PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MAD MAX Robbe



Devilfish
26.02.2013, 17:33
Hallo Leute,

ich hab mir ne Mad Max von Robbe zugelegt. Naja Packung geöffnet und direkt den ersten Schock bekommen, der Rumpf ist an der Klebenaht auseinandergegangen, naja Anleitung empfiehlt ja Epoxy zum Kleben von dem Leichtschaum, also liegt der Rumpf schon zum Trocknen hier rum.

Naja, morgen werde ich dann die Streben in den Rumpf einsetzen, das sollte kein so großes Ding werden, muss halt warten bis alles getrocknet ist.


Allerdings hätte ich noch nen paar Fragen:

Welchen Motor (Roxy Outrunner kam mir in den Sinn) sollte ich nehmen?
Welche Luftschraube? Robbe schlägt ne 9x6 APC slow fly bei nem power 280 vor
Welche Servos? FS 500 Micro sind vorgeschlagen? Gäbe es hierzu Alternativen? Denke mal es kommt eher auf die Baugröße als auf die Kräfte an oder irre ich mich?

VG Steven

Devilfish
01.03.2013, 11:36
So Leute,

Ich bin dann soweit fertig geworden und mittlerweile an einem Punkt, an dem ich eure Hilfe brauche. Servos sind soweit eingebaut, Leitflächen kommen heute dran. Was mir fehlt, ist bisher noch der richtige Motor.

Mir würde dieser hier in den Sinn kommen:
http://www.robbe.de/roxxy-bl-outrunner-2824-34.html

Nur welche Luftschraube nehme ich? Dafür hab ich leider kein Gefühl.

Als Regler kam mir dieser hier in den Sinn:
http://www.robbe.de/roxxyr-bl-control-micro-10-a.html

Passt das soweit?

Hier nochmal 2 Bilder vom derzeitigem Zustand:
http://i71.servimg.com/u/f71/12/44/32/22/cimg1413.jpg (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=535&u=12443222)
http://i71.servimg.com/u/f71/12/44/32/22/cimg1414.jpg (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=536&u=12443222)

Wenn jemand so nett wäre und mir ne Auskunft über die Luftschraube und meine Motor- / Reglerwahl geben könnte, wäre ich sehr dankbar.

VG Steven

brigadyr
01.03.2013, 12:59
Moin,Steven!
Soll sich der User die Daten zu Deinem Fl. (Gewicht,Größe)selber im Netz zusammensuchen?,und die beabsichtigte Performance ,mit welchem Akku erraten?
Zu dem Motor gibt es doch umfangreiche Dokumentationen hinsichtlich Strom und zu verwendenden LS.
Damit ,und Deinen Vorgaben,die nur du weißt,kommst du sicher zum Ziel.

Lukas B
01.03.2013, 14:47
Hallo

Akku musse sowas um die 3S 500mAh haben damit es nicht zu schwer wird.

Motor ist OK und mit einer 9*4,7 GWS testen. Aufnahme verstärken damit die Kräfte übernommen werden vom Motor ;) . Ein 15A Regler rein und fertig

Es ist ein Funflyer, also muss damit auch dementsprechen geflogen werden.
Das Model war bz. ist für ein 250er Getriebemotor ausgelegt.


MfG Lukas

bruch
01.03.2013, 15:14
... Mir würde dieser hier in den Sinn kommen: http://www.robbe.de/roxxy-bl-outrunner-2824-34.html
Nur welche Luftschraube nehme ich? ...
Unter dem von Dir genannten Link gibt Robbe jede Menge Propellerdaten an, manchmal muß man etwas scrollen.

Devilfish
02.03.2013, 14:31
Hi.

Habt nachsicht mit mir, das ist mein erster Flieger überhaupt, ich komm ausm Bereich U-Boote und Rennboote. Auch habe ich keine Ahnung, welche Daten ihr vom Modell braucht, schreibt mir einfach, was ihr wissen möchtet, dass schreib ichs hier rein.

Ich hätte zwei mögliche Ideen: 9x6 APC Slow und 10x4,75 APC Slow. Ich habe allerdings keine Ahnung welche besser wäre, da ich nicht weiß was die Schraubengröße bewirkt, bei Rennbooten hab ich ne Ahnung, bei Fliegern allerdings überhaupt nicht, das ist nicht meine Materie.

Auch hab ich keine Ahnung mit wievielen U/min so nen Flieger betrieben wird, in der Anleitung vom Motor steht was von 5000-6000 U/min, für mich fühlt sich das nach nix an, da man bei Rennbooten iwas um 30000-40000 U/min hat, also hab ich hierfür kein Gefühl.

Daten: Spannweite 84cm
Gewicht: inkl Lipo (2s 1600mAh) un Empfänger ca. 380g (+/- 10g)

VG Steven

Hotellima
02.03.2013, 20:01
Na dann herzlich willkommen in der Materie Luft:D. Ich denke du wirst hier sicherlich Antworten bekommen. Du wirst schnell dahiner kommen, welche Motoren für welche Flieger geeignet sind. Aber auch in der Luft sagt man.. Power kann man nie genug haben:D

gruss
Hartmut

Devilfish
02.03.2013, 22:23
Na dann herzlich willkommen in der Materie Luft:D. Ich denke du wirst hier sicherlich Antworten bekommen. Du wirst schnell dahiner kommen, welche Motoren für welche Flieger geeignet sind. Aber auch in der Luft sagt man.. Power kann man nie genug haben:D

gruss
Hartmut

Ich glaub ich bleib lieber beim Wasser. Da fühl ich mich heimischer.

