PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zur kleinen Graupner-Winde



Thomas Ebert
18.11.2005, 13:59
Hallo Zusammen,
ich suche für mich eine einfache Hochstartwinde, ohne Wettbewerbsambitionen. Das größte und schwerste Modell, das ich starten will, wäre eine Alpina Pro (knapp 5 kg). Im neuen Graupner-Katalog steht für die 807 Segler bis 4 kg, in der aktuellen Anleitung Segler bis 5 m.
Da der Preis der Winde Welten von den üblichen Verdächtigen weg ist, ist die Winde eigentlich meine erste Wahl - wenn nur nicht die Alpina wäre.

Hat jemand die Alpina oder anderes der Klasse 4m/5kg schon mal an diese Winde gehängt und kann mir was dazu sagen?

Dank und Gruß, Thomas

Robert G.
20.11.2005, 23:27
Ich kenne nur die 804, die laut Katalog etwas mehr Leistung haben soll. Rund 1,5kW.
Jedoch geht die 804 schon bei einem F3B-Modell stark in die Knie.

Im direkten Vergleich hat eine EW3/EW4 mit 1,1kW Motor mehr Leistung am Seil.
Ich kann dir nur zu einer "abgespeckten" EW3 von
http://www.oberflugmodellbau.de/1312.html
raten. Gute Winden kosten eben...kauft man aber auch nur einmal


Auszug von EMC
9344

SB 13
20.11.2005, 23:41
Hallo Thomas,
ich hab auch eine EW3 normalausfuehrung und bin super damit zufrieden!
Wenn du interesse an: winde, seil, fallschirm, fallumlenkrolle, kabel, klemmen, usw. alles nur einen sommer benutzt, hast melde dich.

Bin mittlerweile ganz auf f-schlepp umd elektro umgestiegen!

Gruss,
Ralf

Thomas Ebert
21.11.2005, 09:44
Hallo Ralf,
prima, danke, Du hast eine PN.

Hallo Robert,
danke für den Hinweis.

Gruß, Thomas