PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternativen zur Alpina



ulinux
03.01.2013, 08:36
Hallo

Ich weis, da gabs vor kurzem schon einmal eine Frage, aber ich find den Threat nicht mehr.. :-(

Für die nächste Saison suche ich gerade noch einen schicken Elektro-Segler, so mit 3-4m Spannweite. Da ist die Alpina 3001 bzw. 4001 gerade mein Favorit.
Jetzt sind die gerade gebraucht nich so oft zu bekommen, deswegen wollte ich mal fragen, was es da für Alternativen gibt. Ich will auf jeden Fall 4 Klappen, Störklappen find ich auch ganz klasse, und das Leitwerk sollte kein V sein. Der Rumpf darf auch gerne etwas mehr "Charakter" haben als ein Besenstil. ;)
Preislich und von den Flugleistungen her sollte es in Richtung Alpina gehen, ich will hauptsächlich im Flachland Thermik suchen und wenn's mir danach ist auch mal die Höhe wieder schnell abbauen. So 1-2 Mal im Jahr gehts dann vielleicht auch mal an einen Hang.

Bin mal gespannt, was Ihr für Vorschläge habt.

Gruß
Uli

P.S.: Die ganzen beliebten Kaffee-Sorten hab ich mir schon angeschaut, die kommen nicht in Frage.

onki
03.01.2013, 10:51
Hallo

Entscheidende Frage: Wie hoch ist dein Budget?

Gruß
Onki

hänschen
03.01.2013, 10:54
Kult?
Im Graupner Fabrikshop anrufen, der hat geöffnet...
Alpinas gibts auch...

Maistaucher
03.01.2013, 11:03
...da gabs vor kurzem schon einmal eine Frage, aber ich find den Threat nicht mehr..
Evtl. meinst du aus der jüngeren Vergangenheit den hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/352314-Nachfolger-für-meine-gute-alte-4m-Alpina-gesucht-wer-kann-mir-Tips-geben). ;)

Ach ja, der Diskussionsfaden heißt übrigens thread (obwohl auch der manchmal zur Bedrohung - engl. threat - werden kann...:rolleyes:)

ulinux
03.01.2013, 13:04
Hallo zusammen!



Entscheidende Frage: Wie hoch ist dein Budget?


Wie geschrieben ähnlich wie die Alpina, die habe ich gebraucht aber flugfertig ohne Akkus und Empfänger schon bei so 600,- bis 700,- Euro gesehn.


Kult?
Im Graupner Fabrikshop anrufen, der hat geöffnet...
Alpinas gibts auch...

Der Kult ist neu nicht mehr zu haben, gebraucht hab ich auch schon lange keinen mehr in der Börse gesehn.
Im Graupner Shop war ich am 24.12. erst, (war ja Weihnachten :cool: ) da hatten sie nur die 2501 und die 4001 liegen, die große ist mir neu aber zu teuer.



Evtl. meinst du aus der jüngeren Vergangenheit den hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/352314-Nachfolger-für-meine-gute-alte-4m-Alpina-gesucht-wer-kann-mir-Tips-geben). ;)

Ach ja, der Diskussionsfaden heißt übrigens thread (obwohl auch der manchmal zur Bedrohung - engl. threat - werden kann...:rolleyes:)


Ja, genau den hab ich gemeint, aber leider ist der ja recht schnell verstaubt.
Und ja, ich wusste das sieht irgendwie komisch aus. Ich gelobe Besserung für meinen nächsten thread mit dem ich Euch dann threate... :D

Mahlzeit!
Uli

Fritz Reschen
03.01.2013, 13:05
Servus Uli!



P.S.: Die ganzen beliebten Kaffee-Sorten hab ich mir schon angeschaut, die kommen nicht in Frage.

Ein enger Verwandter der Kaffeesorten hat die Nachfolge meiner Alpina angetreten:
http://************/ccah3qp

turbo-enzo
03.01.2013, 13:17
Für die nächste Saison suche ich gerade noch einen schicken Elektro-Segler, so mit 3-4m Spannweite. Da ist die Alpina 3001 bzw. 4001 gerade mein Favorit.

P.S.: Die ganzen beliebten Kaffee-Sorten hab ich mir schon angeschaut, die kommen nicht in Frage.


Hi!

Ich bin mit dieser Alternative glücklich geworden:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/279653-Sharon-4200-ein-kleiner-Baubericht?p=2981060&viewfull=1#post2981060

Diesen Thread habe ich mal angestoßen, als ich auf der Suche nach einer Alternative war. Da sind auch noch paar interessante Vorschläge dabei:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/347767-Alternative-zur-Alpina-4001-CME-elektro?highlight=alternative+alpina

Maistaucher
03.01.2013, 13:28
Meine Standardantwort im Fall von Fliegern wie dem Sharon (als Alternative zur Alpina):
Man muss halt 3teilige Flächen mögen... ;)

turbo-enzo
03.01.2013, 13:37
Meine Standardantwort im Fall von Fliegern wie dem Sharon (als Alternative zur Alpina):
Man muss halt 3teilige Flächen mögen... ;)

Das stimmt! Optisch gefällt mir die Alpina auch besser.
Dafür hast Du bei dieser Kiste nicht das Problem der ständig ausgefransten Rumpfbohrungen der Torsionsbolzen. Bei der Alpina mit der schwimmenden Steckung reicht eine unsanfte Landung, und es brechen leicht ganze Vorgelatstückchen aus dem Rumpf. Insofern könntest Du Dir überlegen, die Steckung fest zu machen oder evtl. die Rumpfbohrungen mit Messingbuchsen auszukleiden.
Oder einfach immer sanft ohne Dreher landen:).

Gruß Enzo

Maistaucher
03.01.2013, 13:45
...einfach immer sanft ohne Dreher landen...
Da stellst du mich persönlich jetzt aber vor eine schier unlösbare Aufgabe...


OK, weiter mit Alternativen. ;)

ulinux
03.01.2013, 14:13
Hallo


Meine Standardantwort im Fall von Fliegern wie dem Sharon (als Alternative zur Alpina):
Man muss halt 3teilige Flächen mögen... ;)

Ja, der Sharon Pro könnte mir sogar gefallen, wenn da der Preis nicht wäre...
Und größer als 4m solls auf keinen Fall werden, lieber etwas kleiner.
Meine Frau hat schon große Augen bekommen als ich ihr von 3m erzählt habe, und je größer, um so öfter muss ich mir Ihr in den Ikea... :rolleyes:

Nix für ungut!

Gruß
Uli

Maistaucher
03.01.2013, 14:30
...um so öfter muss ich mir Ihr in den Ikea..
Alternative: einfach die Kreditkarte für's Schuhgeschäft überlassen.

ulinux
03.01.2013, 15:18
Hi!

Ich hab jetzt gerade selber noch was gefunden:
Nimbus von Reichard (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/337571-Nimbus-3-6m-von-Reichard)

Ist der in etwa vergleichbar?

Gruß
Uli

JogDive
03.01.2013, 16:29
Einen vergleich mit der Alpina zu ziehen ist sehr schwer
bis nicht möglich. Ausstattungsmerkmale, Profile, Bauweise, Auslegung etc. spielen
eine erhebliche Rolle. Die Alpina begleitet mich in fast allen
Varianten bis in meine Kindheit zurück. Spare lieber noch ein paar
Monate anstatt irgendetwas zu kaufen. Folgst du Maisis Bauthread über
die 4001 kann auch nichts schief gehen.
Turbo-Enzos ausfransen um die Torsionslöcher vermeidet man indem eine
Schleifkugel vom Dremel per Hand das Gelcoat um die Löcher
herum wegschleift. Dann passiert rein gar nichts mehr.

Kauf dir ne 4001, lese unsere Threads im Elektro bzw.
Segelflugforum, stell die Kiste gescheit ein und du wirst
nicht enttäuscht sein. Sie ist ein toller Allrounder

Edit: google hilft dir deutsche Shops zu finden wo du die
4001 deutlich unter Listenpreis bekommst und folge bitte
nicht meiner grauenvollen Baubeschreibung zur 4001. Das
ist reines Glück das die Luft meine überhaupt als Flugzeug annimmt.
Maisi ist absoluter Vorreiter was eine saubere Bauausführung betrifft.

Anfänger
03.01.2013, 17:04
Hallo Uli,

die Alpina 4001 ist keine Kaufentscheidung wie bei einem Nuri oder Styro für einen hunderter;-).
Bis so ein Flieger in der Luft ist kommt noch deutlich mehr dazu wie:
- 6 Servos
- Motor mit Regler
- Empfänger
- Lipo's
etc.
Da gehen locker nochmal 600.- Euro in das Modell oder auch mehr.
Also bis die Alpina in der Luft ist wird die Modellbaukasse um 1200.- Euro erleichtert sein.
Ob so ein Modell nun etwas günstiger ist, aber dafür nicht das Wunschmodell ist, macht unterm Strich preislich nicht viel aus, aber es wird immer wieder ein zucken kommen, ob ncht doch die Alpina der bessere Flieger gewesen wäre.

Ich kenne die Alpina vom Hangfliegen und es ist echt ein klasse Flieger für die meisten Wetterlagen und mit Motor ein "immer dabei" Modell.

Viele Grüße,
Herwig

hänschen
03.01.2013, 18:09
Hi!

Ich hab jetzt gerade selber noch was gefunden:
Nimbus von Reichard (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/337571-Nimbus-3-6m-von-Reichard)

Ist der in etwa vergleichbar?

