PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CNC Portalfräse GoCNC Hobby A4 v2



Daniel Jacobs
17.12.2012, 12:52
Hi Jungs,

bin drauf und dran mir diesen Bausatz hier zu kaufen:

http://gocnc.de/product_info.php?cPath=33&products_id=134&osCsid=8a418d1c4eb965eb0d6716b9b5b46b64

Hat jemand erfahrung mit der Maschine? Von den Verfahrenswegen (290 mm x 190 mm x 70 mm), würde mir diese vollkommen ausreichen, da ich nur kleine Modelle betreibe. Ist mit 599€ als Bausatz auch noch sehr günstig.

Gruß.

W Herzog
17.12.2012, 20:28
So ein Ding hat unsere Schule im Werkunterricht.

Für Balsa und Pappelsperrholz ganz OK, 6mm Buchensperrholz ist schon grenzwertig. Kommt halt drauf an, was man machen will.

Daniel Jacobs
17.12.2012, 21:03
Hi,

würde max. 3-4 mm Buchesperrholz und ebenfalls Pappelsperrholz der selben dicke nutzen, weil das für Jets in der Kolibrigröße mehr als ausreichend ist. Dann Gfk bis max. 3mm. Dann sollte das Maschinchen wohl ausreichend sein. Werde mal schauen, was es noch so am Markt in der Größe gibt.

Gruß.

Beecee
17.12.2012, 22:02
Hi,

dann kauf dir lieber die Chinafräse weiter unten als diese Wackelpuddingkonstruktion, du wirst schnell mehr machen wollen als nur 3-4mm Balsa.

Grüße
Michael

Daniel Jacobs
19.12.2012, 14:25
Hi,

an die Chinafräse, habe ich auch schon gedacht, allerdings werkelt die nicht mit em Laptop. Will mir nicht noch nen Desktop PC kaufen müssen, mal ganz abgesehen davon, das ich für den kein platz hätte. Von dem was ich bis jetzt gelesen habe ist die ganze sache alles andere als Wackelpuding, gut gibt auch besseres, das ist klar. Aber für den Preis ne vollwertige CNC Fräse, ist schon was- zumal ich eh keine besonders großen Teile herstellen muss oder will, sondern wenn mal was anfällt, einfach zeichnen und fräsen lassen. Das mit der Laubsäge, geht mir zusehr in den kaputten Rücken. Werde aber bevor ich kaufe mal zu denen hinfahren und alles befingern. Wird aber erst ende Januar.

Gruß.

Schnubbi
19.12.2012, 14:51
Guck mal im anderen Thread auf Seite 2 die Bilder. Da siehst du, dass die Maschine wohl doch mit einem Notebook harmoniert!
Generell kommt es ja nur auf die Anschlüsse an ... das hat nix mit Desktop oder Notebook zu tun.

Daniel Jacobs
19.12.2012, 14:53
Guck mal im anderen Thread auf Seite 2 die Bilder. Da siehst du, dass die Maschine wohl doch mit einem Notebook harmoniert!
Generell kommt es ja nur auf die Anschlüsse an ... das hat nix mit Desktop oder Notebook zu tun.

Danke, bin jetzt nur von den Daten auf der Homepage ausgegangen.

Gruß.

dh7pm
19.12.2012, 21:09
Mit Läppis wäre ich vorsichtig, 9 von 10 sind nicht geeignet ..


Die Pegel der Schnittstellen sind zu gering. Es sei denn Du verwendest eine WinPC-NC USB Version mit XP oder W7 32bit, dann geht das 100%

BA-Biene
19.12.2012, 21:56
Ist mit 599€ als Bausatz auch noch sehr günstig.

nö ich finde das völlig überteuert, sowas kann man sich für 200€ selbst zusammenschustern

4x8mm Aluplatten ca40€
ca 2m Stahlwellen 20€
Messing für Lager ca 40€
M10 Gewindestangen 3€
Steuerung +3Motoren ca 80€
Kleinteile Schrauben etc ca 20€

für mich wäre die Maschine lediglich das wert, was der aktuelle Schrottpreis der Metalle ist,
die Chinagurge sieht zwar auf den ersten Blick wertiger aus, ist aber in meinen Augen auch nur Spielzeug

mfg Rene

Bruchflieger
20.12.2012, 08:27
Es sei denn Du verwendest eine WinPC-NC USB Version mit XP oder W7 32bit, dann geht das 100%
der Vollständigkeit halber sei auch die Variante Mach3 mit Smoothstepper als USB bzw LAN Variante erwähnt...
Aber egal welches man dann nimmt - um Timingprobleme bei der Signalausgabe wird man damit nie sorgen machen müssen. - Mein Schlepptop ist total zugemüllt und ich habe stets nebenbei noch 4 bis 5 andere Sachen laufen - noch nie Probleme gehabt, da Mach an den SS nur den G-Code per USB schickt und der SS generiert im eigenen Prozessor dann die Signale für die Maschine.


