PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neueinsteiger sucht "Einstieg/Anfang"



CyberNet
17.01.2013, 16:06
Hallo Helifreunde,

nach ungefähr nun etwas über 4 Jahren finde ich zurück zum RC-Modellbau. Ich starte von 0 (ohne Equipment).

Mein Augenmerk habe ich nun aus früheren Bezügen auf einen T-Rex 500 gelegt. Da mir allerdings die Übung im Heliflug fehlt und ich ganz von vorne anfangen möchte, wollte ich zum einsteigen/herantasten es vielleicht einmal mit einem Blade Nano CPX (RTF) probieren (heranschnuppern) oder etwas ähnlichem. Da mir jedwedes Know How fehlt.

Grundsätzlich neige ich nie zu rational sinnvollen Entscheidungen, daher wollte zuerst mit einem T-Rex 500 und einem RTF Set eines Blad Nano CPX beginnen. Der T-Rex würde erst nach Erfahrungen mit dem CPX angegangen werden, somit bräuchte ich, erstmal, noch kein Equipment.

Warum direkt ein T-Rex 500 und kein Blade 400 o.ä. mit einer Funke um erstmal Startequipment zu besitzen?

Ganz klar, persönlicher Wahnsinn und lang gehegter Traum, wie oben beschrieben zäum ich das Pferd gern von hinten auf.

Da ich den Frühjahrsstart nutzen möchte zum hereinschnuppern, Anschaffung von T-Rex und einem RTF CPX (o.ä.?), käme das richtig ernsthafte (auch aus finanzieller Sicht,da ich ein extrem niedriges Budget habe) erst im Sommer in Frage.

Im RC Bereich hat sich etwas getan, was ist denn neuerdings führend im Senderbereich? Spektrum scheint seinen Rang abgetreten zu haben? Welche Funke würdet ihr (nach Erfahrungen mit dem RTF CPX) für den T-Rex 500 empfehlen? Damit ich mich darauf schonmal einstellen kann?

Da mein aktuelles Budget äußerst gering ist, ich aber unbedingt einen T-Rex 500 möchte, habe ich obigen Kompromiss gewählt.

Frage: Gäbe es noch eine andere Alternative zum Nano CPX? Wie sieht es eigentl. mit dem T-Rex 100 im RTF Set aus? Welcher "echte Heli" kann man zum hereinschnuppern nutzen? (Bitte kein Quadrocopter, wollte mich mit dem "kleinen" schonmal ungefähr auf einen Heli einstellen, es mir nicht leichter machen als eh schon)


Einmal im RC-Modellbau gefangen kommt man aus dem ganzen irgendwie nicht mehr raus.... :)

grüße aus Landau,
Felix

JAyThaRevo
21.01.2013, 18:32
Grüß dich,
schade das bis jetzt noch keine geantwortet hat. Ich hoffe ich komme nicht zuspät :D!


Also mit dem Heli fliegen anzufangen halte ich für problematisch. Bei einem kleinen Fehler liegt das Teil im Dreck und man darf Unmengen an Geld ausgeben um ihn wieder hinzustellen.
Da kommt noch hinzu, dass ein Heli nicht ganz einfach zu bauen ist. Man muss auf jedenfall Ausdauer und Arbeitswillen mitbringen ;)!
Grundsätzlich ist es nicht schlecht mit einem größeren Heli anzufangen, da sie im Allgemeinen stabiler fliegen und dadurch leichter beherrschbar sein.
Aber in den Zeiten von FBL- Systemen sind auch schon kleine Helis einfach zu fliegen.

Ich würde dir zum Anfangen einen Sim empfehlen. Dort kannst du ohne Probleme deine ersten Schritte machen und wenn du dann mit einen 500er fliegst sollte es nicht mehr allzuviel Probleme gehen.

Ich würde so vorgehen:

Eine Funke und Sim kaufen, dadurch kann man sich bereits mit der Funke vertraut machen. Welche du verwenden sollst ist ganz und gar Geschmackssache. In DE wird in diesem Bereich viel mit
Spektrum und Futaba geflogen. Jedoch kann man ohne Problemen mit anderen Marken Heli fliegen. Ist eine Frage der persönlichen Präferenz und des Budgets.
Wenn du dann wieder Geld hast und fleißig geflogen bist kannst du dann den 500er kaufen und anfangen zusammen zubauen. Wenn du dich dann sicher genug fühlst kannst du die ersten Schritte
im echten Leben wagen.

MfG,
Julian

Ps: Ich hoffe ich habe deine Freude über das Hobby nicht geschmälert. Wenn man aber die Helifliegerei unterschätz wird man schnell enttäuscht und entmutigt.