Gruß
Uli

3m Segler, elektrisch 2,7 kg, Profil RG 15, etwas aufgedickt...

seppale
03.01.2013, 18:51
Hi Uli,

Hab was Im "Low-Budget" Bereich gesehen - da gibts sicher um einiges mehr zu tun als bei der Alpina - aber für DEN Preis ?
"Christal" von Rippin - sieht gar nicht mal schlecht aus, um am Kundenvideo (Link auf der Produktseite von Rippin) macht er auch einen guten Eindruck auf mich...
https://ssl-id.de/rc-tronics-topp-rippin.de/Shop/product_info.php?cPath=1&products_id=50&osCsid=c2fa76v788h2ehk47rcdld3r02
Störklappen und/oder Wölbklappen musst halt selbst reinpfrimeln ...

Wünsche angenehme Qual der Wahl :)

Gruß
Sepp

hänschen
03.01.2013, 19:00
Nicht nur der Preis ist anders, sondern vermulich auch der Flächenaufbau, vergleicht man nur Spannweite, kommt auch die A380 von Höllein in Betracht...;)
Der Chrystal ist ein altes CHK Modell, wird von Rippin eben in der gewohnten, einfachen (nicht schlechten!, aber auch nicht mehr unbedingt zeitgemässen) Art produziert.
Dann könntet man auch den Asterix von Beineke hinzufügen...

Im Ernst: ASH 26 von Beineke?

Maverix
03.01.2013, 19:12
Im Graupner Showroom liegen ein Kult Champ ARC für schlappe 425,- Euro und eine Alpina 4001 ARC für schlappe 525,- Euro.
Wenn das keine Schnäppchen sind, weiß ich auch nicht. :rolleyes:

Gruß
Kai

Maistaucher
03.01.2013, 21:08
...Asterix von Beineke...

Endlich rückt mal jemand den Nachnamen von unserem Elsässer raus.
Überrascht hat mich jedoch sein scheinbar blaues Blut.
:rolleyes:

DieterK.
03.01.2013, 21:40
Endlich rückt mal jemand den Nachnamen von unserem Elsässer raus.
Überrascht hat mich jedoch sein scheinbar blaues Blut.
:rolleyes:

Auch OT:
Apropos, wo isser denn überhaupt?

Zu den Alpina 4001 Alternativen: Sharon 3700 oder 4200 wurden ja auch bereits genannt, wären auch mein Tipp. Ich finde die dreiteilige Flächengeschichte gar nicht mal so übel und der Preis ist auch nicht astronomisch hoch für ein Schalentier.

Markus_Gloekler
03.01.2013, 21:49
Hallo,
gibt´s die Prolution von Simprop noch ?
Wenn ja, wäre das auch eine Option.
Ist ein Modell mit Charakter und fliegt sehr ordentlich.

Gruß Markus

ulinux
03.01.2013, 22:36
Hallo

Ok, Ihr habt mich überredet, ich bleibe bei der Alpina. ;)

Ich bin jetzt nur noch am zweifeln, ob ich den für mich großen Schritt wagen soll und mir gleich die 4m Version zulege, oder ob ich doch eher die etwas transportfreundlichere 3m Version nehme.
Bisher sind meine größten Modelle eine 2,2m K8b, der TigerHai mit 2,5m und eine 2m Schleppmaschine.

Gruß
Uli

Maistaucher
03.01.2013, 23:09
Aus ähnlichen Gründen hatte ich damals zunächst den BigExcel (2,9m) genommen.
Heute sage ich mir: Du Depp... ;)

(Allerdings fliegt der auch super, so dass ich das niemals wirklich bereut habe.)

hänschen
04.01.2013, 00:03
Ich bin jetzt nur noch am zweifeln, ob ich den für mich großen Schritt wagen soll und mir gleich die 4m Version zulege, oder ob ich doch eher die etwas transportfreundlichere 3m Version nehme. Gruß Uli

Das sind zwei völlig verschiedene Flieger.
Die 4001 braucht nicht nur mehr Platz zum bauen, transportieren, sondern auch zum fliegen und landen, kratzt elektrisch an 5 kg...

JogDive
04.01.2013, 00:32
Die 4001 ;)

Tillux
04.01.2013, 01:51
Die 4001 ;)


...nothing else !

929209

redpyle
04.01.2013, 07:21
Servus!

Ich persönlich bin mit dem Nimbus sehr zufrieden! 3,6m Spannweite, unten angeschlagene Wölbklappen, 2,7kg Abfluggewicht (elektrifiziert),
gute Thermikleistungen und Kunstflugtauglich, Qualität 1A und im Preis auch klasse! Kann ich nur wärmstens empfehlen...

P.S.: Nen Bau- und Flugbericht mit vielen Bildern hab ich übrigens auch schon reingestellt...

Maistaucher
04.01.2013, 07:24
...vielleicht auch mal an einen Hang...

...Die 4001 ... kratzt elektrisch an 5 kg...
Da hat Hans einen nicht unwichtigen Hinweis. Das solltest du beachten, wenn du an einem Hang unterwegs bist, der nur die 5kg erlaubt.

ulinux
04.01.2013, 08:16
Guten Morgen!



929209


Ja klar, danke Tillux. Du musst mir jetzt auch noch deine Ice-Edition unter die Nase reiben, da steigt der haben-will-Faktor natürlich gleich noch mehr.
Ich finde das ist das beste Design das ich an einer Alpina je gesehen habe. Da muss sich Maistaucher anstrengen um da ran zu kommen mit seiner. ;-)



Da hat Hans einen nicht unwichtigen Hinweis. Das solltest du beachten, wenn du an einem Hang unterwegs bist, der nur die 5kg erlaubt.


Ja, das hab ich mit bedacht. Die 4001 die ich gerade im Auge habe ist eine Thermik-Edition, leider ohne Störklappen, dafür unter 5kg.


Schönen Tag noch!
Uli

Gast_36267
04.01.2013, 08:16
ich will hauptsächlich im Flachland Thermik suchen und wenn's mir danach ist auch mal die Höhe wieder schnell abbauen.


Hi Uli,
auch wenn du schon zielsicher ne Alpina anvisierst und speziell obiges Thema betreiben möchtest sollte doch klar gestellt werden das ein F3J/F5J oder ähnlicher Segler mit 3,5 - 4 Meter mit wesentlich weniger als 3 kg und ne Alpina 4001 E mit ca. oder > 5kg da sicher nicht die gleichen Ergebnisse liefern. Sollte das als Wiesenschleicher (90%)und Gebirgsjäger(10%) im Allround Paket so gewünscht sein bitte vorher einfach noch mal gründlich überlegen wo der Haupteinsatzbereich wirklich sein soll. Liegts das beim Wiesenschleicher und Thermiksucher würde alles < 3-3,5kg um die 4m aus aktueller Produktion sicher mehr Spass und Flugzeit bringen. Sicher ist mit E viel auszubügeln , aber beim Thermikfliegen mit einem F3B/F(Crossfire,Vikos) oder F5J (Tanga,Shadow,Orca 3,95) oder Alpina 4001/Thermik XL oder z.B. auch Pace Competition in 5 m sind doch himmelweite Unterschiede zu finden.

Ein Orca oder ähnliches (Ray-X) würde sich auch anbieten da der Orca z.B ne sauberer Flügelsteckung und 3 Spannweiten und Gewichte von 2,2 - > 3Kg abdecken kann. Also Wiesenschleichen mit z.B. 3,95 und 2,2-2,4kg (E-Version minimal Akku) oder Hammertage mit kurzen Ohren, großem Akku und Zusatgewicht wirds dann schon recht sportlich und Allroundtauglich für fast alle Bedingungen. Aber eben speziell 4m HLG Fliegen in wenig Auftrieb ....
Gruß Martin

Tillux
04.01.2013, 12:56
Hallo Uli,

die unter fünf Kilo habe ich bei meiner CME leicht erreicht trotz leistungsstarkem Antrieb.
Wenn Du so eine Ice Edition möchtest kann ich Dir die Daten für einen Plot zur Verfügung stellen (Danke für das Kompliment).

Ich fliege bei uns im Verein meistens in der Ebene und für mich ist da die Alpina mein liebstes Modell. Übrigens auch am Hang mag ich sie sehr gerne und das Design sieht man gut. Einen F3J ler mag ich schon wegen des Besenstiel Designs nicht. Immerhin muss man sein Modell beim Fliegen ja ständig ansehen. Da kann man nicht einfach das Licht ausmachen, oder ein Handtuch drüberlegen;).

Bei einem Ablasser aus ca. 250m haben wir mal annähernd 200kmh Geschwindigkeit gemessen.
Ich weiss, ist jetzt nicht soo viel aber es flattert da nix. Ein Bekannter hat (nach seinen Aussagen) mit seiner CME 250kmh erreicht. Und gutmütig ist die Kiste, fliegt sich wirklich ganz harmlos ohne Zicken. Ich glaube das kann man mit der 3001 nicht unbedingt vergleichen (obwohl ich keine habe). 4m fliegen sich grundsätzlich einfach schöner.

Eine wirkliche Alternative wäre für mich nur dieses: http://www.windwings.de/deu/mistral4300.html
-Aber eine ganz andere Preisklasse.

Liebe Grüsse, Til:)

@Maisi:

Viel Spass bei Deiner Alpina -Fertigstellung. Machst Du da auch ein eigenes Design drauf?

Gast_36267
04.01.2013, 14:17
Eine wirkliche Alternative wäre für mich nur dieses: http://www.windwings.de/deu/mistral4300.html
-Aber eine ganz andere Preisklasse.
Liebe Grüsse, Til:)


Laut Herstellerangaben 6.1kg in E Version :
> Spezifikation > Der Mistral 4300 ist ein robustes CFK/GFK Zweckmodell mit 4300 mm Spannweite und für den rauen Alltag an der Hangkante ausgelegt.

Sicher ein ganz toller Flieger, aber nicht in der Ebene zum Thermik ausschnüffeln. Wenns richtig geht keine Frage ... da fliegt (fast) alles auch nach oben.