nö ich finde das völlig überteuert, sowas kann man sich für 200€ selbst zusammenschustern
da hast du vielleicht sogar Recht, aber ich habe (bevor ich mir die Tron gebaut habe) die Erfahrung machen dürfen, daß man um sich selbst von 0 an eine CNC - Maschine bauen will (und sei es nur eine Holzfräse) zumindest im Freundeskreis jemand haben sollte, der einem die Teile dazu ausfräst... (hatte ich nicht und darum dann Tron-Bausatz besorgt...)


PS: ich hatte vor einiger Zeit mal diese Seite entdeckt: http://www.hobbild.com/index.htm
aber leider alles nur auf italisch... und wie toll der google übersetzer übersetzt - das ist immer noch 40% Raten...
Jedenfalls bin ich auch momentan nebenbei ein wenig am Zeichnen, um angelehnt an das MillWood Design eine kleine Maschine für meinen Freund zu bauen (der braucht die nur für Balsa, 4mm Pappelsperrholz und GFK/CFK) - ist einfach, kostet wenig und ist für diesen Einsatzzweck auch ausreichend.

Optimist
20.12.2012, 12:12
in der Größe wuerde ich vermutlich ehr zum selberbauen neigen!!! allerdings vernünftig ... d.h. NICHT für 200 EUro!


Wenns nur um Hholzfräsen geht wuerde ich das Teil aus Siebdruckplatte bauen!!! aber gute Kugelumlaufführungen rein - dann gibts auch keine solchen Scherereien mit dem Stick & Slip effekt! Je nach genauigkeit duerften Dir Trapezgewindespindeln reichen ... bei der geringen Länge auch eher unkritisch! 2Nm 2A Stepper nehmen wegen der erhöhten Reibung und gut ist!

Aber ich wuerde größer bauen ... bedenke daß DU rundum noch etwa 7 cm Platz zum Spannen vorhalten solltest!!


Schreibe ein Pflichtenheft was die maschine können soll... dann siehst Du am Besten wo DU eher Geld ausgeben solltest und wo Du sparen kannst!!!

Optimist
20.12.2012, 12:25
Meine Meinung gute Führungen wenn Du an der Maschine was verbessern musst .. solange die Verfahrwege nicht anders werden bleiben die Führungen und werden weiterverwendet.

Spindeln .... Ich bin jetzt nicht der Trapezgewindefan aber in dem Kostenrahmen geht nix als Riemen oder TR
wären noch gute lager anzuraten ( die Festlager vom Chinesen kosten 10 Euro - sollte man sich gönnen ... selbst wenn die Kupplung zum Motor nur aus Kfz Bezinschlauch ist!!!

Stabile aber billige Struktur: Größer zu Bauen kann u. U. wenn die Verfahrwege nicht geändert werden zur Verwendung günstigerer Materialien führen weil keine so große Steiffigkeit gefordert werden muss

Steuerung nach Anforderungen Mikroschritt wär natürlich schön aber wenn die mechanische übersetzung stimmt und Du "etwas mehr "Geräusch vertragen kannst tuts für Holz vielleicht auch Halbschritt

Frässpindel - wenn DU nur 1m Palsa fräsen willst bist Du bei 1mm Fräsern gut aufgehoben ... da reichen dann aber 100 W bzw Computernetzteil und Modellbau Aussenläufer mit verbesserter Lagerung .... bei Buchensperrholz wuerde ich allmälich auf irgendwas wie die Kress oder Suhner gehen... Haste mehr von!!!


Letztendlich musst DU wissen was Du machst ... und um das mal klar zu formulieren ... mach ein Pflichtenheft! - Nur ein TIp!

Gruss Hj


Ohne jetzt Statik gerechnet zu haben nur als Kostenaufstellung ( Sperrholzfräse)
XAchse
http://www.cnc-extra.de/epages/17245738.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17245738/Products/0000107 -> 90EUro
YAchse
http://www.cnc-extra.de/epages/17245738.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17245738/Products/0000106 -> 60Euro
Z Achse
http://www.cnc-extra.de/epages/17245738.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17245738/Products/0000106 -> 60Euro

Spindellagerung
X Achse 12Euro
Y Achse 12Euro
Z achse 12Euro

Spindelmutter
X Achse RG 12 Euro
Y Achse RG 12 Euro
Z Achse RG 12 Euro

Spindel ohne ENdenbearbeitung
X Achse 15 Euro
YAchse 10 Euro
Z Achse 10 Euro

Endenbearbeitung Kannste mal in einer Lehrwerkstatt fragen ob sie es für einen kleinen Beitrag in die Ausflugskasse machen!!


