PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LRP-Elektromotor "Turbo Prop Flug Spezial", ArtikelNr. 97063



Hans Schelshorn
30.11.2005, 14:17
Hallo zusammen,

über Graupner wird oder wurde der LRP-Elektromotor "Turbo Prop Flug Spezial" vertrieben, ArtikelNr. 97063
In meiner nicht vollständigen Katalogsammlung habe ich keine Daten gefunden, ebensowenig auf der LRP-Homepage.
Kann mir jemand Hinweise über Einsatz und Betriebsgrenzen geben?
Wäre das ein Motor für F5D-Limited?

Vielen Dank im voraus!

Servus
Hans

Oli_L
03.12.2005, 10:35
Moin,

ich habe in meinem TurnLeft den GM-Racing PROP-30Turn, Best.-Nr. 97064 mit einem 7x7 Graupner SpeedProp (der alte...)
Der Motor scheint laut Graupner-Homepage vergleichbar mit dem nicht mehr lieferbaren Turbo-Prop-Flug Spezial, der hat auch 30 turns.
Der TurnLeft ist damit recht flott unterwegs, mit 8 ausgelutschten FAUP1950, bei min. 5 Minuten Vollgas. Fluggewicht damit knapp 900g. Standstrom (28A) sagt bei dem Prop nix aus,weil extremes Strömungsabrissrauschen unterhalb einer gewissen Fluggeschwindigkeit hörbar ist. Aber ein voll alltagstaugliches Setup, würd ich sagen.

Wenn du allerdings an F5B-Limited Wettbewerbe denkst, soltest du dich eher an die Simprop-Empfehlungen halten. Das heisst, ein heisser gewickelter Car-Motor mit 21 Turns ist dort Vorschrift. Dann aber mit CamSpeedProp 5,5x5,5 oder so.

Probiers halt aus, ich hab den Motor auch nur genommen, weil ich ihn seit Jahren noch arbeitslos rumliegen hatte. Nach diversen Propeller-Irrwegen mit Klapplatten bin ich jetzt mit dem 7x7 Speedprop voll zufrieden.
Gruß,
Oliver

Hans Schelshorn
05.12.2005, 14:05
Hallo Oliver,

vielen Dank für die Info. Das mit den 30 Windungen und vergleichbar klingt plausibel.
Von den 7x7 Props hätte ich noch die Aeronaut weiß, die sollten auch gehen.
Wichtig ist, denke ich, daß der Motor die Belastung von 28 Ampere anscheinend gut wegsteckt.
Im Flug muß der Strom deutlich zurückgehen, weil 28 Ampere für 5 Minuten auf 2,4 Ah entnommene Energie rauslaufen würden.

Servus
Hans

Oli_L
05.12.2005, 21:18
Hallo Hans,

ja klar, dass der Strom im Flug zurückgeht. Schätze so im Mittel knapp 20A bei angenommenen 1700mAh der FAUPs. Hab die Flugzeit aber auch nicht auf die Sekunde genau gemessen, und man fliegt ja nicht immer Vollgas.
Der Motor wird schon auch ganz schön warm im Sommer...
Ich hab einen Simprop-Aluspinner drauf, der für den TurnLeft gemacht ist, das hilft auch ein bischen beim Kühlen.

Im Stand würde ich den ganzen Akku nicht leernudeln, das könnte der Motor denn doch übel nehmen. :D

Gruß,
Oliver