PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : cnc bausatz Grüne Post



Micky51
30.12.2012, 20:46
hallo zusammen,
möchte hier mal mein weihnachtsgeschenk präsentieren.
Grüne Post, ist ein cnc bausatz von

hexemodel@hexemodel.cz

das orginal entstand im jahr 1932 Original
Fakten zum Original und dem oben zu sehenden Nachbau im Maßstab 1:1 gibt es auf der Wasserkuppe zu bewundern.

Technische Daten
Spannweite: 10 m
Rumpflänge: 5.84 m
Flächeninhalt ca: 13.5 m²
Fluggewicht ca: 200 kg (110 kg Leermasse)
Flächenbelastung ca: 14,8 kg/m²


http://segelflugmuseum.de/gruene_post_4261.html?psid=567cc7b83dedc0d78be1f1eb99be1b64

möchte hier ein baubericht über das modell erstellen,über kommentare und konstrukive ratschläge
würde ich mich freuen.

mfg micky

passion
30.12.2012, 21:02
Hallo Micky

ich "schleich" auch schon paar Tage auf Deren Webseite rum, kannst was zur Kaufabwicklung und der Qualität der gelieferten Teile sagen ?

Andreas Blase
30.12.2012, 21:07
Hallo Micky,

freue mich über deinen Baubericht.

Fotos wären echt super.

Vielen Dank.

Andreas

Micky51
30.12.2012, 21:47
hallo olli

eine mail reicht,dann bekommst du eine zahlungsanweisung.
nach eingang des betrages (175 Euro)dauert es eine woche.
alles korrekt
für mich ist die qualität in ordnung.vergleichbar mit ,info@schneider-modell.at
allerdings ohne leisten und beplankunsmaterial,
etwas ungewöhnlich ist das du das höhen-seitenleitwerk erst selbst zeichnen muss.
die maße sind auf deren internetseite
Grune Post - stavební návod - výškovka.PDF (326 kB)
Grune Post - stavební návod - směrovka.PDF (838 kB)
bilder kommen

mfg micky

passion
30.12.2012, 23:21
Danke schon mal für die ersten Eindrücke!
den Bauplan der Post hab ich mir angesehen, war auch etwas verwundert daß man scheinbar erst mal zeichnen muß :D

Holzwurm
31.12.2012, 08:48
Schön das es doch noch mit dem Modell vor Jahreswende geklappt hat Michael!
War der Inhalt so wie bei meiner?

Viel Spaß beim Bauen und die Erfahrungen aus deinem Baubericht
werde ich sicherlich nutzen ;-)

Gruß und Guten Rutsch

Johannes

Micky51
31.12.2012, 19:10
Hallo,
habe mit dem Bau begonnen. Anbei ein paar Bilder vom Bausatz.
Ich sortiere zuerst die einzelnen Bauteile wie Rumpf, Flächen und Leitwerk.
Hierfür schaffe ich mir einen Überblick der Konstruktion. Wie schon erwähnt,
muss man ersteinmal das Höhenruder und Seitenleitwerk zeichnen.

Micky51
01.01.2013, 12:14
hallo,und frohes neues jahr
noch einiges zum bausatz.
gut finde ich das eine zukaufliste beiliegt,flächenaufnahmen aus messingrohr,
und auch die steckverbinder aus vollkohle.weiterhin die flächenstrebenaufnahmen
aus alu ,kufendämpfer aus hartgummi.

begonnen habe ich mit dem seitenleitwerk,habe allerdings die endleiste aus
2mm pappelholz mit dem oberen abschluss aus einem stück gefertigt.dann die
endrippen( 3 mm) mit füsschen und aussparungen hergestellt. alles mit den
Balsaholzleisten verleimt und in den ecken mit Balsaholz verstärkt.

M.f.G.

Micky

Anbei die Bilder

OH19
01.01.2013, 13:17
Hallo,
ich wollte mal wissen ob man die Leitwerksteile auch selber ausschneiden muss oder ob das nur der Plan ist den man dort zeichnen muss.

