan schaue hast du von der XXX Achse die +1,5 ° wen ich nach dem Obersten Gurt messen wo die Höhen Ruder Auflage Paralel aufgeklebt ist
komme ich auf den Plan gemessen auf ca 0° und wen ich wie mann das immer so macht das ganze am Modell Kontroliert komme ich auf -0,5° (Leitwerks Auflage auf 0 ausgerichtet) Auf dem 3. - 4. Bild ist die Wurtzelrippe auf +1,5° ausgerichtet (Leitwerks Auflage wider auf 0° ausgerichtet) Das hst zufolge das die Endleiste wie Beim Original auf dem Gurt ausleuft und das der Hauben spant um 1cm gekürzt werden muss um von der haube zum höchsten Punkt der haube einen Höhen unterschied zu bekommen !

Mess doch mal an deinem Rumpf mit einer EWD Wage würde mich mal intresieren was da bei raus kommt !
Das meine wage Falsch miest ist ausgeschlossen da ich eine 2. vom benachbarten Modellbaus service ( lz-modellbauservice.de) geholt habe und ich die selben werte messen konnt !


wer hat ne idee wo der Fehler Liegt !?!

MFG Schleppmichel

Lototos
05.02.2013, 22:09
Hallo,

keine Ahnung, was Du da hin und her misst, ich glaube, Du machst Dich selbst Verrückt.
Schmeiss die Waagen weg, richte Deine XXX Achse vom Modell parallel zur Arbeitsplatte aus und jetzt kannst Du von der Arbeitsplatte die einzelnen Punkte vermessen und mit dem Plan vergleichen, bei mir war die Differenz Nase- Endleiste ca. 15mm (die Endleiste war 15mm tiefer. Das HL war Waagerecht.
Ich habe keine Waage, bin zu arm, mir so einen Mist zu kaufen und dann noch meine Nerven nene:eek::eek::eek:

Gruß Manni

Lototos
05.02.2013, 22:18
Also, wenn ich mir das Foto

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=945469&stc=1&d=1360095466

so anschaue ist unter der EWD-Waage der Gurt von der XXX Achse das sieht doch locker nach 10° aus, das stelle ich aber mit ner Bierflasche besser ein.:D:D:D:D:D

Gruß Manni

schleppmichel
05.02.2013, 22:54
Na ja ich hab meinen rumpf geändert und würde sagen der erst Flug wird es zeigen wer recht hat und wer net hab schon viele modell auf dies weise gebaut und immer hat es gepast !

aber deine XXX Achse ist wen die Leitwerks auflage 0° ist nicht wagrecht !!!

kann ja jeder machen wie er will ich weis für mich das ich es nicht so fliegen werde wie du es vor siehts !!

2. Bild zeigt den Rumpf mit ausgerichtetem Leitwerks auflage auf 0°

Mfg schleppmichel

HPR40
06.02.2013, 08:01
Hallo Jungs,

also bei ner K8 liegt das Höhenruder mit der Bezugebene / Sehne nicht parallel zum oberen Rumpfgurt ( rechts und links, nicht der Rückengurt ) sondern ein paar Grad negativ, also Höhenruder vorne etwas nach oben.

Richtig eingestellt wird Flügel mit Holm und Endleiste auf die oberen Rumpfgurte aufgelegt, also praktisch so wie in dem Bild mit der ersten Flügelrippe zu sehen, und dann das Höhenruder auf EWD einstellen was dann vorne natürlich hoch muss. So wie Ihr es im Moment habt hängt dem Flieger nachher im Flug optisch warscheinlich der Bürzel runter.

Gruß Horst

Edit: der Schleppmichel hat es ja schon geändert, so sieht das deutlich Besser aus. Sorry hat ich nicht so richtig gesehen.

Lototos
06.02.2013, 08:04
Also, wenn Dein HL nicht parallel zur XXX-Achse ist, hast Du einen Bock drin.
Wie Du das löst, entscheidest natürlich Du selbst.

945579

Gruß Manni

schleppmichel
06.02.2013, 08:37
Na wie schon gesagt das endprodukt wird endscheiden ! Ich kann ja nur die Teile so verarbeiten wie sie zusammen passen und wie es auf den Plan ist. Fakt ist das die wage nicht lügt ich habe auch schon länger versucht den Fehler von Plan zum Modell oder umgekehrt zu finden doch konkret kann ich nur sagen das der obere seitliche gurt (wo die Hl auage befestigt ist ) laut Plan dort die wurtzelrippe parallel vorgesehen ist was nicht richtig sein kann des wegen habe ich den Aufbau geändert!


Mfg schleppmichel






Www.pulsi-team.de

Lototos
06.02.2013, 08:50
[QUOTE=schleppmichel;3029455]Na wie schon gesagt das endprodukt wird endscheiden ! Ich kann ja nur die Teile so verarbeiten wie sie zusammen passen und wie es auf den Plan ist. Fakt ist das die wage nicht lügt ich habe auch schon länger versucht den Fehler von Plan zum Modell oder umgekehrt zu finden doch konkret kann ich nur sagen das der obere seitliche gurt (wo die Hl auage befestigt ist ) laut Plan dort die wurtzelrippe parallel vorgesehen ist was nicht richtig sein kann des wegen habe ich den Aufbau geändert!


Mfg schleppmichel



Die XXX Achse liegt ja auch nicht am oberen Gurt, deshalb bekommst Du kein richtiges Ergebnis.
Nimm Dir einen Roten Marker und markiere am Modell die XXX dann verwechselst Du die auch nicht mehr mit dem oberen Gurt.

Gruß Manni

HPR40
06.02.2013, 09:34
Ähm Schleppmichel,
kannste mal den Einstellwinkel bezogen auf die Profilachse - Wasserwage eben so wie der Rumpf auf dem Bild steht messen? Wenns so um die 4-7 Grad sind sollte es passen mit der Fluglage des Rumpfs. Danke.

@ Manni.
gereizt?

Du hast da übrigens ne Übersichtszeichnung aus dem Handbuch verwendet. Die ist aber auch nur ne Übersichtzeichnung die keinesfalls Einstellwinkel oder so wiedergibt.

Grüße Horst

schleppmichel
06.02.2013, 11:31
Hey manni hast es wol endlich Ansatz Weise verstanden. Das die Hl Auflage nicht an der XXX Achse ist und somit ist es auch vollkommen egal wie die ausgerichtung zur wurzelrippe ist.

Auf dem letzten Bild ist der Rumpf so wie im Flug ausgerichtet leitwerk auf 0 und Fläche auf 1,5
An welchem Punkt sol ich die 4-7 Messen ?



Www.pulso-team.de

toofast
06.02.2013, 12:13
Also ich werde das bei meiner Ka8 auch ändern. Das Gesamtbild passt so einfach besser zum Original. Nur mit der Fluglage des Rumpfes müssen wir nochmnal schauen. Das mit den 4-7 Grad habe ich auch nicht kapiert.

HPR40
06.02.2013, 13:28
Also ich werde das bei meiner Ka8 auch ändern. Das Gesamtbild passt so einfach besser zum Original. Nur mit der Fluglage des Rumpfes müssen wir nochmnal schauen. Das mit den 4-7 Grad habe ich auch nicht kapiert.

Ihr könnt auch die Wurzelrippe, an der Sehne zwischen Nase und Endleiste gemessen, auf ca. 2 bis 3 Grad postiv zum Baubrett einstellen. Das dürfte dann in etwa die Fluglage des Tragflügels sein und dann seht Ihr auch wie der Rumpf später im Flug liegen wird.
Die 4 - 7 Grad hatte ich gemeint weil mir der Rumpf vom Schleppmichel noch ein wenig zu niedrig am Bürzel auf dem Bild erscheint für die korrekte Fluglage. Kann aber auch am Bild liegen.

