PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hawker Hurricane 25e von E-flite



B. de Keyser
28.12.2012, 14:29
Hallo,

zu Weihnachten habe ich mir o.g. Modell samt Einziehfahrwerk gegönnt. (Ja, ich weiß, Schaumwaffel - aber neben Modellbau gibt es auch noch Modellflug!) Der österreichische Preis hat mich einfach nicht losgelassen, und die Hawker Hurricane hat mir neben der frühen Spitfire immer schon gefallen, seit ich beide vor vielen, vielen Jahren auf einem Flugtag in natura gesehen habe.

Ausschauen tun die Teile im Karton ja gut, sauber verpackt, alles dabei.

Leider habe ich hier im Forum noch nichts über diesen Flieger finden können - das macht mich nun doch auch auf Grund des geringen Preises (kaum hatte ich sie bestellt, wurde sie noch mal um 10 Euro billiger) irgendwie stutzig.

Also ich hab folgende Fragen:

Hat irgendjemand Erfahrung mit dieser Maschine und kann etwas über sie schreiben (Start auf Rasen, Fliegen, Landungsverhalten)?

Ist der verwendete Schaumstoff sekundenkleberfest? (für Reparaturen)

Laut Beschreibung sind die Querruder nicht differenziert - ist das so ok?

Vorgesehen ist ein 3S 3200er, ich habe aber hier eher die 3S 4000er - Mehrgewicht ok?

Gibt es Schwachstellen, die ich von vorneherein abstellen könnte?

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus

Bernd

hausmann
28.12.2012, 14:53
Ich besitze den Flieger selbst. Er ist deshalb so günstig, weil er ausverkauft wird.
Schau mal im Nachbarforum nach.
Hier der Link: http://www.rclineforum.de/forum/board19-fl-chenflugmodelle/warbirds/303768-e-flite-parkzone-hawker-hurric/?8c7cbfd1

raeuberle
28.12.2012, 15:07
Hi,
ich habe die Kiste selbst und find sie super. Hab damals (auch schon im Angebot) 180,- gezahlt (zzgl. EZFW). Für den Preis finde ich sie wirklich gut. Den ursprünglichen Listpreis haette ich nicht zahlen wollen, der lag bei der PNP Version bei über 250,-
Fliegen tut die Kiste astrein. Klar...ein klein wenig mehr Dampf wäre nicht schlecht gewesen, da sie relativ schwer ist (mit dem EZFW und den Klappen). Aber sie liegt satt in der Luft und lässt sich auch bei etwas stärkerem Wind noch gut fliegen. Jedenfalls besser, wie z.B. meine Parkzone Spitfire mit EZFW. Und sowohl Regler als auch Motor können wohl auch 4s ab - hier müsste aber dann die Kühlung stark optimiert werden und auch wahrscheinlich ne kleinere Latte.
Aufbau bzw Montage war problemlos. Ich weiß allerdings, das es vereinzelt zu Qualitätsproblemen kam, aber bei mir war alles i.O. Etwas fizzelig bei der Verwendung des EZFWs und der "Pre-bent Struts", also die vorgebogenen Fahrwerksstreben (sehr empfehlenswert!) ist die Anpassung der Fahrwerksklappen. Aber die braucht man - oder auch nicht.
Zu Deinen Fragen:
QR Differenzierung: Habe ich - entgegen der Anleitung - eingestellt. Ca 65% nach oben und 35% nach unten.
Schwerpunkt: Sollte genau auf diesen kleinen vierecken auf der Tragflächenoberseite liegen. Die urspruengliche Angabe in der Anleitung war falsch, aber ich glaube, da ist mittlerweile eine Korrektur dabei. Wie gesagt: Genau in der Mitte der kleinen Vierecke (ca 0,5x0,5cm) auf der Fläche ist richtig.
Lipo: Ich habe einen 3s4400 drin. Also kein Problem wenn Du den Schwerpunkt beachtest. Ich musste den Schacht in Richtung Motor etwas mit "ausnehmen", da sind wie ne Art "Rippen", die man mit dem Teppichmesser gut anschneiden kann.

B. de Keyser
28.12.2012, 21:11
Danke Euch Beiden!

Besonders der Link ins andere Forum war Klasse und hat mich bis gerade beschäftigt - ist ja viel zu lesen gewesen.
Keine Ahnung, warum ich den nicht vorher gefunden habe ????

Als wichtigstes habe ich daraus gelernt, dass es die Fahrwerksdrähte schon richtig gebogen für die Hurricane separat gibt und das evtl. Verdrehen der Achse so verhindert wird.

Die Schwerpunktkorrektur hatte ich im Netz beim SH schon gefunden. Mich wundert nur, dass kein Korrekturzettel im Karton beiliegt.

Gruß Bernd

raeuberle
28.12.2012, 22:05
Ja, die sind definitiv empfehlenswert und sparen viel Arbeit und Fummelei. Zettel mit der Schwerpunkt Korrektur war bei mir auch nicht dabei. Ist aber so. Ich glaub auf der Horizon oder eflite Webseite im online Manual findet sich der Hinweis auch.

MD-Flyer
29.12.2012, 09:13
Als wichtigstes habe ich daraus gelernt, dass es die Fahrwerksdrähte schon richtig gebogen für die Hurricane separat gibt und das evtl. Verdrehen der Achse so verhindert wird.
Das Verdrehen der Achsen kann man aber auch einfach verhindern, indem man an dem Punkt, auf den die Fixierungsschraube geht, eine Abflachung einfräst.

B. de Keyser
29.12.2012, 10:54
Hallo MD-Flyer,

ja, so soll es ja auch gemacht werden, wenn nicht die vorgebogenen Fahrwerksdrähte genutzt werden. Dann muss aber auch die Abflachung genau da sitzen, wo sie soll. Bei meinem metallwerklichen Geschick würde das aber nur mit viel Glück richtig hinhauen ;)

Hallo raeuberle,

Fahrwerksdraht hab ich gestern Abend noch bestellt.

Gleich noch zu meinem Händler, einen R8-Empfänger kaufen. Wenn ich es dann noch schaffe, im Bastelkeller aufzuräumen und Platz zu schaffen, könnte es losgehen. Vielleicht könnte ich sie zum JAF dann schon einfliegen. Aber leider versucht eine dicke Erkältung, mich flach zu legen. :cry:

Gruß Bernd

P Peter
18.08.2014, 12:32
Hurricane 25e
Hallo
ich weiß das thema ist alt..
aber ich habe ne neue frage :-)

wer kann mir sagen wo es ersatzteile für den e-flite Hawker Hurricane gibt ich brauche den spinner und die luftschraube....

lieben gruß
peter