PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist an Fesselflug so faszinierend?



ollli
29.01.2013, 22:32
Ich möchte euch eine Frage stellen.

Der Grund dafür ist meine Nivität, mein Unwissen, meine (noch) mangelnde Empathie aber keineswegs Überheblichkeit. Vielleicht könnt ihr das ändern.

Was ist an Fesselflug so faszinierend.
Ich sehe die Ursache für die Erfindung, Modelle so zu bewegen darin, dass es eben vor einigen Jahrzehnten keine bezahlbare oder funktionierende Möglichkeit gab, per Fernsteuerung Modelle in die Luft zu bekommen.
Heute wird einem die Elektronik fast schon nachgeschmissen, daran kanns also nicht liegen.

Danke für euer Verständnis.

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG

Oliver

pazzopilota
29.01.2013, 23:27
...ist es wohl die simpelste Methode, ein Modell "gesteuert" durch die Luft - sprich im Kreis - zu bewegen!

Wenn du deinen allerersten Fesselflieger - den du auch selber gebaut hast - an die Leinen hängst, beantwortet sich deine Frage wie von selbst - wetten? :rolleyes:

Bei mir war es in frühester Jugend eine "Budgetfrage" - klar! Heute rümpfen gar nicht wenige Kollegen etwas verächtlich die Nase ob solcher Vorführungen - bei einigen (sehr wenigen!) Flugtagen wird diese Spezies ab & an noch gezeigt - ich bin mir aber sicher, daß der Fesselflug - V wie E - nicht aussterben wird!

Sowas war früher mal modern:
http://www.baronerosso.it/forum/attachments/modellismo/210924d1320315927-chi-ha-cominciato-col-volo-vincolato-rodeo.jpg
und kommt gerade wieder in Mode...:D

Andy ;)

PeterKa
30.01.2013, 07:51
Gaanz einfach stimmt, aber irgendwie auch wieder nicht. Man muß es erleben, und dann lässt man es oder macht weiter. Da kann ich meinem Vorredner uneingeschränkt zustimmen. Die überwiegende Zahl der Fesselflieger betreibt auch RC Flug. Ich habe zu jedem Flugnachmittag einen Segler, ein RC Modell und 1-2 Fesselfliegerchen im Auto. Und mach dann das, wozu ich Lust hab.

Faszination entsteht in jedem selbst. Und sie muß erarbeitet werden, sonst hält sie nicht an.

Ich habe zu diesem Thema ein Video auf YouTube in Erinnerung. Der Bericht von einem großen Flugtag. Einer der Kommentare war: Hey, das Video ist aber etwas fesselfluglastig. Die Antwort lautete: Ja sorry, wir hatten den Auftrag die perfekten RC Vorführungen zu dokumentieren, aber dann haben wir das Treiben der Fesselflieger in einer abgelegenen Ecke beobachtet. Das war so faszinierend, es hat uns einfach nicht losgelassen. So geriet das Video fast zu einem Werbefilm für den vielseitigen Fesselflugsport.

Meine ganz persönliche Faszination geht von der bestechend einfachen Ausführung aus. Und daß man das Modell mehr fühlt als sieht, man ist ja damit wie über eine Nabelschnur verbunden. Aber das gilt für mich und ist sicher nicht allgemeingültig.

PeterKa

SdN
30.01.2013, 08:06
Vielen Dank für die Darstellung Peter. Ich habe bisher auch kein Fesselflug gesehen (ich flieg lieber alleine und bin nicht auf Flugshows oder Messen) und war der Meinung, dass diese Sportart ausgestorben sei - hab ich doch nur von meinem Vater von Fesselflug gehört. Als ich dann hier auf dem Forum davon gelesen habe, war mein erster Gedanke auch ziemliche Verwunderung. Das es einfacher ist leuchtet ein, aber wie du es beschreibst mit der direkten Verbindung und das Spüren des Flugzeuges...das klingt durchaus reizvoll und ich könnte mir jetzt vorstellen das auszuprobieren und Gefallen daran zu finden :)

pefi
30.01.2013, 20:11
Hallo Sdn
Auch kann mich meinen Vorrednern nur anschließen aber in einem liegst du falsch es ist nicht einfacher im Gegenteil es sind vielmehr Dinge zubeachten als beim RC Flug.

ollli
30.01.2013, 20:44
ich glaube, ich muss mal im Youtube nachschauen.

f4bscale
30.01.2013, 21:40
Hallo Olli,
ich fliege seit 1962 Fesselflugmodelle. Trotz mehrfacher Versuche mit RC Modellen bin ich dabei geblieben. Heute, wo viele Fesselflug nur noch aus Erzählungen kennen, stelle ich mir oft die Frage warum das so ist.
Meine Antwort:
Bei keiner Art des Modellflugs fühlt man die Reaktionen des Modells so wie beim Fesselflug. Scale Modelle im Fesselflug wiegen bis 7kg. Bei 80 bis 100 Km/h hast du schon ordentlich Zug an der Leine. Schau dir mal die Piloten bei einer Fuchsjagd an. Da wird Reaktionsschnelligkeit gefordert. Die Kunstflieger brauchen besondere Fähigkeiten der Bewegungskoordination und und und.
Auch als Zuschauer erlebt man den Modellflug aus geringerer Entfernung.
Was meine Vorredner gesagt haben, kann ich nur unterstreichen.