Aber wie schon gesagt Endleiste und tiefsten Punkt des Flügelprofils unten auf den oberen Gurt bzw. parallel dazu dann past das schon. Ist ja beim Vorbild auch so und ein oder zwei Grad unterschied in der Fluglage des Rumpfes sollte nix machen.

Gruß Horst

toofast
06.02.2013, 17:14
So die Leisten sind leer. 50 Leisten 5x9 a2,4m sind für 2 Flieger schnell drauf gegangen. Muss jetzt in den Baumarkt und noch 10 Stück holen.

Pro Flieger werden also 30 Leisten 5x8 (wir haben 5x9 genommen) mit 2,4m Länge in Kiefer benötigt. Schäften fällt dann so gut wie weg. Rumpflänge ist 2,37m. Passt also genau.
Da die Leisten vom Rumpf aus nach aussen abstehen ist das kein Problem 5x9 anstatt 5x8 zu nehmen.
Wir dann eh abgehobelt und wir haben die billig bekommen.

Lototos
06.02.2013, 18:12
So die Leisten sind leer. 50 Leisten 5x9 a2,4m sind für 2 Flieger schnell drauf gegangen. Muss jetzt in den Baumarkt und noch 10 Stück holen.

Pro Flieger werden also 30 Leisten 5x8 (wir haben 5x9 genommen) mit 2,4m Länge in Kiefer benötigt. Schäften fällt dann so gut wie weg. Rumpflänge ist 2,37m. Passt also genau.
Da die Leisten vom Rumpf aus nach aussen abstehen ist das kein Problem 5x9 anstatt 5x8 zu nehmen.
Wir dann eh abgehobelt und wir haben die billig bekommen.

Hallo Jens,

hier hatte ich mit meiner Berechnung schon mal recht, http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/366387-Baubericht-KA8B-6m-Spannweite-komplett-Holz?p=3016223&viewfull=1#post3016223 :D:D:D

Ich war jetzt in 3 Baumärkten und habe keine Leisten 8/5 in 2,40m gefunden, so wird es bestimmt vielen gehen, also schäften und ca. 75,00m kaufen.
Aber ich bin dabei, die Leisten durch Rundstäbe zu ersetzen, da gibt es weniger Bezugsprobleme. 10mm in 2,40m habe ich in allen Baumärkten gefunden.
6 und 8mm Durchmesser werden nur in kurzen Längen benötigt.

Gruß Manni

schleppmichel
06.02.2013, 19:51
Hallo hab mal die 3 Spanten SP06A,SP07A und SP08A angezeichnet wie ich sie geändert habe
da bei ist mir noch aufgefallen das an spant 6A auch eine Ungleichheit von 3mm ist was mann auch ändern muss
Die änderungen sind aufgezeichnet das schwarze hab ich jeweils heraus geschnitten.



Gruß Schleppmichel



www.Pulso-team.de

toofast
07.02.2013, 10:45
So nach dem ganzen Fachgesimpel mal wieder Bilder von unseren Twins!

945963

toofast
07.02.2013, 10:59
945964

Der Pilot ist 65cm gross. Etwas kleiner wäre schon gut.
Wir haben heute bei Spessart Modellbau einen Pilot und eine Pilotin bestellt.

Michel hat den "Ben" bestellt.

945965

Und ich habe die Pilotin bestellt, die aber noch auf "heisse Helga" umgebaut wird.

945966

Diese hier ist doch eher das Fräulein Rottenmeyer von Heidi.
Sie wird noch auf die "heisse Helga" umgebaut. Helga hat größere Brüste, blonde Haare, eine weisses Hemdchen usw. Laßt euch überraschen!!!

schleppmichel
10.02.2013, 12:23
Hallo liebe Modellbau Freunde

Ich will wider für ein wenig Diskussions stoff sorgen ! (das sol aber keinen ankreifen oder ähnliches es geht nur um die Fackten !!!)


ich habe nun wider etwas weiter an den Ka8. weiter gebaut und habe weite Punkte entdeckt die für mich nicht in ordnung sind und somit geändert werden solten !

Punkt 1.

Die Wurzelrippe die am Rumpf und an die Fläche kommen haben das Mas der vertigen Fläche was ich nicht für günstig halte da mann so die Beplankung am rumps so wie an der Fläche nicht auflegen kann !! es muss die Rippe vor Kopf angeklebt werden !
wie auf den nachvolgenden Bildern zu erkenne ist müsste mann die rppen umlaufend um das beplankungs mass kürtzen !


Punkt 2.

Die Ausparung für die stekung und die hülse in der fläche stimmen nicht über ein mit der wurzelrippe
da hätte der Spant 6 komplet etwar 5mm nach vorne versetzt sein müssen um die Ausparung besser plazieren zu können
nun muss mann mal sehen wie es wird beim weiten bau !

Punkt 3.

Höhenleitwerk / Höhenruder / Seitenruder

Der abstand der inersten Ripen am höhenruder sind zu Knapp bemessen so das nun schon im robau kein spalt ergiebt zwischen rumpf und höhenruder (Bilder)
das bedeutet gleichzeitig das der Seitenruder auschlag zugering ist da die Ruder sich berüheren!
zu dem ist der absatnd bei der Seitenleitwerks ausparung zugering das das Höhenruder ohne beplankung gerade so rein past was nicht geht das es sich ja noch bewegen muss !(Bild)


Also geibt noch einiges zu verbessern halten wir und rann !!




MFG Schleppmichel





www.Pulso-team.de

toofast
12.02.2013, 14:52
So am Freitag Abend wird weitergebaut. Der Rumpf soll endlich Rohbaufertig werden. habe die Woche schonmal die Rippen für die Flächen ausgesägt. Das ging von er Zeit ganz gut. Allerdings graut es mir davor die Innenteile der Rippen auszusägen. Viel Arbeit und man sieht kein Ergebnis. Aber da muss man als Holzmodellbauer durch.
Samstag gibts dann die nächsten Bilder....

schleppmichel
12.02.2013, 20:18
Hallo

so ich habe meinn Rumpf und das Höhenruder verändert

nun hat mann platz für die Beplankung und auch platz um das sich das Höhenruder bewegen kann (wer es nicht teilen möchte sondern nur mit einem Servo anlenkt)
Das Seiten ruder ist auch beweglicher es ist nun ein viel größerer auschlag möglich !
ich werde noch das Höhenruder tränen weil ich 2 servos im Höhenleitwerk verbauen möchte !

Schaut euch die Bilder an das ist meine lösung dafür

MFG schleppmichel




www.Pulso-team.de

MTT
12.02.2013, 21:47
ich werde noch das Höhenruder tränen weil ich 2 servos im Höhenleitwerk verbauen möchte !

Hoffe nur, dass Dir dabei nicht die Tränen kommen...... :):)

Sorry, konnte da einfach nicht widerstehen...

schleppmichel
12.02.2013, 21:59
Hoffe nur, dass Dir dabei nicht die Tränen kommen...... :):)

Sorry, konnte da einfach nicht widerstehen...

Kein ding ich steh zu meiner Lesse recht schreib schwäche !!

bin eher der Praktiker !!


Gruß schleppmichel





www.Pulso-team.de

schleppmichel
14.02.2013, 21:55
Hallo

heute ist noch eine Kleine Holz bestelung eingetroffen und am Rumpf hab ich die Beplankung angefangen !

morgen und am samstag gehts weiter


Bilder folgen !!

@ Manni hat es dir die Sparche verschlagen oder warum bist du so still geworden ??



MFG Schleppmichel



www.pulso-team.de

schleppmichel
17.02.2013, 22:11
Hallo weiter Bilder vom bau

ich habe die neue Position für die 2 Rippen an der Höhenruderflosse angezeichnet, bei der teilung wird noch der teil dazwischen rausgeschnitten ! so hat mann dan die möglichkeit 2 Höhenruder Servos zu verbauen Wie ich das machen werde !



