PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ellipse 2V vs. "high end" F3F/F3B



ali
14.12.2005, 22:39
Ich hätte mal eine frage an die F3b F3F piloten unter euch.
Ich fliege seit vielen jahren ein ellipse 2v am Hang und bin damit sehr zufrieden. die ellipse ist für mich das beste modell das ich jemals geflogen bin und für mich der perfekte allrounder. Hatt eurer meinung nach ein f3f/f3b modell das in den letzten jahren entwickelt wurde irgendwelche vorteile die einen umstieg auf ein solches moderners gerät rechtfertigt?
Ich fliege meine modell nur zum spaß und nehme an keinen Wettbewerben teil.....also ist für mich die alltagstauglichkeit/robustheit wichtig

Arne
14.12.2005, 23:42
Hallo Ali,

bleib bei der Elli, ist für deinen beschrieben Einsatzzweck nach wie vor nen toller Flieger. Und du sparst das Geld für ne Neuanschaffung.
Einige Punkte in der Entwicklung von F3B-Modellen der letzten Jahre sind für deinen Einsatzzweck eher belanglos, u.U. auch mal kontraproduktiv, da die beste Leistung im F3B-Wettbewerb oft nicht auch gleichzeitig den besten Freizeit-/ Hangflieger ergibt. Die Anforderungen sind da teils ganz andere.
Falls dich also an der Elli nichts großartig stört, was dich zu einer Neuanschaffung veranlassen würde, bleib dabei.

Gruß Arne

Friedmar Richter
14.12.2005, 23:44
Am Hang: Nein, nicht wirklich. Ein Modell, das man in- und auswendig kennt ist da hundertmal besser als ein neues, das vielleicht ein paar Promille mehr Leistung verspricht

Solltest Du aber auch ab und an mal in der Ebene fliegen, dann merkt man schon, dass neuere (größere) Modelle besser hochstarten können (die Elli wird ziemlich zappelig, wenn sie genug Druck aufbauen soll) und geringere Sinkgeschwindigkeiten haben.

Friedmar

P.S. Arne war schneller... :rolleyes:

Dr. Lagu
15.12.2005, 00:15
Servus Kollegens,

tatsächlich gibt es kein Modell, das öfter verkauft wurde wie die Elli 2-V. Auch heute immernoch ein Kassenschlager. Ohne Wettbewerbsambitionen: klares BEHALTEN angesagt.

Grüße
Jörg Peter

wakuman
15.12.2005, 06:01
tatsächlich gibt es kein Modell, das öfter verkauft wurde wie die Elli 2-V.

Kann vielleicht sein, wobei man dies nur auf F3B Wettbewerbsmodell beziehen sollte. Gab damals auch ziemlich viele Stratos und regional Dogans fuer Leute welche nicht so 'gross investieren' wollten.


Auch heute immernoch ein Kassenschlager

Da bin ich mir nicht so sicher,... Euromodell macht wohl hauptsaechlich nur noch ersatzteil lieferung fur E 2.


Ohne Wettbewerbsambitionen: klares BEHALTEN angesagt.

Frage war doch, ob anderes vielleicht besser ist als Allrounder.

@ Ali,
Direkte alternative ware ein Wizzard Compact in Kohle mit KLW. Ist ein wenig stabiler, unkompliziert im einfliegen. Robustheit war doch Dein Hauptkriterium.
Lasse mal alle aktuellen F3B kisten ausser acht da eh groesser wie oben beschrieben.

Auch ich behalte meine E2 (allerdings in T- version), und fliege sie trotz anderer Modelle noch ziemlich haeufig.

Gruss
Thomas

Hans Rupp
15.12.2005, 07:28
Hallo,

ein Freund von mir bereut noch heute, seine Elli 2 wegen neu angeschafften F3B--Modlelen verkauft zu haben.

Nicht dass die neuen schlechter sind, aber mit der E2 war er auf Du und Du und da sie schon "kampferprobt" war, war die Hemmschwelle bei unbkannten Hängen oder unsicheren Verhältnissen niedriger.

