PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hot Shot Start endet mit Trudeln?



reviloz
24.02.2013, 14:19
Hallo Nuri-Gemeinde,

vor wenigen Tagen habe ich mir meinen ersten gebrauchten und "flugfertigen" Hot Shot (robbe) aus den 80er/90er Jahren gekauft. Heute erfolgte mein "Erstflug": aus ca. 6 Meter Starüberhöhung geworfen und ehe ich die Fluglage erkennen konnte lag das Teil auf dem Boden. Dann in der Ebene probiert: Stecknadellandung! Dritter Versuch, wieder aus 6 Meter Startüberhöhung: Trudeln und Stecknadellandung. Leider hat die zu diesem Zeitpunkt die Struktur nachgegeben und die Nasenleiste nebst Beplankung ist gerissen - Abbruch!

Was habe ich falsch gemacht? Zu geringe Grundgeschwindigkeit, muss das Dingen geflitscht werden?:confused:

Vielen Dank im Vorraus für Tipps.

P.S. Der Schwerpunkt wurde vorher ausgewogen.

UweH
24.02.2013, 14:29
P.S. Der Schwerpunkt wurde vorher ausgewogen.

Welcher? Das hört sich nach stark schwanzlastigem Nurflügel an.
Was auch noch fehlt ist die Angabe wie die Höhenruder standen, wenn die zu weit hoch gestellt sind kommts auch zum Strömungsabriß mit Trudeln.

Gruß,

Uwe.

reviloz
24.02.2013, 14:40
Hallo Uwe,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Welcher genau es ist, weis ich nicht. Auf dem Flieger sind Aufkleber mit der Aufschrift "Hot Shot" und der Herstellername. Hier ein Link zum gleichen Modell: http://www.a1-modellbau.de/contents/media/P1001_1-3078.jpg

Die Ruder standen beim ersten und zweiten Versuch auf neutral. Beim dritten Versuch hatte ich etwas Höhe getrimmt. Der Vorbesitzer hat im Schwerpunkt einen Öse angebracht, so war das Auswiegen kein Problem. Allerdings ist eine Flächenhälfte deutlich schwerer als die Andere, was das Ergebnis des Auspendeln möglicherweise verfälschte?

DD8ED
24.02.2013, 15:12
Hallo,
ich hab so ein Ding und einen 2. im Bau.
Bei dir hört sich das nach "schwanzlastig" an, obwohl der ja garkeinen hat :D (konnte ich mir jetzt nicht verkneifen).

Der Hot Shot ist allerdings kein Schleicher. Der braucht reichlich Fahrt. Langsam mag der nicht. Ich kann meinen allerdings aus der Hand werfen. Das sollte man allerdings mit reichlich Nachdruck tun.
Normalerweise flitsche ich den immer. An die Winde habe ich mich damit nicht getraut, da das Ding zwar nett aussieht, aber aerodynamisch nicht gerade eine Offenbarung ist. Ist ja auch ein alter Herr.
Schwerpunkt liegt bei mir in der Mitte zwischen den beiden Befestigungsschrauben für die Kufe. Ruderstellung kann ich jetzt nicht feststellen, da z.Z. kein Empfänger drin. Ist aber mit Sicherheit NICHT im Straak sondern leicht nach oben gestellt.
Zumindest meiner hat im Kurvenflug die unangenehme Eigenschaft, in die Kurve "rein zu fallen". Nachdem man eine Kurve eingeleitet hat, muss ich sofort gegensteuern, sonst kippt der um. Der Nächste bekommt nen Kreisel :rolleyes:.



Gruss
Frank

P.S.: Der Flieger auf dem Foto, das du eingestellt hast, ist übrigens meiner. Nicht der Gleiche sondern genau der.

reviloz
24.02.2013, 16:53
Hallo Frank,

danke für die Infos.

Wenn du gerade einen Zweiten im Bau hast muss dir das Dingen ja Spaß machen. Baust du einen Baukasten oder "frei" nach Plan? Und noch n´Frage: Hast du das "Fotomodell" für den Baukasten gebaut? Immerhin sieht der Flieger auf dem Bild wie das Original aus.

Die Ruder standen zunächst im Straak, damit habe ich den Hot Shot direkt vor mir ungespitzt in den Boden gehauen. Dann etwas Höhe getrimmt und wieder raus damit: er viel in eine Kurve, aus der ich ihn nicht mehr raus bekommen habe. Werde dann wohl mal versuchen den Schwerpunkt zu überprüfen und ggf. nachtrimmen, dann an die Flitsche...