Ossi

Micky51
01.01.2013, 14:06
hallo ossi
die vorderen rippen sind fertig,
die hinteren rippen muss du selber herstellen.
auch alle leisten auf länge schneiden.
schau dir die internetseite an wo sehrschön jeder einzeln bauabschnitt
gezeichnet ist. an teilen wo CNC steht ist es vorhanden.

Grune Post - stavební návod - křídlo.PDF (7,94 MB)

mvg micky

fliegerassel
01.01.2013, 17:24
Das Modell ist wirklich interessant und ein Bausatz immer eine schöne Sache. Ich verstehe nur nicht den Sinn, warum die Leitwerke selbst gezeichnet und angefertigt werden sollen. Das sind doch elementare Baugruppen... Das ist schon eine komische Philosophie des Herstellers.
Aber wie geschrieben, es ist ein schickes Modell, was man auch nicht so oft sieht.

Gruß Mirko

Holzwurm
01.01.2013, 19:58
Hallo Michael,
jetzt hast du mich doch angepiekst und ich habe mit meiner Grünen Post auch angefangen.
Da ich ein bisschen auf das Gewicht achten muß würde ich dich bitten mir mal die
Gewichte der Leitwerksteile nach dem verschleifen mit zu teilen. Danke!


Gruß Johannes

Micky51
01.01.2013, 20:21
hallo mirko
gebe dir da recht, es wär schön wenn die zeichnungen dabei wären.
allerdings ist die konsrtuktion so einfach, dass man das problemlos lösen kann.
mein vorschlag wäre die endrippen des seitenleitwerks und die endleiste mit dem
oberteil als cnc teil beizulegen.
am höhenruder habe ich die hintere flosse aus einem 2mm pappelholz in einem
gefertigt und mit 3mm balsaholz beidseitig beplankt und verschliffen.
möchte aber hier keine kritik am hertsteller äussern,denn wenn es nichts zu-
ändern gibt wird es langweilig.

mfg micky

Micky51
02.01.2013, 21:29
hallo johannes

freud mich das du auch die grüne post baust,
da kann mann mal sehen was ein profi aus so einem
modell machen kann.
lass mich nicht kanns so schlecht aussehen.

mfg micky

Micky51
03.01.2013, 20:39
hallo johannes,
hier die gewichte

H-R 90 gramm

S-R 60 gramm ohne beplankung.

muss erstmal leisten und sperrholz bestellen,
dauert jetzt was mit bericht und bilder.

mfg micky

Holzwurm
04.01.2013, 07:53
Hi Micky,

Das mit dem Profi ist deutlich übertrieben - jeder baut wie e kann und will
und sollte mit seinem Ergebniss glücklich sein - ist doch ein Hobby !

Danke für die Gewichtsangaben, habe extra gewartet und vorab das Rumpfgerüst gemacht,
nun geht es ans Leitwerk.

Gruß und viel Erfolg,
Johannes

Micky51
04.01.2013, 20:31
hallo johannes

habe heute auch das rumpfgerüst aufgebaut (noch nicht geklebt).
dabei ist mir aufgefallen, dass der spant 7 (von vorne) die aussparung
unten zu hoch ausgeschnitten ist. ist das bei dir auch so?

die hinteren 3 spanten habe ich verlängert ,sodass sie mit den vorderen
auf einer höhe sind.

mfg mcky

Holzwurm
05.01.2013, 22:31
Hallo Micky,
mein Rumfgerüst ist fast fertig und ich hatte das gleiche mit dem Spant wie du
nur habe ich den Spant einfach höher montiert und passt bei mir.
Schau mal , ab Spant 3 liegen die oberen Eckgurte bis zum Leitwerk in einer Linie
wenn du dich daran hältst sollte es klappen.
Wenn du nichts da gegen hast, stelle morgen mal ein Foto ein.
Gruß und viel Erfolg,
Johannes

Micky51
08.01.2013, 15:26
hallo,

hiermal der letzte baustand,probleme gab es keine.
werde mir jetzt mal gedanken über den einbau von
seitenruder,höhenruder-servos machen,platz ist genug vorhanden.