Gruß Martin ;)

JogDive
04.01.2013, 14:31
Die Thermik Edition ist wirklich sehr leicht und geht
sehr gut in der Thermik. Hab sie auch schon gehabt.
Vor allem passt sie voll in dein Budget. Ablasser aus
200-300m und dann herumreissen allerdings nicht zu
empfehlen. Schnellflüge in moderatem Rahmen mit
negativ gesetzten Klappen ist kein Thema.
Flächen sind so auf Leichtbau getrimmt das man sie per
Hand ohne jeglichen Kraftaufwand verwinden kann.

Die Mistral spricht von ihrer Auslegung eine Zielgruppe
der Modellflieger an und lässt bei ihrer Flächenbelastung kein
Vergleich zur Alpina zu. Daher kann man auch von keiner
Alternative reden....

Gast_36267
04.01.2013, 14:45
@David Danke, die Aussage passt dann schon wesentlich besser ...

Gruß Martin

JogDive
04.01.2013, 15:00
Der einzige der in diesem Thread eine annähernde Vergleichbarkeit
genannt hat ist Markus mit der Prolution 4004. Dies aber auch nur
im Vergleich zur 4001 CME, ungeachtet der verschiedenen Profile.
Gewicht, Geschwindigkeitsbereich und Auslegung sind annährend
vergleichbar.

Aber egal wie man es dreht oder wendet, eine Alpina ist und
bleibt eine Alpina :) ich beabsichtige nicht irgendetwas schlecht zu reden,
die Mistral ist ein hervorragendes Modell, passt allerdings nicht
hundert prozentig ins Anforderungsprofil des Themenstarters.

Tillux
04.01.2013, 16:03
Hallo Leutz,

die Mistral wäre auch nur für mich (wie oben geschrieben) eine tolle Alternative da ich nicht der Stunden-Thermikflieger bin.
In einem anderen Thread hat sich allerdings jemand alternativ den Mistral zugelegt und ist davon begeistert:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/352314-Nachfolger-f%C3%BCr-meine-gute-alte-4m-Alpina-gesucht-wer-kann-mir-Tips-geben

Gast_36267
04.01.2013, 16:03
ich denke da als diekten Vergleich auch eher an Thermik XL und Lima oder Sharon oder FS4000 die in dieser Klasse Flugtechnisch (Optik nicht die Hauptaugenmrrk) am besten zum CME 4001 passen. Die Thermik Edition wird sicher bei weitem die Möglichkeiten einer Alpina CME oder obiger Kandidaten nicht erreichen.

Dafür ist sicher der Bereich Thermikflug einiges näher am Bereich der Eingangsfrage, wobei dafür sicher auch viele viele anderer im Bereich um 3.5-4m in Frage kommen könnten.

Gruß Martin

ulinux
04.01.2013, 16:42
Hallo

Vielen Dank für die vielen Infos, Tips und Erfahrungen. Ich habe mich jetzt kurzfristig für eine Alpina 4001 Thermik-Edition entschieden und werde mich heute abend schon mit dem Verkäufer treffen. Als Bonus hat er sogar noch einen reinen Segler-Rumpf mit dabei. Theoretisch könnte ich also morgen schon die ersten Flüge machen, werde mir das aber für etwas schöneres Wetter aufheben.

Schönes Wochenende!
Uli

Gast_36267
04.01.2013, 18:03
Hallo Uli,
wünsche dir viel Spass und Freude mit der Thermik Edition .... ist sicher die richtige Wahl.
Kleiner Tipp. 2 Setups mit minimal und maximal Akku vorbereiten für leichten Thermikflug und Normalflug und beide sauber auswiegen und abstimmen (2 Modelle im Sender ablegen mit allen Trimmungen) ;)
Dann passt das immer zum aktuellen Wetter ....
gruß Martin

Pinchi
04.01.2013, 19:14
Hallo @ All,

noch ein Gutes Neues Jahr,

also ich habe eine (alte) Alpina 4001 CME, und bin sehr zufrieden :)

Ich wollte eine 2. Alpina mit einem besseren Antrieb (Kontronik Fun 600 6,7:1, LS 20x12) aufbauen, aber nach dem mich ein riesen Loch angelotzt hat (Durchmesser 60mm :confused: ) und dann die Servos in der Fläche einfach in so Plastikabdeckungen reingeklebt werden sollten, dann habe ich ganz schnell umdisponiert. :)
Ich suche jetzt entweder bei Paritech oder BA ;)
Ich suche, Scale oder nicht, bis 4,5m Spw., mein Antrieb mit 5S5000 sollte passen, und bezahlbar wäre OK :D

Grüße
Horst

Tillux
04.01.2013, 20:08
Hallo Horst:),

was ist für Dich bezahlbar?

...wie schon oben geschrieben ist für mich persönlich der Mistral 4300 DIE Alternative. Wird übrigens bei Paritech gefertigt und durch Windwings vertrieben. Ein guter Bericht ist hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/359400-Mistral-4300-von-Windwings

Je nachdem wieviel Geld Du ausgeben möchtest, -aber da Du sowieso schon bei Paritech suchst...

flymaik
04.01.2013, 20:14
Ich wollte eine 2. Alpina mit einem besseren Antrieb (Kontronik Fun 600 6,7:1, LS 20x12) aufbauen, aber nach dem mich ein riesen Loch angelotzt hat (Durchmesser 60mm :confused: ) und dann die Servos in der Fläche einfach in so Plastikabdeckungen reingeklebt werden sollten, dann habe ich ganz schnell umdisponiert. :)


man muß ja nicht immer alles so machen, wie der Hersteller empfiehlt. (die wollen meist nur Ihr Sortiment verkaufen ;))
Die reine Seglerversion, mit selbst abgeschnittener Nase und Servoramen von Frey,z.B. , hätten dein Problem auch gelöst.;)

JogDive
04.01.2013, 22:14
Den Vergleich Sharon zur CME müsste mir mal jemand erklären. Abgesehen das sich knapp
1,5Kg zwischen beiden trennen.

@Threadstarter: Ich denke das es für dich eine sehr gute Wahl war.
Wenn ich an die Erlebnisse mit der Thermik Edition in abendlicher lauer
Herbstthermik denke, komme ich immer noch ins schwärmen. Aber bedenke
das die Belastbarkeit ein Grenze hat und übertreibe es nicht.

Ich hoffe mir mit dem Sharon 4200 solche Erlebnisse neben meinen
Alpinas wieder zu holen.

Pinchi
05.01.2013, 10:32
Hi @ All,

@ Tillux, der Mistral 4300 ist schon beindruckend :)
Ich habe die Vids gesehen, aber ich wollte nicht soooooviel für einen Zwecksegler ausgeben.

Was haltet ihr von der "neuen" ASW 27 Voll-GFK von Blue Airlines ???

Die hat zwar nur 3,6m Spw., würde in mein Budget passen und sieht doch klasse aus ;)

Gruß
Horst

Sniping-Jack
05.01.2013, 11:38
Die Thermik Edition ist wirklich sehr leicht und geht
sehr gut in der Thermik. Hab sie auch schon gehabt.
Vor allem passt sie voll in dein Budget. Ablasser aus
200-300m und dann herumreissen allerdings nicht zu
empfehlen. Schnellflüge in moderatem Rahmen mit
negativ gesetzten Klappen ist kein Thema.
Flächen sind so auf Leichtbau getrimmt das man sie per
Hand ohne jeglichen Kraftaufwand verwinden kann.

Die Mistral spricht von ihrer Auslegung eine Zielgruppe
der Modellflieger an und lässt bei ihrer Flächenbelastung kein
Vergleich zur Alpina zu. Daher kann man auch von keiner
Alternative reden....

Kannst du das mit dem "ohne jeglichen Kraftaufwand" bitte
näher erläutern? Das ist eine Behauptung, unter der man
alles Mögliuche verstehen kann, aber vermutlich kaum etwas,
das die Realität treffend beschreibt.

Nur mal so in den Raum geworfen: Ich habe noch nirgens
gelesen, dass die Thermik-Edition dazu neigen würde, im
Schnellflug zu flattern. Genau das müsste aber passieren,
wenn das, was du da oben als kritisches Merkmal herausstellst,
tatsächlich zutreffend wäre.

"Ohne _jegliche_ Gewalt" interpretiere ich folgendermaßen:
"Mit 2-3 Fingern packen und mühelos tordieren können". Kann
ich aber kaum glauben. Ich habe zwar keine 4000er Alpina mehr,
aber dafür noch 2 andere und selbst bei der 3001 in der Champ-
Ausführung, also ebenfalls mit aussen dünner geschliffenem
Furnier, ist da ohne Kraftaufwand keine nennswerte Verwindung
drin.

Versteh mich nicht falsch, ich bezweifle nicht, dass man die Enden
verwinden kann. Aber das dazu notwendige Moment liegt deutlich
über dem Moment, das der Flügel aerodynamisch - selbst im
Schnellflug - aufbringen kann. Wäre das anders, würden sämtliche
Thermik-Edition-Besitzer davor warnen, die Alpina zu scheuchen.

Hab ich aber noch nix von gelesen - bitte um Korrektur, falls ich mich irre.

JogDive
05.01.2013, 12:13
Ja sie lässt sich mühelos (Hand an den Randbogen und hin und her....) tordieren sonst würde ich es nicht
schreiben. Aber das ist ja auch kein Beinbruch weil sie für
den Thermikflug ausgelegt ist. Nicht umsonst wird empfohlen sie
nur negativ verwölbt zu scheuchen. Butterfly verbiegt die
Flächen ganz sanft zu einem angedeutetem M. Aber wo ist jetzt das Problem?

Maistaucher
05.01.2013, 12:32
...ASW 27 Voll-GFK von Blue Airlines...
Es ist oft recht schwer, hier im Forum ausreichendes Feedback zu BA-Modellen zu erhalten.
Entweder fliegt sie keiner oder keiner mag etwas dazu sagen.
Kleiner Tipp, wenn die Reise möglich ist: Nimm die Modelle einfach bei BA im Showroom mal selber unter die Lupe.

