PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mezon BEC



bloech
06.01.2013, 20:47
Hallo,

beim neuen Mezon-Regler wird ja heftig diskutiert, dass nur ein Kabel zur Stromversorgung des BECs genutzt werden kann, weil das zweite Kabel in die EXT-Buchse des Empfängers gesteckt werden muss und über diese Buche nicht viel Strom fließen darf. (Zumindest solange man nicht den R9-Empfänger nutzt.)

Bevor man jetzt die Stecker abschneidet und Y-Kabel anlötet habe ich folgenden Vorschlag:

Man nimmt nur die Signalleitung des EXT-Kabels aus dem Stecker heraus und steckt diese (ohne Plus und Minus) in die EXT-Buchse des Empfängers. Dann kann man den Stecker mit den verbliebenen 2 Kontakten ins Stabi oder einen freien Platz des Empfängers stecken. Dadurch würden dann doch wieder beide BEC-Leitungen genutzt werden können.

Nachdem ja die Plus- und Minus-Kontakte der EXT-Buchse ohnehin im Empfänger mit den Plus- und Minus-Kontakten der Servoleiste verbunden sein wird, ist es doch nicht nötig, dass an der EXT-Buchse Plus und Minus angeschlossen wird?

So muss man weder abschneiden, löten oder crimpen.

Grüße, Heinz

uwe neesen
10.01.2013, 10:31
Hallo Heinz

Hier dazu zwei Bilder, so kann garnichts mehr schief gehen :) :

932677

932676

bloech
10.01.2013, 18:08
Hallo Uwe,

besten Dank! Genau so habe ich mir das vorgestellt.

Grüße, Heinz

Banjoko
10.01.2013, 19:57
... schade nur, dass Jeti am zweiten Ausgang das nicht so realisiert hat wie auf dem zweiten Bild zu erkennen ist.
Eine Trennung ab Werk/Hersteller wäre hier wirklich zu begrüßen - das selbst zu machen ist zwar nicht schwierig, aber wenn man sich die Arbeit sparen kann ! ;)
Der On/Off schalter sollte vielleicht in einer alternativen Ausführung zu haben sein - ich denke den brauchen die meisten User m.M. nicht. :D

ROMA
10.01.2013, 21:56
Hallo,

und wenn ich kein Jeti fliege dann lege ich das
orangene Signalkabel der EXdata-Leitung "blind"
und habe dann 2 Stromversorgungskabel
für meinen Empfänger.....richtig?

Gruß
Roland.

Gerd Giese
11.01.2013, 06:51
... schade nur, dass Jeti am zweiten Ausgang das nicht so realisiert hat wie auf dem zweiten Bild zu erkennen ist.
Eine Trennung ab Werk/Hersteller wäre hier wirklich zu begrüßen - das selbst zu machen ist zwar nicht schwierig, aber wenn man sich die Arbeit sparen kann ! ;)

... ist so wie ich gleich am Anfang erwähnte ... einfach die DATA-Ltg. auftrennen und sich ein zweites JR-Buchsengehäuse besorgen!:rolleyes:

Wenn Jeti das gleich so liefern würde wäre es "nur" konsequent auf ihre hervorragende BEC-Leistung ausgelegt!;)

uwe neesen
11.01.2013, 08:00
Das ist ja nur notwendig, wenn wirklich viele Servos mit sehr hoher Stromausnahme an einen Empfänger kleiner als R9 angeschlossen sind. Aber ich frage die JETI Jungs mal, ob sie nicht direkt ein zweites rotes Steckergehäuse beilegen können.

Gerd Giese
11.01.2013, 09:28
... Aber ich frage die JETI Jungs mal, ob sie nicht direkt ein zweites rotes Steckergehäuse beilegen können.
Das wäre doch eine gute Option und bitte mit dem Schaubild oben!;)

uwe neesen
11.01.2013, 10:10
Das Bild oben ist von JETI, dann wissen die Jungs schon, was ich meine. Die Anregung ist bereits auf dem Weg...