Holzwurm
08.01.2013, 18:19
Gute Idee die fehlenden Hellingteile selbst zu bauen!

JV

Bertram Radelow
09.01.2013, 08:29
hi,
aufgrund meiner Erfahrung mit meiner selbst gebauten Willow Wren: Ich halte den Pylon für zu schwach. Er ist zu wenig verdrehsteif. Würdest Du Dich später trauen, mit der weichen geballten Faust an die Nasenleiste des Aussensflügels zu schlagen? Die Drehkräfte bei einem Flügel-Einhänger sind enorm (erste Aussenlandung im hohen Gras)! Ich würde die schrägen Dachflächen massiv diagonal versteifen. Setze mal einen Flächenverbinder ein, drücke ein Ende nach hinten und schaue, wo es ächzt. Im derzeitigen Bauzustand wird es Dir sofort die spätere Beplankung zerreissen. Die beiden Hauptspanten müssen später einen völlig verwindungssteifen Block bilden; im Pylon konzentrieren sich hohe Kräfte. Einen dort gesplitterten Rumpf reparierst Du später nicht mehr.

Meine Meinung.

Ansonsten finde ich die Post mal ein schönes Modell!

Bertram

Micky51
09.01.2013, 12:01
hallo bertram

der pylon wird noch mit 2 kieferleisten 26 x 12 mm (vorgesehen sind 20x10mm) verstärkt.
die zwei flächenstrebenbefestigungen sind 3mm VA-stahl sind im bausatz enthalten.
der ganze rumpf wird noch mit kiefer leisten diagola versteift.

fliege eine Ka 3 von islandmodell,,und habe auch hier den rumpf verstärkt,und
trotzdem verwindet er sich leicht beim etwas schnelleren hangfliegen.

ps.stell bitte nicht mehr so tolle bilder vom hangfliegen ins forum, bekomme immer fernweh.:cry:

mfg micky

Holzwurm
09.01.2013, 13:02
Hi Bertram,

bin ähnlich weit mit meiner GrünenPostdoch der Pylon ist fertig beplankt.
Durch die 10x20mm Leisten werden die Kräfte sehr gut zum Kiel übertragen und
sind auch durch kräftige Drehversuche kaum aus der Lage zu bringen.
Zu dem hat man durch die seitlich schräge Beplankung und die beiden Streben
eine sehr gute Kraftübertragung auf den Restrumpf.

Danke für die Überlegung doch sehe ich da kein übermäßiges Problem.

Gruß Johannes

Bertram Radelow
09.01.2013, 14:32
gut, dann bin ich beruhigt...
;)
Bertram

Micky51
09.01.2013, 15:41
hallo johannes

ich habe mal die EWD gemessen und komme auf 4,2°.
wenn ich eine EWD haben will von 2°, muss ich das höhenleitwerk um 9,5mm
vorne unterlegen
habe eine mail nach Hexemodell geschickt,
auch gleich nach dem schwerpunkt gefragt.warte auf antwort.

mfg micky

Holzwurm
09.01.2013, 18:31
Danke für die Info, Micki!
Die Endleiste der Fläche sieht sehr stark nach unten gezogen aus - deshalb die große EWD.
Ich weiß nicht wie Erik (Hexemodel) diese eingestellt hat und wo der Schwerpunk ist.
Geflogen habe ich Eriks Modell in Schlangen und hatte keine Probleme.
Flog ähnlich meiner K3 nur deutlich länger.
Bitte lass es mich wissen wenn Erik sich gemeldet hat.
Johannes

Micky51
11.01.2013, 18:54
hallo johannes,
hier die einstellwerte von der grünen post.
EWD wird am höhenruder 1-2mm unterlegt.
erscheint mir immer noch was viel, aber werde es so erstmal fliegen.
ging wieder alles schnell guter service.