Gast_36267
05.01.2013, 14:55
Den Vergleich Sharon zur CME müsste mir mal jemand erklären.

Solange sich die Diskussion noch im Bereich 3 Meter Alpina oder 4300 Mistral gedreht hat ist wohl der Sharon (den man ja auch mit Ballast fliegen kann) sicher sehr nahe oder fast an den Möglichkeiten einer CME 4001. Natürlich ist der Sharon 3,7 oder 4.2m mit deutlich < 4 kg eher für andere Spielarten bestimmt ...... ;)

Gruß Martin

JogDive
05.01.2013, 14:58
Achsoooo,
nichts für ungut ;)

ulinux
07.01.2013, 15:25
Hallo

So, ich bin nun seit Freitag ja auch stolzer Besitzer einer Alpina 4001, gestern hab ich sie dann schonmal startklar gemacht, also Empfänger eingebaut und Sender programmiert was das Zeug hält.
Allerdings ist meine Große noch ein bisschen Farblos, also nur oben weiss und unten rot. Da muss ich mir jetzt mal überlegen wie ich sie noch ein bisschen aufhübschen kann.

Hat zufällig jemand eine 3-Seiten-Ansicht der Alpina, so das ich da ein bisschen malen und probieren kann?

Gruß
Uli

onki
07.01.2013, 15:36
Hallo Uli,

frag mal den Eckart hier in der Grafikecke. Der kann dir da bestimmt helfen.

Bei all der Euphorie hier muß ich doch mal einwerfen, das die Alpina nicht mehr so ganz taufrisch ist.
Als reiner Thermiksegler ist sie zu schwer und zum rumheizen hat sie zu wenig Leistung (Geschwindigkeit in höhe umsetzen).
Die Steckung ist wegen der schwimmenden Ausführung zu weich. Ich denke es wird auch hier Zeit für eine grundlegende Überarbeitung.
Außer etwas Facelifting hat sich da seit über 10 Jahren nix getan.
Meine CME 4001er (http://www.onki.de/uebermich/mein-hangar#alpina-4001-pro)(reiner Segler) ist zwar immer noch die ultimative Referenzmaschine für neue Schlepper aber aus heutiger Sicht würde ich sie mir nicht mehr kaufen.

Ich denke Modelle wie beispielsweise der etwas kleinere Volcano von Valenta sind da etwas universeller und auch preislich im Rahmen. Sind halt Schalentiere.

Gruß

Onki

flymaik
07.01.2013, 17:07
Alles in allem Bleibt es immer Geschmackssache. Hier wird immer Wieder der Eindruck erweckt das die TE zu fast gar nix taugt, außer zum Thermikschleichen. bei allem anderen würde sie auseinander fallen. Ich kann das so nicht bestätigen.
Sie ist und bleibt ein Alrounder und die können ja bekanntlich nix richtig;)
Es wird auch immer Modelle geben, die das eine oder andere etwas besser können.



Außer etwas Facelifting hat sich da seit über 10 Jahren nix getan.


Das ist ja der eigentliche Hammer. Welches Modell kann nach 10 Jahren immer noch so polarisieren?
Da kommt nicht viel zusammen.
Wenns den mal ein Facelifting geben sollte, (ist ja bald Messe);) bei dem der Vogel vielleicht auch mal ein moderneres Profil bekommt o.ä. würde es die Mehrheit wahrscheinlich gar nicht merken, wenn man's ihnen nicht sagt:p;)

Sniping-Jack
08.01.2013, 09:03
Dem stimme ich zu. Witzigerweise wiederholt sich doch grade nur wieder, was bereits bei der Uralpina, die ich einst hatte, der Fall war.
Die galt auch als übeholt, aber würde man sie heute mitfliegen lassen, entschiede immer noch am ehesten der Pilot über die Leistung,
nicht so sehr der Flieger. Nur weil heute viele Flieger das eine oder andere gebiet besser beackern, hat sich an den grundlegenden
Voraussetzungen für einen Allrounder nicht sooo viel geändert. Klar geht es immer noch ein bisschen besser, aber wer bitte bezahlt das
dann? Die Alpinas sind jetzt schon nicht grade billig - muss auch nicht. Aber wollte man die Leistung so steigern, dass es auch JEDER
merkt (sonst macht es ja keinen Sinn), geht das kaum ohne einen teueren Mehranteil von Kohle, um das dann wohl dünnere Profil in Form
zu halten. Wenn man dann aber so teuere Sandwichflächen hat, kann man auch gleich ne Schale nehmen, usw. usw. Am Ende kommt raus:
Die Kiste wird zu teuer und man jammert wieder nach der "guten alten Alpina", die so schön von allem etwas konnte. Ist doch so, oder nicht?! ;)

randygerd
08.01.2013, 09:30
Dem stimme ich zu. Witzigerweise wiederholt sich doch grade nur wieder, was bereits bei der Uralpina, die ich einst hatte, der Fall war.
Die galt auch als übeholt, aber würde man sie heute mitfliegen lassen, entschiede immer noch am ehesten der Pilot über die Leistung,
nicht so sehr der Flieger. Nur weil heute viele Flieger das eine oder andere gebiet besser beackern, hat sich an den grundlegenden
Voraussetzungen für einen Allrounder nicht sooo viel geändert. Klar geht es immer noch ein bisschen besser, aber wer bitte bezahlt das
dann? Die Alpinas sind jetzt schon nicht grade billig - muss auch nicht. Aber wollte man die Leistung so steigern, dass es auch JEDER
merkt (sonst macht es ja keinen Sinn), geht das kaum ohne einen teueren Mehranteil von Kohle, um das dann wohl dünnere Profil in Form
zu halten. Wenn man dann aber so teuere Sandwichflächen hat, kann man auch gleich ne Schale nehmen, usw. usw. Am Ende kommt raus:
Die Kiste wird zu teuer und man jammert wieder nach der "guten alten Alpina", die so schön von allem etwas konnte. Ist doch so, oder nicht?! ;)
ein wahres Wort - nichts hinzuzufügen ausser: am Knüppel trennt sich die Spreu vom ....

Sniping-Jack
08.01.2013, 17:46
Jaja, bis der Knüppel euch trennet. :rolleyes:

Das Furnier vom Styropor, das Vorgelat vom Laminat, usw... :D

hänschen
08.01.2013, 17:57
Die Alpinas sind jetzt schon nicht grade billig - muss auch nicht. Aber wollte man die Leistung so steigern, dass es auch JEDER
merkt (sonst macht es ja keinen Sinn), geht das kaum ohne einen teueren Mehranteil von Kohle, um das dann wohl dünnere Profil in Form
zu halten. Wenn man dann aber so teuere Sandwichflächen hat, kann man auch gleich ne Schale nehmen, usw. usw. Am Ende kommt raus:
Die Kiste wird zu teuer und man jammert wieder nach der "guten alten Alpina", die so schön von allem etwas konnte. Ist doch so, oder nicht?! ;)

Das würde ich so nicht sagen, da steckt vielleicht mehr Material, sicher mehr Arbeit drin als in einem Schalenflügel:
Alpina: Kern, Gewebeverstärkung, Holm, Furnier, Folie , ich hab hier eine aufgeschnittene CME..., das Gewicht kommt nicht von ungefähr.
Schale: Holm, Endleiste zum Ruder, 2 Schalen mit x Lagen, Mumpe an den Kanten, Lack

JogDive
09.01.2013, 04:52
Ihr habt noch ein nicht gerade unwichtiges Detail vergessen: Das Handling.
Ich hatte in den letzten Jahren einige Segler aber die Alpina sticht vom handling
her ganz klar aus allen raus. Nennt mir einen Allrounder mit solch ausgewogenen Hebelverhältnissen
um alle Achsen. Sitzt der Schwerpunkt am rechten Fleck heisst es in den meisten Fällen
einleiten und Knüppel könnte man loslassen weil sie den rest von alleine macht.
Diese Verhalten finde ich sehr angenehm und faszinierend zu gleich.
Da kommen die Topneuheiten von anderen mit jahrelang berechneten Profilen und
hochwissenschaftlich berechneten Randbögen und das ganze Doppeltrapezgedönse und
dennoch bleibt die Alpina in ihrer Klasse für sehr viele der Favorit.

Gerade in unserem Hobby kommt doch nichts von ungefähr, die Konkurenz in Form
von Neuerungen und der Hitec Materialschlacht schläft nie. Urwitzig das diese Aspekte
für die Alpina irgendwie nicht zu existieren scheinen.

Das erste Facelift hat m.E. der Alpina die ursprüngliche Thermikauslegung genommen
(Ritz auf RG) um sich dem Markt anzupassen. Ein weiteres Facelift würde sie nicht überleben.
Aber das muss auch gar nicht sein. Sie ist gut so wie sie ist. Gutes noch besser
zu machen führt in den allermeisten Fällen genau zum Gegenteil.

Wigens
09.01.2013, 07:48
Guten Morgen,


ich kann mich den Ausführungen von Tilman und David nur anschließen. Der Flieger passt einfach rundherum, vor allem, wenn man länger nicht damit geflogen ist, fällt einem das auf.

Ich fliege eien alte MPX Ausführung, die ich kurz nach der Umstellung von Magic auf 4001 gekauft habe. Der Flügel entspricht wahrscheinlich maximal der heutigen CME Version, aber bei artgerechter Handhabung ist der allen Anforderungen gewachsen und verträgt auch eine flotte Gangart am Hang oder beim Abstieg aus der Thermik. Vollgasfest ist er sicher nicht, aber das brauche ich zumindest nicht. Wenn ich mal richtig heizen will, nehme ich den Vortex.

