PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche guten Allrounder / Hotliner (Warmliner)



Nightstalker
13.01.2013, 11:42
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem neuen Modell, hab schon einiges probiert und überlegt, reine Kunstflieger sind mir zu eintönig (rauf, Kunststück, landen, fad), reine Segler sind mir zu langweilig und meist zu groß, Scale ist schön zum ansehen aber mehr nicht (für mich).

Ich such also ein Modell mit dem sich alles verbinden lässt, gute und gemütliche Segelflugeigenschaften, flottes herumturnen und Kunstflug. Das ganze sollte transportabel sein (also bis 2 m).

Größtes Problem ist das Budget, am liebsten wär mir ein ARF oder PnP Set (auch gebraucht) für irgendwo um die 200-250 €. RC, Akkus usw. hab ich ja.

Hab mir mal einige Modelle angesehen, alles was Rang und Namen hat, kostet über 400 €. Hab dann noch den Dymond Cheetah gefunden aber weiß nicht ob das was is? In einer Börse hab ich den Robbe Calibra als neuen Bk für 120 € entdeckt, was wäre damit, obwohl ich nicht bauen will?!

Lg

saltoflyer
13.01.2013, 14:53
hallo,
nimm einen ion pro ohne den wölbklappen von freudenthaler
das passt

dePolo
13.01.2013, 15:08
Hallo,
ich würde dir auch den Ion Pro von Freudenthaler empfehlen, allerdings mit Wölbklappen! ;)
Ich bin mit dem sehr zufrieden, der macht von Thermik bis zum flotten Kunstflug alles mit. Auf die Wölbklappen will ich nicht mehr verzichten, die bringen einfach für fast alle Flugphasen Vorteile, wobei der Ion so gut fliegt, dass man auch gut ohne auskommt, denke ich.
Und die Qualität der Teile ist sehr gut, da gab es nichts zu bemängeln.
Gruß, Olaf

Nightstalker
13.01.2013, 16:24
Ja gefällt mir gut, 245 € wäre ja sogar im Budget, aber Motor, Servos, usw. kosten nochmal 200 € oder so.

Was habt ihr denn für Antriebswmpfehlungen, damit das Budget noch halbwegs passt.

Ich hab noch nen Robbe 100 A Regler und 2200 mAh 3s sowie 4000 mAh 4s Akkus.

dePolo
13.01.2013, 21:24
Also ich fliege meinen mit Akkus von 3-5s (2100-3600mAh), der große passt gerade so noch rein, der Motor ist ein Außenläufer von Staufenbiel (AL3548, glaube ich, jedenfalls der "größte" 35er) mit einer LS von 11x6. Damit gehts dann auch locker senkrecht hoch. Aber größere Außenläufer gehen nicht mehr rein, das ist schon ziemlich eng.
Deinen Regler kannst du natürlich benutzen, auch wenn er da sicherlich ein bisschen oversized ist, aber lieber zu groß als zu klein ;)
Ich hoffe das hilft dir ein wenig bei diener Entscheidung!
Gruß, Olaf

Nightstalker
14.01.2013, 09:06
Naja, einen Motorr hab ich auch noch: http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-brushless-Motoren/Aussenlaeufer-Motoren/DYMOND-MASTER-HQ-3651.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121724&t=11&c=3258&p=3258

Passt das noch von der Größe? EDIT: Nein, du schreibst der 35er ist das größte, dann wir der 36er zu groß, macht nix, 3 Kilo Schub sind mir eh zu viel.

Servos sollten wohl digital sein, was benutzt ihr für BECs, 6 Digiservos am Regler sind sicher zuviel.

Wie schaut es mit dem Landen aus, wie langsam und kurz kann man den Ion landen, unsere Flugwiese ist von Bäumen eingezäunt und die Landung erfolgt meist hangaufwärts, man muss also relativ steil hereindrehen oder eben im 45° Winkel anfliegen und hat dann noch etwa 15 Meter zum Landen bevor es auf der andren Seite wieder den Hang runter geht (Kuppe).

Senkrecht mus das gute Stück garnicht unbedingt gehen, ich bin nur bisher meist Modelle geflogen die für einen Einsatz gemacht waren, damit hab ich mich immer eingeschränkt gefühlt. Entweder konnte man damit schön Kunstflug fliegen aber sonst nix oder man war flott aber die Flugleistung ansich war mies oder aber man konnte Segeln aber keine Kunststücke machen.

Momentan hab ich nur noch den Graupner Rookie und meinen Nuri XXS, der Rookie ist ein Wald- und Wiesenflieger, der XXS will einen Hang und schön Wind. Ich such was das genau dazwischen passt, was ich überall fliegen kann, gutmütig segelt und womit ich im Kunstflug weiter komme.

