PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : JETI verus SCHULZE



Harri
28.05.2002, 20:55
Hallo Spezialisten!

Kann mir jemand erklären, was der Unterschied zwischen den JETI-Stellern (brushless) und den Schulze-Stellern (brushless) ist?

Die Schulze-Teile sind ja viel teurer. Wie kommt das? Was können die Teile, das die JETIs nicht können?

Holger Lambertus
28.05.2002, 23:43
Ist es nicht einfacher aufzuzählen
was die "teureren" nicht können ;) ???

MEin Schulze 18A-Regler versagt jedenfalls am Mini-LRK und am B20-Hacker verschluckt der sich beim Anlaufen etwas. Mit dem 30A Jeti (gold) laufen beide Motoren bestens http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon14.gif

schwaabbel
29.05.2002, 06:52
Was Schulze Kann: Updaten mit schnellem Service, Timing verändern, aktive Drehzahlregelung (Heli) und mit Sicherheit noch einiges mehr. Es gibt Bereiche/ Einsatzzwecke, da kann man mit Jeti nichts anfangen.
Was Jeti kann: Bringt fast jeden Motor ans laufen, auch bei Ungereimtheiten vom Motorenbau, Ist preiswert und auch sein Geld wert.
Habe von beiden mehrere im Einsatz nur sind die Anforderungen grundverschieden.
Gruß Frank

Harri
29.05.2002, 08:10
Timing kann bei meinem Master auch verändert werden. Ebenso die Schaltfrequenz, bis zu 32 kHz.

Thomas Moldtmann
29.05.2002, 08:24
Hallo Zusammen!
Habe Jeti-Master, Schulze und Kontronik Regler. Funktionieren tun die alle, nur wenn mal was defekt ist, habe ich bei den deutschen Herstellern sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie es bei Jeti/Hacker ist, muss man sehen. Ich habe den Jeti nur gekauft, weil er so billig ist, hätte lieber ein deutsches Produkt gekauft!

MFG

Holger Lambertus
29.05.2002, 10:36
Hmmm hat denn keiner Erfahrungen mit Jeti-Service ??? Oder gehen die etwa gar nie kaputt :D

Harri
29.05.2002, 11:20
Ich sach mal, ist doch sowieso 2 Jahre Garantie auf den Teilen und während dieser Zeit ist der Händler der verantwortliche Ansprechpartner.

Schlimmstenfalls müßte man ne Weile auf den reparierten Steller warten, weil der nach cz geht für die Reparatur.

Aber von dem, was man gespart hat, kann man sich für die Zwischenzeit ja nen zweiten Jeti kaufen... :D

Harri
29.05.2002, 12:10
Ich habe den Master 70 A Opto (ist ja auch von Jeti) und der funktioniert perfekt. Ich weiss daher echt nicht, was ein Schulze eventuell besser können soll.

Vielleicht kann ein Elektronik-Experte was dazu sagen?

Ticmic
29.05.2002, 12:15
Original erstellt von Rüganer:
Hallo Zusammen!
Habe Jeti-Master, Schulze und Kontronik Regler. Funktionieren tun die alle, nur wenn mal was defekt ist, habe ich bei den deutschen Herstellern sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie es bei Jeti/Hacker ist, muss man sehen. Ich habe den Jeti nur gekauft, weil er so billig ist, hätte lieber ein deutsches Produkt gekauft!

MFGLeider leider habe ich mit einem deutschen Hersteller schon zwei mal sehr schlechte Erfahrung gemacht. Somit ist der Zusatz "Made in Germany" für mich kein Verkaufsargument mehr.

Jens Karff
04.06.2002, 23:07
Ein kurzes Lob für den JETI Service: Mir ist mein erster 30-3P ohne ersichtlichen Grund abgeraucht. Ohne den defekten Regler einschicken zu müssen, hat mir Jeti direkt aus der Tschechei einen nagelneuen mit goldenenm Sticker zugeschickt. :) Lief alles problemlos über email Kontakt...

_Jens

Oli.Spacewalker (Oliver Aurich)
06.06.2002, 07:25
Hi Folks,

hatte bis jetzt keine Probleme, aber alleine der Service (per Mail und telefonisch vor meiner Kaufentscheidung) hat keine Bedenken aufkommen lassen.
Habe den original Jeti 70P opto (gold)

plinse
06.06.2002, 14:30
Original erstellt von Holger Lambertus:
Hmmm hat denn keiner Erfahrungen mit Jeti-Service ??? Oder gehen die etwa gar nie kaputt :D Hmmmm,

die Erfahrungen habe ich und das leider mehr als mir lieb ist.

Habe 2 Regler und beide waren schon hinüber und das aus Situationen heraus, die ich mir nicht erklären kann. Wenn ich bedenke, was ich mit meinen Schulzestellern schon alles "verbrochen" habe und die leben alle noch... dagegen war ich zu den Jetis richtig lieb, alles nur innerhalb der Spezifikationen.

Das erste mal war der Service recht schnell, beim zweiten Mal hat es ewig gedauert, wenn ich da keinen zweiten gehabt hätte, wäre die Saison hin gewesen! Das gesparte Geld ist mir das bei einem neuen Regler nicht wieder wert, da gibt es wieder einen Schulze oder Kontronik.

Die Master sind aber nicht vergleichbar mit den normalen Jeti, sie haben zumindestens eine andere Software und somit verstellbares Timing, was die anderen Jeti nicht haben. Sie kosten aber auch entsprechend mehr.

Wenn ich mir noch mal einen BL-Steller kaufe, werde ich nicht so sehr auf das Geld schauen, hochbraten können alle und ich kann auch nur Pech gehabt haben, schließlich funktionieren die ausgetauschten Steller seither perfekt, aber ein Austausch war erst mal nötig.

[ 06. Juni 2002, 14:33: Beitrag editiert von: plinse ]