Hans

Thommy
15.12.2005, 08:15
Hallo zusammen,
sorry, das sehe ich anders. Moderneren Modelle sind meiner Meinung nach der Eli 2 deutlich überlegen, vor allem wenn der Pilot in der Lage ist Wölbklappen zu bedienen. Die moderneren Modelle haben mehr Durchzug, bessere Thermikleistung und sind im Normalfall auch langsamer beim Landen.
wer mal einen Rollenkreis mit einem modernen Modell geflogen hat, weiß wo die Vorteile liegen. Eine Eli2 ist ein tolles Modell , aber sicher nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ich habe es nie bereut, meine schon vor Jahren abgestossen zu haben.
Gruß
Thommy Seidel

Ost
15.12.2005, 08:36
Hi,
das seh ich zwar genauso, oder ähnlich,
dennoch wollen wir doch den Einsatzzweck nicht vergessen.
Ohne Wettbewerbsambitionen am Hang.
Es gibt ganz zweifelsohne bessere Modelle für den Hangflug oder sogar DS.
Aber wieviel besser? Für den absoluten Hochgeschwindigkeitsfanatiker einen Tick? Es gibt DS verstärkte Ellis, die auch heute noch vorne mit dabei sind!
Für die Thermik? Ganz sicher!
Aber als "JEdentag" -Modell wage ich zu bezweifeln, daß in der Summe ALLER Eigenschaften der Ellipse irgendein anderes Modell um die Ohren fliegt.
Ich sage nicht, daß es keines gibt, aber dieses Modell mag dann in einzelnen Bereichen "überlegen" sein, vielleicht sogar in allen,
aber diese Nuancen wird nur ein Spitzenpilot aus dem jeweiligen Modell rausholen können.
Deshalb lohnt ein teurer Umstieg nur dann, wenn man mal was Neues will und von der Bauweise/Qualität des neuen Modells absolut überzeugt ist.
Ich hab sowohl eine GFK als auch eine CFK Fläche.
In der Ebene ist die GFK Fläche weil leichter etwas besser,
am Hang kann ich kaum Unterschiede erkennen. Da müßte man beide Versionen nebeneinander fliegen. Ja sie biegt sich etwas weniger aber ist deswegen am Hang die Leistung schlechter?
Daskann ich weder bestätigen noch ausschließen und das ist der Punkt:
Am Hang zählen doch andere Punkte wie Ballast, Pilot und Flugweise.
M.Meinung!

Grüße
Oliver

Manfred S.
15.12.2005, 08:45
Hallo Ali

Hab zwar noch nie eine Ellipse geflogen hat ja aber durchwegs positive Kritiken im forum wie man liest!
Bin gerade dabei eine Eigenkostruktion zu bauen für F3F ( bis auf Rumpf in CNC Formen ) ist natürlich eine Frage ob dieser enorme Aufwand dafürsteht:confused:
Noch eine Frage da du aus Graz bist( bin aus nähe Gleisdorf ). Wo fliegst du eigentlich am Hang ??

mit F3F Fliegergruß

Daniel Lesky
15.12.2005, 09:30
Hallo Nachbar !

Hab jetzt erst gelesen das du ne Form bauen willst, melde dich doch mal per E- Mail bei mir, Adresse hast ja, vielleicht kann ich dir weiterhelfen.

Liebe Grüße

Daniel Lesky

ali
15.12.2005, 10:26
Hi Manfred!

Ich fliege unter anderem auf der Sommeralm,Teichalm,Bürgeralm und von zeit zu zeit auf der gerlitzen. Sommeralm ist von mir aus am nächsten zu erreichen ca.50 min mit dem auto. wo fliegst du so?

Manfred S.
15.12.2005, 11:53
Hallo Ali!

Na dann dürften wir uns sicher schon gesehen haben. Flieg meistens ebenfalls auf der Sommeralm ( 40 min von mir )
Möchte nächstes Jahr einige F3F Bewerbe mitfliegen ( irgendwer muss ja letzter werden :) )

Tobi Schwf
15.12.2005, 13:14
Na der Beitrag hier kommt goldrichtig :)

Ich habe zu Hause ne Elli2V CFK (gut gebraucht und von mir bisher noch nicht geflogen), überlege mir aber gerade, ob ich sie nicht wieder verkaufe und mir lieber einen Aris oder ähnliches hole....

