PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SB14/15, Maßstab 1:3



extension
05.12.2005, 22:56
Hallo,
was ist denn aus den Plänen geworden, hat sie schon jemand verwirklicht?
Würde mich sehr interessieren.
Gruß
Wilhelm.

elektroernie
05.12.2005, 23:11
Servus
ich glaube, du bist deiner Zeit voraus: Die Akaflieg BS denkt erst über die SB 15 nach. Aber die SB 14 gibts und ist ein hübscher Flieger.
cu
Ernie

fish
06.12.2005, 10:30
Hallo,
was meinst Du denn konkret mit "SB 14/15" und "1:3"?
Wie Ernie schon schreibt, denken die Akaflieger zurzeit über die SB15 nach. Ein Ansatz war ein Doppelsitzer mit den Flächen der 14 als Außenflügel...
Wenn es aber um eine 14 im Massstab (Rechtschreibreform ist doch einfach grausam....) 1:3 geht, dann schau mal auf diese Seite:
www.fkoettermann.de
ganz unten. Ob es da schon mehr gibt, kann ich aber nicht sagen.

Gruß

bie
06.12.2005, 10:46
OT Anfang


Massstab (Rechtschreibreform ist doch einfach grausam....)

Sicher ist manches an der Rechtschreibreform grausam. Aber "Maßstab" wird mit "ßs" geschrieben - vor und nach der Reform... ;)

Merke (nach der Reform): nach kurzem Vokal folgt "ss" (dass, Masse, Kuss), nach langem Vokal "ß" (Maße, Muße, Süße).

Ist übrigens die meiner bescheidenen Meinung nach sinnvollste Reformmaßnahme, da jederzeit nachvollziehbar - es gibt keine Zweifelsfälle mehr! Hoffentlich wird diese Regel beibehalten nach der Reform der Reform!

Fragt sich, wie man in einigen Gegenden "Spaß/Spass" schreibt... :D

OT Ende

extension
06.12.2005, 15:46
Hallo fish,
zuerst herzlichen Dank für die Adresse, werde sofort mailen. :)
Dass die SB15 erst im Planungsstadium ist, weiß ich schon, d.h. aber nicht, dass man nicht auch schon ein Modell von ihr planen könnte. Vor zwei Jahren wurde z.B. hier im Forum auch darüber geschrieben, seither ist es ruhig geblieben. Man müsste nur an Unterlagen kommen! Die homepage der Akaflieger steht momentan still, ich habe zumindest versucht, zu ihnen Kontakt aufzunehmen.
Sowohl der Nachbau einer SB14 oder SB15 im Maßstab 1:3 könnte mich tatsächlich reizen, aus meiner reinen Zweckseglerecke herauszukommen.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass manch einer, der sich vor 2 Jahren im Forum Gedanken über so ein Projekt gemacht hat, dieses noch nicht endgültig aufgegeben hat. Man wird sehen (und hören).
Viele Grüße
Wilhelm.

Christian Baron
06.12.2005, 19:57
Hallo Wilhelm,
Franz Köttermann hat die SB14 ja im Bau. Der Rumpfkern ist schon fast ein Jahr fertig. Warscheinlich hat Franz mittlerweile auch schon die Rumpfform. An den Flächen habe ich auch ein wenig herumgerechnet ;) .
Da ja damals im Forum keiner bereit war ein wenig Vorleistung zu erbringen, ist dies nun ausschließlich das Projekt von Franz.
Flächen baut Franz immer als Sandwich.
Wenn Du Interesse an einem Rumpf hast, mail Franz an.
Hier ist noch der link zum SB14 Thema von damals:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=9148&page=1&pp=15&highlight=SB14

Rsal
07.12.2005, 12:43
Lieber Andi


Merke (nach der Reform): nach kurzem Vokal folgt "ss" (dass, Masse, Kuss), nach langem Vokal "ß" (Maße, Muße, Süße).