Lg

dePolo
14.01.2013, 16:12
Hallo,
Mit dem 36er Motor wirds dann mit den Kabeln schon sehr eng bis unmöglich.. Einfach ausprobieren, einen anderen Motor kannst du dann ja immernoch besorgen ;)
Senkrecht geht meiner mit dem 5s-Akku, mit dem 3s gehts locker und schön flott mit geschätzten 60° gen Himmel.
Ich hab das BEC vom Regler (erst Smart60 von Staufenbiel, momentan 60A von Jamara), das reicht bei meinen Servos vollkommen aus (sind aber nur 5 Stück, Seite hat der Ion nicht, brauchts aber auch nicht, der geht auch so wunderbar!) Ich habe glaube ich D200 oder D250 Servos in den Flächen und ein D60 (alles von Staufenbiel) am Höhenruder, das sind keine digitalen, die reichen aber vollkommen aus.
Bei deinen Landeverhältnissen solltest du auf jeden Fall den Ion mit den Wölbklappen nehmen, dann ist die ganze Sache absolut kein Problem, der Flieger kommt dann sehr langsam rein. Vom Fliegen her deckt er wirklich alles ab, von Thermik-kurbeln über Hangflug bis Hotlinerähnliches rumheizen mit Kunstflug. Natürlich nichts davon absolut perfekt, aber in einer gut gelungenen Mischung! Bei mir ist der Ion einer (wenn nicht sogar der) am meisten benutzten Flieger.

Ich hatte ihn jetzt schon einige Male mit auf Wanderungen in den Alpen, die Landungen waren eigentlich immer gut machbar, egal ob nur sehr kleine Landefläche oder ein relativ steiniger Hang mit ordentlich Gefälle.
Ich denke mal, dass du mit dem Ion absolut nichts falsch machen kannst!

Gruß, Olaf

Nightstalker
14.01.2013, 20:37
Naja der Motor ist ja nicht so teuer, das würde noch irgendwo platz haben im Budget, Regler ist vorhanden, wenn auch Oversized müssen also nur die Servos noch eingeplant werden.

Wie ist der Zusammenbau bzw. Aufbau, muss da viel gemacht werden (ich mag lieber fliegen als bauen :))

lg

dePolo
14.01.2013, 23:47
Der Aufbau dürfte an 2-3 Abenden gemacht sein, das übliche ARF-bauen, also Servos, Anlenkungen, Motor usw. Die Flächenbefestigung muss man noch in den Flügel kleben (zwei Holzstifte, aber das hält alles problemlos aus, was der Flieger mitmacht, aber ein Rechtecklooping aus 200m würde ich nicht versuchen..), am Rumpf musste ich das noch ein wenig passend schleifen. Aber das ist auch das einzige was aus dem Karton heraus nicht zu 100% gepasst hat!
Alles in allem ein sehr gut gemachter ARF-Baukasten! :)

Nightstalker
15.01.2013, 00:53
So, ich hab jetzt de ganzen Abend rumstudiert, gelesen und geguckt ...

Ich glaub ich hab mich auf den Spirit V eingeschossen, gefällt mir gut, ist günstig und passt zu meinen Wünschen am besten. Ist zwar kein Hightec GFK Teil aber das brauch ich auch nicht, ich will was solides, einfaches was spaß macht aber nicht ans Limit geht. Der Ion gefällt mir zwar auch, kostet aber deutlich mehr und ich müsste auch noch mehr Arbeit investieren, beides passt mir nicht und ich denke der Spirit passt einfach besser zu mir.

Jetzt hab ich noch eine Frage zu dem Modell, wleche Servos könnte ich denn da nehmen, die vorgeschlagenen DS 1550 oder DS 60 kosten 20 €, das macht bei 6 Stück doch ne schöne Summe. Ich will aber auch nicht zu schwachbrüstige Servos, nicht dass mir der Vogel dann abschmiert weil die Servos nicht genug kraft haben.

Habt ihr Tipps für etwas günstigere Servos (10 € pro Stück z.B.) die man da bedenkenlos nehmen könnte?

lg

Relaxr
15.01.2013, 09:35
Da sind 20€/Servo sicher das absolute Minimum, wenn das Ganze auch ne Weile halten soll. Bei sechs Servos ist einfach die Chance hoch, daß einer ausfällt, wenn nicht gut genug. Und dann ärgert man sich wegen einigen Euros und kann nicht mehr fliegen - oder nur noch eingeschränkt. Bei sowas sage ich immer, lieber noch etwas sparen. Im Moment geht eh nicht viel, wettermässig!