Die Alpina mit ganz modernen F3J oder ähnlichen Konstruktionen zu vergleichen, ist m.E. nicht ganz korrekt, dann man muß schon in der gleichen Klasse schauen für einen fairen Vergleich. Gegen Konkurrenten wie Excel oder Prolution ist sie deutlich vorne dran, das hab ich in direkten vergleichsfliegen oft gesehen.

Für mich bis heute ein alternativloser Allrounder, der immer dabei ist, wenn ich zum Segeln unterwegs bin, womit die Eingangsfrage beantwortet ist.


Gruß

christian

Sniping-Jack
09.01.2013, 10:48
Das würde ich so nicht sagen, da steckt vielleicht mehr Material, sicher mehr Arbeit drin als in einem Schalenflügel:
Alpina: Kern, Gewebeverstärkung, Holm, Furnier, Folie , ich hab hier eine aufgeschnittene CME..., das Gewicht kommt nicht von ungefähr.
Schale: Holm, Endleiste zum Ruder, 2 Schalen mit x Lagen, Mumpe an den Kanten, Lack

Hallo Hans,

ich sagte ja schon: Billig ist auch die Alpina nicht und auch ohne reingesehen zu haben, weiß ich ja, was drin ist - Tangent macht da ja kein Geheimnis draus. :)
Aber wenn du dieses Ergebnis verbessern - ich meine nennenswert verbessern willst, dann kommst du kaum noch umhin, dich einer sehr aufwändigen GFK/CFK-
Konstruktion zuzuwenden. Und wie der markt zeigt, gibt es zwar auch günstige GFK-Segler, aber die werden dann auch in Tschechien oder noch weiter weg produziert.
Und die wirklich guten Schalentiere sind dann eben doch nochmal eine klasse teuerer. Leichter, fester, dünner - aber eben auch teurer.

Deswegen schließe ich mich ebenfalls an: Eine Alpina kann bleiben wie sie ist, sie muss doch nicht jedem Trend hinterherlaufen und jeden technischen Schritt
mitmachen. Eine Alpina ist und soll es bleiben: Ein sagenhaft guter Allrounder mit Ecken und Kanten - das macht ihren Charme doch aus, oder nicht? :)

....und währen ich das schreibe, bedauere ich einmal mehr, "meine Große" hergegeben zu haben! :(
Na, vielleicht schlage ich ja wieder mal zu, wenn sich eine Gelegenheit bieten sollte.

Arndt
09.01.2013, 10:49
Hallo Zusammen,

hat einer von euch schon mal die Thermik XL von Valenta (in der Carbon-Version) im Vergleich zur Alpina geflogen und kann etwas zur Thermikleistung, Festigkeit und den Allround-Eigenschaften sagen? Zumindest preislich ist das Valentamodell ja nah an der Alpina und ggf. eine Alternative.

Danke schon mal für eure Hilfe und schönen Gruß,

Arndt

JogDive
09.01.2013, 15:33
Ein Vereinskollege hat den Thermik XL Elektro und bin schon oft mit ihm zusammen geflogen. Aufgrund des Profils in Verbindung mit dem Gewicht weder Wiesenschleicher noch Heizmaschine. In der Thermik aber ganz ordentlich unterwegs, da die Gleitleistung etwas über dem einer Alpina liegt. Die Stabilität gleicht einer Eiche - ein Blick ins innere Verrät auch warum das so ist. Valenta spart weder an Gewebe noch an Harzmumpe. Es ist eine sehr solide Bauweise die halt eben in Mehrgewicht endet, aber absolut Alltagstauglich ist. Allroundeigenschaften sind durch den Wölbklappeneinsatz und dem oben genannten aber gegeben und da du mit Vollcarbon noch ein wenig an Gewicht zulegst, müsste die Kiste auch gut marschieren. Das Handling liegt allerdings hinter der Alpina. Der Kollege hat etwas gebraucht bis er ein gutes Setup gefunden hatte und zudem gibt es noch ein kleines Manko was fast alle Valentaflieger betrifft, nämlich den Hebelarm der zu kurz geratenen Rümpfe. Dadurch büsst man halt etwas Spurtreue ein die gerade im Segellfug essenziell ist. Um dies auszugleichen muss man mehr Steuern/Gegensteuern = Widerstand = Leistungsverlust. Dafür hat der XL ein schönes großes Seitenleitwerk was dieses Manko etwas reduziert. Der XL hat viele Anhänger gefunden wenn man mal so im Web stöbert, also warum sollte er nichts für dich sein ;)

Nichts desto trotz warte ich sensüchtig auf den CHK Sharon 4200 der wohl bald bei Valenta in die Vorfertigung geht. Dieser hat gerade mal knapp 1,68m Rumpflänge bei 4,2m Spannweite. Aber egal, ist halt ein goiles Flieg :D

DieterK.
09.01.2013, 21:17
Nichts desto trotz warte ich sensüchtig auf den CHK Sharon 4200 der wohl bald bei Valenta in die Vorfertigung geht. Dieser hat gerade mal knapp 1,68m Rumpflänge bei 4,2m Spannweite. Aber egal, ist halt ein goiles Flieg :D

Yes, Vorfreude ist berechtigt!:D:D
Ein Doppel Sharon Besitzer.....

Alpina1
09.01.2013, 21:55
Servus zusammen,

ich fliege ja beide, die Alpina 4001 elektrisch als auch den Thermik Xl in der Voll-CFK-Version ebenfalls elektrisch und würde nur noch zum Thermik XL greifen, dann aber nur elektrisch und ordentlich motorisiert. Gerade mit der höheren Flächenbelastung läuft der XL noch besser, meiner wiegt knapp 5kg und kann noch balastiert werden. Der Alpina hingegen merkt mann das Mehrgewicht des E-Antriebes nicht mehr so sehr an(ebenfalls knapp 5kg), daß sie das Mehrgewicht besser umsetzen könnte.

Für mich steht folgendes fest: Alpina oder Thermik Xl nicht motorisiert, dann die Alpina. Sollte eletrifiziert werden, dann nur der Thermik XL;).

Habe aber meine Alpina elektrifiziert, da ich sie beim Start schon mal ordentlich verbeult habe:D:D:D.

LG

Peter

Sniping-Jack
10.01.2013, 09:21
Da heutzutage ein Antrieb - wenn überhaupt - das ohnehin nötige Blei nur unwesentlich überschreiten muss,
sollte man die Entscheidung nicht allein daran festmachen. Meine 3001 - als ein Beispiel das ich kenne - ist
trotz Elektrifizierung derart leicht, dass sie selbst als "Seglerversion" den gewünschten Durchzug missen lässt.
Dabei geht sie aber durchaus fast senkrecht - nicht dass jemand denkt, ich hätte nur einen gummimotor eingebaut. :D

Grundsätzlich weiß ich natürlich, was du meinst. Ich würde es lediglich auf die anzustrebende FP ummünzen und
nicht an "elektrisch oder nicht" koppeln. :)

Arndt
10.01.2013, 14:12
@Peter und David, vielen Dank für eure Einschätzung und Beschreibung. Das bestätigt meine persönliche Tendenz zur Thermik XL.

Schönen Gruß,
Arndt

Hangfritz
10.01.2013, 20:26
Hallo Peter,
wenn ich erst durch Aufballastieren des Thermik XL die gewünschten dynamischen Flugeigenschaften erreiche, die ich bei der Alpina bereits im unballastierten Zustand habe, dann spricht das nur für die Alpina. Und wie viele vor mir bereits gesagt haben, das "Gesamtpaket" Alpina ist für mich in dieser Preiskategorie einfach unübertroffen,

Fritz

Alpina1
10.01.2013, 23:59
Hallo zusammen,

ich stelle nun mal fest, dass ein XL das Mehrgewicht eínfach nochmal besser in Gleitleistung umsetzt als es die elektrifizierte Alpina tut. Und bei den Preisen nehmen sich dann beide auch nicht mehr viel. Ich kann aus jedem Segler eine Bombe machen, durch entsprechendes Mehrgewicht, aber ich will bei meinen 5kg bleiben, wenn ich kann, und die Möglichkeit zusätzlich balastieren zu können ist doch von Vorteil. Ich bin auch mit der Alpina zufrieden sowie sie geht, aber der Xl geht für mich noch den Tick besser. Alle zwei sind prima Allrounder.

Grüße an alle

Peter

hänschen
11.01.2013, 09:49
Da wäre dann noch: das Handling im normalen Leben, eine Alpina kann ich an allen Teilen anfassen, da ist Material drin.
Beim Thermik xl, wir haben einen Bruch da liegen...

Den Preis würde ich mal aussen vor lassen, es geht doch um den Spass am fliegen, wenn ich den habe, sind 100 / 200 € hin oder her schnell vergessen.

Fritz Reschen
11.01.2013, 15:05
Servus Arndt!



hat einer von euch schon mal die Thermik XL von Valenta (in der Carbon-Version) im Vergleich zur Alpina geflogen und kann etwas zur Thermikleistung, Festigkeit und den Allround-Eigenschaften sagen?

Ich bin vor etwa 2 Jahren von der ALPINA auf die TXL umgestiegen und kann daher Folgendes dazu sagen:
TXL ist - bei gleicher Spannweite - insgesamt ein etwas zarterer Flieger, was sich beim Handstart positiv
auswirkt, weil man den Flieger besser anfassen kann. Hier gut zu sehen:
http://************/ccah3qp

Die ALPINA ist dafür etwas weiter weg noch gut zu sehen!

Fliegerisch sind beide untadelig! ALPINA mit 5kg etwas besser zu heizen, Alpina (3,9kg) etwas besser in der Thermik.
Aufballastieren habe ich bei TXL noch nicht probiert.

Die 3-teilige Tragfläche der TXL bietet mir Vorteile beim Transport, das muss aber nicht jeder so sehen;
hängt wohl vom Auto ab.