MFG Schleppmichel





www.Pulso-Team.de

schleppmichel
21.02.2013, 20:28
Hallo

Beplankung Höhen und seiten Leitwerk sind fast vertig nur noch Randbögen und schleifen !!
Die Aufleimer sind auch schon drauf !

Es geht schrit für schrit voran

@ Manni wir brauchen Bald die Steckung und die Haube !! Wir waretn !!



MFG Schleppmichel



www.Pulso-team.de

schleppmichel
07.03.2013, 21:32
Hallo

Erste Anprobe der Rieppen und wie solte es auch anderster sein eine Rippe past nicht aber da ist nur eine kleiner veänderung nötig !

werde bei der nägsten Fläche wider ein bild der veränderten Rippe machen !

MFG Schleppmichel



www.Pulso-team.de

schleppmichel
08.03.2013, 22:35
Hallo

nun wurden die Höhenruder Servos eingebaut bevor die untere Beplankung aufgebracht wird
ich habe mich für eien simple befestigungs metode endschieden so kann mann später das servo mit 2 schrauben von unten raus schrauben


MFG schleppmichel




www.Pulso-team.de

HPR40
09.03.2013, 10:41
Schön das Ihr weiterberichtet. Danke dafür von mir. :)

Ähm, auf dem Bild mit dem Flügel auf dem Baubrett sieht es aus als ob der Flügel ne positive geometrische Schränkung hätte wenn ich mir den Endleistenverlauf so anschaue. Währe dann ja ein wenig falschrum sag ich mal. Kann aber auch täuschen vom Bild her.

Wie das mit der Steckung der Flügel funktionieren soll frag ich mich seit den ersten Bildern hier. Werden die Holmgurte verlängert und wie beim Original mitte verbolzt ( würde ich so machen ), oder kommt da ne Rundsteckung rein :confused:.

Ansonsten noch viel Spaß beim Weiterbauen.

LG Horst

schleppmichel
09.03.2013, 19:00
Hallo Horst

Das mit der flächen Schränkung ist nicht so wie es aus schaut da teuscht das Bild und die Fläche ist auch nur mal Profisorisch zusammen gesteckt ! und noch nicht genau ausgerichtet !
Es wird eine 4 Kant stekung 35mm x 35 mm geben da zu werden noch die ersten Rippen inenteile heraus getrent nach dem der erste Holmgurt eingeklebt wurde !

Gruß schleppmichel



www.Pulso-team.de

schleppmichel
16.03.2013, 16:28
!

schleppmichel
19.03.2013, 22:11
Es geht lanksam weiter an der ersten Fläche

Q Manni wir brauchen die Steckung !!!!! ich warte !!!!

Lototos
21.03.2013, 08:25
Es geht lanksam weiter an der ersten Fläche

Q Manni wir brauchen die Steckung !!!!! ich warte !!!!

ich hätte ja den anderen Holm zuerst eingebaut, dann kommt man noch überall dran und kann den oberen Holm ohne umdrehen der Fläche einbauen.:confused:
Denn wenn man jetzt die Fläche umdreht, um den 2ten Holm einzubauen, hat man keine Kontrolle auf Flächenverzug! Deshalb die Füßchen.:(:(:(
Man könnte den Holm auch in der jetzigen Lage einbauen, aber wie soll man den Leim auftragen?:confused::confused::confused:
Außerdem ist die Sicht für die richtige Lage des Holmes versperrt.:o

Ich finde, man sollte mal öfter den Konstrukteur (mich) fragen, denn ich mache mir schon sehr viele Gedanken zum Aufbau.
Das Dumme ist, hinterher wird meistens behauptet, ich hätte einen Fehler gemacht.:cry::cry::cry:

Gruß Manni

Lototos
22.03.2013, 10:28
Auch im Plan kann mal ein Fehler passieren, hier war es nur der Text, in der Zeichnung ist zu erkennen, das die Beplankung nur aus 0,4mm Sperrholz besteht.
Aber Du baust die Ka8 ja eh so wie Du willst, da brauche ich in Zukunft meinen Senf nicht mehr dazu geben.
Das ist bestimmt nicht böse gemeint und ich entschuldige mich dafür, das ich meine Konstruktionsgedanken preisgegeben habe.

Lototos
22.03.2013, 10:41
( ich les hier mit, auch wenn deine Ka für mich viel zu gross und vor allem zu schwer ist, leider.... )

Roland

Hallo Roland,

die Größe war so gewünscht und der Wunsch war lieber stabil als leicht.
Die Ka8 ist eine Auftragsarbeit mit erheblichem Nachlass wegen Testbau.

Die Steckung muss vorgebogen werden und ein 35/35/2 Rechteckrohr lässt sich nun mal nicht übers Knie biegen, darum dauert das auch seine Zeit.

RWA
22.03.2013, 10:54
Hallo Roland,

die Größe war so gewünscht und der Wunsch war lieber stabil als leicht.
Die Ka8 ist eine Auftragsarbeit mit erheblichem Nachlass wegen Testbau.

Die Steckung muss vorgebogen werden und ein 35/35/2 Rechteckrohr lässt sich nun mal nicht übers Knie biegen, darum dauert das auch seine Zeit.


Oh, so meinte ich das garnicht, ich wäre zu gerne auch "Betatester" deines Bausatzes geworden, aber mein bevorzugter Fliegehügel lässt nichts über 5kg zu.

Ich finde es normal, das beim ersten Bauen, und nicht nur da, ab und an überarbeitungswürdige oder zumindest interpretationsbedürftige Details auftauchen.
Habe etwas vergleichbares gerade erst, allerdings bescheidene 5 Nummern kleiner, erlebt und mit grossem Spass, gerade an den Details, für die ich eigene Lösungen brauchte, daran genossen.

Roland

Eckart Müller
22.03.2013, 11:16
@ Schleppm. - hänschen - lototos u. a.

Hier ist wieder eine Streiterei ausgebrochen, die mich ärgert, weil sie einerseits den Forenfrieden stört und andererseits mir unnötige Arbeit verursacht. Wenn sich die Beteiligten nicht mäßigen und zur sachlichen Diskussion zurückfinden, wird es Verwarnungen zur Folge haben!

Lototos
22.03.2013, 11:48
Oh, so meinte ich das garnicht, ich wäre zu gerne auch "Betatester" deines Bausatzes geworden, aber mein bevorzugter Fliegehügel lässt nichts über 5kg zu.

Ich finde es normal, das beim ersten Bauen, und nicht nur da, ab und an überarbeitungswürdige oder zumindest interpretationsbedürftige Details auftauchen.
Habe etwas vergleichbares gerade erst, allerdings bescheidene 5 Nummern kleiner, erlebt und mit grossem Spass, gerade an den Details, für die ich eigene Lösungen brauchte, daran genossen.

Roland

Hallo Roland,

entschuldigung, ich wollte und habe doch nur zu erklären versucht, warum ich das so konstruiert habe.
Deine Meinung ist ja auch voll in Ordnung und wird auch richtig verstanden. Hier steht auch nichts zwischen den Zeilen und ist auch nicht anders gemeint.

schleppmichel
22.03.2013, 15:48
Auch im Plan kann mal ein Fehler passieren, hiegelöscht nur der Text, in der Zeichnung ist zu erkennen, das die Beplankung nur aus 0,4mm Sperrholz besteht.
Aber Du baust die Ka8 ja eh so wie Du willst, da brauche ich in Zukunft meinen Senf nicht mehr dazu geben.
Das ist bestimmt nicht böse gemeint und ich entschuldige mich dafür, das ich meine Konstruktionsgedanken preisgegeben habe.