Hier mal nen paar Bilder vom Endzustand:
http://i71.servimg.com/u/f71/12/44/32/22/cimg1415.jpg (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=537&u=12443222)

http://i71.servimg.com/u/f71/12/44/32/22/cimg1416.jpg (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=538&u=12443222)


Gäbe es Hinweise zum Schwerpunkt?

VG Steven

Hotellima
03.03.2013, 10:57
Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen;). Wenn du dich an die Hersteller-Vorgaben hälst, sollte das Modell eigentlich fliegen. Leider kenn ich das Modell nicht um dir detailierte Auskünfte geben zu können. Aber die Erfahrung zeigt, das die Hersteller (Robbe) immer gern bereit sind per Telefon, erforderliche Auskünfte zu geben. Also.. ruf doch einfach mal bei Robbe an. Und noch ein kleiner Tip am Rande, wenn du noch nie ein Modell geflogen bist, hole dir einen erfahrenen Kollegen der dir das Modell in die Luft bringt und mit dir übt. Man verliert bei Miserfolgen zu schnell sonst die Lust am fliegen.
Und wenn es erst klappt, wird dann der Mad Max mit Sicherheit nicht dein letztes Modell sein;).
P.S. ich hab gerade mal die Tech. Daten des Mad Max gesehen, solltest du ein Anfänger sein, würde ich dir aus meiner pers. Sicht von dem Teil abraten. Folgende Gründe:
je kleiner die Modelle sind, desto griffiger sind sie. Und gerade ein Anfänger braucht Zeit um entsprechend richtig zu reagieren. Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, so hab ich einen idealen Anfängerflieger für dich, der dir auch Steuerfehler verzeiht.

gruss
Hartmut

Lonee
03.03.2013, 11:16
Moin Steven,
Sieht doch alles ganz gut aus. Wenn der Motor es zulässt, nimm für den Anfang die 10x4,7, höherer Standschub und weniger Strahlgeschwindigkeit. Die Tragfläche sieht recht dick aus, d.h. mehr Luftwiederstand, ergo kein wirklicher Speedflieger!... Meiner Ansicht nach eignet sich der Flieger sehr zum Rumturnen, dürfte also hoffentlich recht gute Ruderwirkung haben. Am Sender also schön Expo programmieren und vor allem für den ersten Start eine weiträumige Fläche wählen.

Just Airborne!
Gruß,
André

Devilfish
03.03.2013, 11:33
Expo am Sender? Hab ne FX-30, kann mir allerdings daraus keinen Reim bilden.


PS: War ja von Robbe als Slowflyer angegeben. Mit der Tragfläche haste recht, innen verläuft noch ne Balsaleiste und ich hab 2 weitere eingezogen, da das Styropor verzogen war. Mir reichts fürn Anfang wenn ich die Kiste in die Luft und heil wieder runterbekomme. Dann nehm ich die 10x4,7er.

Was Standschub und Strahlgeschwindigkeit ist, hab ich nun raus. Aber wie berechne ich die Werte? Das Datenblatt vom Motor gibt mir nur Wellenleistung, Propgröße, Schubkraft und max Modellgewicht an.


VG Steven

Hotellima
03.03.2013, 15:47
Guck mal hier.. vllt. hilft dir das ein bischen weiter;) Klick (http://www.ecalc.ch/)

gruss
Hartmut

Devilfish
03.03.2013, 16:22
P.S. ich hab gerade mal die Tech. Daten des Mad Max gesehen, solltest du ein Anfänger sein, würde ich dir aus meiner pers. Sicht von dem Teil abraten. Folgende Gründe:
je kleiner die Modelle sind, desto griffiger sind sie. Und gerade ein Anfänger braucht Zeit um entsprechend richtig zu reagieren. Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, so hab ich einen idealen Anfängerflieger für dich, der dir auch Steuerfehler verzeiht.

gruss
Hartmut

Hi Hartmut,

erstmal danke für den Rechner, kenne sowas von Rennbooten, da nennt sich das Teil Speedrechner, dein Link war nen Segen für mich. Bei Robbe angerufen hatte ich schon mehrfach, bekam so auch die Komponenten abgesegnet, lediglich bei der Luftschraube konnte man nicht richtig weiterhelfen und meinte ich sollte testen.

http://i71.servimg.com/u/f71/12/44/32/22/unbena10.jpg (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=539&u=12443222)

Welches Anfängermodell hättest du im Sinn? Bin prinzipiell für vieles offen. Habe selbst wenig Flugerfahrung, als Kind mal mit Helis und Segelfliegern umgegangen, aber dann ca. 15 Jahre nichts mehr gemacht. Ein oder andere Flugstunde am Simulator hab ich hinter mir, joa, wenn ich nich auf die Idee komme Blödsinn anzustellen, kommts Modell auch wieder runter.

Was sagt der Rest zu den Daten?

VG Steven