mfg micky

Micky51
15.01.2013, 12:04
hallo ,
hier ein paar bilder vom weiteren bauzustand.
habe zusätzlich im vorderen bereich verstrebungen ein gebaut,
die nase verstärkt,
400 gramm blei angeschraubt.
für die rumpfbeplankung fehlt mir noch das holz, 0,6 mm sperrholz.
bei nachfrage der EWD von 4,2° wurde als ok. von hexemodel bestädigt.


mfg micky

Micky51
17.01.2013, 19:09
hallo,
da mir material fehlt für den weiterbau des rumpfes,
habe ich mit den flächen angefagen,
und dort grosse verwunderung festgestellt.
der im internet gezeigte plan stimmt nicht mit den gelieferten teilen überein.
für die aufnahme der messingrohre waren 3 rippen vorgesehen,geliefert wurden 4 rippen.
die messingrohrlänge wäre demnach zukurz.da ich jetzt unsicher beim weiterbau war habe
ich die abstände der rippen überprüft und die angegebene länge von 1500 mm stimmte nicht,
sie ist 40 mm zu kurz.
weiter wurden 2 rippen pro seite zuviel geliefert ,was mich auch irritierte.
hier bilder vom aufbau.

mfg micky

Micky51
17.01.2013, 22:37
hallo
2 stunden später!
die teile passten gut zusammen,
nur die ecken mussten nachgefeilt werden.
ist aber so üblich.

mfg micky

Micky51
20.01.2013, 10:48
hallo,
es ging weiter.
beplankungsmaterial ist eingetroffen 0,6mm sperrholz.

937536
937537

weitere verstrebung für die beplangung

937546

erster aufbau

937547
937550

mfg micky

fliegerassel
20.01.2013, 16:43
Ich lese immer noch interessiert und regelmäßig die Beiträge und freue mich über die Fortschritte. Das ist sehr schöner Holzbau, ich finde das toll!

Gruß Mirko

Micky51
20.01.2013, 21:57
hallo,

hier meine 10 cent schleppkupplung (fahrradspeiche).

938055

938056

mfg micky

Micky51
23.01.2013, 13:38
hallo,
heute wurden die flächenendleisten hergestellt.

zuerst eine10x3mm kiefernleiste passend zu den rippen 5mm tief eingesägt.
eingeleimt und verschliffen

939035

0,6mm sperrholz auf 20mm breite geschnitten,
und von unten angeklebt.

939037

dann die gleichen leisten von oben

939038

das ergebnis.

939040

mfg micky

Micky51
28.01.2013, 20:53
hallo,
meld mich nochmal mit weiteren baubildern.

einleimen von messeingrohre,
die bohrungen mit den senkungen sind einlauftrichter für das harz

941535

941536

941537

941538

941539

biegen von 0,6mm sperrholz,
sperrholz 10min. wässern, dann um ein 12mm rohr langsam biegen,
mit einem heissluftföhn von vorne föhnen.

941545

aufbringen der flügelbeplankung,
die rippen und die nasenleiste mit weissleim einstreichen,
sperrholz auflegen und andrücken,wieder abnehmen etwas weissleim
an den konturen der beplankung nachstreichen.
ca. 30 min. warten dann mit einem folienbügeleisen aufbügeln.
geht sehr gut,die schwierigkeiten sind die stöße,
man muss sehr genau schäften bedarf viel übung.

941555

mfg micky

Holzwurm
29.01.2013, 07:32
Hi Micky,
ein rasendes Tempo legst du da vor - alle Achtung!

Wo für verschraubst du die Messingrohre?

Gruß Johannes

uwe neesen
29.01.2013, 08:08
Hi Micky

Vorsicht: Die "10cent Schleppkupplung" sticht mit Vorliebe in Autositze und beim Tragen in deine Hände :)

Toller Flieger! Gefällt mir sehr gut.

Micky51
29.01.2013, 19:51
hallo johannes,
die 4 bohrungen mit der senkung im pylon sind für das einlaufen des harzes.
die messingrohre werden zuerst nur im pylon eingeklebt,
anschliessend abgetrennt.dann werden die messingrohre in die flächen
gesteckt. ausgerichtet und eingeklebt.

941956

heute habe ich mich am sitz und pedale versucht.

