PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mixware P1 oder P2



Andreas U.
25.02.2013, 18:54
Ich werde meine Haase Fräse aufs Altenteil schicken. Obwohl sie erst 50 Stunden Laufzeit hat, merke ich das sie mir zu wenig Potential hat.
Ich möchte definitiv auch mal Alu verarbeiten und eine kräftige HF Spindel draufschrauben und das geht nur mit Einschränkungen.

Heute mit Herrn Möderl mal telefoniert und ihm mein Ansinne dargelegt und er legte mir die P1 ans Herz als vollkommen ausreichend.

Da war ich doch verwundert weil mir das doch ein paar Euros sparen wird :D

Wenn ich mal meinen Anwendungsbedarf so schildern darf. Hauptsächlich Holz (alle Arten von Balsa 0,8 bis Multiplex 12mm) sowie spanbares Aluminium (angefangen von BaumarktAlu bis hin zu F50 bis 2-3 cm Stärke) dazu möchte ich die Möglichkiet haben Kühlmittel zuführen zu können sowie Kugelumlaufspindeln und eine Länge von 1000mm effektive Nutzfläche.

Angetrieben wird das ganze dann von einer Tripple Beast vom Sorotec und da ich von diesem Winpcnc Kram weg will mit einer USP-CNC

Wenn ihr da vor der Entscheidung wärt, P1 oder P2?

P.S. wer Interesse an der Haase hat kann mir eine PN senden. Dabei ist WinpCNC Economy, eine Kavo HF Spindel mit 150Watt und max 50.000 U/min mit 3.175mm Spannzange sowie entsprechender Konverter regelbar von 10.000-50.000 U/min. Die Haase selbst ist eine Cut 2000 Profi mit den 25mm Stangen.

fliegerkind
25.02.2013, 19:43
Hi!

Also wenn Du schaust, was die P1 mit Aufpreis Kugelgewindespindeln kostet, ist nicht mehr viel Unterschied. Nachdem meine Henriette eine P2-Kopie ist, weiss ich, dass das die richtige Entscheidung war (ich hatte mitten im Bau umdisponiert auf eine zweite Führungsschiene auf Z, usw.). Meine Fräse fährt durch Alu, wie es beliebt. Frag mal Andreas, ob er seine P2 auch so mag :D

Lg, Heini

Bruchflieger
25.02.2013, 23:52
Hallo Andreas,

ich habe mir vor kurzem auch überlegt, wie ich langfristig planen werde. Dabei habe ich mich für die P2 1000*700mm entschieden - auch wenn die P1 eine sehr gute Maschine ist, die P2 ist eben besser... Und das Bessere ist stets der Feind des Guten... ;)
Wie du sehr schön sagtest, man hat irgend wann keine Lust mehr, sich mit einem Provisorium zu begnügen...

Allerdings Hermann braucht noch keine Angst vor noch einer Bestellung haben, denn erstmal heißt es die 3,6 Riesen plus Versand / Sprit für Abholung zusammen zu sparen. Leider haben die vergangenen 2 Monate dieses Jahres nichts übrig gelassen... grml...

ExtremerAnfänger
27.02.2013, 09:44
Hallo Andreas,

ich würde mir an Deiner Stelle, wenn das nötige Kleingeld da ist, gleich eine P2 holen. So wie ich es sehe, hast du schon Erfahrung im Umgang mit den Maschinen bzw der Bedienung. Zudem ist eine P1 oder P2 immer eine gute Wertanlage und bei 3D Fräsjob's trennt sich die Spreu vom Weizen.. also dann gleich einen kompletten KUT..

Gruß
Jürgen

Andreas U.
28.02.2013, 21:14
Ja, bei der Überlegung bin ich inzwischen auch angekommen. Das Ding soll ja ein paar Jahre halten. Allerdings hab ich da gerade noch eine leichte Finanzierungslücke ;-)

Erstmal muß die Haase wech, dann schaun wir mal weiter.