@ manni
In deinem Plan mag dir ein schreib Fehler unterlaufen sein aber in den anderen deiner Texte und in unserem 3 stündigem Telefonat hast du es mir auch so gesagt aber das ändert nichts daran das es auch mit 2 mal 0,4 mm beplankumg es auch nicht funktioniert !

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

passion
21.04.2013, 18:47
Hallo

.... wann oder wie geht es hier weiter - schon ein Modell in der Luft ??

toofast
22.04.2013, 11:50
Hallo,

wir haben BAUSTOPP, weil der Hersteller des Frässatzes seit Anfang März nicht in der Lage ist die Steckung und die Haube zu liefern. Das es ja besonders in Bezug auf die Steckung und der Rumpfes bekanntermaßen eine Ungenauigkeit seitens des Frässatzes gibt, macht es keinen Sinn jetzt einfach drauflos zu bauen. Die Steckung und die Haube müssen kurzfristig geliefert werden. Ansonsten können wir hier nicht mehr weitermachen. Wir hoffen auf Besserung.

Wir haben dies auch schon mehrfach erinnert, aber es tut sich nichts.

passion
23.04.2013, 08:06
das ist natürlich keine gute Nachricht, eigentlich fängt jetzt die Flug-Saison an und nicht das warten auf wichtige Teile ...

toofast
23.04.2013, 11:20
Arm und traurig ist das ehrlich gesagt. Im Dezember bestellt und uns wurde gesagt, dass die Teile Anfang März da sind. Ok war nicht so schlimm zu diesem Zeitpunkt, weil wir noch nicht so weit waren. Aber jetzt nervt es mich langsam. Draussen scheint die Sonne und bei den beiden Prachtstücken geht es nicht mehr weiter. Eigentlich sollte am 1. Mai Erstflug sein. Naja das war auch etwas optimistisch, aber ich hätte jetzt nichts dagegen, wenn es weiter gehen würde. Dem Hersteller des Frästeilesatze habe ich gestern nochmals letztmalig an die Lieferung erinnert. Mir geht halt langsam die Geduld aus.

toofast
21.05.2013, 15:20
Hallo,

leider endet hier vorerst der Baubericht. Der Hersteller des Frässatzes ist nicht in der Lage in einer angemessenen Zeit die Haube zu erstellen. Und warum sollten wir für ihn nun auch für ihn noch einen Baubericht anfertigen. Wir sind seit März am erinnern bezüglich der Haube, aber nun ist es vorbei.
Wir haben ihm ein Ultimatum gesetzt und erwarten bis heute Abend vom Hersteller eine Antwort/Preisnachlass, abschliessender Liefertermin, was auch immer. Ansonsten werden wir ab morgen den steinigen Weg über einen Rechtsanwalt gehen. Dadurch werden die Kosten für den Hersteller für die Haube immens hoch (Mahngebühren, Rechtsanwaltsgebühren und und und. Ich hoffe das hilft ihm langsam auf die Sprünge.
Daher endet hier vorerst der Bericht.

Schade um das schöne Modell was eigentlich diesen Sommer fliegen sollte.

schleppmichel
22.05.2013, 22:37
So die nun letzten bielder
Da der hesrteller auch die zugesagte Stekung nicht liefert hab ich mich endschlossen selbst eine zu bauen (vierkant vol GFK mit V Form)

Das esrte Bilder zeigen die versuchs stekung (das schwarze ist kein CFK sondern Basalt ist aber nur als versuch verwendet worden da ich die noch nicht verarbeitet habe)
die wir dan in einer presse balstet haben und sie hat rund 3Tonen aus gehalten bevor die struktur nach gegeben hat ! ist wol ein wenig über dimensoniert für unsere K8 aber egal
ich habe die masse (35mmB x 30mmH 800 L) bei behalten und nun die richtige hergestelt mit den pasenden Taschen für die Flächen nur as GFK
Die Stekung hat auch gleich die pasende V Form bekommen

fals noch einer Fragen hat beantworte ich sie gerne

MFG Schleppmichel

Lototos
05.06.2013, 09:24
Die Stekung hat auch gleich die pasende V Form bekommen
MFG Schleppmichel

Diese Steckung wird nicht passen, da der Holm in der Draufsicht nicht gerade ist, sondern einen Knick nach vorne hat.
Aber das mit dem Zeichnung lesen hatten wir ja schon, ist anscheinend ein Problem.

Fragen zur Ausführung wurden bei mir auch nicht gestellt, daher ist es für einen Konstrukteur sehr schwer, Zeichnung- und Baufehler nachzuvollziehen und zu verbessern.

Was sagt uns das: Erst selbst bauen und dann veröffentlichen!

Es gab ja für diesen Baubericht von mir eine Vergütung, aber ohne Bericht hebt sich die verspätete Lieferung für die Hauben jetzt auf.

Ich werde demnächst eine neue Konstruktion der Ka 8 bauen und zwar mit runden Leisten, so wie das Original im Maßstab 1:2,5, da sind die Leisten dann 10mm im Durchmesser und die Verstrebungen 6-8mm.
Diese Konstruktion entspricht dann weitestgehend dem Original, kann also als Scale bezeichnet werden.

Da ich nun endlich einen vernünftigen Hobbyraum habe, kann ich meine vielen Projekte zu Ende bringen.

Gruß Manni

toofast
06.06.2013, 08:00
Ja Manni schick gakt einfach noch die beiden fehlenden Hauben.

schleppmichel
06.06.2013, 15:19
@ möchtegern erbauer hersteller oder was auch immer !!

ich war lange sehr gelassen nun ist es aber an der zeit dir noch mal klar zumachen das ich mehr mals versucht habe mit dir über die propleme zu reden da kammen dan so aus sagen wie "das hätte ich mit einer bierflasche besser ausgewogen " warscheinlich haste zu oft eine leer gemacht !!

Meine stekung braucht den von dir bemängelten Knick nicht da ich die wenige Grad beim einkleben der stekung in den flächen ausgleichen konnte da ja der holm größer als die Stekung ist !!!

Aber zeig doch mal bilder von deiner super stekung die du biegen woltest !! reden kann mann viel bilder sprechen für sich !!!

Und mit der Haube von wegen Fält weg oder so
die ist bestelt und auch bezahlt
ein bau bericht ist ja nicht möglich zu schreiben wen ja die hälfte fehlt !!!
und der hesrteller Beratungs resitent ist



MFG Schleppmiche


www.Pulso-team.de

Eckart Müller
07.06.2013, 06:58
@ Schleppmichel
Müssen solche privaten Differenzen eigentlich unbedingt in einem öffentlichen Forum ausgetragen werden?
Ich finde, das ist völlig unpassend und deplatziert!
Wenn es hier also nichts mehr bezüglich Bau, und nur zu Bau, zu berichten gibt, ist eben das Ende des Threads erreicht.
Thematische Verirrungen sind fortan unerwünscht und werden konsequent editiert!

gooso
18.06.2013, 10:27
Hallo Eckart, ich finde die Äußerungen von Schlepp-Michl schon angebracht. Zeigen sie doch welche Probleme es bisher gibt. Ich hatte großes Interesse an dieser Ka 8. Die Phönix Ka 8 hat für mich zu wenig Festigkeitesreserven.
Da bin ich auf diese Ka 8 gestoßen. Wäre auch mal wieder was für einen Holzwurm gewesen. Aber der Baubericht hat mich dann doch abgehalten. Probleme gibts genug. Da muß man nicht noch Geld dafür bezahlen.
Gruß Thomas

Lototos
19.06.2013, 20:42
endlich ist der Haubenkern und mein neuer Backofen fertig.
Ich habe erst mal mit einer alten missglückten Folie gezogen, da sind dann noch Staubpixel und Kratzer drauf, die Form muss sich erst noch einarbeiten.