Grüße
Oliver

DD8ED
24.02.2013, 17:17
Hallo,


Hallo Frank,

danke für die Infos.

Wenn du gerade einen Zweiten im Bau hast muss dir das Dingen ja Spaß machen. Baust du einen Baukasten oder "frei" nach Plan? Und noch n´Frage: Hast du das "Fotomodell" für den Baukasten gebaut? Immerhin sieht der Flieger auf dem Bild wie das Original aus.

Ich habe einen Baukasten. Das Projekt liegt seit einiger Zeit auf Eis. Der Flieger ist bis auf die Folie im Prinzip fertig. Ich will da aber noch einen Impeller draufbasteln. Nein ich habs nicht gebaut. Gebaut wurde der von robbe. Der gehörte auch nicht immer zu meinem Bestand. Ich hab ihn vor der Entsorgung gerettet.



Die Ruder standen zunächst im Straak, damit habe ich den Hot Shot direkt vor mir ungespitzt in den Boden gehauen. Dann etwas Höhe getrimmt und wieder raus damit: er viel in eine Kurve, aus der ich ihn nicht mehr raus bekommen habe. Werde dann wohl mal versuchen den Schwerpunkt zu überprüfen und ggf. nachtrimmen, dann an die Flitsche...

Bevor du den flitscht muss er im Wurf aus der Hand sauber fliegen. Mit der Position des Flitschenhakens sehr weit vorne bin ich gut hingekommen. Ich weiss jetzt nicht aus dem Hut, ob der im Bauplan angegeben ist. Ist bei mir so 2 fingerbreit hinter der Nasenspitze. Damit steigt der beim Flitschen nur ganz leicht weg, was ja nicht unangenehm ist. Beim Flitschen brauch ich bis zum Ausklinken nicht zu steuern.
Es gibt ein Problem mit den Querrudern. Die gehen über die gesamte Fläche, was man heutzutage bei Nurflüglern nicht mehr macht. Das produziert nur Widerstand. Teilweise ist das Holz der QR sehr weich, so dass die QR sich stark verwinden. Und Ausschlag innen ist nutzlos. Aussen ist wichtig und wirkungsvoll.
Ggf müsstest du die QR mal gegen härteres Holz tauschen. Bei dem Neubau musste ich das auch tun. die waren wie Pudding.
Winde hab ich mich nicht getraut. Ich habe keine eigene und die Vereinswinden sind so F3-Gorillawinden. Damit kann man so einen kleinen Flieger wohl locker zerlegen. Obendrein habe ich den Verdacht, dass der dabei trudelt oder einen Riesenhuber hinlegt.

kioto
24.02.2013, 22:07
Hallo,

Hast Du das Teil vorher mal vermessen, Geometrie, Schränkung der Profiles auf beiden Seiten gleich, Rudernullposition und Ruderwege gleich und spielfrei. Sind gleiche Rudermaschinen verbaut. Gehen die einwandfrei.
Ungleichgewichte der Flächen sollte ausgeglichen werden, Schwerpunkt mit Ranis berechnen und durch Unterstützung der Flügel messen und markieren. Ist ein Sturz / Zug an der Motorhalterung verbaut.
Zum Start Klappen etwas hoch um S-Schlag zu simulieren, wenn nicht schon im Profil eingearbeitet.
Wenn das alles stimmt, wäre es ein Wunder, wenn er nicht fliegt.
Gebrauchte Flieger sind meistens stark verdächtig.


Gruß Werner am NO Kanal

DD8ED
25.02.2013, 16:30
Hallo,


Hallo,

Hast Du das Teil vorher mal vermessen, Geometrie, Schränkung der Profiles auf beiden Seiten gleich, Rudernullposition und Ruderwege gleich und spielfrei. Sind gleiche Rudermaschinen verbaut. Gehen die einwandfrei.
Ungleichgewichte der Flächen sollte ausgeglichen werden, Schwerpunkt mit Ranis berechnen und durch Unterstützung der Flügel messen und markieren. Ist ein Sturz / Zug an der Motorhalterung verbaut.
Zum Start Klappen etwas hoch um S-Schlag zu simulieren, wenn nicht schon im Profil eingearbeitet.
Wenn das alles stimmt, wäre es ein Wunder, wenn er nicht fliegt.
Gebrauchte Flieger sind meistens stark verdächtig.