Einsatzzweck bei mir:

in der Ebene mit der Flitsche (Bungee) auf Höhe bringen, Thermik segeln und abheizen :D
Ab und zu am Hang und 2mal pro Jahr zum Alpin fliegen ...

Verteilung:
Ebene: 75%
Berge: 15%
Hang: 10%


Wie seht ihr das für diesen Einsatzzweck ??

Günther Hager
15.12.2005, 13:54
Ja es stimmt, dass die Elli2 in jeder Hinsicht immer noch ein gutes Wettbewerbsmodell und am Hang wie in der Ebene immer ein sehr leistungsfähiges Modell ist.
Leider ist mir meine E. im Oktober bei schönsten Flugwetter in eine 10KV-Freileitung geraten, was mit einem enormen blitzschlagartigen Knall und allen anderen Erscheinungen endete.
Die Kohleverbinder hatten noch minutenlang eine etwas erhöhte Temperatur.

http://www.modellflug-hager.de/elli01.jpg
So hatte ich sie dann vor mir liegen, glaubt mir, sie tat mir sehr leid.

http://www.modellflug-hager.de/elli02.jpg
Noch ein letzter Fingerabdruck und ein Dankeschön für ihre lange liebevolle Partnerschaft.


http://www.modellflug-hager.de/elli03.jpg
Im nächsten Jahr wird alles verkabelt, leider zu spät für sie, auch die Lücke in der Freileitung ist schon längst wieder geschlossen.

Wäre sie keine Kohleausführung gewesen - wäre, wäre..., denn meine Kumpels zeigens mir immer wieder, was für eine gute Isolation GFK hat.

Übrigens die Servos , Empfänger und Akkus im Rumpf sind noch voll einsatzfähig. In der Fläche habe ich die Servos noch nicht geprüft ob die Kohle eine Abschirmung erbracht hat.

charly68
15.12.2005, 17:14
Bei dieser Elli wurde die Höhe wirklich "abgeheizt"

Ost
15.12.2005, 17:23
Was macht ihr nur mit Euren wertvollen Vögeln?
Mein Beileid, schlimmer wird wohl noch der Ärger über die eigene"......" sein!
Duck und wech :-)
Grüße
Oliver

PeBe
16.12.2005, 11:48
Hallo

Kennt jemand die Elli 2 und ihren "Nachfolger" die Elita ?

Welches sind die Fortschritte die durch die Elita im Vergleich zur Elli 2 gemacht wurden? (unter dem Blickwinkel eines Freizeit-/Hangfliegers)

@Thommy

wer mal einen Rollenkreis mit einem modernen Modell geflogen hat, weiß wo die Vorteile liegen.

Ich habs bis jetzt nicht geschafft; wo liegen denn die Vorteile?

Gruß
Peter

Thommy
16.12.2005, 12:04
Hallo Peter,
mit den neueren Entwürfen ist das deutlich einfacher, weil diese weniger Energie verlieren. Die Unterschiede sind so deutlich, dass sie einem richtig auffallen.
Meine Erfahrungen beziehen sich hierbei auf Eli2 verglichen mit Crossfire, Trinity F3F und F3B (alle selbst geflogen), sowie Elita, Europhia2 und PikeBrio durch intensive Beobachtung.
Gruß
Thommy

Ost
16.12.2005, 12:17
Also ich möchte das nicht anzweifeln,
da ich nur eine Stratos zum Vergleich heranziehen kann.
Aber irgendwie vorstellen kann ich mir das nur, weil die neueren Profile vielleicht im Rückenflugteil des Rollenkreises etwas weniger Wiederstand aufweisen?
Keine Ahnung, aber das könnte man durch Einstellungen vermindern, z.B. negativ verwölben- müßte man probieren.
Eine andere Theorie könnte ein geringeres Verwinden der Flügel durch fortschrittlichere Bauweisen (Elita) sein was ja auch bremst.
Schleißlich wird der Flügel ja doch ganz anders belastet im schnellen Rollenkreis.
Trotzdem bleib ich dabei- Sinn was neues zu kaufen macht es nur, wenn man Geld übrig hat, denn so schnell ist für den Modellpiloten ein besseres Modell wie die Elli2 nicht so leicht zu bekommen.
Beispiel:
es gibt in meinem Umfeld jemanden, der auch meinte das Allerbeste(/Neueste zu kaufen, doch mit meiner Elli V flieg ich dem davon.
Grund ist die Einstellung des Modells. Meine Elli hab ich perfekt auf mich und die Ebene abgestimmt,
Kollege hat sie auf Hang abgestimmt- kannst in der Ebene vergessen.
Soll zeigen- es gibt sehr viele Faktoren, die die Leistung im jeweiligen Bereich deffinieren.
3x1/2 aller Piloten kann seine Voll GFK Superorchidee gar net richtig einstellen.
Das Höchste der Gefühle ist anstechen und Abfangbogen beobachten.
Doch auch daraus kann man falsche Schlüsse ziehen ;-)
Smileys gehen immer noch net!