Gottseidank gibt es sowas auf meiner CH-Tastaur nicht. Einfach nur ...ss.... :p
Da muss ich meine ergrauten Gehirnzellen nicht überanstrengen. :D

bie
07.12.2005, 16:46
René,

schweizer Glückseligkeit... ;)

Zum Thema SB14: Es gab doch die SB14 als Modell in drei verschiedenen Größen, wenn ich mich richtig erinnere - u.a. bei Conrad. Die größte Version hatte 4,50 Meter Spannweite.

Es gab auch mal eine Diskussion:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=7151

OliverBS
25.02.2006, 11:14
Die Akaflieg BS denkt erst über die SB 15 nach. Aber die SB 14 gibts und ist ein hübscher Flieger

Die SB 15 ist definitiv aus dem Planungsstadium heraus. So gut wie alle theoretischen Arbeiten sind abgeschlossen. In der Werkstatt steht ein fertiger Formkern für die Rumpfröhre. In die vorhandenen Rumpfformen wird im Frühjahr/Sommer ein Mockup eingelegt. Die Flügelklappen existieren schon seit einer Weile (sind ja die gleichen wie für die SB 14), auch der Umbau der Flügelformen von SB 14 auf SB 15 wird noch in diesem Jahr stattfinden. Parallel wird die Aeroelastik untersucht und es läuft eine Studienarbeit zur Auslegung der Steuerung. Wenn also alles bereitsteht, warum fangen die Akaflieger nicht endlich an, das Flugzeug zu bauen? Ein wesentlicher Aspekt dieses Projektes ist der Leichtbau. Der Rumpf muß aufgrund der sehr geringen Flügelfläche viel leichter werden als vergleichbare Doppelsitzerrümpfe. Dazu werden zum einen moderne Fasermaterialien eingesetzt, für die noch keine Kennwerte existieren, die das LBA anerkennen würde. Zum anderen sind die bisher standardmäßig verwendeten Kennwerte und Rechenverfahren ziemlich alt und sehr konservativ, d.h. die Bauteile werden unnötig überdimensioniert und damit schwerer, als sie sein müssten. Hier soll ein neues Rechenverfahren angewendet werden. Die Akaflieg BS muß daher vor dem Bau des ersten scharfen Bauteils noch sehr umfangreiche Werkstoffversuche durchführen, also Proben bauen und zerknacken, um die fehlenden Kennwerte zu ermitteln und dem LBA glaubhaft zu machen.


Dass die SB15 erst im Planungsstadium ist, weiß ich schon, d.h. aber nicht, dass man nicht auch schon ein Modell von ihr planen könnte. Vor zwei Jahren wurde z.B. hier im Forum auch darüber geschrieben, seither ist es ruhig geblieben. Man müsste nur an Unterlagen kommen!

Das ist ein Problem, das auch für die SB 14 gilt. Die meisten für Modellbauer relevanten Unterlagen sind über zahlreiche Studien- oder Diplomarbeiten verteilt und müssten entsprechend gesammelt und aufbereitet werden. Viele Zeichnungen entstehen auch erst dann, wenn sie für die Zulassung benötigt werden, manche Bauteile werden nie nicht dokumentiert. Für die SB 15 wird (wurde?) an einem 3D-CAD-Modell gearbeitet. Die Akaflieger sind mit der Wartung des Flugzeugparks, der Flugerprobung der SB 14 und den theoretischen und praktischen Arbeiten an der SB 15 schon ganz gut ausgelastet. Dazu kommt ja immer noch das Studium und im Sommer natürlich das Fliegen! Da dauern Dinge, die weiter hinten auf der Prioritätenliste stehen, einfach etwas länger. Dazu gehört...


Die homepage der Akaflieger steht momentan still, ich habe zumindest versucht, zu ihnen Kontakt aufzunehmen.