Umgestiegen bin ich, weil ich einen Voll GFK / CFK Flieger für wertiger empfinde und würde
ich wieder machen, obwohl ich der ALPINA nix Negatives nachsagen kann und will!

Maistaucher
11.01.2013, 20:37
...obwohl ich der ALPINA nix Negatives nachsagen kann und will!
Da haste ja gerade noch mal die Kurve gekriegt. ;)

dentalolli
11.01.2013, 21:34
Hi, habe seit 5 Jahren ne cme Elektro, damals mit 16 oder 20 Zellen, 6,4 kg und es flog! Jetzt mit Lipo und natürlich weniger Durchzug. Wirklich guter Flieger, was mir aber in allen Gewichtsklassen aufgefallen ist, ist wenn man zu langsam oder zu eng kreist dieses schlagartige abreißen, früher und schwer ging's dann erst 20m tiefer weiter.:eek:
Kennt ihr das auch? Hab mich aber dran gewöhnt, ist trotzdem einer meiner Lieblingsflieger !
Und noch was: das bessere ist der Feind des guten!;)

Olli

JogDive
12.01.2013, 05:23
Liebe Grüsse in meine Geburtsstadt Marburg!

Evtl. fliegst du zu kopflastig? ich kenne dieses Verhalten nicht

dentalolli
12.01.2013, 08:12
Habe ich mich auch schon gefragt, wo habt ihr den SP denn letztlich liegen?
Und wo es hier um Alternativen geht, ich hab mir den Exel 4004 schon oft als solche vorgestellt. Ich hab den Excel C3 und Big Exel und die sind für Styro-Abachi extrem gute Flieger. Die kleinen der Exel-Reihe verkauften sich vor 5-7 Jahren wie geschnitten Brot. Vom 4004er hab ich selbst nicht mehr viel mitgekriegt.

Olli

Hangfritz
12.01.2013, 11:54
Servus Arndt!




Umgestiegen bin ich, weil ich einen Voll GFK / CFK Flieger für wertiger empfinde und würde
ich wieder machen, obwohl ich der ALPINA nix Negatives nachsagen kann und will!

Hallo,
mit einem guten Orastick-Finish kommt man aber schon sehr nahe an die eher rustikale Oberfläche des Thermik Xl.

Fritz

Regloh
12.01.2013, 12:03
Hallo,

als Alternative kann ich auch noch den Pace F4L zur Alpina 3001 anbieten.
Die Alpina kostet bespannt ca. 500 Euro, den Pace gibts für 760 Euros.
Das ist natürlich schon eine Stange mehr, aber man bekommt auch wesentlich mehr Flieger.
Ich habe den Pace jetzt schon ca. 3 Jahre und bin sehr, sehr zufrieden. Leider ist die Lieferzeit erheblich. Wenns schnell gehen soll, muss man einen gebrauchten finden. Und bei den Paces ist es wie bei bei den FS - Fliegern. Wer verkauft schon so ein Modell? :-)
Habe jetzt für Kollegen zwei Alpinas 3001 gebaut. Aber kein Vergleich zum Pace.
Der Pace ist in allen Belangen besser (Wenn man schwarze Kohlekumpel mag). Die 250 Euro mehr sind gut angelegt.
Die Alpina 3001 gefällt mir hingegen nicht besonders. Ich finde Sie fliegt, das wars aber auch schon.

Ganz anders die 4001, die ich auch für den Kollegen gebaut habe. Das ist ein super Modell. Wenn Alpina, dann die 4001.
Die 5001 hat der Kollege auch, vor einem Jahr gebaut bekommen. Die ist mir persönlich zu Träge und zu teuer, hat halt 5m.
Bei den Alpinas käme für mich nur die 4001 in betracht, wenn ich nicht schon den Keller voll hätte.

Gruss Holger

JogDive
12.01.2013, 14:25
Ist er trotzdem mit der 5001 zufrieden?

Alpina1
12.01.2013, 15:56
Hallo zusammen,

@Fritz:

dass Valenta mal rustikal gebaut hat war vor Jahren und ist schon sehr lange her, mit einer Alpina kommst Du nie an die Oberfläche eines Valenta-Modells, außer einem gebügeltem Modell wie z.B. dem Dragonfly. Hast Du schon mal Deine Alpina nachgebügelt? Von der bescheidenen Qualität der Bügelfolie, die Tangent bei meiner verwendet hat mal abgesehen, da ist Voll-GFK-CFK ist blasenfrei.

Gruß an alle

Peter;)

Fritz Reschen
12.01.2013, 20:33
Servus Fritz!


Hallo,
mit einem guten Orastick-Finish kommt man aber schon sehr nahe an die eher rustikale Oberfläche des Thermik Xl.

Fritz

Rustikal? Hehehe, der war gut :) !

Die Oberfläche der TXL ist so glatt, dass eine Stubenfliege darauf ausrutscht!

Doch unter 'wertiger' verstehe ich eh nicht nur die Oberfläche!

Regloh
13.01.2013, 08:59
Ist er trotzdem mit der 5001 zufrieden?

Natürlich! Fliegt echt toll und sein Antrieb ist der Hammer (Hacker C 50 Glider Comp), aber aufgrund der Größe ist Sie eben nicht so agil wie die 4001.
In der 5m Klasse würde ich dann doch zu einem Scalesegler greifen. Das Flugverhalten passt einfach besser zum Aussehen eines Scaleseglers.

Gruss

Tillux
13.01.2013, 12:56
...bei meiner CME Alpina 4001 war ich mit der Oberfläche höchst unzufrieden:

Buckelige Klebefolie vom Werk aus -seht mal genau hin. Glatt ist wirklich was anderes. Ich entfernte umständlich die Klebefolie, sie riss Holzfasern mit herunter und ließ viel von ihrem Kleber drauf den ich mit Aceton mühevoll runter rubbelte.

Dann föhnte ich NICHT mit Oracover sondern mit deckender hochglänzender und dicker Folie aus USA:

934329
sieht auch im Original fast wie lackiert aus (Störklappen sind am Foto noch nicht freigeschnitten).

Ich habe sogar den Eindruck dass die Alpina nun einen besseren Durchzug hat, auch nach Aussagen eines anderen CME Besitzers.

L.G. Til

Hangfritz
13.01.2013, 18:42
Ich bin Orastick-Fan

Tillux
13.01.2013, 23:07
Hallo Hangfritz,

Orastick kann man sicher ganz gut aufbringen. Aber gerade an Deinen Bildern oben sieht man dass damit die Oberfläche eben nicht spiegelglatt wird sondern immer mit leichter Orangenhaut.

Soll aber keine Kritik sein, jeder so wie ers mag:)

L.G. Til

steini1
14.01.2013, 07:32
Til,

dann verrate mal, wie deine Folie heist.
Danke.

Sniping-Jack
14.01.2013, 09:38
Die gibbs hier leider nicht, wenn ich mich recht an Til's Aussage an anderer Stelle erinnere.
Hier hat Oracover den Markt komplett aufgerollt, weil wir Modellbauer das indirekt so entschieden
haben. Leider, muss ich sagen. Ich kann mich da auch noch an bessere Qualitäten erinnern.

Das Problem mit den leichten, aber auch dünnen Folien: Sie legen sich auch in die Poren des
Furniers rein, womit dann der Gewichtsvorteil wieder dahin wäre, will man das vermeiden.

Andererseits: Eine superglatte Oberfläche setzt dann auch ein Profil voraus, das eine lange
laminare Laufstrecke auch bei kleinen Re-Zahlen unterstützt. Und da gibbes meist Fehlanzeige.

Will sagen: Optisch mag die Originalbespannung nur suboptimal sein, aber aerodynamisch ist sie
durchaus als Vorteilhaft einzustufen. Ich habe meiner Alpina 3001 auch eine etwas dickere und
damit glatte Scale-Folie spendiert - als Dank pfeift sie vernehmlich, weil die Strömung sich nun
früher und stärker ablöst als z.B. bei meiner 2501 mit der Originalbespannung.

Fazit: Eine glatte Oberfläche auf Modellflugzeugen ist nur in bestimmten Fällen wünschenswert.
Leider wird diesem Punkt kaum Beachtung geschenkt. Glatt und glänzend ist halt schöner.
Aber solange wir das mehrheitlich so sehen, sind Diskussionen über aerodynamische Feinheiten
obsolet. Just m2c... :)

hänschen
14.01.2013, 10:36
Die Alpinas tragen meines Wissens keine Oracover, sondern ORACAL xxx, genaue Nummer wurde hier schon irgendwo erwähnt.
Die Ähnlichkeit der Bezeichnung täuscht: es sind zwei verschiedene Hersteller. Wem die Original Folie nicht gefällt, der kann ja ohne bestellen und irgendwas anderes drauf machen, der Werbebereich bietet genügend Auswahl.

Qualität der Oberfläche: stöbert man hier etwas im Forum, gibts da äusserst selten Kritik, die meisten sind sehr zufrieden...
schaut man ältere Alpinas an, sind die meist noch immer sehr ordentlich.

Sniping-Jack
14.01.2013, 13:19
Nun, abgesehen davon, dass die Originalfolie tatsächlich optisch etwas abfällt (objektiv besehen ist das schon so),
bleibt immer noch der Kritikpüubkt der starken Schrumpfung sobald die Folie eine noch so kleine Beschädigung erfährt.
Wegen sowas hätte ich meine 2501 am liebsten bereits nach einem Jahr neu bespannt. Und ich habe in der Tat die
3001 dann als ARC geordert, um das Finish meinen Bedürfnissen gemäß aufzubringen. Allerdings, wie schon erwähnt,
habe ich nun das Problem der frühen Ablösungen. Darum ist es sicher keine schlechte Wahl, wenn man ARF bestellt.
Aber als Tip empfehle ich halt, die Bespannung pfleglich zu behandeln, um die unschönen Risse, die sich dann recht
schnell bilden können, zu vermeiden.

