PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dragon F3B als Segler oder E-Segler?



VOBO
26.05.2002, 14:32
Hallo Ihr Dragonbesitzer!

Bin kurz davor mir einen zuzulegen.
Weiß jetzt aber nicht, ob ich die Segel oder E-Version nehmen soll.
Aus "meiner!" Sicht ist die Segel-Version nur interessant, wenn ein deutlich geringeres Fluggewicht als bei der E-Version herauskommt, ansonsten nehme ich die E-Version und laß den Motor aus, wenn ich nur segeln will.

Fragen:
1. Wie schwer sind eure Segler (Abfluggewicht mit Trimmblei ohne Aufballastierung)?
2. Wie schwer sind eure E-Segler?

Vielen Dank für euer Antworten.

Gruß Volker

Josef Poisinger
26.05.2002, 16:37
zu 2:
wird wohl vergleichbar sein: Elektro-Ellipse II 3200 Gramm

gruß, josef

[ 26. Mai 2002, 16:39: Beitrag editiert von: Josef Poisinger ]

VOBO
28.05.2002, 18:35
Hallo Dragonbesitzer!

Ich kann nicht glauben, das es so wenige DRAGONs geben soll.
Gibt es doch schon seit einigen Jahren.

Also Faulheit ablegen, auf die Waage damit und hier das Gewicht reinschreiben.

Danke im Voraus!

Gruß Volker

Claus Eckert
14.06.2002, 21:48
Hallo Volker,

habe Deinen Hilferuf erst jetzt gelesen. Dummerweise kann ich Dir das Fluggewicht meines Dragon nicht sagen. Dazu müßte ich ihn zusammenbauen und wiegen. Kann ich aber in den nächsten Tagen machen. Aber die vielleicht genauso wichtige Info ist, das ich die E-Version mit dem entsprechenden Rumpfboot und zusätzlich die Segler-"Schnauze" habe. Ich will den Dragon zunächst nur als Segler fliegen und habe ihn kosequent nach den Einstellwerten von Ralph Müller (ich glaube in Modell 12/98) eingestellt. Damit hat ein Clubkamerad bei seinem Dragon die besten Erfahrungen gemacht.
Als Empfänger Akku verwende ich, an dem Platz wo normalerweise der Motor ist, vier Zellen RC 3000 mit je 89 Gramm Gewicht also gesamt ca. 360 Gramm. Vor dem Motorspant habe ich dann noch ziemlich genau 166 Gramm Blei befestigt. Damit erreiche ich den von R. M. angegebenen CG. Ich habe den Dragon n.n. geflogen. Erst wurde er zwei Jahre nicht fertig, dann spielte mir vor drei Wochen auf der Gerlitzen die Technik einen Streich. Sobald alles wieder ok ist, hänge ich ihn endlich an die Winde.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen. Das Gesamtgewicht liefere ich Dir noch nach.

Beste Grüße

Claus

Peer
14.06.2002, 23:13
Hi Volker,
ruf doch mal den Bichler - Mann an !
(Bichler-Modellbau)
Der verkauft das Teil auch und kann Dir sicher sagen, was er auf die Waage bringt

Gruss
Peer