PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entweder oder EDF



Knaller
03.03.2013, 00:47
Entweder man nimmt eine komplette RTF Schaumwaffel mit grausligen drei mm Abschlußkanten fur max. 400 und herrlichem Standbild und "ruhigem "Flugbild bei durchbiegenden Flächen mit Heuledfs,oder man legt für aerodynamisch richtige Vögel allein für den Bausatz in Vollgfk das doppelte hin und ist bis zum Abheben mit allem drum und dran tausender los.SPW 1,2m,Rumpf bis 1,6m gleich kleine Vögel.
In max fünf Minuten ist alles vorbei.
Wirkungsgrad EDF zu Verbrenner mit Prop 1:2.:(
Bis 3 kg reichen 6S,ab 4,5kg 10 bis 12 S plus entsprechend sauteuren Reglern.
Das soll kein Jammern sein,aber verblüfft war ich schon.Fliege sonst bis Moki 250 und F3AX mit Boxern 120ccm.
Mich reizte halt beim Einstieg das Neue,aber wie rüstet man z.B. einen 2,5m Vogel mit 12 kg elektrisch für 15 Minuten Flugzeit zu vergleichbaren Kosten aus?
Gruß Heiko

alphamike
03.03.2013, 02:35
Wirkungsgrad EDF zu Verbrenner mit Prop 1:2.:(
Bis 3 kg reichen 6S,ab 4,5kg 10 bis 12 S plus entsprechend sauteuren Reglern.
Das soll kein Jammern sein,aber verblüfft war ich schon.Fliege sonst bis Moki 250 und F3AX mit Boxern 120ccm.
Mich reizte halt beim Einstieg das Neue,aber wie rüstet man z.B. einen 2,5m Vogel mit 12 kg elektrisch für 15 Minuten Flugzeit zu vergleichbaren Kosten aus?


Gar nicht.
Wenn du nicht ständig stark gedrosselt oder mit einem schwachen Antrieb gemütlich in der Horizontalen herumfliegen willst, geht das derzeit nicht.

EDF heißt derzeit (wenn der Flieger vernünftig ausgelegt ist) halbe Flugzeit, aber doppelter Spaß und doppeltes Adrenalin.
In der Summe gewinnt EDF also 2 zu 1 gegen den Propellerflieger.

Wobei es auch hilft, sich den Preis für den Antrieb des EDFs ein wenig schönzureden. :rolleyes:

Andreas

Meier111
03.03.2013, 11:34
...
Wirkungsgrad EDF zu Verbrenner mit Prop 1:2.:(
...
Gruß Heiko

Na ja, der Wirkungsgrad EDF zu Elektro mit Prop ist ähnlich schlecht.

Obwohl, wie groß ist der Wirkungsgrad eines Verbrenners?
Ca. 30%, das ist weniger als die Hälfte vom Elektromotor.
Also alles relativ...

danielsan85
03.03.2013, 12:48
Ich habe mich z.b. für die Vampire von HK entschieden. Kostet mit 2 6S 4000mAh Akkus und Wemotec Impeller (kein Heulimpeller) ca. 320€ Flugfertig. Ok Empfänger fehlt dann noch aber den hat man im normalfall ja eh schon.
Eigentlich ist der Flieger für 4S 2650mAh. Ich habe ihn also übermotorisiert und der Akku ist natürlich schon ein Broken für den kleinen Flieger. Ohne CFK verstärkungen geht da garnichts. Ist also noch ein kleines bisschen Arbeit. Auf ein Einziehfahrwerk verzichte ich um etwas das Gewicht des Akkus zu kompensieren und weil wir "nur" eine Graspiste haben. Die Fahrwerke halten das meist nicht lange durch.
Ich denke das ich ca. 8 min Flugzeit erreichen werde. Aufgrund des starken Antriebs muss ich nicht durchgehend Vollgas fliegen, wodurch die Flugzeit natürlich länger wird.
Will man durchgehend Vollgas heitzen und nachher schweißgebadet vom Flugfeld gehen, muss man kürzere Flugzeiten in kauf nehmen.


aber wie rüstet man z.B. einen 2,5m Vogel mit 12 kg elektrisch für 15 Minuten Flugzeit zu vergleichbaren Kosten aus?
Da würde ich auch mit Blick auf das Finanzielle schonmal ehr in Richtung CDF (CerosinDuctedFan) gucken ;-). Ich denke das ist derzeit mit einem EDF nicht machbar.

freudi
03.03.2013, 13:01
....aber wie rüstet man z.B. einen 2,5m Vogel mit 12 kg elektrisch für 15 Minuten Flugzeit zu vergleichbaren Kosten aus?
Gruß Heiko

Ich frage mich, ob man 15min Flugzeit braucht.
Für einen Segler, ... Ok, .... aber bei einem Jet?
Ich habe bei meiner großen Alba max 5 min, je nach Flugstiel, auch manchmal nur 4:cry:
Das ist eindeutig zu wenig, aber mehr als 8min brauche ich auch nicht.
Da wurde es mir, je nach Flieger entweder zu stressig oder langweilig ;)

Gruß
Freudi

BZ-Bernie
03.03.2013, 15:06
Lieber 3 min krachen lassen :):):), als 5 min eiern! :D:D:D

Gruss

B. Zahn