Grüße
Oliver

Dr. Lagu
16.12.2005, 12:48
Hallo

Kennt jemand die Elli 2 und ihren "Nachfolger" die Elita ?

Welches sind die Fortschritte die durch die Elita im Vergleich zur Elli 2 gemacht wurden? (unter dem Blickwinkel eines Freizeit-/Hangfliegers)

Peter

Servus Peter,

wo anfangen, wo aufhören: Die Elita ist in Belastung unerreicht. Bei 3,7 Kg Gewicht (aufbalastiert), kannst Du ungeniert nach 600m Senkrechtsturzflug, einen voll durchgezogenen Looping fliegen. Ähnliche exorbitante Belastungen hält dann bekannterweise der "Logo-teameigene" Wobbegong. (technologisch könnte die Aris mithalten/ habe ich bisher noch nicht live gesehen).Thermisch ist die Espada besser (das Schwestermodell zur Elita).

Die Einstellung jedes Modell´s, macht jedoch das Salz an der Suppe. Erst nach Wochen mit beiden o.g. Neumodellen (E+E), waren die Werte so, daß ich mich von meiner perfekt eingestellten Elli trennte. Wenn man weiß, daß die Ellipse ungern "langsam" geflogen werden soll, ist ein Umdenken zur Neuanschaffung nicht relevant. Bevor ich als Ketzer angeprangert werde, erwähne ich ausdrücklich den Einsatz der Elli2 als Allrounder in Freizeitbereich.

An der Winde fliegt die Elli mit 400 gr. Balast nach meinem Geschmack. Mit vollem Balast ist die Elli auch im Hangrace, immernoch auf der Höhe der Zeit.

International ist die Elli heute noch der meißtverkaufte GFK-Vogel.

Grüße
Jörg Peter

Thommy
16.12.2005, 17:13
Hallo,

International ist die Elli heute noch der meißtverkaufte GFK-Vogel.
Du bist wirklich gut, ohne auch nur annähernd die genauen Verkaufszahlen der Dir bekannten Modellen und erst recht nicht die der Dir unbekannten Modelle zu kennen, stellst Du hier doch recht gewagte Behauptungen auf.
Wenn Du auf so einer dünnen Datenbasis so gut bist, wie wäre es wenn Du den Forumsteilnehmern irgendwelche Gewinnzahlen der näheren Zukunft verraten könntest ;)
Ich vermute dass die meistverkauften GFK-Modelle im billigeren Bereich angesiedelt sind. Aber das ist reine Spekulation, und so etwas wird auch durch pure Wiederholung nicht glaubhafter.
Ein VW-Käfer wurde auch mal am meisten verkauft, trotzdem ist er heute aus der Zulassungsstatistik fast verschwunden.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Eli 2 heute noch sehr häuffig verkauft wird.
Gruß
Thommy

Ost
16.12.2005, 17:41
Hallo,


Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Eli 2 heute noch sehr häuffig verkauft wird.
Gruß
Thommy

