PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Euromaster (E-Master) Klappenstellung -Werte?



Daniel Lux
11.12.2005, 13:18
Hallo,
mein Urlaub steht vor der Tür und da möchte ich meinen neuen Euromaster den ich auf Elektromaster umgerüstet habe mitnehmen, mein Problem daran ist das ich in den Dünen von Gran Canaria fliegen will und dort nur ein sehr kleines Landefeld habe und im Anflug durch recht heftige Wirbel und Leewalzen fliegen muß, sprich ich muß sehr flott anfliegen und dann innerhalb von ca. 15 m den Flieger zum stehen bringen, wenn ich nicht in ein Findlingfeld rutschen möchte. Bisher habe ich nur 3 Flüge mit dem Euromaster machen können und die Bremswirkung der Landeklappen ist schon nicht schlecht und die erste Landung erfolgte sofort bei Fuß, aber das war in der Ebene bei fast Windstille und das jetzige Wetter läßt leider keine weiteren Testflüge zu. Gestern habe ich es trotz abraten meiner Kollegen noch mal versucht, hatte aber nach nur wenigen Sekunden Eisbildung am Propeller so das ich abbrechen mußte. Also was habt ihr so an Erfahrungswerten bei den Klappen, bzw. Querrudern. Meine bisherige recht bescheiden Erfahrungen mit den Klappen wren schon recht gut und ich habe zu den Klappen kein Höhenruder gemischt, wenn ich jetzt die Querruder auch noch hochstelle, was passiert dann? Sollte ich da noch was mischen? Wenn ihr mir dazu Angaben machen könnt wäre das echt super, aber bitte in mm angeben, Klappe innen und Querruder außen,danke.
Gruß Daniel

PS: Anlage ist eine MC22 für den Fall das jemand genau Werte hat. :D

Benjamin
11.12.2005, 22:41
Hallo

Ich fahre meine Wölbklappen etwa 70 mm runter und meine Querruder20-25 mm hoch, das reicht völlig aus. Das Landefeld an meinem Hang ist vielleicht 5m breit und sicher nicht länger wie 15 m. Ich würde aber Tiefe beimischen, dann musst du nicht so viel knüppel im Landeanflug...

MfG
Benjamin

Daniel Lux
12.12.2005, 08:52
Hallo Benjamin,
danke für die Info, wieviel Tiefe hast du beigemischt? Ist ja auch nicht so das ich nicht knüppeln kann, ich fliege ja schon seit über 20 Jahren, aber unser Platz hat eine Fläche von gemähten 50x200m in seiner Hauptbahn und ist in der Ebene, so das ich immer einen riesen Bammel vor den ersten Landungen auf Gran Canaria habe... denn sicher ist sicher und der nächste Modellbauladen mit Ersatzteilen weit wech und ich kann kein Spanisch.
Gruß Daniel

matteusel
12.12.2005, 09:50
Hallo Daniel,

ich habe beim E-Master folgende Ausschläge:

Wölbklappen ca. 50 mm nach unten
Querruder ca. 27 mm nach oben

dem ganzen habe ich 7mm Tiefe beigemischt.

Mit diesen Einstellungen nimmt der E-Master beim Butterfly leicht die Nase nach unten.


@ Benjamin

wie schaffst du es bei einer Wölbklappentiefe von 60 mm diese 70 mm nach unten zu fahren? :D

Daniel Lux
12.12.2005, 12:15
Hallo Mathias,
danke für die Maße, werde ich dann von Gran Canaria in der nächsten Woche berichten wie es damit funzt, denn bei dem Wetter hier werde ich es wohl vorher nicht mehr wagen. Ich hoffe mein Antrieb bringt für die durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten auf der Insel genug Vortrieb, na ja zur Not habe ich ja noch meinen Excel 3 mit und der ist schon Inselerprobt :D, bin schon auf die Gesichter der Flugsicherheit am Flugplatz gespannt wenn sie meine Transportkiste durchleuchten und was ich da diesmal wieder von auspacken und zeigen darf, die Kiste hat ja nur die Ausmaße von 20x50x180cm und ein Gewicht von knapp unter 30 Kilo.
Gruß Daniel

Benjamin
13.12.2005, 22:48
Hallo Matthias

Gute Frage*g*

Ich habe nochmal nachgemessen ... es sind nur gute 65 mm, aber theoretisch wären auch noch mehr möglich!
Z.B. Rudertiefe 60mm Ausschlag 90°, Messpunkt immer die Endkante, d.h. gedacht bildet man ein Dreieck, wobei der Meter die Hypothenuse bildet.
Mathematisch heißt die Rechnung dann Wurzel aus (60²+60²) = rund 85 (hoffe ich hab mich jetzt nicht verrechnet*g*)...

MfG
Benjamin

Daniel Lux
14.12.2005, 08:57
Hallo ihr beiden,
Gestern konnt ich noch einmal fliegen, es war aber leider keine Zeit mehr dazu noch etwas mit den Querrudern zu mischen, der Flug diente eher dazu mich mit den Eigenheiten des Vogels vertraut zu machen und seine Mindestgschwindigkeit zu erfliegen und ein bischen Fluerfahrung zu sammeln.
http://media.putfile.com/Lasf-fly-bevor-holyday
Da gibt es einen Zusammenschnitt vom Flug, ist nicht gut, aber man sieht was und dafür das die Camera nur 20 Euro gekostet hat, ist das schon oK und mit viel Licht, sprich Sonne sind die Bilder besser, mal schauen was ich nächste Woche ins Netzt stellen kann.
Gruß Daniel

matteusel
15.12.2005, 18:10
Hallo Daniel,

der Sound deines E-Masters beim Anstechen ist beeindruckend!:D :D

Ralph R.
15.12.2005, 20:10
Wo sticht der an? Der rappelt auch so wie ein Güterzug.....:D

Daniel Lux
16.12.2005, 12:28
Ja.... so ein Jetsound ist beindruckend, ist mir erst beim Video anschauen aufgefallen.

Aber was heißt denn hier rattert wie ein Güterzug, naja die Brücke passt nicht so wirklich zu den Blättern und ist wohl schon etwas ausgeschlagen.

Jetzt macht der Flieger schon buh-buh in seiner Transportkiste und ich bin schon ganz hibbelig vor lauter Vorfreude auf den Urlaub.
Gruß Daniel

Daniel Lux
16.12.2005, 13:23
Gar nicht so einfach mit dem einstellen von Videos im Netzt, hier jetzt mein zweiter Versuch, bischen nachbearbeited und mit Ton unterlegt, sollte eigendlich 5:27 laufen, das 1. Video hatte ja schon seine Störung nach 38 Sekunden, das neue läuft jetzt so knapp 2 Minuten, ich bekomme aber noch raus warum das so streikt.
http://media.putfile.com/Euromaster4
Gruß Daniel