PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Twinjet mit 7 Zellen



Christoph Eicker
03.04.2003, 11:45
Hallo Zusammen an alle TJ Experten,

der TJ scheint ja ein ganz interessanter Flieger zu sein. Ich würde mir gerne auch einen zulegen,
mich würde nur interessieren, ob man den Twinjet auch ggf. mit 7 Zellen vernünftig betreiben kann. Ich habe noch 3 Packs 7 Zellen 2400er zuhause rumliegen und würde nicht unbedingt neue Packs für den TJ kaufen wollen. Wenn das geht, welche Motoren soll ich nehmen??

Danke

Grüße

Christoph

Christoph Eicker
04.04.2003, 08:18
Weiß denn wirklich niemand, wie der Twinjet mit 7 Zellen zu betreiben ist??

:(

Grüße

Christoph

Dix
04.04.2003, 10:27
Hab keinen TJ, aber mit 400er/6V biste an 7 Zellen schon gut bedient.

www.frach.de (http://www.frach.de) Der Peter hat auch jede Menge Infos. Siehe dort auch PJ Motorisierungen.

FlugFisch
04.04.2003, 10:45
Hallo, Christoph.

Der TJ geht auch mit 7 Zellen.
Hab das mal mit der Original-400er-Motorisierung ausprobiert.
Er ist halt etwas langsamer und steigt nicht so gut (andererseits, deine sieben 2400er haben warscheinlich eh ne bessere Spannungslage als meine 8er 1700 Panasonic SP...)

Wenn du 400er 6V drin hast (originalmotoren) und den Originalprop drauflässt, hast du nen Flieger, der gemütlich bis flott fliegt, und das ne knappe Viertelstunde lang.

Unter der o.g. Seite findest du ein paar Tipps, (umtimen, nass einlaufen) wie du die 400er optimieren kannst.

Nur zu!

mfg
andi

Michael Baer
04.04.2003, 19:12
Hallo Christoph,

hatte den TwinJet zunächst mit den im Karton beigelegten 400er Motoren und 7 Zellen betrieben. Damit kannst Du ruhig mal anfangen. Er ist damit zwar nicht untermotorisiert, mit dem Graupner 480L Set und 8 Zellen hat er aber deutlich mehr Power und dabei bin ich geblieben.

Ich habe die Motoren <<<<so>>>> (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000174) befestigt, dann kann man sie auch leicht auswechseln (oder Du kannst aufrüsten, ohne die Motorgondeln zu beschädigen)

Mit der 480/8Zellen Version kann man großräumigere Manöver fliegen, mit 7 Zellen fliegst Du zwar aus dem Horizontalflug einen Loop, aber besonders groß kann der nicht werden, da fehlt die Power. Mit der stärkeren Variante hast Du da wesentlich mehr Möglichkeiten. Ich denke, es kommt darauf an, wie Du ihn fliegen willst. Wenn Du Dich für einenTJ entscheidest, wirst Du am Anfang mit 400/7 Zellen zufrieden sein, aber dann wirst Du irgendwann nachlegen und einen stärkeren Antrieb einbauen. Die 400er mit sieben Zellen sind nun mal die Basismotorisierung, sportlich fliegen erfordert tuning

Happy landings

Michael

Fredi
04.04.2003, 19:25
Hallo!

Mit 7 Zellen könnte ich mir die Permax 400BB sehr gut vorstellen.... saugen aber mit einer 4,7x4,7 schon je 15A..... aber ab gehts damit....

Gruß

VolkerZ
04.04.2003, 20:44
Hallo,
mit 7 Zellen fliegt der TJ im großen und ganzen schon gut, aber damit eine 1/4 Stunde Flugzeit zureichen das halte ich für sehr Unwahrscheinlich.
Bei 7 zellen würde ich die orig. Prop fliegen hat einfach einen guten Sound.