MaartenX
14.01.2013, 13:32
Til,

dann verrate mal, wie deine Folie heist.
Danke.

Ja da bin ich auch neugierig.
Danke im voraus.
LG, Maarten

Tillux
14.01.2013, 14:46
Hallo Leute,

ganz einfach, es ist die Monokote von Top Flite. Habe es nur nicht erwähnt da ich früher schon deswegen von einem gewissen H. angefeindet worden bin. Offensichtlich hat Oracover hier ein Monopol oder so ähnlich. Auf der Alpina ist werksseitig allerdings Selbstklebe-Oracal aufgebracht. Wahnsinnig zähes Zeug.

Meine Monokote beziehe ich meistens über Tony Clark, bei Sonder-Metallicfarben dann über Ebay US. Ging bisher unproblematisch.
Der Vorteil dieser Folie ist:

Erst nur ringsrum am Flügel anbügeln, am Randbogen aber offenlassen damit die Luft raus kann. Dann von der Wurzelrippe weg föhnen OHNE anzudrücken. Damit spannt sich die Folie über die Unebenheiten und die Struktur des Holzes und wird damit sehr glatt. Dann den Ranbogen am Schluss bügeln. Es geht sogar weitaus schneller als mit anderen Folien, erfordert aber eine bisschen andere Vorgehensweise.
Die Folie ist recht steif, also muss man am Randbogen etwas ziehen. Die paar Gramm mehr von Monokote sind mir ehrlich gesagt ´wurscht´wie wir hier sagen.
-Meine Alpina ist beim schnellen Vorbeiflug sogar äusserst leise -da pfeifft nix, keine Ahnung warum.

Viel Spass wenn es jemand mal versuchen will.

Sniping-Jack
14.01.2013, 16:15
Ich schätze, weil die erflogenen Re-Zahlen bei der 4001 bereits im "Grünen" liegen, wogegen mit dem
anderen Profil der 3001 bereits Probleme auftauchen _können_. Laut Aussagen anderer 3001-Piloten
ist die Alpina mal mustergültig leise, oder aber vernehmlich pfeifend - und das bereits im gemütlichen
Vorbeiflug.

Trotzdem ist mir da manches immer noch ein bisschen ein Rätsel. Da müsste man mal mehrere Alpinas
auf einem Fleck haben und dann direkt vergleichen. Apropos: Wieso gibbs denn eigentlich kein Alpina-
Fliegertreffen? Müsste sich doch lohnen, oder nicht? :rolleyes:

Tillux
14.01.2013, 17:20
Hallo Guido,

bei einem Alpina Treffen mit Vergleichsfliegen wäre ich sofort dabei !!! :) Wann, wo, wie?

-Bei unserem netten Club im Süden...vielleicht???

Oder evtl. direkt auf der Segelflugmesse? Geht sowas?

PS.: Hab schon öfter mal erwähnt dass es grosse Qualitätsunterschiede allein in der 4001 Baureihe gibt bezüglich Wellen und Dellen in der Flügeloberfläche. Sogar die äusserst wichtigen Aussenflügelschränkungen unterscheiden sich. Alles andere als exakt gleich.

hänschen
14.01.2013, 18:18
PS.: Hab schon öfter mal erwähnt dass es grosse Qualitätsunterschiede allein in der 4001 Baureihe gibt bezüglich Wellen und Dellen in der Flügeloberfläche. Sogar die äusserst wichtigen Aussenflügelschränkungen unterscheiden sich. Alles andere als exakt gleich.

Klar, ist ja auch kein Schalenflügel, selbst da gibts Dellen und Wellen, die dann wieder ausgebügelt werden müssen (und zum Teil später wiederkommen). Zudem sind in der Produktion auch kaum besonders hochqualifizierte, sondern preiswerte Leute dran. Das ist bei den grossen auch nicht viel anders, deutsch ist meist nicht Ihre Muttersprache...
Bei den grossen wird die Oberfläche separat gemacht, für Wettbewerbsmaschinen gibts extra Spezialisten.

Eigentlich ist das jetzt aber relativ weit vom Thema weg...

Andreas Maier
14.01.2013, 18:31
Was war hiermit ?

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/347767-Alternative-zur-Alpina-4001-CME-elektro?p=2875621&viewfull=1#post2875621

Gruß
Andreas

hänschen
14.01.2013, 18:48
;)

quaxbruchblau
17.01.2013, 21:32
Hallo euch allen,

ich hatte mir eine Alpina 5001 bestellt. Aber auf Grund der Situation bei Graupner sehe ich im Moment schwarz das ich noch diesen Winter eine erhalte.
Das Lieferdatum auf Graupner .de wandert kontinuierlich seit Ende letzten Jahres Tag für Tag mit 2 Monaten Vorlauf weiter. Heute steht als Lieferdatum der 17.03. und nun ratet mal was da morgen für Datum steht!
Ich habe mich auf Grund dessen im Netz umgesehen und dabei auf der Seite von PAF den FASHIONISTA gefunden.
Wenn ich die knappe Beschreibung lese, ist er vergleichbar mit der Alpina 5001.
Die ganzen Komponenten dafür habe ich schon hier liegen, auch die Lipos und bei 6S 5000 brauchen die etwas Platz im Rumpf. Mit einem Modell was einen Besenstielrumpf sein Eigen nennt, kann ich also nicht viel anfangen.

Nun also meine Frage: Was haltet ihr von dem??? Schon jemand Erfahrungen damit oder mit Modellen von PAF?

JogDive
17.01.2013, 21:50
Lass dich bei Graupner mit der Tangentabteilung verbinden
und frage dort nach. Die Leute können mehr Aufschluss bringen
als jeder Händler oder diese beknackte Verfügbarkeitsanzeige.

Ich versteh das alles nicht. Es gibt mehr Kaufwillige als es Baukästen
gibt und nichts geht Vorwärts. Über solch eine Vorraussetzung würden
sich andere Unternehmen die Finger lecken. Hoffentlich bleibt uns
Tangent, wenn auch in einer anderen Geschäftsform, erhalten.

Dieter Berens
17.01.2013, 21:51
Hallo Gert,

hier kannst du das Modell auch schon mal im Flug bewundern.

http://www.youtube.com/watch?v=17oMORJZwjU

Das Modell ist von Topmodell.cz

Gruss Dieter

quaxbruchblau
17.01.2013, 22:55
Hallo Dieter,

ich hatte schon ein Video von dem Vogel gefunden. Er scheint auch ganz gut zu fliegen.

oder wie denkt Ihr?


Hallo David

Man bekommt zur Zeit nix konkretes von Graupner genannt so die Aussage mehrerer Händler und wenn dann doch mal ein Termin genannt wird, ist es noch lange nicht sicher das er auch gehalten wird!

Wie weit bist mit deiner gekommen?

JogDive
17.01.2013, 23:34
Er wird sicher toll Fliegen aber der niedrige Preis bei so viel Gegenwert bewirkt bei mir etwas Skepsis. Verarbeitungstechnisch sicher ok aber den ein oder andere Kompromiss muss man bei solchen Modellen wohl eingehen. Was mir sehr gut gefällt ist der lange Rumpf und das große SLW bezogen zur Spannweite. Mit diesem Hebel ist das Handing in Bezug auf die Richtungsstabilität sicher gut. Rein optisch gefällt er mir nicht, aber das ist reine Geschmackssache - dieser Eindruck wird mit der Zirkuszeltbespannung noch intensiver. Der Rumpf würde auch für deinen Antrieb mehr als ausreichend Platz bieten. Das gewählte Profil in Betracht der errechneten Flächenbelastung von 51g/dm² bei 7KG Flugmasse sprechen für eine gute Thermikauslegung

quaxbruchblau
17.01.2013, 23:51
Das in dem Rumpf mehr Platz als in der 5001 ist dachte ich auch als ich das Bild sah und die besseren Hebelverhältnissen auf Grund des längeren Rumpfes vielen mir auch auf. Vielleicht kann man da ja noch längere Außenflächen dran pappen.....:cool:

Die Bespannung ist immer Geschmackssache aber das lässt sich ja ändern. Mir gefällt sie auch nicht so besonders, aber ich könnte damit leben.
Die Qualität des Modells wird vielleicht auch etwas hinter Tangent hinter her hinken, aber allein auf Grund des Preises darauf zu schlussfolgern kann man nicht generell.

Ich werde jetzt noch bis Mitte März warten und wenn ich bis dahin die Alpina nicht habe, schlage ich bei dem Vogel zu.

hänschen
18.01.2013, 08:43
Ich werde jetzt noch bis Mitte März warten und wenn ich bis dahin die Alpina nicht habe, schlage ich bei dem Vogel zu.

schon mal im Fabrikshop angerufen? da könnte eine liegen...

Maistaucher
18.01.2013, 09:20
...Rein optisch gefällt er mir nicht...
Ja, die Flächen wirken auf dem PAF-Foto sehr tief. Da fehlt ein wenig die Eleganz für einen Flieger in dieser Größe.
Das sieht aus, als ob ein 2m-Segler einfach 1:1 aufgebläht wurde.

Aha, interessant: http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18946-fuselage-fashionista

Mehr Fotos hier: http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18035-fashionista-4-95m-arf

DieterK.
18.01.2013, 10:34
Hallo Dieter,

ich hatte schon ein Video von dem Vogel gefunden. Er scheint auch ganz gut zu fliegen.

oder wie denkt Ihr?

Ist mein Eindruck auch. Allerdings m.E. eindeutig auf Thermik ausgelegt, große Flächentiefe. Aber Wölbklappen und Störklappen und trotzdem nur etwas über 6,5 Kilo! Also wenn ich noch mal was elektrisches in der 5 m Klasse in den Hangar hole, ist dies glaub ich ne echte Alternative. Schau mer mal:D:D!