1012074

1012075
Formen für einen DANDY und meine ARADO 96 in 1,00m

1012076

1012077

1012078
Der Haubenkern der Ka8 ist schon ein Klotz mit ca. 25KG Gewicht

1012079

Zu Thomas:
Wo gehobelt wird, fallen Späne, große Probleme gab es eigentlich keine (bis auf die Verzögerungen):o
die anderen sind doch mit ein wenig Grips aus der Welt.

Wenn man bedenkt, daß ich den Vogel in gut 6 Wochen von der Idee zum baubaren Modell gebracht habe, müsste man mir doch ein paar winzige Fehler zugestehen.;)

Ich hoffe die Hauben noch diese Woche auszuliefern.
Die Steckungen waren bisher nur ein Platzproblem, was ja jetzt behoben ist. (endlich nach über 2 Jahren)

Dann hoffe ich in ca 2 Wochen mit meiner Scale Version anzufangen.

Gruß Manni

Lototos
11.07.2013, 08:23
Die Hauben sind fertig und ausgeliefert, lt. DHL sind die gerade im Verteilerzentrum Rodgau. Werden Heute oder Morgen zugestellt.
Wie so immer, gab es bei den Prototypen erst mal wieder Probleme, dieses mal wollte die Temperatur nicht mitspielen.
Aber auch das ist gelöst und ich kann nun Folien bis 90x50 cm ziehen.
Gruß Manni

Howi
13.07.2013, 12:08
Meine Opa Werner ka 8 hat zwar nur 5.00m aber ist trotzdem ein super Modell,Bilder sind von gestern!;)

gooso
23.07.2013, 17:08
Hallo Manni, ist schon klar das man beim bauen auf Unstimmigkeiten stoßen kann. Erst recht nachdem hier von deiner Bauanleitung teilweise abgewichen wurde. Aber nachdem ich keine Haube tiefziehe muß ich mich halt auf die Lieferung des Herstellers verlassen können. Aber die Bausaison fängt ja noch nicht an. Mich reizt die Ka 8 immer noch. Hast du eine HP mit Details wie Lieferzeiten/ Preise/ Lieferumfang?
Gruß Thomas

Lototos
23.07.2013, 17:46
Hallo Thomas,

bei der Bestellung lagen weder Konstruktionspläne noch fertige Teile vor.
Wer um Gottes Willen kann da feste Liefertermine geben, Verzögerungen gibt es selbst bei milliardenschweren Unternehmen und ich bin alleine, mache das ganze für mein Hobby, weil es mir halt Spass macht und ich noch was für die Nachwelt hinterlasse.

Die Hauben sind doch mittlerweile ausgeliefert und können schnell neu gezogen werden.
Wenn meine Gesundheit es zulässt, dauert das Erstellen der Teile für die Ka8 ca. 2 Wochen.

Nein eine HP habe ich nicht, aber eine Liste, die gibt es auf Anforderung per Mailadresse.

Gruß Manni

schleppmichel
28.09.2013, 13:49
Hallo,
nun wird das Wetter wider schlächter die Flugtage die wir besuchen dürfen sind langsam rum
da fängt das Bauen wider an !!

Steckung sind ja schön länger fertig nun konnte auch die Wurtzelrippe angepast werden
morgen gehts mit der oberen Beplankung weiter

schaut im ganzen schon ganz gut aus nach dem ja einiges verändert worden ist


werde nur noch Bilder einstellen da ja hir keiner Kretik vertägt !

MFG Miche

schleppmichel
27.11.2013, 22:14
Hallo,
hir ein Paar Bilder Meiner eigenbau Scheren Störklappen Für die K8

schleppmichel
01.12.2013, 15:35
Weitere Bilder Von den Störklappen

schleppmichel
07.12.2013, 23:12
Bilder

schleppmichel
07.12.2013, 23:29
Hallo,
Frage an den Konstrukteur
Die Ka8b ist nun im Robau fast fertig doch die auf dem Bild zu sehenden Teile
ergeben für uns keinen richtigen Verwendungszweck

Hat einer von euch eine Idee?

MaartenX
07.12.2013, 23:32
Miche die Störklappen hast du Klasse gemacht.
Eigentlich braucht meine Slingsby Swallow auch Scheren Störklappen.
Ich traue es mich aber nicht zu sie selber zu machen.....
Bitte weitermachen, LG Maarten

schleppmichel
16.12.2013, 20:37
Bilder

schleppmichel
22.12.2013, 22:56
Bilder

troll05
23.12.2013, 01:39
Sieht sehr schön aus deine Ka8, aber eine Frage hätte ich, vielleicht kennst du die Antwort.

Alle Ka8’en die man zur Zeit kaufen (oder bauen) kann haben die Tragflächen am Rumpf zu hoch angesetzt. Im Original ist der Rumpf von der Haubenoberseite bis zum HR eine leicht geschwungene Linie, nicht mit einem "Buckel"

Hier kann man es gut erkennen
http://www1.picfront.org/picture/R4vq9t2mSPL/thb/dreiseitenansicht-ka-8b_579.jpg (http://www.picfront.org/d/93Ci)

Gruss, Andreas

schleppmichel
23.12.2013, 10:04
Hallo troll05
Ich denke ich weiß was du willst doch soviel schreiben ist
Net meine Stärke
Wen du willst Last du mich mal anrufen dann kann Mann mal drüber quatschen
01605383366

Das kommt auch immer drauf an welches proviel Mann benutzt

MfG schleppmichel

RWA
23.12.2013, 12:12
Sieht sehr schön aus deine Ka8, aber eine Frage hätte ich, vielleicht kennst du die Antwort.

Alle Ka8’en die man zur Zeit kaufen (oder bauen) kann haben die Tragflächen am Rumpf zu hoch angesetzt. Im Original ist der Rumpf von der Haubenoberseite bis zum HR eine leicht geschwungene Linie, nicht mit einem "Buckel"

Hier kann man es gut erkennen
http://www1.picfront.org/picture/R4vq9t2mSPL/thb/dreiseitenansicht-ka-8b_579.jpg (http://www.picfront.org/d/93Ci)

Gruss, Andreas


Moin Andreas, mich störte das auch, deshalb änderte ich das an zwei K8en, die ich baute.

Ganz einfach den Flügel parallel nach unten verschoben, bis, wie am Original, die Endleiste genau am oberen Rumpfgurt anstösst, und schon sieht das aus wie eine K8 dort aussehen muss :)

Das sind je nach Modell eventuell nur ein paar Millimeter, macht sich aber "buckelmäßig" stark bemerkbar.


Siehe hier:

troll05
23.12.2013, 12:38
Das ist die KA8 von Achim55, nicht wahr? Die steht bei mir auch schon auf der Projektliste, aber erstmal in 3m, auf die 5m warten dauert einfach zu lange:(

RWA
23.12.2013, 12:53
Das ist die KA8 von Achim55, nicht wahr? Die steht bei mir auch schon auf der Projektliste, aber erstmal in 3m, auf die 5m warten dauert einfach zu lange:(

Joh, das ist die Allererste, quasi der Prototyp, obwohl es da nicht viel zu erproben gab, baute sich genau wie die Kleine auch, nur eben größer.
Und federleicht ist sie, und zum niederknien schön auch...

Da hat Achim das Original schon ziemlich gut getroffen, finde ich.

