PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MVVS 6,5 GFRT/ABC Pylon



Quaxx
28.11.2005, 00:31
Hallo Allemann!

Kennt jemand von Euch diesen Motor von MVVS?

MVVS 6,5 GFRT/ABC PYLON

Ich hab den bei einigen Anbietern im Internet gefunden. Auf dem Foto sah der Vergaser für mich so ungewohnt aus. Kann das sein, dass der nicht drosselbar ist? Wer weiß etwas darüber? Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße

midgetmustang
28.11.2005, 16:55
Hallo Quaxx,

serienmäßig wurde der Motor mit Venturi Vergaser geliefert. Das heißt, der Motor ist in der Drehzahl über den Vergaser nicht regelbar. Braucht es aber auch nicht, denn bei F3D geht es darum, möglichst schnell um drei Pühlone zu fliegen. Wer bremst, verliert. Es gab aber die Möglichkeit, einen RC-Vergaser anstelle des Venturi zu benutzen. Damit hat der Motor sogar einen ordentlichen Leerlauf geziegt.
Der Motor wird aber nicht mehr hergestellt, da die Gehäuse aufgebraucht sind.

Gruss

mm

em.ka.
28.11.2005, 17:04
Hallo Quaxx,
bei diesem Motor handelt es sich um eine reine Rennmaschine, die nur bedingt "alltagtauglich" ist und auch "gestreichelt" werden möchte. Ersatzteile dafür gibt es auch nicht mehr. Für den Standardgebrauch würde ich auf einen "zahmen" MVVS ausweichen.

Gruß
Martin

Quaxx
29.11.2005, 17:53
Danke Euch beiden für die Antworten. Hatten mich meine Augen nicht getäuscht, dass da nix zum Drosseln am Vergaser dran ist. Eure Infos haben mir geholfen fest zu stellen, dass der Motor nicht zu meinem neuen Modell paßt.

Liebe Grüße

Schnitti
09.07.2006, 12:31
Hallo,
habe einen MVVS GRRT (älteres Modell, aber erst ca. 10 Flüge) in einer Dago Red zusammen mit einem MB Rohr verbaut. Abstimmlänge war bei 29 cm, damit lief er zwar durch, drehte aber nur etwa 20500 mit einem 7x7 Prop. Habe den Krümmer gekürzt, Abstimmlänge jetzt 25 cm, und statt des Drosselvergasers den Venturi montiert, bringt jetzt 23000, geht aber nach kurzer Flugzeit wegen Überhitzung aus. Auch fetter stellen bringt nichts. Was tun?
Gruß
Bernd