PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verwendung von Glasfaserschnitzeln



Horbach
22.02.2013, 16:23
Hallo,

ich hab in meinem Modellfliegerladen eine Büchse R&G 6mm-Glasfaserschnitzel gekauft, in der Erwartung, da wären kurze Fasern drin, die man mit Harz zu einer Pampe verrühren kann, um hier und dort etwas zu verstärken. Wie Baumwollflocken, nur härter. Stattdessen befinden sich da harte Stücke von aneinanderklebenden Strängen drin, die sich nicht mit Harz zu einer schönen Masse verrühren lassen. Geradesogut könnte man grobe Sägespäne ins Harz mischen, dafür habe ich keine Verwendung. Wenn ich die Stränge jedoch mühsam zerreibe, dann teilen sie sich in feine Fasern, wie ich mir das vorgestellt habe. Das ist mühsam, und einige 'Nadeln' bleiben immer noch drin.

Muss ich für meine Zwecke etwas anderes kaufen oder verarbeite ich das Zeugs falsch? Für was braucht man das Zeugs sonst?

Gruss
Marcel

Maistaucher
22.02.2013, 16:30
Ein klein wenig weiß unser Wiki (http://wiki.rc-network.de/index.php/F%C3%BCllstoff).

(6mm ist natürlich schon ordentlich.)



Ansonsten:
Glasfaserschnitzel? Dann doch lieber Pferdefleisch...

Horbach
22.02.2013, 16:55
Im Wiki wird das beschrieben, was ich eigentlich von dem Zeugs erwarten würde :cry:

eifeljeti
22.02.2013, 17:07
Ich hab diese von R&G: GLASFASER GEMAHLEN 0,2MM 200G


das ist wohl eher das was du suchtest,ergibt ne leckere, klebrige Mumpe für kleine Reparaturen und Motorspanten ....
insgesamt ne homogene Masse, sei´s mit 5Minuten Epoxi oder 24h Laminierzeugs.


Herstellernummer: 210110-1
Hersteller: R&G
ArtikelNummer Lindinger: 11107

Spornrad
22.02.2013, 17:33
Hallo,Sika L89 geht auch!(Harz mit Schnipsel +Härter)
Gruss spornrad

Voll GFK
22.02.2013, 21:48
Diese deine Glasfaserkurzfasern nimmt man im wesentlichen im Formenbau zum ausformen von Kanten bzw. als Kupplungsschicht zwischen Formharz und Laminat.
Für Deine Zwecke kannst die nicht brauchen. Da sind noch Schleifstaubausbeute aus dem Staubsack des Schwing- oder BAndschleifers besser, oder eben gemahlene Glasfaser, oder BAumwollfasern oder am billigsten Fasern auf dem Wäschetrocknerluftsieb ( bei Ablufttrocknern in der Türe...)
Harz sollte so dünnflüssig wie es gibt und eher langhärtend ( lange Topfzeit , weniger innere Wärmeentwicklung wichtig bei dickeren Klebefugen) sein, kaum ein 5min-Epoxi, wenn zu Verklebungsfugen erforderlich nach dem EInmischen der Fasern etwas Thixotropiermittel zugeben.

calamity joe
23.02.2013, 18:57
habe ebenfalls Glasfaserschnitzel von R&G in Gebrauch, durchaus für die von Dir beschriebenen Zwecke, allerdings die kurze Variante (meine, es sind 3mm). Das funzt mit Harz, das mittlere Toopfzeit hat gut.

Was Du zum Zustand Deiner Schnitzel beschreibst, klingt nach Verklumpung, was zB bei zuviel Feuchtigkeit im Behälter leicht passieren kann. Wenn Du das mit einem festen Holzstück vorher aufrührst und später zum austrocknen in warmer, trockner Umgebung stehen läßt, bevor Du den Behälter nach Anwendung wieder verschließt, sollte sich das reduzieren. Je nach Anwendungsbedarf kann es aber wirklich sein, daß andere Verbindung herstellende Bestandteile (zB Baumwollflocken) die bessere Alternative sind, das muß man wirklich von der speziellen Anwendung, die Du im Sinn hast, abhängig machen.

Julez
24.02.2013, 13:06
Ich hab diese von R&G: GLASFASER GEMAHLEN 0,2MM 200G


das ist wohl eher das was du suchtest,ergibt ne leckere, klebrige Mumpe für kleine Reparaturen und Motorspanten ....
insgesamt ne homogene Masse, sei´s mit 5Minuten Epoxi oder 24h Laminierzeugs.


Herstellernummer: 210110-1
Hersteller: R&G
ArtikelNummer Lindinger: 11107

Genau, das Zeug ist supergeil!

segelflieger-clemens
24.02.2013, 15:24
Hallo Marcel,

von R und G gibt es zwei Sorten, die mit 3 mm und mit 6 mm. Wenn die 6 mm auch noch Feuchtigkeit abbekommen haben, klumpen sie, was bei Dir der Fall ist. Damit Du die weiter verwenden kannst, stelle erst Mal die Büchse offen auf die Heizung und rühre dazwischen durch. Dann können die Fasern nicht einzeln mit Harz genommen werden, sondern sollten immer mit Baumwollflocken eingemischt werden. Nach einer Standzeit von rund 5 Minuten sind die Fasern mit Harz durchgetränkt und werden elastisch. In diesem Zustand können sie gut als Verstärkung in Hohlkehlen verwendet werden. Nur mit Harz wirst Du keine Freude damit haben, da zu wiederspenztig, die Flocken machen sie einsatzfreudiger.
Wie allerdings auch schon von anderen Kameraden mitgeteilt, ist die gemahlene und kurze Glasfaser angenehmer in der Verarbeitung. Allerdings ist das Gemisch gemahlene Faser mit Harz ein absolutes Schwergewicht, da empfiehlt es sich, noch Mikroballon beizumischen.

Horbach
25.02.2013, 11:28
Super Hinweise, danke euch allen für die Antworten!

onki
25.02.2013, 14:09
Hallo,

werf die dose mit dem alten Zeug aber auf jeden Fall weg. Nicht das es noch einen Lebensmittelskandal gibt.
"Glasfaserschnitzel im Wiener Schnitzel nachgewiesen":).

Ich hab auch die 3mm Variante mitunter im Gebrauch aber nur an nicht sichtbaren Stellen wo ich mit der Hand nicht rangehe. Manchmal stehen da nämlich so üble Fasern vor, an denen man sich unangenehm piksen kann.

Gruß
Onki