..leider oft auch die Hompage oder die Pflege und Aktualisierung der Modellbauer-CDs. Hier wird sich aber in den nächsten Monaten definitiv etwas tun. Die HP wird vermutlich Mitte/Ende März neu gestaltet (aber rechnet immer den Faktor Pi bei solchen Zeitangaben mit rein), dafür gibt es seit einigen Tagen ein Forum unter http://www.akaflieg-braunschweig.de/forum/, wo Anfragen jederzeit willkommen sind. Da die Antworten dann allen zur Verfügung stehen und nur einmal getippt werden müssen, wird das wahrscheinlich in Zukunft die schnellste Methode sein, eine Auskunft zu bekommen.

extension
02.03.2006, 18:43
Herzlichen Dank fuer die umfangreiche Antwort und viele Gruesse nach Braunschweig.
Wilhelm.

chrisk83
28.03.2006, 11:56
Hi Olli ?
mhm, ich frag mal hier und dich nachher persönlich, so bekommen die Modellbauer es hier auch mit.
Ich bin ja bekantlich Modellbauer und Flieger und weiß daher vorallem bei Fotos worauf es ankommt, wie wärs, soll ich diesen Teil der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen? Dokumetationen und Fotos zusammenstellen, die wir kleines Geld verkaufen, somit ist den Modellbauern geholfen und wir haben ne Spende, die uns weiterhilft

Hans Rupp
28.03.2006, 12:43
Hallo Chris,

finde ich ein prima Idee.

Und dann ein Artikel fürs Magazin als Appetitanreger. "Werbung" belebt bekanntlich das Geschäft.

Hans

chrisk83
29.03.2006, 04:10
mal schauen, ich hab zumindest die festschriften jetzt gesammelt, die das Thema SB-14 beinhalten, den rest muss ich aus fotos, dem orignal und ähnlichem ableiten wird also etwas Arbeit, aber solch eine recherche macht mir spaß (deshalb hab ich auch mal in unserer Schülerzeitung gearbeitet).
Da ich bis jetzt eher GFK-Modelle als Rohling genommen und diese mit der Hilfe meines Vaters (ich die recherche, er die Arbeit) aufpoliert habe, könnte ich zumindest noch ein wenig Hilfe gebrauchen, was bestimmte Maße betrifft, die gebraucht werden, Fotos werde ich dann auch machen, bzw. die Übernehmen, die schon gemacht sind.
Einige Dinge sind ja eh irelavant, wie zum Beispiel das Profiel, da höchstwahrscheinlich ein HQ-Strack das Beste sein wird.
Andere Sachen sind einfach das Geheimniss der Akaflieg, also muss ich die Gradwanderung schaffen, dass wir Modellflieger zu frieden sind und die großen Segelflugfirmen damit nichts anfangen können.
Aber ich werd mein bestes geben, mal schauen, was draus wird.
Ich weiß aber aus Erfahrung, dass es einfacher ist ein Modell in die luft zu bringen, als ein Original... denn hierbei wird weniger Forschungsarbeit in dem Bereich Profile und Aeroelastik geleistet, den Die Probleme gibt es kaum, Rübfe werden einfach steif genug mit Harz und Glasfaser konzipiert, bewährte Profile genommen und lediglich der Flügelform angepasst.
Soll denn das Modell noch vor dem Original fliegen?
Ich werde zumindest versuchen, ein wenig dazu beizutragen, dass ein gleichzeitiger Erstflug möglich ist... wollen ja die Spannung nich vorwegnehmen.

chrisk83
11.04.2006, 12:28
Naja, nachdem ich einen Schuss vor den Bug bekommen habe möchte ich hier nur was ins richtige Licht rücken!
Ich bin nicht der große Akaflieger... nein, ich bin kleines Probemitglied und möchte halt noch aktives Mitglied werden.
Ich möchte mich bei allen entschuldigen, denen ich auf den Schlips getreten bin.
Ich wollte lediglich mein Wissen über die Bedürfnisse der Modellflieger nutzen um eventuell beiden Seiten zu helfen, Sprich dem Vorstand Arbeit abzunehmen und den Modellbauern genug Infos zu geben... wenn das falsch rüber kam, was vielleicht durch meine etwas überschwengliche Art zu erklären ist, möchte ich mich entschuldigen.
Es tut mir leid