Ich würde mich auch ein wenig hier einlesen: http://www.rc-heli.de/board/forumdisplay.php?f=67

BulDo
21.01.2013, 19:09
Hallo Felix,

wenn du schon einmal irgendetwas geflogen bis, Heli, oder Fläche, dann kannst du dir auch direkt einen 500er holen, oder noch etwas ruhiger den 550er. Feinfühliges steuern kannst du dann ja schon. Wenn du mit etwas kleineren Ausschlägen und einem Trainingsgestell anfängst, kannst du dir das Geld für die kleinen Helis sparen und lieber zwei Akkus mehr holen.
Die Größeren liegen einfach ruhiger, habe damals mit einem SkyFox angefangen plus Hulahub reifen, ging prima.
Ich fliege im Moment unteranderem auch einen 500er Rex, etwas hibbeliger als der 600er, oder 700er, aber durchaus gut zu fliegen, auch für den Anfang. Die Ersatzteile sind bei Align auch nicht zu teuer (nicht zu vergleichen mit Vario).
Am wichtigsten ist, dass der Heli ordentlich eingestellt und eingeflogen ist, wenn du da keine Erfahrung hast, musst du dir eh Hilfe bei jemanden holen, ansonsten ist das unnötiges Versuchsgeld. Wenn der Heli komplett eingestellt ist, gibt es auch keine bösen Überraschungen.
Als Fernsteuerung nimm direkt etwas vernünftiges, sonnst kaufst du auch bei diesem Punkt zweimal. Empfehlen würde ich (da ich gut mit ihnen klar komme) T8fg, Fx20, das sind super Anlagen mit tollen Heliprogrammen. Die T14 kenne ich leider noch nicht, dürfte aber ähnliche Programme haben. MC24 Graupner habe ich auch schon programmiert, finde die Anlage aber eher zum Fläche fliegen gemacht.
Am einfachsten aber du nimmst das System bei dem dir einer helfen kann, wenn der Heli eingestellt wird ist das programmieren auch nicht mehr die Welt ;). Ach ja nicht unter 8 Kanäle!

Dann viel Erfolg!

Gruß
Thomas

JAyThaRevo
22.01.2013, 18:15
Also von einer T14 zu reden wenn der Threadersteller gemeint hat, dass das Budget knapp ist finde ich ein wenig krass.

Eine Dx7 oder HoTT MX-16 oder gar MX-12 reichen vollkommen aus für den Anfang...

MfG

Thomas.Heiss
23.01.2013, 04:38
Hi,

Bin gerne bereit Dir zum Thema NanoCPX und Spektrum DX8 & Co. Telefonisch oder per PN bei konkreteren Fragen Auskunft zu geben.

Hab den Vergleich zu Blade 4503D, Kumpels 450X und MCPX.

Willst Du eigentlich zwei oder eine Steuerung?
Schon jetzt Hallenflug?
500er und Futaba kann ich zwar nicht dienen aber evtl fuer Nano die Turnigy9x mit DSM2 Modul ins Rennen werfen.
Gibt derzeit auch DX6i DSM2 fuer 75EUR...wenns zwei Funken werden sollen...oder eben ~99EUR fuer Dx6i DSMX bzw 380EUR 3er RX+TM1000 Set fuer DX8.
Kommt eben aufs aktuelle Budget an und ob Du im Sommer wieder verkaufst und dann “richtig“ (Funke, Heli,...) Loslegst UND ob noch mit fliegen bis Fruehjahr oder Sommer warten willst.

Mehr dann Tel...

Gruss

Thomas

BulDo
23.01.2013, 08:06
Hallo zusammen,

wer billig kauft, kauft mindestens zweimal und das ist einmal zu viel.
Wenn man bei dem Hobby bleiben möchte, oder richtig damit anfangen will, direkt gute Komponenten kaufen.
Die T14 SG war nur ein Beispiel, weil viele heute ohne Telemetrie nicht mehr leben können, ich schon.
Ist aber auch nur meine Meinung kann jeder halten wie er mag.
Spektrum kenne ich von der Bedienung her nicht (sollte aber auch da mindestens 8 Kanäle haben), aber eine MX 12 reicht wirklich nicht, ok für nen MPX Funcopter vieleicht, aber danach??
Mit der 450er klasse zu starten, wenn mann einen 500er fliegen will, ist auch nicht zu empfehlen. (wieder alles doppelt kaufen)
Die Ersatzteile sind auch nicht viel billiger und die dinger liegen schlechter in der Luft.
Die Verkaufspreise sind im Keller, das man Testkomponenten auch nur mit großen verlusten wieder los wird, im Umkerschluss heist es aber auch, das man an gebrauchte Sachen zur Zeit recht günstig heran kommt. Ein Blick in die Börse reicht.


Gruß
Thomas

Thomas.Heiss
23.01.2013, 11:34
> Mit der 450er klasse zu starten, wenn mann einen 500er fliegen will, ist auch nicht zu empfehlen

Keine Angst.
Keine Empfehlung in dieser Art von mir.

Kann jedoch das Crashverhalten und Kosten NanoCPX incl. Outdoor+Turnhalle zum 4503D nennen...war mein Weg.

Zum NanoCPX RTF (sehe es jetzt erst): Sicher dass ein Nicht-Computer Sender wie DX4e das Richtige bzgl Throttle/Pitch Kurven + Custom Pitch Servo Travel + Custom DualRate/Expo ist? Billig ist nett...zu billig manchmal sinnlos.