Rennsemmel
30.01.2013, 23:47
Schnapp dir mal ein Aircombatmodell, klemm die Drossel auf Vollgas fest und flieg im maximalen Abstand vom 16m um dich herum....
Dann fang an Kunstflug zu machen...

:D

f4bscale
31.01.2013, 21:21
Hallo Olli,
wenn du Lust hast, würde ich dir helfen das Fesselfligen zu erlernen. Ich bin gerade dabei eine Trainingsmethode zu entwickeln. Du könntest mir helfen, erste Erfahrungen zu sammeln.
Für die Kontaktaufnahme schreibe mir bitte ein PM.

f4b scale

ollli
31.01.2013, 22:39
Hallo,

das ist sehr nett von dir.

Ich habe letzten Sommer erst mit dem f3k Fliegen, als dem Schmeißgeierfliegen angefangen, daneben fliege ich am Hang 5,6m Voll CFK Segler, fliege Heli 3d und segle noch gerne am Bodensee und im Mittelmeer, dazu verirre ich mich mit dem Moped immer wieder nach Frankreich, Sardinien und oft auf die Rennstrecke.

Wenn du mir also sagen kannst, wo ich noch Zeit und vor allem Aufmerksam aufbringen soll, die deine Mühen verdienen würden, dann bin ich dabei. Ich denke aber, dass ich das nicht auch noch schaffen werde.

LG

OLI

Gerrit Voet
01.02.2013, 02:06
das was Du mit deinem letzten Thread gesagt hast unterstreicht die Theorie von der Freizeitgesellschaft aber zur Hauptfrage, ich verstehe auch nicht was Fußballfans an der Bundesliga finden oder Briefmarkensammler am sammeln von Briefmarken.
Hobbys sind "just for fun" und das entzieht sich einer objektiven Betrachtung.
Alles was man hierauf antwortet kann nur subjektiv sein.
Gruß
Gerrit

ollli
01.02.2013, 07:09
Just for fun,

Genau darum gehts.

Ich wollte mit meiner Frage am Anfang erreichen, etwas Empathie zu entwickeln. Ich denke, das ist mir gelungen. Die Lust auf euer Hobby ist zu wenig gewachsen, als das ich jetzt sofort damit beginnen möchte. Ich hoffe aber, dass ich nie für euch als geringschätzend eurem Hobby gegenüber rüberkam. Das ist mir sehr wichtig.

Ich kann mich mehr in euch versetzen als in einen Philatelisten o.ä.

Etwas ist mir aber geblieben:
Ihr gehört zur kleinen Gruppe der letztn "wahren" Modellbauer.

LG
Oli

pazzopilota
01.02.2013, 13:03
...sie dann kommen die Stammtisch-Kollegen, und sagen, jaaa heut´ wär doch alles viel geiler mit scale & rc Anlage mit 1.000 Funktionen und 3d mit hoovern & so - dann zeig´ ihnen doch mal das Filmchen da: :D

http://www.youtube.com/watch?v=owo_a3r1PEA

okey - der Mann "an der Leine" wird nicht umsonst als "Fesselflug-Papst" in den USA angesehen - trotzdem eine reife Leistung, für die damalige Zeit - und beweist ein für alle mal, daß auch das Hoovern scho mal da war...:D


Andy ;)

Relaxr
01.02.2013, 13:55
Hi - ich habe zugegeben keine Ahnung davon und auch nie einen Fesselflug live gesehen. Meine Frage: Wird einem da nicht schwindelig nach ner Weile ? Die Einfachheit der "Fernsteuerung" ist schon einmalig, war sicher eine gute Chance mit wenig Geld motorisiert in die Luft zu kommen.
Gruss Markus:)

pefi
01.02.2013, 15:17
Hallo Olli
vielleicht verirrst du dich ja mal mit dem Moped zuuns auf den Platz. SSC Bad Waldsee-Reute. Ist nicht so weit weg von dir . Dann kannst du mal Fesselflug live sehen.
pfingsten 2013 große Modellflugschau

ollli
01.02.2013, 15:45
Darf ich davon ausgehen, dass der Grund, Fesselflug zu betreiben, gar nichts mehr mit den finanziellen Hürden für die RC Fliegerrei zu tun hat, sondern einfach der Grund der Hang zum Besonderen, etwas Anderem ist????

Weil umsonst sind die Modelle auch nicht, mit Methanoer fliegen stellt auch einen Aufwand dar und das geht man nicht so mir nichts dir nichts ein.

Oder?

