PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BEC und Spannungsregler/Stromversorgung



Fokker66
23.12.2012, 19:32
Hallo an alle,
ich nutze in meinen E-Seglern, wie die meisten wahrscheinlich, einen Regler mi BEC. Es hat bekanntlich die Aufgabe, die Spannung auf ein Empfänger- und Servo verträgliches Maß zu bringen. In einem kleinen Verbrenner Modell ist ein 4-Zeller MiMh direkt angeschlossen. Bei einer Stromversorgung mit 2 Lipo´s müßte bei Verbrennern ja eine Spannungsreduzierende Elektronik dazwischen (HV Servos mal ausgeschlossen). In einem Modell habe ich ein Yeti Max Bec im Einsatz. Von verschiedenen Firmen werden zur Spannungsreduzierung / Stromversorgung unterschiedliche Systeme angeboten. Neu bei Staufenbiel ist z.B. ein Dymond Super BEC, von Yeti das Max BEC oder Max BEC2, oder der DigiSwitsch von Power Box Systems. Jetzt zu meiner Frage:
Manche Produkte haben schon das "BEC" im Namen, der Power Box DigiSwitsch z.B. aber nicht (oder vergleichbare von Emcotec). Erfüllen alle Produkte den gleichen Zweck, nämlich eine Spannungsbegrenzung/Regulierung/Reduzierung, auch wenn nicht unbedingt BEC drauf steht:confused:

Yakler
24.12.2012, 14:25
Die kannst du ruhig nehmen, sind halt auch nur Spannungsregler.
Wenn die Ausgangsspannung und Belastbarkeit passt, dann ist es den Dingern
egal ob jetzt eine Zündung oder ein Empfänger hinten dran hängt.

Peter