Gruß Werner am NO Kanal

meintest du mich jetzt ?

kioto
25.02.2013, 19:48
Hallo,
Natürlich den Fragesteller und Threadstarter.
Gruß Werner am NO-Kanal

peita79
26.02.2013, 07:49
Hi!

Der Hot Shot brauch definitiv ordentlich fahrt. Einfach werfen ist denke ich viel zu langsam. Ich habe meinen am Hang und am Gummi geflogen und der hat schon ordentlich spaß gemacht. Leider konnte er im letzten jahr zur Hangflugwoche nicht mehr mit da das Auto kleiner geworden ist und die Fläche ja einteilig ist. Daher habe ich ihn im vergangenen Jahr verkauft. Es gibt aber noch ein Video aus 2011. Schau es dir mal an...

http://www.rcmovie.de/video/50eb2ff31a6cc2068597/Robbe-Hot-Shot--BTB-2011

Gruß
Markus

reviloz
28.02.2013, 19:09
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten mit unterschiedlichsten Lösungsvorschlägen. Werde die Fläche auswiegen und beim nächsten Mal mit mehr Fahrt mein Glück versuchen.:)

reviloz
03.03.2013, 12:25
Um den Hot Shot beim zweiten Einfliegen nicht gleich zu Zerbröseln ging gestern in eine Kiesgrube mit weichem Sand. Der erste Testflug endete wieder nach einem Meter mit einer Stecknadellandung. Also wurden die Ruder in kleinen Schritten immer weiter nach oben getrimmt, bis ich (der Hot Shot natürlich) aus der Hand ca. 6 Meter Flugstrecke erreichen konnte. Zweites Desaster: rauf auf einen Hügel und den Hot Shot wieder mal im Trudeln im Boden versenkt. Dann noch mehr Höhe getrimmt und ab ging die Reise auf ca. 100 Meter.

958457

Danach mit dem Schwerpunkt experimentiert bis der Hot Shot gut 200 Meter Flugstrecke von der Überhöhung zurücklegen konnte. Beim Ändern des Schwerpunktes, mag es nur wenig sein, merkt man sofort, dass der HS irgendwie weich und nervös wird. Jetzt, mit dem zunächst in der Ebene erflogenen Schwerpunkt, macht er jedenfalls richtig Spaß. Der letzte Flug ging bis knapp zum Wasser, das auf dem oberen Bild zu sehen ist.:D

958458

Die wesentlichen Änderungen zusammengefasst: Schwerpunkt ca. 5 mm weiter nach vorne und die Ruder deutlich auf Höhe anstellen.

Als nächstes kommt die Flitsche zum Einsatz.

Weis jemand, wo man noch einen Baukasten vom HotShot oder was vergleichbares bekommen kann?

Danke nochmal für alle Tipps!!!

Gruß, Oliver

DD8ED
03.03.2013, 18:42
Hallo,
na geht doch.
Freut mich, dass der alte Herr jetzt fliegt.

peita79
06.03.2013, 22:00
Glückwunsch. Baukästen sind ganz selten mal bei ebay drin. Mancher Modellbauladen hat sicherlich noch einen Kasten im Ragal liegen. An den Erfolg des Geier konnte der HS (leider) nie anknüpfen...

DeepBlue
08.03.2013, 09:08
Hallo Oliver,

###########

Gruss Imm;o)

Multiplexus
21.03.2013, 14:54
Hallo,

Glückwunsch zum Flug.

Ich selber habe zwei Hotshot und auch noch einen original Pylontank :-)

Wer noche einen möchte, die

http://www.riedl-electronic.at/

behaupten noch einen auf Lager zu haben. Einfach in den online Shop gehen und 3078 (robbe Modellnummer) in der Suche eingeben.

Informationen über den Hotshot findet man hier:

http://www.ig-nurfluegel.ch/hot_shot.html

Die Anleitung und den Bauplan habe ich und könnte sie einscannen wenn Bedarf ist...

Gruß
Arne

Multiplexus
21.03.2013, 15:15
Ach ja,

das hab ich noch gefunden. Den Test des Hot shot in der FMT von 1999. Leider gibt es ja das FMT Archiv nicht mehr :-(((

>>>> Bitte Urheberrecht beachten <<<<

Und hier das original Werbevideo aus den 90ígern:

http://www.rcmovie.de/video/7634c641d6117fa862e2/Speed-Nuri-Hotshot-mit-Verbrenner

Gruß
Arne