JogDive
18.01.2013, 11:30
Ein 2 teiliger Rumpf :eek: och nee oder.....

amigofly
18.01.2013, 12:34
Ja, die Flächen wirken auf dem PAF-Foto sehr tief. Da fehlt ein wenig die Eleganz für einen Flieger in dieser Größe.
Das sieht aus, als ob ein 2m-Segler einfach 1:1 aufgebläht wurde.

Aha, interessant: http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18946-fuselage-fashionista

Mehr Fotos hier: http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18035-fashionista-4-95m-arf


Schaut Euch auch mal die KRASIVO (http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18611-krasivo-2-348m-arf) an
Krasivo flieg ich selbst, fühlt sich in der Thermik sehr wohl, verhält sich im Kunstflug ..na ja ... ich bin mehr mehr gewohnt ,
die ist weniger für die Action, sondern mehr ein gutmütiger Genussflieger, also ein rumheizen wie mit der Alpina kann ich mir
damit nicht vorstellen, obwohl sie auch recht zügig geflogen werden kann, wenn man mal
von einem Aufwindfeld zum nächsten hüpfen will

Oder die Epsilon von Staufenbiel (http://www.modellhobby-shop.de/Modelle/Flugmodelle/Elektro-Segelflugzeuge/EPSILON-Competition-E.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0314053E&t=3&c=31&p=31)

Bei beiden Modellen könnte man fast vermuten dass sie in der selben Form laminiert werden,
auch der Aufbau gleicht sich bis auf wenige Details fast aufs Haar und die Fashionata dürfte in der Tat
so etwas wie ein aufgeblsener Klon davon sein, was aber nich bedéuten soll, dass auch vom Kauf abraten will
Für den Preis bekommt man zwar keine High End Maschine aber etwas durchaus solides

LG

AMIGO ( Norbert )

Relaxr
18.01.2013, 12:52
Volcano von Stauffenbiel ? Wär das ein Ersatz für Euch (als kleine Alpina), nur als Idee. Ich kenne ihn nicht näher ........

Sniping-Jack
18.01.2013, 14:10
Ja, die Flächen wirken auf dem PAF-Foto sehr tief. Da fehlt ein wenig die Eleganz für einen Flieger in dieser Größe.
Das sieht aus, als ob ein 2m-Segler einfach 1:1 aufgebläht wurde.
...
(http://www.topmodel.fr/de/product-detail-18035-fashionista-4-95m-arf)

Du dröselst mir die Buchstaben von den Lippen! Das war genau auch mein erster Gedanke. :)
Andererseits...



Ein 2 teiliger Rumpf :eek: och nee oder.....

... finde ich gerade DAS sehr interessant. Finde doch erstmal einen 5m-Segler mit dem Packmaß einer kleinen Alpina! :eek:
Wenn die Kiste nicht so dermaßen "farblos" daherkäme, wär das DER Großsegler für mich. Den und die 2501, beide im
Kofferraum, ganz ohne Umklappen. Schon reizvoll, muss ich sagen. :)

amigofly
18.01.2013, 14:35
Hallo Guido

die 2501 ist um einiges dynamischer..... :D

Hab gerade die Aufbauanleitungen von der FASHIONISTA und der Krasivo verglichen
wie sich bis auf den 2 teiligen Rumpf doch alles geicht,
Die Krasivo hatte ich wesentlich schneller aufgebaut als meine Tangents ( großes Plus )
AUßerdem muss man so gut wie bei keinem Bauabschnitt fertigdenken wie bei so manch
anderem ARF Modell
...und hab mir nebenbei noch denLuxus geleistet, die Flächen teilbar zu belassen und sie
mit den Multilocks versehen. Wenn ich die Flugbilder derbeiden vergleiche
ist auch hier eine große Ähnlichkeit zu finden, schade dass ich diese Pastellfarben nicht
unbedingt mag :D ansonsten könnte man da schon schwach werden, allein wenn
ich mir die geteilten Flächen ansehe.... optimal bei für meine bescheidenen Platzverhältnisse

Hier mein Erfahrungsbericht und einem Aussagekräftigen Log von der Krasivo (Hier mein Erfahrungsbericht und einem Aussagekräftigen Log
)

LG

AMIGO ( Norbert )

Tillux
18.01.2013, 15:55
Muss mal wieder meinen Senf 936617 dazugeben.

...den VOLCANO überlegte ich mir auch selbst schon mal als Alternative. Er ist schneller und schwerer als die Alpina 4001.
Das Einfliegen sollte sehr gewissenhaft erfolgen da man sonst Leistung einbüsst. Aber dann geht das Modell richtig gut und soll um einiges mehr Durchzug als die Alpina haben, ist aber auch nicht ganz so zahm. Hab ich so von einem Volcano Piloten gehört.
Leuchtet mir aber von der Auslegung des Volcano ein.

Die FASHIONISTA wirkt auf dem Video sehr weich. Die Flächen pendeln schon beim Start. Es wird auch im Video äusserst zahm geflogen und da wirkt sie auch etwas schwanzlastig (finde ich). Mir scheint die Flächenaufhängung sehr weich zu sein, also rumheizen wie mit meiner Alpina würde ich mich mit der nicht trauen. Allerdings sind 5 Meter auch keine 4.
Das pastellfabene Dekor kann man sicher abmachen (ich würde es tun). -Und die braune (bäh) Haube lackieren.

Weiss jemand wie die Rumpfteile zum Fliegen verbunden werden sollen?

PS.: -wenn Ihr schon an die 3,5 Metermarke geht dann den STREAMTEC XL von Simprop. Eines der besten Modelle in der Grösse das ich kenne. Tolle Verarbeitung, Flugeigenschaften, Handling. Aber, die 50 cm weniger merkt man (bei allen Modellen).

Grundsätzlich meine ich ´Größer fliegt besser´. Es muss allerdings die Bauweise und Auslegung dazu passen. Einfach nur Aufblasen macht keinen Sinn (habs mit FLZ Vortex ausprobiert).

L.G. Til

hänschen
18.01.2013, 16:05
Was war hiermit ?

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/347767-Alternative-zur-Alpina-4001-CME-elektro?p=2875621&viewfull=1#post2875621

Gruß
Andreas


Muss mal wieder meinen Senf 936617 dazugeben. L.G. Til

...

Tillux
18.01.2013, 16:16
...aah der Senfspezialist;)

das ist hiermit:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/372536-Ghost-Bionic-Design-und-Entwicklung

Sniping-Jack
18.01.2013, 17:38
Wegen Rumpfverbindung: Ich hab das mal bei meiner kleinen Pilatus realisiert.
Steckbar und robust genug, um auch einen harten "Plumser" bitten in die Felsen
schadlos zu überstehen.

Grundsätzlich waren das 3 CFK-Stäbe in 3 Alutaschen und das ganze natürlich
jeweils doppelt verkastet als Kräfteeinleitung in die Rumpfhaut. Andernfalls
zerreißt es dieselbe sofort. Gewichtszuwachs: vielleicht 20-30g, Stabilitätsverlust:
nicht wirklich.

quaxbruchblau
18.01.2013, 18:37
Hallo euch allen,

bei topmodell.fr ist auch die Bauanleitung zu dem Vogel als Download hinterlegt

FASHIONISTA 4.95m ARF.pdf

So wie es aussieht wird der Rumpf nur zusammen gesteckt und mit Tesa fixiert.
Das würde ich auf alle Fälle ändern und die beiden Hälften zusammen laminieren.

Schönes WE euch allen.

Maistaucher
18.01.2013, 18:46
...Das würde ich auf alle Fälle ändern...
Warum?


PS:
Gert hat's erwähnt, aber für alle, die nicht selber suchen möchten: http://www.topmodel.fr/goodsdoc/099003_time_1306136098.pdf ;)

Fritz Reschen
18.01.2013, 18:48
Servus!



So wie es aussieht wird der Rumpf nur zusammen gesteckt und mit Tesa fixiert.
Das würde ich auf alle Fälle ändern und die beiden Hälften zusammen laminieren.

Wozu?

Wann, ausser im Crash- Fall, würde die vorgesehene Verbindung die Kräfte
nicht übertragen können?

Ich find's klasse, den Rumpf bei Bedarf, auch wieder auf handliche Stücke
zerlegen zu können!

quaxbruchblau
18.01.2013, 18:54
Servus!



Wozu?

Wann, ausser im Crash- Fall, würde die vorgesehene Verbindung die Kräfte
nicht übertragen können?

Ich find's klasse, den Rumpf bei Bedarf, auch wieder auf handliche Stücke
zerlegen zu können!


Ist mir so einfach sicherer.
Ich wüsste jetzt nicht wenn bei mir Bedarf aufkommt den Rumpf zu zerlegen....
Höchstens wenn der Vogel mal verkauft werden soll.................

Dieter Berens
18.01.2013, 19:38
Moin,

in der Anleitung steht doch klar drin:

Glue the fuselage with slow cure epoxy. During the curing
process, check the wing joiner is parallel to the horizontal
tail. Let’s cure in position.

RTFM ;)

Also der Rumpf wird zusammengeklebt und kann dann anschliessend mit weissem Klebeband verschönert werden.

Gruss Dieter

Woodstock101
18.01.2013, 20:05
Volcano von Stauffenbiel ? Wär das ein Ersatz für Euch (als kleine Alpina), nur als Idee. Ich kenne ihn nicht näher ........I would say definitely not one to exclude from this discussion. It can be built as light, if not lighter than the Alpinas. Here are comparison photos with the old (Magic) Alpina:

Chris

Relaxr
19.01.2013, 09:23
Hi - Nice pictures for comparison! And I can see the alpina magic finally in your white design. Mine has a yellow fuselage and the original wooden wing surface, looks cute so far, but I also think about painting it in plain white. Looks good your one. And the magic is a majestic bird, everytime.

The volcano may be a substitute, as your pics show.

Greetz Markus