PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antenne in Voll Kohle Brio Elektroversion



Kestrel
27.11.2005, 22:31
Wer hat den Pike Brio in der extrem Ausführung , würde gerne wissen welche Antennenlösung die wenigsten Probleme macht. Desweiteren würde mich interessieren Welchen Motor Akkus usw. ihr eingebaut habt

Börny
28.11.2005, 08:24
...es lebe die Stabantenne !!!!

Und weg...

Börny

Kestrel
28.11.2005, 20:59
Eine Frage machst Du das so wenn ja wird die Originalantenne gekürtzt ? Wie lange ist die Stabantenne ?

Florian K.
28.11.2005, 21:11
http://www.f3j.com/antenna.htm

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=26196
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=17964

flo

Börny
29.11.2005, 07:49
Morgen Kestrel,

ja, in der Tat, man glaubt es kaum, : Ich mache das so. Und zwar bei einem Großsegler mit 440cm Spannweite, bei einer Fox mit etwa 290cm und auch bei einem F3B Gerät. Es handelt sich dabei jeweils um die fertig käuflich zu erhaltenden Stabantennen mit Gewindefuß zum Abnehmen in verschiedensten Farben. Man bekommt sie oft beim Modellbootzubehör oder mittlerweile auch von Graupner
( http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=3536 ).
Die original Empfängerantenne habe ich bei einem Graupner-Empfänger ungekürzt angelötet und bei einem Webra-Empfänger um die Länge der Stabantenne gekürzt: Ergebnis: Bei mir kein feststellbarer Unterschied. Der Empfang ist stets optimal, soll heißen, mit o.g. Lösungen hatte ich noch nie Probleme, weder in der Ebene beim Windenstart, F-Schlepp oder eben dann beim Fliegen, noch am Hang.
Ja, ja, mag ja seine, daß das aerodynamisch nicht die beste Lösung ist, aber ich bin davon überzeugt, daß die meisten Piloten den unterschied beim Fliegen sowieso nicht merken. Da wird durch z.B. Steuerfehler deutlich mehr Leistung kaputt gemacht...aber die Diskussion hatten wir ja schon.

Holm & Rippenbruch,
Börny

Etienne H.
21.02.2006, 13:35
Hallo. Ich möchte die Antenne verlängern, kann ich dazu eine Servolitze nehmen? Danke

Hg
21.02.2006, 14:30
Ich würde mal probieren die Originalantenne im Rumpf nach hinten zu verlegen und schauen, was passiert, habe das mit einem Futaba Empfänger und einem Vollkohle Modell so gemacht.
Bei meinem Pike Brio mit Hybrid Rumpf hat das nicht funktioniert, da habe ich im Leitwerk ein Y verlegt und mit der Antenne verbunden, dann gings auch.
Stabantenne würde ich bei einem F3B Modell nicht empfehlen.
Gruss
Hg