PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RC Komponenten Empfehlung erwünscht



Acrobat
16.12.2012, 16:42
Hallo,
für eine sehr viel kleinere Halle beabsichtige ich einen Flieger statt mit ca. 840 mm SPW auf ca. 6 bis 700 mm zu verkleinern, leider habe ich in dem Bereich keine Erfahrung welche RC und Antriebskombo geeignet wäre, ein AXI 2203/46 und D47 sind sicher zu groß/schwer.
Wer kann mir ein qualitativ gutes Setup (Motor, Akku,Servo;LS und vielleicht auch Flieger ) empfehlen?

Danke. LG

Jürgen Heilig
16.12.2012, 17:58
Hallo,
für eine sehr viel kleinere Halle beabsichtige ich einen Flieger statt mit ca. 840 mm SPW auf ca. 6 bis 700 mm zu verkleinern ...

Ein kleineres Modell braucht nicht zwingend weniger Raum, insbesondere weil die Komponenten oft kaum leichter werden. Der bessere Weg ist normalerweise eine Gewichtsreduktion beim grösseren Modell.

:) Jürgen

mammut951
16.12.2012, 18:31
einen Flieger statt mit ca. 840 mm SPW auf ca. 6 bis 700 mm zu verkleinern


Welcher Flieger soll denn verkleinert werden? Hast du irgendwelche Vorstellungen, in welche Richtung es gehen soll?

Acrobat
19.12.2012, 20:43
Hallo,
Danke für das Interesse, @ Jürgen, ich habe ja wegen der Flachenbelastung nach kleinen und guten Komponenten gefragt!
Aktuell hatte ich einen Manta V2 und eine ea von M.M die ich verkleinern könnte!
Viele Grüße

Kev.ster
20.12.2012, 17:12
Moin
Hab nen Bauplan von einer Su 29 den du nur vergößern musst.
Allerdings sind die kannten eventuell etwas ungenau, aber das kann man nachzeichnen.
Von der MM ea gibs glaub ich keinen Bauplan.
Hoffe ich konnte helfen.

Gruß Kevin (=

Acrobat
20.12.2012, 18:00
Hi Kevin,
danke für Deine spontane Hilfe, das größere Problem für mich ist aber die Frage nach gutem RC-Zub. In der "großen" Klasse kenn ich mich etwas aus....aber nicht für die Kleineren

Grüße

mammut951
20.12.2012, 20:51
Guck mal hier: http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=97130513&t=3&c=5550&p=5550 (das ist keine Werbung, sondern nur ein Beispiel!)

Ich weiß nicht ob das nicht in die richtige Richtung geht, aber 7,5Gramm sind schonmal wenig. Leichte Regler gibt z.b. von YGE. Der YGE 7s wiegt laut Hersteller 0,7Gramm ohne Kabel und schafft 7A Dauerstrom, auch nach Herstellerangabe. Du musst nur Kabel selber ran löten. Von den Akkus her schlägt Hacker 2S vor.

Das wäre jetzt schonmal ein Anhaltspunkt. Ich weiß nicht, ob das jetzt schon zu klein ist, oder ob es noch kleiner und leichter sein muss.