Roland

...jetzt aber schnell zurück zum Thema, ich nahm meine K8en nur als Beispiel für die Silhouette des Rumpfes.

schleppmichel
23.12.2013, 18:25
Hallo,
Ja wie schon gesagt es hängt auch vom verwendetem Profiel ab
den das Original hat ein wesendlich Dickeres Profile als wie alle Modelle
wen mann die Fläche nun nach unten schiebt wie vorgeschlagen (hab ich auch so gemacht) past zwar die Endleist mit dem Rumpfgurt
doch schaut mann sich die Position der Hauben Wölbung und der Profiel oberkante an ist die fläche zu niedrig !
niemt mann nur die Endleiste herunter muss mann wegen der EWD aufpassen

Ich habe einen Kopromie gewählt wo es fast Past werde es noch mit einer kleinen Leiste angleichen
(Der komplette ober bau musste so oder so bei den Frästeilen geändert werden wegen der EWD wie schon ein mal in dem bericht erwänt wurde )

Bilder zur auf Frischung

schleppmichel
23.12.2013, 18:55
Hier
noch ein Bild von unserem Original
wo mann sehr schon sieht das die Haube Tiefer ist als Die Profiel Oberseite

RWA
23.12.2013, 22:05
943287


Eigenartig, auf dem Foto in Beitrag 108 sieht das ganz anders aus, auch die Schräge am hinteren Ende, wo der Deckel in den zwei Pilzen eingehängt wird, als hätte es K8en mit unterschiedlichen Profilen gegeben.

Roland

Hans-Jürgen Fischer
23.12.2013, 22:18
Eigenartig, auf dem Foto in Beitrag 108 sieht das ganz anders aus, auch die Schräge am hinteren Ende, wo der Deckel in den zwei Pilzen eingehängt wird, als hätte es K8en mit unterschiedlichen Profilen gegeben.

Roland

die hatten alle das identische Tragflächenprofil. Aber es war/ist kein Problem an den Rümpfen, Hauben etc. (natürlich in gewissen Grenzen) herumzubasteln.

Gruß
Hans-Jürgen

RWA
23.12.2013, 22:34
die hatten alle das identische Tragflächenprofil. Aber es war/ist kein Problem an den Rümpfen, Hauben etc. (natürlich in gewissen Grenzen) herumzubasteln.

Gruß
Hans-Jürgen

Moin Hans-Jürgen, davon ging ich auch aus, aber warum wirken die auf den beiden Bildern so stark unterschiedlich?
Wenn ich rumgoogle, finde ich jede Menge Bilder mit "flachem" Rumpfrücken, und ausgeprägter Schräge hinten, das war für mich der Grund, an meinen K8en die Flügel "tiefer zu legen".
Natürlich steht der Flügel oben über die Kontur, auch beim Modell, aber eben nicht so stark, das es wie ein Buckel erscheint.

Roland

schleppmichel
23.12.2013, 22:44
Also ich bin der meinung je nach dem wie der winkel ist
von dem das Foto gemacht wurde wirkt es einfach anderster
hir das Bild von unserer Original K8 im aufgebauten zustand

RWA
23.12.2013, 22:48
Also ich bin der meinung je nach dem wie der winkel ist
von dem das Foto gemacht wurde wirkt es einfach anderster
hir das Bild von unserer Original K8 im aufgebauten zustand

Aaah! Ich bin einer optischen Täuschung erlegen! Genau so sieht das aus, kein so ausgeprägter Buckel, na da bin ich beruhigt, danke!

Beim Modell natürlich wegen des weniger gewölbten Flügels etwas flacher.

Roland

schleppmichel
24.12.2013, 23:40
Erst Haube ist verklebt

schleppmichel
25.12.2013, 15:03
Hauben veriegelung

schleppmichel
26.12.2013, 20:40
Hier auch ein Kleiner Dank
an meine Unterstützer

ACT Klaus Westerteicher
Fa. Emcotec

schleppmichel
29.12.2013, 14:10
Hauben Fenster
von GroMotec

hir auch Danke an Martin Hofmann für die unterstüzung

schleppmichel
10.01.2014, 19:56
Schaut doch langsam nach einer K8b aus !! (ca. 14.4 Kg)

toofast
21.01.2014, 20:19
Hallo Manni,

du hast ja parallel mitgebaut. Wie sieht deine Ka8 aus? Stell doch mal ein paar Bilder ein.

Grüsse

Jens Eisenfeller

Lototos
21.01.2014, 21:13
Hallo Jens,

ich habe meine verschenkt, war mir nicht scale genug, außerdem habe ich zu viele Baustellen, die muss ich erst abarbeiten, dann werde ich eine scale Ausführung machen, oder auch nicht.
Das Interesse war sehr mager. Die meisten sind so geizig, die kaufen lieber die Ka8 mit Zeitzünder und fliegen mit schlotternden Knien.
Mit dem Gedanken, bloß keine zu großen Ruderbewegungen, das könnte ja die Fläche zerlegen :D:D:D:o

Gruß Manni

m-bigboy
23.01.2014, 11:29
Hallo,Glückwunsch zu diesem schönem Holzbau!Habe auch eine Ka8b mit 6m,ist nur ein ARF von Phönix.Leider mangelt es bei uns an Schlepp-Piloten,oder and der Zeit von den Piloten,deshalb hatte ich schon fast die Lust an diesem schönen Flieger verloren,da ich ihn mehrfach auf den Platz gefahren hatte und es war/kam kein Schlepper.Darauf hin kam mir die Idee die Ka8b mit einer Turbine zufliegen,der ganze Umbau ging in ca 8Stunden über die Bühne,ich habe den Halter für die Turbine so eingebaut,dass ich ,wenn es nicht klappen sollte,nur ein kleines Stück Folie auf die Aussparung von dem Halter bügeln muss und man nichts mehr von diesem Umbau sieht.Jetzt habe ich ca 60Liter Kerosin mit der Ka8b-Turbine verflogen und werde die Bine auf dem Flieger lassen.Die ka8 wiegt mit 2 Liter Sprit ca 17kg und die Bine hat 8,5kg Schub,hört sich jetzt wenig an aber sie ist nach 30m in der Luft und lässt sich oben locker mit 1/4 Gas fliegen.
1109628
1109629
1109630

schleppmichel
18.02.2014, 21:50
Ersten Teile werden Bespant

schleppmichel
20.02.2014, 19:43
Nummer 1 ist Fertig Bespant !

sfluck
28.02.2014, 22:01
Schönes Ding, gratuliere!

Gruss
Stefan

schleppmichel
01.05.2014, 18:30
Bilder

schleppmichel
01.05.2014, 20:44
Erstflug erfolgreich !!

Franz Zier
02.05.2014, 07:18
Schleppmichl
ich ziehe meinen Hut vor Dir! Tolles Modell! Ich wünsche dir viele entspannte Flugstunden mit diesen schönen Flieger.
Hast du gut gemacht!

Franz

schleppmichel
02.05.2014, 09:41
Hallo Franz
Danke für deine Anerkennung Der Arbeit
Die ersten Flüge waren schon sehr schön Mann kann sie trotz ihren 18,5 kg (wollte ich auch so)fast auf Der Stelle kreisen
kurtz um fliegt so wie ich es mir erhofft habe !
Gruß schleppmichel

Lototos
03.05.2014, 12:11
Hallo Schleppmichel und alle Ka8 Interessierte,

das freut mich sehr, das meine Konstruktion stimmig ist und der Flieger den Wünschen entspricht.
Eventuell gibt es ja auch noch ein Rumpfupdate, um ein paar Kilo zu sparen und mein Modell mehr scale zu bauen.
Frässätze, Steckung und Haube gibt es nach wie vor bei mir, Kontakt bitte nur per Mail.
Meine Liste als PDF (ca.11MB) (https://drive.google.com/file/d/0B9sVZ1pEacYVd0NPLXNabHBMSlU/edit?usp=sharing)

schleppmichel
03.05.2014, 12:46
Hallo Mani
so ich wirklich da zu was schreiben ?
Ja ich mache es
der Grund ist ok bis auf die Großen Veränderung die ich vornehmen musste
den hätte ich sie so gebaut wie der Plan und die Gerfästen Teile es vorgesehen haben würde sie nicht so Fliegen !!! ich sag Nur einen Punkt EWD
Ich denke da geben mir viele recht den mit -1,5 grad oder +1,5 grad das ist doch ein Großer unterschied !!

und wer das ding leichter bauen will ist selber schuld den ich denke 1-2 kg mehr würden da auch nix schaden sol ja ein Segelflugzeug sein und kein Drache
Den Drachen Haben keine Dynamik sonder bewegen sich wie ein Blatt in der Luft

aber genug ich wollte Ja zu dem Tema ja nix mehr schreiben sonst gibt es wider eine Verwahnung vom Autor der Seite

wer den bericht sich durch gelesen hat weis von was ich rede !!