Das glaub ich allerdings auch nicht, aber darum gings ja nicht sondern darum, ob´s sich´s lohnt was Neues zu kaufen.
Ich meine "Ja" wenn man die Kohle hat und einfach wieder mal was Neues will.
wenn man jedoch mit seiner Elli zufrieden ist, keinerle Wettbewerbsambitionen hat und wie ich sogar eine Ersatzfläche in CFK habe,
dann wohl eher "Nein"
Ich kann mir vorstellen das Modell- sofern 1 der 2 Ausführungen die nächsten 20 Jahre übersteht, auch dann noch zu fliegen und damit glücklich zu sein.
Übrigens flieg ich meine Elli in der Ebene mit sehr großem Erfolg unglaublich langsam- wie gesagt Einstellungssache und persönliche Vorlieben.
Wieso Erfolg?
nun ganz einfach- "primitiver" Gummihochstart auf max. 100 Meter und nur bei äußerst guten Bedingungen auf 150.
Und trotzdem oder gerade deswegen hab ich sehr häufig Glück mit Thermik oder ner Welle über Treffelhausen und schöne Flüge.
Jeder hat eben andere Vorstellungen und Ansprüche an seinen Flieger.

Seit ich dieses Jahr z.B. mit meiner Sniper (E-Jet) endlich den erhofften Durchbruch in der Impellerfliegerei hatte, bin ich so gut wie gar nicht mehr mit dem Segelflieger unterwegs,
obwohl wir auch mit dem Messelberg einen beneidenswerten Klassehang haben an der Schwäb. Alb.
Ich persönlich habe zur Zeit gar keinen Bock auf eine Z.B. Elita, aber das kann sich ja irgendwann mal wieder ändern- wenn ich zu alt bin für den Impellerstreß:D
Hurra, Smileys gehen wieder!!!!:cool:
Aber ich beneide diejenigen schon, die die Möglichkeiten haben über die neueste Technik und die besten Flieger zu verfügen.
Mich würde DS reizen und ich werd´s auch probieren.
Vielleicht kommt dann dr Wunsch nach nem neuen Modell schneller wie ich denke.
Und dann hab ich ne gute Adresse gar nicht weit von mir:D in Owen

Viele Grüße
Oliver

ali
16.12.2005, 18:19
Das thema scheint eure gemühter ja sehr zu erhitzen. das war eigentlich nicht absicht meiner nachricht.
meine frage war eigentlich nur ob es so gravierende unterschiede zu den modernen F3F/f3b vögeln gibt dass sich ein wechsel für das fliegen am hang lohnen würde. ich fliege meine elli(cfk)-version seit 5 jahren nur am hang....alpin. ich fliege sie in drei flugzuständen. thermik mit einer leichten verwölbung der gesammten fläche nach unten was sie sehr eigenstabiel und langsam macht. normal alles auf neutral und speed, mit der option snapflap dazu zu mischen. ich bin mir sicher das die elli in der luft nicht zu zerstören ist. sturzflüge aus 700m (gemessen mit picolasrio das ganze mit 800g balast) und anschließenden speedloopings und rollen sind absolut kein problem.....es ist keine flächenbiegung bemerkbar. auch rollenkreise sind kein problem.

Dr. Lagu
16.12.2005, 18:22
Hallo,

Du bist wirklich gut, ohne auch nur annähernd die genauen Verkaufszahlen der Dir bekannten Modellen und erst recht nicht die der Dir unbekannten Modelle zu kennen, stellst Du hier doch recht gewagte Behauptungen auf.
Wenn Du auf so einer dünnen Datenbasis so gut bist, wie wäre es wenn Du den Forumsteilnehmern irgendwelche Gewinnzahlen der näheren Zukunft verraten könntest ;)
Ich vermute dass die meistverkauften GFK-Modelle im billigeren Bereich angesiedelt sind. Aber das ist reine Spekulation, und so etwas wird auch durch pure Wiederholung nicht glaubhafter.
Ein VW-Käfer wurde auch mal am meisten verkauft, trotzdem ist er heute aus der Zulassungsstatistik fast verschwunden.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Eli 2 heute noch sehr häuffig verkauft wird.
Gruß
Thommy

Es drängt sich die Meinung auf, daß schmerzliche Tatsachen gerne in die unseriöse Ecke verdrängt werden. :) Eine Kollegen-Verweis auf Euromodell (letzte Seite), zwingt mich zur Festlegung im internationalen Bereich. Mehr Werbung benötigt die Elli nicht. Ein klarer Bezug richtet sich auf den F3B-Modell-Bereich.

Welches GFK-F3B Modell wurde evtl. öfter verkauft?. (Name Hersteller etc.)

Ansonsten verweise ich auf höflichen Umgang.