Gruß
Pascal

Kev.ster
20.12.2012, 23:14
Moinsen
Komponenten

Empfänger: Kommt aufen Sender drauf an.
Servos: http://shop.hepf.com/RC-Bereich/Servos/Servos-fuer-Indoormodelle/Servo-Dymond-D37-eco::4576.html
Motor: http://www.google.de/imgres?q=kleine+lipos+2s&um=1&hl=de&safe=off&tbo=d&biw=1366&bih=617&tbm=isch&tbnid=H2dR7RcT-0yj1M:&imgrefurl=http://www.premium-modellbau.de/LiPo-Akkus-2S--7-4-Volt--LiPos-3x-Turnigy-Nano-Lipo-2S-180mAh-7-4V-UMX-Beast-EFLB1802S20-Tuning-Akku/a39348038_u2344/&docid=D-Y92pWWe9_ddM&imgurl=http://bilder.premium-modellbau.de/bilder/produkte/klein/N180.2S.25-3.jpg&w=500&h=366&ei=6DvTUOmRMYyVswbt9YGoBg&zoom=1&iact=hc&vpx=1063&vpy=129&dur=1659&hovh=192&hovw=262&tx=200&ty=103&sig=113660040581383581676&page=1&tbnh=142&tbnw=174&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:6,s:0,i:103
http://www.google.de/imgres?q=kleine+lipos+2s&um=1&hl=de&safe=off&tbo=d&biw=1366&bih=617&tbm=isch&tbnid=H2dR7RcT-0yj1M:&imgrefurl=http://www.premium-modellbau.de/LiPo-Akkus-2S--7-4-Volt--LiPos-3x-Turnigy-Nano-Lipo-2S-180mAh-7-4V-UMX-Beast-EFLB1802S20-Tuning-Akku/a39348038_u2344/&docid=D-Y92pWWe9_ddM&imgurl=http://bilder.premium-modellbau.de/bilder/produkte/klein/N180.2S.25-3.jpg&w=500&h=366&ei=6DvTUOmRMYyVswbt9YGoBg&zoom=1&iact=hc&vpx=1063&vpy=129&dur=1659&hovh=192&hovw=262&tx=200&ty=103&sig=113660040581383581676&page=1&tbnh=142&tbnw=174&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:6,s:0,i:103
Regler: http://shop.hepf.com/Drehzahlregler/Steller/Brushless/Jeti-Advance-Pro/Jeti-Advance-pro-8A-light::2411.html
Akku: http://www.google.de/imgres?q=kleine+lipos+2s&um=1&hl=de&safe=off&tbo=d&biw=1366&bih=617&tbm=isch&tbnid=H2dR7RcT-0yj1M:&imgrefurl=http://www.premium-modellbau.de/LiPo-Akkus-2S--7-4-Volt--LiPos-3x-Turnigy-Nano-Lipo-2S-180mAh-7-4V-UMX-Beast-EFLB1802S20-Tuning-Akku/a39348038_u2344/&docid=D-Y92pWWe9_ddM&imgurl=http://bilder.premium-modellbau.de/bilder/produkte/klein/N180.2S.25-3.jpg&w=500&h=366&ei=6DvTUOmRMYyVswbt9YGoBg&zoom=1&iact=hc&vpx=1063&vpy=129&dur=1659&hovh=192&hovw=262&tx=200&ty=103&sig=113660040581383581676&page=1&tbnh=142&tbnw=174&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:6,s:0,i:103
Oder du nimmst dieses Set http://www.der-schweighofer.at/artikel/81324/mss-tech_power_combo_mini_eagle und baust noch ein kleines bisschen kleiner.
Hoffe konnte helfen.

Gruß Kevin

Jürgen Heilig
21.12.2012, 06:58
Hi Kevin,
danke für Deine spontane Hilfe, das größere Problem für mich ist aber die Frage nach gutem RC-Zub. In der "großen" Klasse kenn ich mich etwas aus....aber nicht für die Kleineren

Grüße

Nochmal,

nimm das normal große Modell und reduziere das Gewicht. Durch Ausfräsungen, Mylar-Film, Kohleröhrchen statt Kohlestangen, etc. und leichteste Komponenten. Das bringt mehr, als die gleichen Komponenten in einem kleineren Modell.

:) Jürgen

Kev.ster
21.12.2012, 18:04
Moin

Ich schließe mich Jürgens Meinung an.
Diese Modelle sind zwar klein, aber dafür auch recht schnell.
Da kann man sich entscheiden nen normalen slowflyer leicht zu bauen (kupferlackdraht, depron auf 1mm fräsen) der dafür auch einiges präziser ist, oder nen kleinen slowflyer zu bauen der dafür recht hibbelig ist und mit dem man recht schwer fliegen kann.
Außerdem hat man bei Slowflyern in der Normalgröße eine bessere Auswahl an Komponenten.
Mini Yak 54 http://www.youtube.com/watch?v=Rzd5A2EUfDE
Yak 54 normalgröße http://www.rcmovie.de/video/acb3b448b1124a75b23f/Yak-54-Pro-SlowFlyWorld-Lukas-Niedermaier

Gruß Kevin ;)