MfG VolkerZ

Christoph Eicker
08.04.2003, 10:26
Vielen Dank,

für Eure Antworten. Ich lese aber ganz klar heraus, dass der TJ mit 7 Zellen nicht der Renner ist! Mal sehen, vielleicht löte ich mir doch noch 2 8er Packs RC 4/5 1600 zusammen. Ich fliege nun schon etwas länger und mag eigentlich keine Flieger, die nicht vernünftig steigen und die Motoren ständig überfordert wirken.

Grüße

Christoph

Mr.Funfly
14.04.2003, 21:12
Hallo
würde gleich 10 Zellen 4/5 zusammen brutzeln damit geht er dann schon recht flott!
Fliege auch mit 10 4/5 ABER MIT 480 Motörchen.
Das mit den 7 Zellen macht einfach nur sehr kurzfristig Spass!!

mfg
Stefan

Stöps
15.04.2003, 12:06
Nicht lachen, aber ich hab am Sonntag einen Twin Jet gesehen, der ist mit 7x 500 AR Zellen "geflogen".
Der Typ ist etwas merkwürdig und macht immer so seltsame Experimente, der Twin Jet war dann jedenfalls ca 1,5 Minuten in der Luft. Es kommt immer drauf an, was man unter Fliegen versteht :D .
Stöps

Imi
19.04.2003, 19:08
Hi,

bin heute versuchsweise mal mit 7 Zellen aufgestiegen und war ziemlich entäuscht. Fliegen tut das Ding zwar aber auch nicht schneller als mein Thermiksegler und Jetfeeling kommen bei 7 Zellen auch nicht unbedingt auf.

Ich werde nicht mehr mit 7 Zellen fliegen

Gruß
Imi

Dr. Lagu
25.04.2003, 13:34
Hallo Kollegen,

UMLÖTEN auf 10 Zellen. 8 Zellen machen keinen Spaß und mit 7 Zellen kommste bei Gegenwind nimmer auf den Platz.

Bei 400er Motor würde ich die Günnilatte lassen.

Grüße
Jörg Peter

heiner
25.04.2003, 14:00
Hallo,

mach doch folgendes, damit du deine 7er Packs nutzen kannst, das habe ich auch zum Probieren öfters so gemacht. Löte an ne einzelne oder an einen 2 er Pack 2400 auch deine Stecker an. Sorge dafür, daß der 7er Pack und die Einzelzelle beide geladen sind und steck sie in Reihe zusammen. Dann hast du aus einem 7er+1 oder +2 ein 8er oder 9 er Pack. Damit fliegt der TJ auf jeden Fall besser.

Ich rate zu 2 x PERMAX 480 mit 9 Zellen und CamProp 5,5 x 4,3

Viel Spaß

Heiner

MichaK
26.04.2003, 16:52
Ich fliege die "Tuningversion" mit den im Set enthaltenen Permax 480er-Motoren und 8*Sanyo 2400.

Mal die neugierige Frage: wie lange halten die Motoren beim Betrieb mit 10 Zellen? Wie ist das Bürstenfeuer?

Ich hab schon jetzt ab und zu kurze Motorenaussetzer, die ich auf Bürstenfeuer zurückführe.

Dr. Lagu
28.04.2003, 11:18
Hallo Micha,

diverse Kollegen fliegen schon über ein Jahr mit den 48oern mit 10 Zellen und es ist nix passiert mit den Motörchen. Die kurzen Aussetzer, oder eher Verschlucker stören nicht wirklich und lassen sich bei den billigen Antrieben nicht vermeiden.

Grüße
Jörg Peter

heiner
28.04.2003, 11:31
Hallo Micha,

es ist eindeutig Bürstenfeuer und Abbrand der Kohlen. Die 480 L sind recht störanfällig auf die Steuerung. Was besser geht, weniger stört, billiger ist und mit 10 Zellen geht, sind die normalen PERMAX 480 an 5,5 x 4,3 Camprop. Hält meiner Meinung nach 30-50 Flüge. DEiese Version habe ich auch schon mit 12 Zellen getestet, aber das wird langsam zu schwer.

Heiner