Grüße
Jörg Peter

Thommy
16.12.2005, 18:52
Hallo zusammen,
@ Dr.Lagu
die vollmundige Spekulation über Verkaufszahlen in der Vergangenheit ohne jegliche Datenbasis hilft nicht weiter, siehe obiges Posting. Es hat auch nichts mit dem Thema zu tun.

@ Ali
es gibt sicher kaum Figuren die Du mit den neuen Modellen fliegen und mit der Eli2 nicht fliegen kannst. Was an den modernen Modellen schön ist, dass man die Senkrechte mehr betonen kann. Abwärtsfiguren, Horizontalfiguren und dann wieder Aufwärtsfiguren, da haben die neuen deutlich die Nase vorne, und auch bei Negativfiguren tun sie sich leichter.
Sicher kann man Rollenkreise mit einer Elli2 fliegen, aber es geht einem eben schneller der Dampf aus.

Nochmal nur um keine falschen Töne aufkommen zu lassen , eine ELi2 ist ein wirklich gutes Modell und ein wirklich toller Allrounder. Aber die Sonderstellung der Vergangenheit ist heute nicht mehr gegeben, und dass es heute noch ein Verkaufsschlager ist, wie oben behauptet, wage ich doch zu bezweifeln.
Ich glaube aber, dass die Eli2 Vollkohle am Hang auf jeden Fall das bessere Modell ist, verglichen zu ihren Nachfolgern (3 Cam oder Race) oder auch der Espada .

Nur meine Meinung ;)
Gruß
Thommy

Dr. Lagu
16.12.2005, 21:22
@ Tommy

ich glaube, daß Du mir eine Antwort schuldig bist, bezüglich evtl. erfolgreicheres Modell. :) . (Wer Aussagen in Frage stellt, sollte mit Fakten unterlegen)

Grüße
Jörg Peter
..........der sich sicher ist

Thommy
16.12.2005, 23:32
Hallo Jörg,
Du scheinst es nicht zu verstehen, ich habe kritisiert, dass Du ohne jegliche Kenntnisse der Verkaufszahlen hier Thesen Verkaufserfolge aufstellst.
Würde ich hier Namen nennen, würde ich ja genau das machen, was ich bei Dir kritisiere.
Das macht keinen Sinn und es wäre außerdem offtopic.
Ich kenne viele Leute in dem angesprochenen Bereich, aber keinen einzigen der sich innerhalb der letzten 2 Jahre eine neue Eli2 gekauft hätte.


(Wer Aussagen in Frage stellt, sollte mit Fakten unterlegen)
Belege Deine These und dann diskutieren wir am Besten in einem Thread mit entsprechender Überschrift weiter.
Ich habe mir mal erlaubt hier einen entsprechenden Thread zu eröffnen. (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=356167#post356167)

Ich glaube einfach dass vollmundige Behauptungen, die nicht belegbar sind und zudem nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun haben, hier nicht weiterhelfen.
Gruß
Thommy

wakuman
17.12.2005, 02:25
Um beim Thema zu bleiben:


@ Ali:


ich fliege meine elli(cfk)-version seit 5 jahren nur am hang....alpin. ich fliege sie in drei flugzuständen. thermik mit einer leichten verwölbung der gesammten fläche nach unten was sie sehr eigenstabiel und langsam macht. normal alles auf neutral und speed, mit der option snapflap dazu zu mischen. ich bin mir sicher das die elli in der luft nicht zu zerstören ist. sturzflüge aus 700m (gemessen mit picolasrio das ganze mit 800g balast) und anschließenden speedloopings und rollen sind absolut kein problem.....es ist keine flächenbiegung bemerkbar. auch rollenkreise sind kein problem.





Hab die gleiche erfahrungen gemacht nur ueber eine laengeren Zeitraum.

Auf der suche nach einen ersatzmodell (man weiss ja nie wenns einem mal erwischt?) bin ich schon seit ein paar Jahren.

Hab auch schon einige andere durchprobiert, oder aber im direkten Vergleich am Hang bei Flugkollegen gesehen.