Schrittmotoren
X Achse 40EUro
Y Achse 40EUro
z Achse 40EUro

Steuerung: Je nachdem was Du anlegen willst 200 bis 300 Euro

Holz + SChrauben 80 Euro

600.. 800 Euro ohne jetzt zu optimieren!

+ Halt die EIgenleistung!!!


Gruss Hj

Wenn Du WEiter sparen Willst kannst DU die Kugelbüchsen gegen Rundwelle und Gleitlager tauschen und so weiter ..... ISt dann halt anfälliger


Warum die der Kleinen von Oben 70mm Z Achse gegeben haben weiss ich nicht! Lange dicke Fräser kann die Struktur eh nicht so dolle ab! - wird wohl am Fräserwechseln liegen!

Gast_38638
21.12.2012, 21:15
Ein guter Stuerungs-PC für die CNC kostet doch nicht die Welt und nimmt auch kaum Platz weg.. Schau mal bspw. hier: http://www.lapstop24.de/shop/index.php/component/virtuemart/pc-systeme/mini-pc/gx620u-1-detail?Itemid=0

Funktioniert wunderbar!

Daniel Jacobs
22.12.2012, 15:11
Hi Jungs,

danke für eure Antworten. Werde es jetzt so halten wie mit meiner ersten Turbine und lieber noch etwas warten und dann was größeres kaufen.

Gruß.

tim m
12.05.2015, 10:42
Hi Jungs,

bin drauf und dran mir diesen Bausatz hier zu kaufen:

http://gocnc.de/product_info.php?cPath=33&products_id=134&osCsid=8a418d1c4eb965eb0d6716b9b5b46b64

Hat jemand erfahrung mit der Maschine? Von den Verfahrenswegen (290 mm x 190 mm x 70 mm), würde mir diese vollkommen ausreichen, da ich nur kleine Modelle betreibe. Ist mit 599€ als Bausatz auch noch sehr günstig.

Gruß.

Hallo Daniel

Ich habe mir die Next 3D von GoCNC gekauft hier noch mal falls du sie nicht finden solltest http://abcnc.de/shop/de/detail/index/sArticle/257
Ich Fräse damit Spanplatten wie auch Plexiglas einwandfei und das schon fast seid einem Jahr ich kann bis jetzt auch noch keinen Schrittverlust bemängeln .
Ich hab mir bloß irgendwann mal eine T-Nutplatte nachbestellt weil mir die Spanplatte keine richtige befestigung bieten konnte.
und jetzt bin ich mehr als zufieden :)
Vielleicht wäre die ja was für dich :)

mfg Tim

fliegerkind
12.05.2015, 22:45
Also ich möchte ja nichts unterstellen, aber mir fällt schon länger auf, dass nicht nur hier, sondern auch in den anderen Foren immer wieder neu angemeldete User mit einem einzigen Beitrag die GoCNC-Fräsen loben - diese User aber dann nach kritischer Beurteilung nie wieder posten. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt?

LG
Heini

key2
12.05.2015, 23:21
Wir werden sehen ob Tim sich wieder meldet oder Du vielleicht recht behälst :D

BA-Biene
13.05.2015, 07:42
hallo Heini,

das selbe hab ich mir gestern auch gedacht,
Auf der Seite der Firma sind ja auch Videos vom Zusammenbau der Maschinen verlinkt.
Nach Betrachtung derselben, sehe ich mich in meiner Meinung, das ich für sowas
ledigtlich den Altmetallwert zahlen würde, bestätigt.
Aber wie heißt es so schön, "Jeden Tag steht ein Dummer auf, er muß nur gefunden werden"

mfg Rene

Thomas Ebert
13.05.2015, 14:13
Die IP-Adresse des Posts von Tim befindet sich zwar wesentlich näher an besagter Firma als am angegebenen Wohnort, ist aber nicht identisch.
Bestimmt nur Zufall.
Zusätzlich handelt es sich um eine Antwort auf eine 2 1/2 Jahre alte Frage...
Ich halte ein Auge drauf;)

Gruß, Thomas

helipage
13.05.2015, 14:44
Auch im Mikrocontroller.net-Forum hat er mit einem ähnlichen Posting Werbung für die Fräsen gemacht...

key2
14.05.2015, 17:39
hmmm....rückt auch die Firma in ein seltsames Licht.....und nicht nur Tim / 's-Beitrag...