PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trike Eigenbau für Para rc Stunt 3.0



steff-berger
09.01.2013, 19:12
Hallo zusammen,

Ich habe mir ein Trike gebaut und als beispiel das Airbull genommen. Ich hatte zwar keine Ahnung über die Dimensionen die das Airbull hat aber so ungefähr. Es ist noch verbesserungswürdig doch als Grundlage ist es nicht schlecht. Das ganze Material hat mich ca. 35.- Sfr. gekostet und ist sehr stabil.





932466




932468




932469







Mann könnte jetzt noch an eine Färbung denken, oder extras wie ein Akkuschacht usw.

Das einzige was mich stört ist dass das Trike in der Luft nach vorne abkippt, wobei das von vorteil bei der Landung ist. Wenn man die Bremsleinen voll durchzieht steht es dan gerade zum Boden kann auch ein Vorteil sein :-)


Grüsse aus der Schweiz

Stephan

Gast_31212
09.01.2013, 21:28
Hi Stephan,

ich glaube wenn du den neuen Motorkäfig verbaust, passt der Schwerpunkt besser.
Dieser ist um einiges schwerer und stabiler.

Andere Variante:
Du bringst den Alu-Aufhängebügel nach vorne gebogen an und nicht nach oben.
Dann passt der Schwerpunkt auch besser.

Schöne Grüße

Herry

KaroRace de
09.01.2013, 22:19
Hallo Stephan,
Ausgleichsgewicht zur GoPro hinten drauf und / oder Akku auf die Stange legen und weiter nach hinten dann verändert sich der Schwerpunkt oder wie Herry schrieb den schweren Hacker Propkäfig. Allerdings erhöhst du dir damit das Gesamtgewicht deutlich.
viele Grüße
Frank

steff-berger
10.01.2013, 10:44
Danke für die tollen Tipps. Ja den anderen Käfig werde ich noch holen das ist eine gute Idee.
Zum Gewicht: Die Profile sind aus Alu also sehr leicht aber dafür ist die Sitzfläche vom Robin die 2mm Stahlplatte, die habe ich gelassen. Wenn ich jetzt den anderen Käfig montiere gäbe das ein gutes Grundgewicht und ich muss dann nicht mehr gross aufbalastieren bei 0-5 kmh Wind. Ich dachte mir eben beim Bau dass ich lieber zu leicht baue als zu schwer denn aufbalastieren kann ich immernoch aber wegnehmen wäre schwieriger :p

Danke und Gruss

Stephan