Kam aber zu dem schluss das die aktuellen F3B Kisten mir persoenlich und fuer meinen einsatzzweck zu gross sind (2,4 bis 2,8m spannweite empfinde ich als ideal), und diese vielleicht auch nicht so alltags(Hang) tauglich sind, da gewichtsoptimiert.



Wie in beitrag #5 bereits angemerkt, ein Wizzard Compact in Kohle und KLW oder aber eine 2,5m Extreme scheinen mir die besten alternativen fuer ein robusteres allround Hangmodell zu sein.

Gruss
Thomas

zum abschluss noch ein paar Bilder weil gerade so beschi... Flugwetter ist


elita3867.jpg (76,0 KB) Bild einfügen: 11441

WIZ P1050388.JPG (130,2 KB) Bild einfügen: 11442

Eli SD.JPG (74,2 KB) Bild einfügen: 11443

Ost
17.12.2005, 12:39
Der "Aufwind" Titel ist schön :D

wakuman
17.12.2005, 15:07
@ Ost

auf was bezieht Du den den 'Auwind titel'.

Die Bilder sind alle von mir.

Gruss
Thomas

Rsal
17.12.2005, 16:17
Hey Thomas

das sind schöne Bilder vom Hangfliegen. Eigentlich gemein, weil es bei uns schneit und saukalt ist. Brrrrrrr...
Das scheint ja bei Dir super zu sein . Sehr schönes Hangfluggelände direkt am Meer. Sieht gigantisch aus.:)

wakuman
17.12.2005, 16:33
Hallo Rene,

das letzte Bild ist von San Diego (Torrey Pines ) und nicht von 'hier um die Ecke.'
Um da zufliegen muss ich leider auch ein ganz schoenes Stueck fahren, aber immerhin komm ich mit dem Auto hin.;)
War auch mal besser dort, mittlerweile hat der Paechter/ Klub dort allerhand regulierungen eingefuehrt.
( Flugabnahme, Gebuehren und einen test von Flugleiter ob man ueberhaupt in der lage ist dort zu fliegen)



Gruss
Thomas

Ost
17.12.2005, 17:38
:D
@ Wakuman,

ich meine mich eben an eine "Aufwind" Ausgabe mit diesem tollen Foto erinnern zu können.
In den Tiefen meines Kellers müßte die Ausgabe noch da sein.
Oder irre ich mich?

Jedenfalls ist es ein tolles Foto, das sich die als Titelblid ausgesucht haben- ein Foto mit Wiedererkennungswert.
Ich finde es immer wieder auf´s Neue interessant, wie man in den Foren über Leute stolpert, von denen man als Modell"sportler" schon mal was gelesen, gehört oder aber wie bei Dir was gesehen hat.
Unsere Welt ist halt doch ein Microcosmos für sich;)

Darauf bezog sich meine Andeutung, schlicht und einfach auf das mir aus "Aufwind" bekannte Foto und jetzt weiß ich sogar von wem.
Also alles OK!

Viele Grüße
Oliver

wakuman
17.12.2005, 19:40
Hallo Oliver,
gutes gedaechtniss! ist naehmlich schon ein paar Jahre her.
Das Bild war mal im Aufwind aber nicht als Titelbild , sondern in einem Bericht, "Langzeitflugerfahrung mit der Ellipse".
Die FMT hatte mal ein Titelbild vom mir: Salto start @ Torrey Pines was aehnlich aussah.
Gruss
Thomas

Ost
18.12.2005, 09:15
@ wakuman,
nein, kein gutes Gedächtnis, weil´s
1. kein Titelbild war
2. ich hin und wieder meine alten Zeitungen gerne lese- auf einem bestimmten Örtchen;)
Die Salto-Ausgabe hatte ich wohl nicht- ich schau mir den Inhalt der teuren Zeitschrift vorher genau an. War auch oft was über meine geliebten Impeller drin, aber jetzt hatte ich schon 2 Jahre keine "Aufwind" mehr weil ich soweit bin selber Neues an Impellern auszuprobieren und meine überaus positiven Erfahrungen in den Foren weitergebe:)

Grüße
Oliver

Sebastian St.
18.12.2005, 10:31
Da hier auch nichts mehr zum eigentlichen Thema kommt ist hier auch erstmal zu.

@ Ost und Wakuman:
Klärt solche Off-Topics das nächste mal perMail/Pn.