PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächen-Profil Graupner Mosquito



Laser2000
17.11.2005, 19:57
Hallo !

Ich habe bei EBay einen angefangenen Bausatz des uralten Elektrofliegers Mosquito erstanden. Der Vorbesitzer hat eher schlecht gearbeitet, Rumpf und Leitwerke waren noch zu retten, die Flächen sind einfach Müll, die muss ich neu bauen.
Deutlich einfacher wäre die Sache, wenn ich das Profil kennen würde und die Rippen von einem Bekannten fräsen lassen könnte.

Kennt von Euch jemand das [http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=9035&stc=1]
Mir scheint es das Gleiche zu sein, das auch beim Amigo und beim Hi-Fly verwendet wurde. Auf dem Bauplan gemessen ist es ca 9% dick.

Kann mir jemand weiter helfen ?


Toni

Horbi
17.11.2005, 20:26
Hallo Toni,

ich hab grad im Keller nachgeschaut, ich hab auch noch 2 Baupläne vom Mosquito von 1975 hier liegen. Auf dem Plan finde ich keine Angaben zum Profil, ist das korrekt.

Auch in der Baubeschreibung hab ich zum Profil nichts gefunden. Ist schon komisch, daß Graupner dazu keine Angaben gemacht hat.

Ich schenke den Mosquito einem Vereinskollegen.

Wenn du noch ne Idee hast, wo das mit dem Profil eventuell stehen könnte, schaue ich gerne nochmal nach.

Gruß
Horst :)

Laser2000
17.11.2005, 20:42
Hallo Horst !

Den Bauplan und die Beschreibung habe ich auch vergeblich durchsucht !
Ich hoffe das Profil kann anhand des Scans von einem Experten identifiziert werden.

Danke für deine Mühe

Toni

Voll GFK
17.11.2005, 20:56
Meinst nicht, mit Rippenblock nach Plan weiterzukommen? CNC ist ja schön, aber für Einzelrippen eine Viecherei. Und dann die Ausschnitte, Verdünnungen etc.
Profil könnte ein Göttingen oder ein Lindner sein...Eppler 387 wäre ja vieeeeel zu modern.

Peter Dörscheln
17.11.2005, 21:10
Hallo Toni,

ich möchte den Mosquito demnächst ebenfalls nach Plan nochmals bauen (nach 26 Jahren wieder), kann man sich bei einem Rippensatz gegen Entgelt irgendwie beteiligen ? Kontakt gerne per E-mail: mc3030-ät-web.de

MfG Peter

soaringfan
17.11.2005, 21:22
Hallo Toni
Hallo Peter

Bei einem Rippensatz für den Mosquito wäre ich auch dabei. :)
Lasst mal was hören.

Gruss, Martin

Christian Baron
17.11.2005, 22:08
Scannt das Wurzelprofil vom Plan mal ein und stellt es hier rein oder schickt es mir per mail.

Gast_4749
18.11.2005, 11:46
link geht net ...

Christian Baron
18.11.2005, 22:42
Habe den Scan von Toni bekommen, die Zeichnung bearbeitet um sie ins Profili-Programm zu importieren und habe das Profil dort mit allen Profilen der Datenbank verglichen.
Es hat die größte Übereinstimmung mit dem NACA 4409.
9113

Laser2000
19.11.2005, 12:29
Danke Christian !

Echt genial wie Du das gemacht hast ! Verrätst Du auch welches Programm Du zum identifizieren der unbekannten Vorlage benutzt hast ?

Noch mal herzlichen Dank für deine Mühe !

An alle !

Der Rippensatz ist fertig ! Wer die Datei haben will ( als CorelDraw, DXF und HPGL verfügbar) möge sich melden.
Ich habe die Rippen mit Rippenfüßen versehen, um die vorgesehene Schränkung besser hinzubekommen. Des weiteren ist die Verwendung einen 5 X 20 mm Endleiste, 3 mm Hilfsnasenleiste und 8 mm Nasenleiste vorgesehen und bereits bei den Rippen berücksichtigt.


Toni

Christian Baron
19.11.2005, 14:29
Also die Programme zum bearbeiten einer .jpg oder .bmp Datei hat ja jeder auf dem Rechner. Microsoft bietet da unter Windows z.B. Paint an. In dieses Programm lädt man die entsprechende Datei und radiert alles raus was man nicht braucht, da die Profilerkennungs-/bearbeitungsprogramme nur die äußeren Umrisse in einer sauberen Linie verarbeiten können.