Holm und Rippen Bruch
schleppmichel

Lototos
03.05.2014, 15:04
Hallo Mani
so ich wirklich da zu was schreiben ?

Hätteste mal lieber lassen sollen!


die Großen Veränderung die ich vornehmen musste

Wenn Du die Profilachse am Höhenleitwerk verschiebst, ist das klar.


den hätte ich sie so gebaut wie der Plan und die Gerfästen Teile es vorgesehen haben würde sie nicht so Fliegen !!! ich sag Nur einen Punkt EWD
Ich denke da geben mir viele recht den mit -1,5 grad oder +1,5 grad das ist doch ein Großer unterschied !!

Das ist fiktiv und entspricht nicht den Tatsachen.

1157103

Wie schon mal erklärt, die EWD ist die Differenz zwischen HL- und Wurzelrippenachse
Bei meinem Modell entspricht die HL-Achse der Modellachse XXX,
dabei verwende ich ein symetrisches Profil !!! (eventuell liegt hier Dein Fehler, denn wenn Du die HL-Endkante herunterziehst, passt alles nicht mehr)

1157104

und hier noch mal den EWD Winkel, die grüne Strich-Punkt Linie entspricht der XXX-Achse = HL-Achse parallel versetzt.
Die rote Strich-Punkt Linie ist die WR-Profilachse.
Die Differenz beträgt 1,63° (natürlich plus, das plus Zeichen setzt man bei positiven Werten nicht)

Das müsste man doch jetzt verstehen können, oder? :confused::confused::confused:

Meiner Meinung hast Du das HL positiv angestellt, dadurch warst Du gezwungen, auch die Fläche positiv anzustellen.

Nichts desdo trotz, kommt es doch auf das Endergebnis an und die Ka8 sieht sehr gut aus und sie fliegt,
dazu fehlen jetzt nur mehr Details und ein Video.

schleppmichel
03.05.2014, 17:23
Dein Pan stimmt nicht mit den Teilen über ein und wen es so gewesen währe hatte man es so oder so endern müssen weil Die endleiste nicht mit dem oberen gurt gepast Hat

HPR40
03.05.2014, 19:38
Hallo Schleppmichel,

schön habt ihr sie gemacht und das Beste ist das Ihr die Flächen in den richtigen Einstellwinkel gebracht habt. Dadurch liegt der Rumpf im Flug sogar wie bei der Echten in der Luft.
Nur mal so als Tipp, Einstellwinkel und Einstellwinkeldifferenz sind nicht das Gleiche. )

Viele Grüße aus der Nachbarschaft
Horst

P.S. euer Fluggelände sieht nach Lüli aus oder irre ich da?

andre67
03.05.2014, 20:01
Hallo,

Kinders.. bitte nicht schon wieder.. und hier mal n Versuch etwas Glut rauszunehmen:

Auch mir ist einiges nicht entgangen... und so ergeht es mir selber eigentlich bei jedem Baukasten. Ich entdecke überall Bau, Konstruktions und Zeichnungsfehler. Machen wir nicht alle mal Fehler? ..klar, die Menge etc machts...
Und vom Feedback, hier Lotos, kann Mann lernen und verbessern oder was auch immer. Kritik ist Positiv, denn nur dadurch können wir verbessern.
Ich stelle sehr oft fest, dass die Pläne/Konstruktionen derer die ihn Zeichneten nicht so ideal sind weil oft der eine oder andere Fachverstand erkennbar fehlt.. ebenso das Verständnis derer die ihn lesen. Das kenn ich eigentlich nur in der jetzigen CAD-Welt..denn bei alten Plänen muss ich echt suchen um wenn denn überhaupt Fehler zu finden. Und bei Unsummen von Teilen kann Mann schnell mal den überblick verlieren. Daher ist es für eine Serie eigentlich unerlässlich zumindest einen Testbau selbst gebaut zu haben, um selbst zu erfahren, was nicht passt um dann zu verbessern bis es passt. Das ist keine Kunst, man muss es nur tun. Da wo was nicht passte, wurde genau dies vernachlässigt oder billigend in Kauf genommen. Hier ist dann der Kunde der ungewollte Testbauer.

Was wohl fehlt ist ein Organ als Testplangegenlesertestbauerkorrekteur... und bewerbe mich hiermit bei allen Herstellern, ihr Geflügel gegenzulesen, ggf gegenbauen zu lassen wenn sie selber keine Zeit dazu finden.


Grüsse
André:)

Lototos
03.05.2014, 20:26
Die XXX Achse ist die waagerechte Fluglage, das HL sollte also parallel dazu liegen.
So ist es gezeichnet und so sollte man das ausführen, dann stimmt auch die EWD mit 1,6°.

Die Ka8 von Schleppmichel ist doch absolut falsch aufgebaut, eine Ka8 hat eine Fläche mit gerader Vorderkante, hier sehe ich eine um ca. 3° nach hinten gepfeilte,
oder will das keiner sehen?

Der Baufehler geht auf das Konto von Schleppmichel.
Dieser Mangel ist mir sofort auf den Bildern aufgefallen.:D:D:D

p.s. es gibt sogar "Modellbauer", die zersägen einen Pappelsperrholzstreifen in Stücke und kleben ihn wieder zusammen, nur weil der Streifen gebogen ist.

Aber nicht, das Du jetzt die Steckung durchsägst und wieder zusammenklebst:D:D:D

schleppmichel
03.05.2014, 21:35
Ich kann nut sagen meine stekung Hat Eine 3 Grad pfeilung somit ist meine Fläche nicht nach hinten gepfeilt wie Mann Ja auch auf den bilden gut sehen kann deine berümte xxx Achse ist selbst auf dem Plan nicht paralel und wen Die Achse im im Flug neutral sein sol dan schaut es ziemlich dof aus

Lototos
04.05.2014, 07:56
Ich kann nut sagen meine stekung Hat Eine 3 Grad pfeilung somit ist meine Fläche nicht nach hinten gepfeilt wie Mann Ja auch auf den bilden gut sehen kann

Bilder sprechen Worte

1157430

Ich weiß nicht wie man Behauptungen aufstellen kann und der Gegenbeweis liegt vor der Nase:D:D:D


aber mit dem sehen hast du es Ja nicht so genau den deine berümte xxx Achse ist selbst auf dem Plan nicht paralel

bitte aufs Bild schauen:D:D:D und zu was parallel? Anscheinend kennst Du den Begriff parallel garnicht :D:D:D


und wen Die Achse im im Flug neutral sein sol dan schaut es ziemlich dof aus

1157438

wie hier in der Zeichnung von H.-J. Fischer (schwarz) ersichtlich, die XXX Achse (rot) entspricht dem mittleren Gurt, das HL liegt parallel also 0° (grün) dazu.
Die EWD (blau) hat in meinem Modell 1,6°

Lototos
04.05.2014, 09:01
Hallo,

Kinders.. bitte nicht schon wieder.. und hier mal n Versuch etwas Glut rauszunehmen:

Auch mir ist einiges nicht entgangen... und so ergeht es mir selber eigentlich bei jedem Baukasten. Ich entdecke überall Bau, Konstruktions und Zeichnungsfehler. Machen wir nicht alle mal Fehler? ..klar, die Menge etc machts...
Und vom Feedback, hier Lotos, kann Mann lernen und verbessern oder was auch immer. Kritik ist Positiv, denn nur dadurch können wir verbessern.
Ich stelle sehr oft fest, dass die Pläne/Konstruktionen derer die ihn Zeichneten nicht so ideal sind weil oft der eine oder andere Fachverstand erkennbar fehlt.. ebenso das Verständnis derer die ihn lesen. Das kenn ich eigentlich nur in der jetzigen CAD-Welt..denn bei alten Plänen muss ich echt suchen um wenn denn überhaupt Fehler zu finden. Und bei Unsummen von Teilen kann Mann schnell mal den überblick verlieren. Daher ist es für eine Serie eigentlich unerlässlich zumindest einen Testbau selbst gebaut zu haben, um selbst zu erfahren, was nicht passt um dann zu verbessern bis es passt. Das ist keine Kunst, man muss es nur tun. Da wo was nicht passte, wurde genau dies vernachlässigt oder billigend in Kauf genommen. Hier ist dann der Kunde der ungewollte Testbauer.

