PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Poly-Tec 600-17 6,6:1 ?



Reinhard
24.01.2013, 18:41
Hallo,

ich will o.g. Motor in meinem Nuri (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/363646-i-BRED-XXL-........-4m-Brett-in-Holz) einsetzen.
Leider bekomme ich von Polytec selbst keine Angaben zu Motorwerten, Diagramm usw.
Es wird auch in einer Antwort per Mail nichts "Neues" als die "Katalogangabe" genannt, mit "Ausreden" als Begründung, warum man keine Antriebsdaten/Motordaten heraus gibt.
(Komisches Geschftsgebaren)

Daher die Frage in die Runde:
Hat jemand diesen Motor im Einsatz?
Evtl. auch ohne Getriebe?
Gibt es woanders Daten, wenn schon nicht vom "Inverkehrbringer"?
Einsetzen will ich den Antrieb mit 4....6 Zellen.

Danke schon im Voraus.

Reisenauer Antriebe
24.01.2013, 21:09
Hallo Reinhard,

hab leider keine Daten zum obigen Antrieb.
Aber andere Daten,
wenn es bisschen leichter sein darf?

http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1624

Lieber Gruß
Andy Reisenauer
(Wir vermessen auch im Auftrag)

Relaxr
25.01.2013, 07:23
Das vermisse ich bei Polytec auch. Dennoch sind die Motoren alle ganz gut fürs Geld, allerdings recht schwer. Wenns ums Gewicht geht, gibts bei Reisenauer deutlich mehr Dampf bei weniger Gewicht.
Auch ich habe bei meinem 600/21er mit 6,1:1 Getriebe nur über die rechnerische Eingangsleistung ausgewählt, den Rest sehe ich demnächst. Die "Masse" hat natürlich den Vorteil, dass ne gute Wärmeabfuhr beim Kurzzeitbetrieb stattfindet.

Zu deiner Frage: den 60017+Getriebe hat ein Kumpel in mehreren Seglern mit 4-4,5 m SW im Einsatz, also 7kg zieht der "würdevoll" hoch, sagen wir mal im 50° Steigflug. Er ist sehr zufrieden damit! Deshalb habe ich für nen 5,2 kg Segler den eine Nummer kleineren 5S-Motor (600-21) genommen.

Aber Holla, sehe gerade, dass Polytec bei den 600ern auch die Preise leicht angezogen hat.

Polytec sind mE brauchbare "Mid-End" Lösungen für bezahlbares Geld. Aber halt recht wuchtig und schwer.

Reinhard
25.01.2013, 13:48
Hallo Andy,

danke für den Hinweis, aber leider habe ich den Motor schon hier liegen.
Quasi neu, für günstiges Geld bekommen.
Und Gewicht kann mein Nuri vorne sowieso brauchen......

@Relaxr
Danke auch dir für die Hinweise.
Kannst du mir einen Kontakt zu deinem Kumpel herstellen?
Ich wäre an LS/Akku/Stromangaben interessiert.

Relaxr
25.01.2013, 17:13
Kann ich dir sagen, er ist nicht im Forum hier. Schreib mir ne PN mit deinen Fragen, reiche ich weiter.

Grob gesagt liegst du etwa bei:

6s - 30C
ca. 60-70 A
17-18er Latte
geschätzte 5-6 kg Schub

Mit ner grösseren Latte wird der Strom und Schub nochmals hochgehen. Die Motoren müssten im Kurzzeitbetrieb (15sec) aber locker die 100A wegstecken.

mehr gibt es kaum dazu zu sagen !

OSZ
25.01.2013, 17:23
Hi,

die Daten stehen doch auf der Seite :confused:

ciao
Oliver

Christian0007
30.07.2017, 14:10
Ich hole den Thread noch mal hoch:

Habe mir den Poly-Tec 600-17 6,6:1 für eine ASW 22 von Orfa (5m, knapp5,1kg) gekauft. Wenn ich den Motor jetzt mit Drivecalc auf der Polytec Seite rechne, dann ist eine 18x9 eigentlich schon zu wenig.

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Motor in einem 5kg Segler an 6 Zellen gemacht? Würde mich auch insofern interessieren, ob er mir den Segler schön aus der Hand zieht und ich keinen Startwagen brauche.

Christian

flymaik
30.07.2017, 17:57
da kannst du schon eine 20x13 nehmen.

Christian0007
30.07.2017, 19:17
An 6s?

Dann wohl die GM 18x13.

Dann wird der Handstart wohl hoffentlich klappen.

flymaik
30.07.2017, 20:17
zur Orientierung.....
bei mir hat's am Kira 600-17 6,7:1 gut funktioniert.
Strom lag um die 65A am 42 Mittelstück.
am 41er RFM Spinner, mit versetztem Mittelstück etwas weniger.

Christian0007
30.07.2017, 20:41
Die beiden Motoren sind sich ja recht ähnlich.

Probiere es mal aus und bestelle mir die Luftschraube.