OLI

Gast_8624
01.02.2013, 18:38
hmm...grundsätzlich handelt es sich um Motor(Verbrenner)Modelle, heute auch schon mal elektrisch.

Wer sich in erster Linie z.Bsp. für das Segelfliegen begeistern kann, für den ist Fesselfliegen kein Thema.
Ich habe selbst Fesselfliegen betrieben, nach dem Freiflug, später dann RC-Flug.

Grüß Rolf

PeterKa
01.02.2013, 20:22
Es gibt keinen wirklich stichhaltigen Grund für die Begeisterung. Jeder hat seine persönliche Geschichte, Geld spielt sicher eine sehr untergeordnete Rolle, man kann Fesselfliegerei auch mit erheblichem finanziellen Aufwand betreiben. Und die Vermutung man wolle anders sein als andere halte ich für zu kurz gegriffen denn man muß einen hohen Preis dafür zahlen: Nur wenige Kameraden am Heimatort, lange Reisewege um Gleichgesinnte zu treffen und viele Stunden im Bastelkeller. Das würde kaum jemanden animieren der nicht infiziert ist. Und ich muß sagen, Fesselfliegen ist sehr virulent, warum genau weiss keiner wirklich.

Was mich ungemein reizt, ist die Notwendigkeit selbst die einfachsten Teile selbst bauen zu müssen (Tank, Anlenkung, etc.) weil es das meiste eben nicht zu kaufen gibt, und wenn dann nur für sehr teuer Geld. Das lässt bei mir der Stolz nicht zu. Es befriedigt mich nicht einen Voll GFK Segler zu kaufen und über die Hangkante zu schieben. Ich will tüfteln. Das ist ein signifikanter Unterschied zu Hubschraubern, wo nur begnadete Bastler selbst ein Teil bauen können. Und wer kann denn schon einen 6 Meter Segler in voll CFK alleine bauen. Das ist eben ein total anderer Ansatz. Wer "nur" fliegen will ist bei den Fesselfliegern nicht gut aufgehoben. Man muß schon ein gewisses kreatives Talent besitzen, um ein wirklich gutes Modell zu konstruieren, zu bauen und zu fliegen. Und das ist es was das Hobby so spannend macht.

Ich bin in meiner Laufbahn das meiste geflogen was geht, bin am Hang zu Hause, auch mit GFK Orchideen in bescheidenem Maße. Mehr Spass macht mir aber ein selbstgebauter Oldtimer, auch wenn der gerne mal absäuft wenn die Orchideen hoch oben ihre Kreise ziehen. Auch Hubschrauber fliege ich. Macht auch Spass.. aber da fehlt mir was... Die Seele.. denn den haben andere gebaut.

Und so oder auch ganz anders geht es den meisten. Und wenn man sie nach dem Grund fragt zucken sie mit den Achseln, es ist eben so. Besser kann ich das nicht beschreiben.

PeterKa

ollli
01.02.2013, 21:16
Gut geschrieben, wirklich.


Vieleicht sollte ich mal wieder einen Baukasten kaufen, wenn auch RC gesteuert. Den Amigo gibt ja immer noch.

OLI

SHOESTRING
02.02.2013, 09:30
Hallo,

warum ich Fesselflug betreibe ???.
Die Antwort für mich ist die Adrenalinausschüttung die hierbei entsteht
wenn ich mein FAI F2D Combat Modell 4 Minuten kontrolliert und absturzfrei fliege.
Der "Adrenalin-Kick" für mich ist für mich nachwievor (seit 1970) immens.

Nach 4 Minuten Combat-kurbeln, wie 1,5m Loopings in 30cm Bodennähe ,
Achten wie horizontal und vertikal ,Rundenlanger Rückenflug ebenso in Bodennähe,
bringt meine "Pumpe" auf Trap und ich merke dass ich "LEBE".
Danach ist mein T-Shirt leicht feucht und meine Stirn hat "FLUT"
wie z. B. nach 20 Min Squash oder 20 Min Kartbahn.
Früher bin ich auch schon mal nach Oberhausen NRW, Leverkusen, Bietigheim, Landres, Breitenbach, Bitterfeld und Sebnitz gefahren um mich dort mit den "BESTEN zu Messen".
Hier dazu ein Videobeispiel der "BESTEN" (war nicht dabei) :

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=VYGc0P_QjIY

Wenn ich meinen Brodak Cardinal durch das F2B-B Advanced Programm scheuche
hat das für mich auch seinen eigenen Fesselflugreiz.
Hierbei geht es unter anderem um die Ein und Ausflughöhe (1,5m),Leinenwinkel 45 Grad,
Präzision und Deckungsgleichheit der einzelnen Acro Figuren.
Auch hier dazu ein Videobeispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=oAhH15oYDbY&feature=player_embedded

Vor ein paar Jahren
habe ich mich mit meinem Mechaniker in der Französich Nationalen F2F Good-Year Klasse getummelt.
Das hat auch jede Menge Spass gemacht.

A D R E N A L I N --- P U R !!! .......Garantiert.

Gruß Peter