941968

941969

vorlage fand ich von steffen harbusch.
perfekt gebautes modell.

http://www.flugprojekt.de/Projekte_GruenePost.html

mfg micky

Micky51
01.02.2013, 15:51
hallo,
bis auf die kufe und flächenstreben,und das bei mir leidige thema finish
ist sie fertig.

mein fazit über den baukasten.

guter standard zu vergleichen mit anderen herstellern,(schneider modellbau, oldgliders,island-modellbau).

als sehr gut,

würde ich die beiliegenden teile für flächenaufname und kufenteile bewerten.

als verbesserungswürdig,

müssten die rumpf hinterenspanten passend zu den vorderen als helling
hergestellt werden.
dann sollten pläne (zeichnungen)für das seiten- und höhenruder beiliegen.
auch sollten die seitenruderrippen mit füßchen als frästeil beiliegen.

die übersichtzeichnungen im internet müssten mit den gelieferten teilen,
und ein paar zusätzlichen schnitten überarbeitet werden.

wäre sonst als einstieg in cnc bausätze empfehlenswert,da hier keine grossen
rundungen oder baulichen schwierigkeiten gibt.

fahre jetzt in urlaub werde sie docht fertigstellen (habe docht kein internet)und auf der rückfahrt an der teck,
wenn das wetter mitspielt , einfliegen.
werde berichten.

943100

943101
mfg micky

Holzwurm
01.02.2013, 19:06
Hi Micky,
deinen Anmerkungen kann ich voll und ganz zustimmen!

Zur Kufe: das beiliegende Sperrholz finde ich als recht ungeeignet,
habe in einer Form Eschenbrettchen schichtverleimt, solltest du so eine gebrauchen können kann ich dir die Tage noch eine
Kufe in dieser Form verleimen.
Auch die Kufendämpfungsscheiben sollten zwecks geeigneter Federung (ist beim Original auch so) ausgebohrt werden.

Gruß und viel Erfolg beim Erstflug
Johannes

Micky51
21.02.2013, 12:02
hallo ,
urlaub beendet GRÜNE POST fertig.
wollte sie auf der rückfahrt an der teck ein fliegen,
doch das wetter spielte nicht mit. (schneefall und nebel).
hier noch daten:

gewicht: 5460 gramm
flächenbelastung: ca. 42 g/dm2
schwerpunkt: 130 mm von der nasenleiste

ruderausschläge wie vom hersteller angegeben.

953192

953188

953193

mit ka 3 gleicher maßstab

953194

mfg micky

Holzwurm
21.02.2013, 13:11
Hi Micky,
sieht richtig schick aus!
Das Holz hell lassen sieht man selten bei den bisher gebauten Hexe-Modellen.

Wo mit hast du bespannt und wie viel Bei hast du jetzt in der Nase?

Gruß Johannes

Micky51
21.02.2013, 13:40
hallo johannes,

bespannt habe ich mit oracaver antik.

das sperrholz wurde 3x mit pakettlack und einigen
tropfen abtönkonzentrat gerollt (oxyd-ocker)

habe vor der rumpfbeplankung 400 gramm blei in der nase
verschraubt, mußte dann nochmals 250 gramm beim auswiegen
zufügen.

mfg micky

oldtimersegler
21.02.2013, 15:33
Hallo Micky,

schön ist sie geworden:):)
muß nicht immer dunkel sein, aber
gelb Grün find ich sie auch interessant.

http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/gruene%20post%20onken.htm

Gruß Olli

Holzwurm
21.02.2013, 16:14
Ja Olli,
das Grün-Gelb hat auch was, nur die Aufteilung der Farben sagt mir nicht so ganz zu da
es keinen Bezug auf die beplankten Flächen hat und auch nicht durchscheinend ist.

Hat es früher überhaupt so ein lackierten Vorbild gegeben oder ist das eine freie künstlerische
Eingebung der WaKu-Leute gewesen?

Die große auf deiner Webseite ist auch anders lackiert?!?