Was wohl fehlt ist ein Organ als Testplangegenlesertestbauerkorrekteur... und bewerbe mich hiermit bei allen Herstellern, ihr Geflügel gegenzulesen, ggf gegenbauen zu lassen wenn sie selber keine Zeit dazu finden.


Grüsse
André:)

Also mahl ehrlich, sicher mache auch ich Fehler,:confused: nur wenn Behauptungen aufgestellt werden, die echt falsch sind, scheint es so, das ich was falsch gemacht habe.:cry:
Soll ich jetzt schlucken und "ihr habt Recht und ich meine Ruhe" oder dem Fehler auf den Grund gehen und Erklären warum etwas so und nicht anders ist.

Wenn dann immer noch falsche Behauptungen gemacht werden, kann man schon mal verzweifeln und so geht es dann hin und her.
Argumente und Erklärungen werden einfach überlesen, schon echt schlimm.

Ich kann mich hier an eine meiner Aussagen erinnern:
Zum Auswiegen habe ich mal geschrieben, das das auch mit einer Bierflasche geht.

Das hat natürlich niemand verstanden, nein man hat mich gleich wieder angegriffen.

Aber wenn man mal überlegt, das Wasser immer eine waagerechte Oberfläche hat und wie ich das jetzt ausnutzen kann, finden helle Köpfe schon den richtigen Weg.
Alle anderen, die das nicht verstehen, fangen jetzt mit Ihrer Blödheit an zu Powern.:D:D:D


Was wohl fehlt ist ein Organ als Testplangegenlesertestbauerkorrekteur... und bewerbe mich hiermit bei allen Herstellern, ihr Geflügel gegenzulesen, ggf gegenbauen zu lassen wenn sie selber keine Zeit dazu finden.

Bisher hast Du immer Deinen eigenen Stil beim Bau mit eingefügt, das ist nicht Sinn und Zweck beim Testbauen.
Daher wirst Du mit deinen Auftraggebern nicht glücklich werden.

Besser währe es einen Verbesserungstipp zu geben, ohne etwas zu ändern.

Problem ist einfach bei 10 Testbauern kommen 10 verschiedene Ergebnisse raus.

Hans-Jürgen Fischer
04.05.2014, 10:26
eine kleine Anmerkung, bei dieser als Originalzeichnung bezeichneten Skizze handelt es sich um einen Ausschnitt
aus der von mir erstellten Zeichnung aus dem Jahre 81 oder 1982.
Siehe hier:
https://www.flickr.com/photos/49681893@N05/7381841614/

Gruß
Hans-Jürgen

Lototos
04.05.2014, 10:43
eine kleine Anmerkung, bei dieser als Originalzeichnung bezeichneten Skizze handelt es sich um einen Ausschnitt
aus der von mir erstellten Zeichnung aus dem Jahre 81 oder 1982.
Siehe hier:
https://www.flickr.com/photos/49681893@N05/7381841614/

Gruß
Hans-Jürgen

Hallo Hans Jürgen,
ja Du hast Recht, hab vergessen in der Hecktick Deinen Link zum Foto zu schreiben.

Aber mal eine Frage an den Experten:
Ist die Fluglage XXX Achse 0° so richtig und das HL auch auf 0°, also parallel zusammen?

HPR40
04.05.2014, 10:49
Oh mann Manni,

also Deine vielbeschworene xxx Achse ist bei der Originalen ne meist sehr wellige Formleiste und kein Bezugspunkt.

Beim Original wird zum wiegen des Schwerpunktes der Flieger in Fluglage gebracht. Diese Fluglage erreicht man in dem man ne Richtlatte an der Flügelunterseite in Höhe Rippe 3 vom tiefsten Punkt des Profils zur Endleiste legt und die Richtlatte mit ner Wasserwage durch anheben / unterbauen des Sporns ins Blei bringt. Damit steht dann das hintere obere Rumpfrohr von Rumpfdreiecksverband ( nicht das obere mittlere Formrohr; Rumpfoberkante ) ebenfalls etwa im Blei. ( eher sogar noch leicht nach vorne fallend und die Formleiste, Deine XXX Achse, geht sogar recht massiv vorne runter )

Also müsste an Deinem Modell die Proflisehne des Flügels so ca. 2 - 3 Grad + ( also Nasesnleiste vorne hoch ) zum Rumpfgurt auf dem Flächen und Höhenleitwerk " aufliegen" ausgerichtet sein. EWD des HLW, das dann auch leicht positiv ( also Nase vorne hoch ) zum Rumpfgurt steht ( wie beim Original auch ) natürlich dann entsprechend zum Flügel.
Und Du wirst jetzt bitte nicht behaupten wollen das dass bei Deiner Konstruktion so ausgeführt währe. Deine Übersichtszeichnung aus dem Handbuch stellt übrigens auch nur ne Übersichtszeichnung dar und bildet auf keinen Fall die Fluglage oder Bezugspunkte ab. Halt ne Übersichtszeichnung sonst nix.

Recht gebe ich Dir natürlich das die K8 keine Vorpfeilung hat. Das ist wirklich falsch.

Du hast den Flieger eigentlich recht schön konstruiert. Ändere doch einfach noch die Flächenanbringung und das Hlw wie hier beschrieben ab dann könnte das Teil zum Verkaufsschlager werden. ( bin ja selber schon an Grübeln jetzt wo sie auch noch anständig fliegt )

Gruß Horst ( der in jüngeren Jahren im Luftfahrttechnischen Betrieb des Vaters einige K8 ten repariert, umgebaut, mitgeprüft usw. hat )

P.S. es will Dir keiner was Böses, eher helfen und vlt. verstehste jetzt wo der Fehler zu suchen ist.

HPR40
04.05.2014, 10:53
Hallo Hans Jürgen,
ja Du hast Recht, hab vergessen in der Hecktick Deinen Link zum Foto zu schreiben.

Aber mal eine Frage an den Experten:
Ist die Fluglage XXX Achse 0° so richtig und das HL auch auf 0°, also parallel zusammen?

Sorry,

hattest kurz vor mir gepostet. Wie es eingestellt wird hab ich Dir beschrieben. Wenn Du noch Fragen hast helfe ich natürlich gerne.

Grüße

Eckart Müller
04.05.2014, 11:12
Hier ist eine temporäre Beruhigungsphase angezeigt, bevor weitere "Freundlichkeiten" ausgetauscht werden. Währendessen werde ich die gröbsten verbalen Entgleisungen beseitigen.
Gleichzeitig rufe ich alle Beteiligten auf, sich auf die NuR 1.1 zu besinnen: Wir bitten alle Besucher und Mitglieder unserer Plattform um sachliche Diskussionen und angemessene Wortwahl.
Missachtung führt unweigerlich zu deutlicheren Sanktionen!

toofast
24.05.2014, 21:35
1167356

1167357

Jetzt kann lackiert und beklebt werden.