PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doppelt gepfeilte Tragfläche mit Ranis berechnen, was mache ich falsch????



Paratwa
29.01.2013, 19:03
Ich habe die Geometrie meines Projektes Me 329 in Ranis eingegeben und komme zu keinen vernünftigen Ergebnis. Die sin^1 Kurve habe ich als Zirkulationsvorgabe eingestellt und als Schränkung -1,5° am Außenflügel eingestellt. Die Modelllierung mit einem ca von 9,4 funtioniert noch, aber sobald ich weiterarbeiten verstellen sich die Vorgabewerte wie wild und ich bekomme kein (für mich) wirklich vernünftiges Ergebnis.

Mit einem Excel Blatt von Michael Kaiser habe ich einen Schwerpunkt von 23,5cm bei einem Stabilitätsmaß von 10% ermittelt. Warum komme ich mit Ranis zu keinen Ergebnis, was mache ich falsch?

st_canoe
29.01.2013, 20:35
Hallo,

ich hab mir die Datei angesehen und mir sind zwei Dinge aufgefallen. Zum einen benutzt Du über den ganzen Flügel ein HM50t. Außer an der der Außenseite der Klappen. Da ist ein TL54 eingebaut. Am Randbogen ist es dann wieder ein HM50t. Der Flügel weist bis zum Ende der Klappen -0,45° Schränkung auf und bis zum Randbogen steigt sie dann auf -1,5°. Die Profilwahl und der Schränkungsverlauf kommen mir komisch vor. Ist das so beabsichtigt?

Ich habe den Flügel dann um das TL54 erleichtert und die Schränkung so eingebaut, das sie vom Flächenknick bis zum Randbogen gleichmäßig von 0 auf -1,5° ansteigt und dann sehen die Kurven und Werte ganz vernünftig aus. Bei Stabilitätsmaß=10 , die Ruder um zwei Grand angehoben, bekomme ich ein CA=0,17 und der Schwerpunkt liegt bei 23cm. Die Klappen habe ich nur frei Hand eingefügt... So siehts auf jeden Fall mal besser aus.

Ich hab Dir die Datei angehängt.

Grüße, steve

Paratwa
29.01.2013, 21:55
Vielen Dank für die Hilfe Steve! Da habe ich wohl einiges durcheinander gehauen! Jetzt kann ich beruhigt an die Konstruktion gehen!.

Gruß
Thomas

st_canoe
30.01.2013, 08:19
Hallo Thomas,

hast Du vor den ganzen Flügel mit einem HM50T zu profilieren? Ich könnte mir vorstellen, das es da besseres gibt. Ich habe probehalber mal ein MH60 eingesetzt und damit schaut die Simulation wesentlich besser aus. Aber was für solch schnelle und schwere Modelle wirklich zu empfehlen ist, da bin ich überfragt.

Grüße, steve