Schaun wir mal was aus meiner wird;-)

Danke Miky für die schnelle Antwort - hilft mir sehr weiter.
Ich hoffe noch unter 5 KG zu kommen.

Gruß Johannes

oldtimersegler
21.02.2013, 17:01
Hallo Johannes,

der Wolfgang schrieb mir mal, dass ein Bekannter
von ihm etwas mit dem Bau der Grünen Post auf der
Waku zu tun hatte und er ihm Pläne
dafür zur Verfügung gestellt hat.

Inwieweit die Lackierung der Post von Wolfgang mit der von der Waku
übereinstimmt kann ich nicht sagen.

Gruß Olli

Holzwurm
21.02.2013, 18:57
Hi Olli,
bitte nicht falsch verstehen, war keine Kritik.
Die GP auf deiner Seite sieht super aus und ist sicherlich toll gebaut, vielleicht hat er sich auch extra was bei gedacht.
Unten die WakuGP, die auf deiner Seite kennst du ja;-)
Vielen Dank für den Bericht über die Bespannung, klappt super!

Johannes

Foto von Seffen H.
er hat ein Nachbau in Spitzenausführung gebaut !

oldtimersegler
21.02.2013, 19:38
Hallo Johannes,

hab es auch nicht als Kritik verstanden;)

Na, ja, die grünen Ohren hat Wolgang seine mal nicht?

Gruß Olli

Micky51
21.02.2013, 19:59
hallo,
danke an die profis(olli u. johannes) fühle mich geehrt.
noch mal was zu meinem finish,
bekomme es nie so hin wie beim original, deswegen mache
ich mir mein original immer selber;)
hoffe morgen auf den erstflug am hang,
haben zurzeit sehr guten nord-ostwind.
gestern und heute ging die post ab und hoffendlich morgen die grüne post.

mfg micky

Holzwurm
21.02.2013, 22:40
Hallo Micky,
ich glaube die meisten waren früher so ähnlich wie du gemacht hast:
Birkensperrholz - vielleicht mal lackiert.
Bespannung - ebenfalls natur- belassen

Waren doch Hanggleiter für den Selbstbau und keine Prestigeflugzeuge.


Viel Glück beim Erstflug und bitte, bitte berichte!
Ein Filmchen oder Fotos wären auch ganz nett!

Holm und Rippenbruch
Johannes

Micky51
22.02.2013, 19:18
hallo
erstflug mit der grünen post war nicht so doll,
lag nicht am modell,mehr am wetter.
temperatur -4.5° aber guter nord-ostwind.

953819

für einen start aus der hand war es zu glatt,
auch keine flitsche dabei.deshalb auf dem schnee anschieben,
geht hervorragend.



http://www.youtube.com/watch?v=BX3rznQqiUs

hatte nur einen fotoapart zum filmen
konnte jetzt allerdings nur noch eine kurve fliegen und perfekt landen;)
nichts pasiert.
morgen kommt die flitsche mit und auf ein neues.

mfg micky

Holzwurm
22.02.2013, 22:03
Zu erst mal einen Herzlichen Glückwunsch zu deinem Erstflug !!

Aber der Gipfel ist diese Startmethode bei einem Segelflugmodell- einfach genial !!!!!!!!!!!

Ich hoffe das alles ganz geblieben ist und freue mich schon auf das Video am Sammstag ;-))))

Gruß Johannes

Bertram Radelow
22.02.2013, 23:13
hi micky,

auch von mir congrats. Dein Erstflug beweist mal wieder die Vorteile des Fliegens im Schnee...
Ich denke mal, dass Du die CFK-Flügelabstrebungen noch scalemässiger gestalten wirst. Hat da der Bausatz etwas vorgesehen?

Bertram

Micky51
23.02.2013, 11:32
hallo bertram

die flächenstreben vorne sind aus 20x10mm kiefernleiste,in form geschliffen
die hinteren aus 20x10mm balsaholz.
nix aus CFK ;)

mfg micky

Holzwurm
01.05.2013, 11:22
So, meine ist auch fast fertig.