Ich habe also aus dem Bild:
9144



diese hier gemacht.
9145
Diese letztere Datei habe ich dann ins Programm "Profili" von Stafano Duranti importiert. Man kann in diesem Profilprogramm .dxf, .jpg oder .bmp Dateien importieren. Das Programm macht dann eine Koordinatendatei aus dem Bild. Diese Koordinaten sind meist noch etwas zu glätten, was man zuerst grob von Hand im Grafikmodus macht und dann mit dem integrierten Xfoil-Tools perfektionieren kann. Hat man das Profil dann zufriedenstellen vorliegen, kann man es im Profili-Programm mit allen Profilen der Datenbank (ich habe mehr als 2500) vergleichen. Das Programm gibt zu jedem passenden/vergleichbaren Profil dann auch noch an wieviel % Gleichheit vorhanden ist. So habe ich dann das NACA 4409 gefunden. Ich hatte dies vor ein paar Wochen auch schon mit den Profilen des Salto von der Firma Wik gemacht und dort das E393 herausgefunden (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=33359&highlight=Salto).
Das Programm Profili ist hier zu bekommen:
http://www.profili2.com/eng/default.htm
Ich kann es nur empfehlen.

Peter Frische
17.04.2018, 22:33
Genau das in diesem Thread beschrieben Problem treibt mich - im Dienst eines Modellflugkollegen - auch gerade um: Er will neue Flächen zu einem Uralt-Mosquito-Rumpf bauen. Ich habe mal vor hundert Jahren zwei Mosquitos nach einem Plan gebaut, den ich nicht mehr habe. Es waren meine ersten Werke „nach Plan“. Beide Mosquitos sind noch flugfähig - allerdings nicht mehr in meinem Besitz.
Die Frage nach dem Profil ist mir nun beantwortet. Ich werde das NACA-Profil im Profileprogramm aufrufen, ausdrucken und weitergeben.
So ein Forum ist schon außerordentlich nützlich...:):):)

dieter12
23.04.2018, 08:32
Schaut euch mal Winghelper an. Da kannst du den Flügel super easy konstruieren.
Dieter

dieter12
23.04.2018, 09:13
Das hat ca 20 min gedauert (Ok das NACA 4409 war nicht verfügbar)

MarkusN
23.04.2018, 10:27
(Ok das NACA 4409 war nicht verfügbar)Dafür gibts Profilgeneratoren (http://airfoiltools.com/airfoil/naca4digit?MNaca4DigitForm%5Bcamber%5D=4&MNaca4DigitForm%5Bposition%5D=40&MNaca4DigitForm%5Bthick%5D=9&MNaca4DigitForm%5BnumPoints%5D=81&MNaca4DigitForm%5BcosSpace%5D=0&MNaca4DigitForm%5BcosSpace%5D=1&MNaca4DigitForm%5BcloseTe%5D=0&yt0=Plot).

dieter12
23.04.2018, 10:52
klar, kann man reinladen. Wollte nur zeigen, wie einfach es ist , einen Flügel zu zeichnen...
Werde heute abend mal das Profil reinladen und die Rippen drucken

joheit
23.04.2018, 11:36
... Falls ihr keine Retro-Enthusiasten seid, würde ich mir genau überlegen, ob es unbedingt dieses Profil sein muss. Ich hatte den mosquito vor sehr vielen Jahren mal gebaut und fand die Flugleistung und vor allem den Geschwindigkeitsbereich eher mäßig. Zudem das bebügeln der konkaven Unterseite...
Da gibt es heute besseres das zudem einfacher zu bauen ist. Wer in Erinnerungen schwelgen möchte, dem ist es das natürlich wert.
Gruß Jörg

dieter12
23.04.2018, 11:46
Ich kann euch den Flügel mit jedem Profil sehr einfach konstruieren. Habe jetzt mal den Flügel mit dem NACA 4409 gezeichnet.
Dieter

Peter Frische
23.04.2018, 13:44
... habe ich im Einsatz. Die Datei habe ich importiert. Hatte ich noch in einer Sammlung von einem älteren Profileprogramm.

Hans Rupp
23.04.2018, 14:04
Hallo,

ich hatte nie eine Mosquito, aber eine HiFly und mehrere Nachbauten. Bedenkt bitte, dass die aus einer Zeit stammen als die RC-Anlage noch richtig was wog und dementsprechend wurden Hochauftriebsprofile eingesetzt.
Wer nicht aus Retroaspekten das Original haben muss, dem würde ich bei der Profilwahl was anders anraten. Schon ein einfaches S3021 ist besser und genauso einfach baubar, ein AG34-38 Strak sogar deutlich besser und genauso einfach baubar. Noch besser wird es dann mit konkaven Unterseiten, die aber aufwändiger zu bauen sind und außerhalb des Wettbewerbs nicht meiner Meinung nach nicht sein müssen.

Einstiegslektüre: http://www.uni-stuttgart.de/akamodell/Windkanal_RES.pdf

Hans