Hallo Eckart,

du warst so nett und hast den Schriftzug der GP
meinem Freund Wolfgang W. (Quaxi) geschickt der mir Negative zum
aufkleben und auslackieren gefertigt hat!

Hier das Ergebniss:

cuulong
01.05.2013, 21:18
Und der Erstflug war ein Traum.

Der Schiffssegler

Holzwurm
01.05.2013, 22:56
So, Frank,
jetzt weiß ich auch wie du dich hier nennst !


Du wolltest mir doch die Fotos und Filmchen zusenden ;-))

Johannes

PS.: Ja,beim Fliegen konnten die Hände auch den Sender los lassen -flog fast von alleine!

Gruß Johannes

thomasr
02.05.2013, 09:07
Alte Jaffakiste, die Grüne Post!

Nee, Quatsch, tolles Modell und wie immer so schön gemacht, dass man vor Neid erblasst, ob man will oder nicht.
Auch die Idee mit den kleinen Flitschenhoppseren vor dem Erstflug war im Nachein nicht schlecht. Bisschen was sieht man dann schon und Geschwindigkeit und Höhe des Hoppsers sind halt nicht so, dass viel kaputt gehen kann.
War am We auf der Wasserkuppe im Segelflugmuseum und hab dann auch endlich geschnallt, dass du das Design des dort ausgestellten Fliegers gewählt hast. Schön!
Wenn's demnächts ein bisschen trägt, machen wir wieder einen.

Gruß
Thomas

Ralph Tacke
04.05.2013, 08:18
Hallo Johannes,

ich schmeiß Dir nachher ne CD in den Briefkasten, das Video hat nicht durch die Leitung gepasst :D

Auch von mir nochmal herzlichen Glückwunsch zum sehr gelungenen Erstflug!

Grüße Ralph

Holzwurm
05.05.2013, 08:12
Danke zusammen!

Werde das mal bei YouTube o.Ä. einstellen.
(Wenns im Kasten ist;-) )

Gruß Johannes

Holzwurm
05.05.2013, 20:56
An 1.5. des Jahres war es endlich so weit:

Die GP war in der Luft und das auch noch richtig Stressfrei :)

Zu Erst zwei Flitschenstarts die gut funktionierten und
dann an den Schlepper:



https://www.youtube.com/watch?v=twBmimasb0M

Bei dem gigantischen Gleitwinkel hatte ich mich zu erst reichlich
verschätzt Wink



https://www.youtube.com/watch?v=Alh_A9YHG30

Danke Frank R. für die Filmaufnahmen
Thomas R. für die tollen Schlepps und Ralph für die CD.

Gruß Johannes

oldtimersegler
06.05.2013, 06:55
Hallo Johannes,

auch von mir alles Gute zum
gelungenen Erstflug:):)

Mach mich jetzt auf die Socken nach Bad Münder,
Mittwoch geht`s dann weiter nach Schlangen;)

Bin dann mal wech...

Gruß Olli

Micky51
10.05.2013, 18:59
hallo johannes.
auch von mir einen herzlichen glückwunsch zum erstflug.:)
konnte nicht früher gratulieren, war einige wochen in urlaub, (ohne internetzugang.)
vielleicht können wir mal zusammen fliegen.

mfg micky

Holzwurm
10.05.2013, 23:10
"vielleicht können wir mal zusammen fliegen."

Gerne Micki!!

Komme gerade vom Oldietreff aus Schlangen Lippe zurück und konnte ihn etwas mehr testen:

Thermik nimmt er sehr gut an - etwas muss ich noch an der EWD ändern.
Strecke macht die GP nur mit heftigem Höhenverlust, enge Kurven ebenfalls.
Das ist aber auf Grund des Vorbildes schon vorprogrammiert.

Landeklappen braucht die GP sicherlich nicht.
selbst beim kräftigen Andrücken nimmt sie nur recht beschränkt Fahrt auf,
das ganze bezogen auf meine mit 4.5 Kg.


Fazit: Ein tolles Modell für mittleren bis leichen Wind mit sehr unkomplizierten Flugeigenschaften!!

Gruß Johannes
.